6 Wochen Bären, Wale, Indian Summer und am Schluss ein Schuss Adrenalin…

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 6 Wochen Bären, Wale, Indian Summer und am Schluss ein Schuss Adrenalin…

      Prolog: rather long ;)

      Die Reise dauerte (mit Flugtagen) vom 22. August bis 28. September und wir besuchten folgende Staaten: British Columbia, Ontario, New York State, Pennsylvania, Massachusetts, Virginia, West Virginia, Kentucky, Tennesse, Washington D.C., Maine, Vermont, New Hampshire



      willkommen – bienvenu – welcome


      Es freut uns sehr, dass Ihr uns virtuell auf unserem Urlaub 2019 in den USA und Canada begleitet. Nehmt in einem Sessel Eurer Wahl Platz, schnappt Euch eine Tüte Popcorn und ein Coke und relaxt. Bevor die Show losgeht, bitten wir Euch, alle elektronischen Geräte auszuschalten, danke.


      Nous sommes très heureux que vous nous ayez virtuellement accompagné dans nos vacances 2019 aux Etats-Unis et au Canada. Prenez place sur votre siège préféré avec un bol de popcorn et un coca et rélaxez-vous. Avant que le show commence, nous vous demandons d’éteindre tous vos appareils électroniques, merci.


      We’re very glad that you join us virtually to our 2019 USA and Canada vacations. Have a seat wherever you want, grab a bag of popcorn and a coke and relax. Before the show is going to begin please turn off all your electronic devices, thank you.


      Liebe Forianer, gebt gut acht – ich hab Euch etwas mitgebracht: Rote (oder wenigstens rötliche)Steine, covered bridges, Polizeiautos, Tiere aller Art, Leuchttürme,schöne Landschaften….da sollte für jeden was dabei sein. ;;NiCKi;:

      Nach vielen „Bär-losen“ Ferien in USA und Canada seit 1991 hatte ich im letzten USA/Canada Urlaub im 2017 endlich zum ersten Mal Bären (und Wale) gesehen und somit war für mich das Thema Canada „erledigt“. Kaum zuhause angekommen, sah ich jedoch eine Doku über die „Knight Inlet Lodge“, welche auf Pontons schwimmt und gegenüber der Nordspitze von Vancouver Island, genauer gesagt,von Campbell River, auf dem kanadischen Festland liegt.

      Dort gibt es im grösseren Umkreis eine Population von rund 50 Grizzlies, welche mir noch in meiner „Bärensammlung“ fehlen, ausserdem bietet die Lodge „whale watching“ an, v. a. Orcas sind zu sehen. Auch diese hatten wir im 2017 verpasst und „nur“ Buckelwale gesehen.

      Somit war für mich klar, der nächste Urlaub muss auf diese Lodge führen. Sofort setzte ich mit Phil, dem Manager, in Verbindung und er setzte mich auf den mail-Verteiler und versprach mir, er würde sich im Juni 2018 melden, wenn das Zeitfenster für die Buchungen 2019 offen wäre.


      Am 19. Juni 2018 öffnete sich das Buchungsfenster und weil bis am 24. August die Bärentouren auf dem Fluss stattfinden und nachher auf Plattformen umgestellt werden, wollte ich beide Varianten erleben und somit buchte ich einen Aufenthalt vom 22. bis 27. August 2019. Anscheinend wurde die Lodge von Buchungsanfragen überschwemmt und Phil teilte mir mit, es könne bis 2 Tage dauern, bis ich eine definitive Buchungsbestätigung erhalten würde. Es hat dann aber doch geklappt. :!!


      Wenn wir schon im Herbst in Nordamerika wären, wir noch nie den Osten der USA besucht hätten und esbeinahe „indian summer“ sei, wäre doch eine Rundreise in New England toll, meinte die beste Ehefrau von allen.


      Tja, Vancouver Island liegt im Westen des Kontinents, New England an der Ostküste…… :nw:


      Da wir beide „Früh-Rentner“ sind und ich meine steuerprivilegierte Altersvorsorge (Säule 3a) zu meinem 60-sten Geburtstag auszahlen lassen würde, meine Frau ebenfalls 60 Jahre alt geworden war und 2019 das „Jahr des Schweines“ (ja, ich bin ein Schwein im Chinesischen Horoskop) ist, erklärten wir es spontan auch zum „Jahr der Reisen“. ;;NiCKi;:


      Also schusterte ich mir einen Trip mit 6 Tagen Westcanada und knapp 5 Wochen Autorundreise in Ostamerika / New England (ab und bis Toronto) zusammen, ziemlich lang, auch mit einigen Fahrtagen, aber wahrscheinlich wird es unser letzter Nordamerika-Urlaub werden, da wollen wir nicht kleckern. Es wird auch unser erster Nordamerika Urlaub ohne Pferde und Kühe… :traen:


      Darum bin ich so aufgeregt wie eine Jungfrau in der Hochzeitsnacht und hoffe, dass
      - wir auch dieses mal wieder von Pannen/Missgeschicken jeglicher Art verschont bleiben
      - alle Flugverbindungen, Immigration und Transfer von YVR International nach YVR South problemlos klappen.

      - alle getätigten Hotelreservierungen zeitlich mit unserer Route kongruent sind
      - wir einen „schönen“ Ford-SUV erhalten,
      - die Grizzly und Whale watching tours erfolgreich sind
      - die Wettergötter uns einigermassen gut gesinnt sein werden und
      - wir wenigstens einen Teil der „foliage“ sehen werden, auch wenn wir für die volle Dröhnung ein bisschenzu früh dran sind
      - und dass Hallux und Meniskus keine grösseren Probleme verursachen; mit dem „status quo“ wäre ich schon zufrieden.


      Traditionsgemäss gingen wir mit unseren Jungs am Vorabend noch zum Italiener unseres Vertrauens, um uns in den Ferien-Modus zu versetzen.


      Gebuchte Events: Dinner im Drehrestaurant des Skylon Tower und ziplining in Niagara Falls, Airboat Tour auf dem Tug River und, last not least, noch der edge walk auf dem CN Tower.


      Grobe Route: Toronto – Niagara Falls, Pittsburg, Nashville, Arlington/Washington DC, Cape Cod, Boston, Acadia National Park – Toronto.


      Falls alles mit den Tiersichtungen und events klappen wird, wären das wohl die “best vacations ever”, schau’n mia mal, dann seh’n mia schon.


      on your marks, get, set , go : wer Lust und Zeit hat, kann uns begleiten, ob als stiller Mitleser oder auch gerne als aktiver Kommentator, und dieses mal sogar bequem im Auto und nicht auf dem Pferd.

      Prolog: rather long
      Donnerstag, 22. August 2019: ZH-Vancouver-Campbell River
      Freitag, 23. August 2019: Campbell River – Knight Inlet Lodge
      Samstag, 24. August 2019: KIL
      Sonntag, 25. August 2019: KIL
      Montag, 26. August 2019: KIL
      Dienstag, 27. August 2019: Knight Inlet Lodge – Campbell River – Vancouver - Toronto
      Mittwoch, 28. August 2019: Toronto – Niagara Falls (canadian side)
      Donnerstag, 29. August 2019: Niagara Falls (canadian side)
      Freitag, 30. August 2019: Niagara Falls - Ithaca / NY
      Samstag, 31. August 2019: Ithaca / NY – Meadville / PA
      Sonntag,1. September 2019: Meadville / PA – Pittsburgh / PA
      Montag, 2. September 2019: Pittsburgh / PA
      Dienstag, 3. September 2019: Pittsburgh / PA – Marlinton / WV
      Mittwoch, 4. September 2019: Marlinton / WV – Matewan / WV
      Donnerstag, 5. September 2019: Matewan / WV – Nashville / TN
      Freitag, 6. September 2019: Nashville / TN
      Samstag, 7. September 2019: Nashville / TN – Roanoke / VA
      Sonntag, 8. September 2019: Roanoke / VA – Charlotteville / VA
      Montag, 9. September 2019: Charlottesville / VA – Arlington / VA
      Dienstag, 10. September 2019: Arlington / VA
      Mittwoch, 11. September 2019, Arlington / VA
      Donnerstag, 12. September 2019: Arlington / VA – Ronks / PA
      Freitag, 13. September 2019: Ronks / PA – Emmaus / PA





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.

      The post was edited 28 times, last by Mike ().

    • Tinchen wrote:

      das schwierig wird mit ausgeschaltetem IPad.
      hmmm, lapsus meinerseits :schaem:

      Skuromis wrote:

      Dann muss ich mir wohl das Internet vorher ausdrucken, eh?
      tja, so kann's gehen :!!

      Skuromis wrote:

      liegt der Hase hier im Pfeffer.
      ich schreibe gaaaanz langsaaam

      (PS: ich mag keinen Pfeffer, weder Reh noch Hasen... ;haha_ )





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • WeiZen wrote:

      Was für eine Einleitung
      warte mal auf den Epilog (der steht auch schon, nur das dazwischen fehlt noch :la1; )

      WeiZen wrote:

      'Dann kann ich nichts mehr lesen.
      Hörbuch?





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • Skuromis wrote:

      Ich fürchte ja, die Anreise wird dann wohl ein Drama in 7 Akten
      nicht in 7 Akten, aber mit 7 Akten ;haha_ (solange die Zensur nicht zuschlägt) :nw:

      Redrocks wrote:

      Schickst du die Ausdrucke per Post oder Pferdekurier?
      Pony Express, machte ich ja früher einige Zeit :lach:





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • WeiZen wrote:

      Geht auch nicht, da elekronisch.
      vorlesen lassen...

      Redrocks wrote:

      Er könnte es uns auch beim Forentreffen vorlesen
      ooops, da hat jemand die gleiche Idee ( wobei Fulda eher nicht in Frage kommt: a) zu weit weg für mich und b) noch keine Pläne für 2020, allenfalls kurzfristig, wann ist Anmeldeschluss oder einfach auf gut Glück probieren?)





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • Mike wrote:

      Bevor die Show losgeht, bitten wir Euch, alle elektronischen Geräte auszuschalten, danke.
      Okay ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: Für mich ist das eh kein Problem - Ich kenne ja bereits fast alle Details ;) :D

      Ernsthaft: Natürlich bin ich auch hier gerne mit dabei und lasse mir vor allem den ersten Teil noch einmal auf der Zunge zergehen ;;PiPpIla;; :SCHAU:

      Liebe Grüsse, Moni :wink4:
    • Donnerstag, 22. August 2019: ZH-Vancouver-Campbell River

      All my bags are packed, I'm ready to go - I'm standin' here outside your door, I hate to wake you up to say goodbye - But the dawn is breakin', It's early morn - The taxi's waitin', He's blowin' his horn, ....

      So, endlich hat das 14-monatige Warten ein Ende und es geht los: die Koffer gepackt, alles klar Schiff gemacht, die letzten medizinischen Untersuchungen/Behandlungen/Therapien (MRT, Physio und ein kompletter 60-er Service) abgeschlossen und alle (vergeblichen) kosmetischen Verschönerungsversuche (Nagelstudio, Podologin, Coiffeur) erledigt , Post, Gärtner und house-sitter sind organisiert und alle vouchers und Tagesetappen ausgedruckt und chronologisch geordnet.

      Erst mit dem Postauto nach St. Gallen, dann mit dem Zug nach Zürich-Flughafen, Gepäck off-dropped, Security Check passiert und dann noch ein kleines Frühstück und ein bisschen lesen bis zum boarding bzw take-off um 13.20 h.









      Am Gate angekommen, schon ein erster, kleiner Schreck: flight delayed 25 minutes…, was sich dann schlussendlich bei 70 Minuten Verspätung eingependelt hat. Das heisst, in Vancouver wahrscheinlich nur gute 2 Stunden Zeit für Immigration, Gepäck und Transfer zu Vancouver South mit dortigem Einchecken und Security und und und… Marlisita kann meine Nervosität nicht begreifen. :nw:

      Endlich Einsteigen (mit dem üblichen Chaos) und nach „boarding completed“ bis zum definitiven take-off nochmals rund 20 Minuten Warten. Der Flug in der Eco-Plus Klasse war ereignislos, Essen nicht schlecht und für Getränkenachschub (Alkohol kostenlos) wurde auch permanent gesorgt. ;)













      Die Verspätung konnte leider wegen heftigen Gegenwindes nicht verringert werden und der zweite Koffer liess auch 20 Minuten auf sich warten. Es war jetzt 16.30 h. Self-Immigration verlief rasch und problemlos und dann rasch ein Taxi gesucht und dem Fahrer mitgeteilt, wir müssten um 18.15 h in Vancouver South abfliegen. Er beruhigte uns (mich !)und meinte, wir wären in rund 15 Minuten dort und hätten genügend Zeit. Und wirklich, wir waren zu früh dort, mein Adrenalinspiegel senkte sich auf normale Werte und Marlisita konnte endlich entspannt eine Zigarette rauchen.







      Dann check-in, security, boarding und nach 45 Minuten Flug in einer Beech 1900 landeten wir pünklich in Campbell River,










      wo wir schon von Bob erwartet wurden, welcher uns zum Hotel (mit einem kleinen Stop) chauffierte.









      Er würde uns dann morgen früh, um 7.55 h, hier wieder abholen. Zum Abschluss noch einige Infos betreffend Gepäck: 1 Handgepäck mit maximal 14 kg plus 1 kleines „carry on“. Das „grosse“ Gepäck bitte mit Etiketten (an der Rezeption erhältlich) versehen: Name und Vorname,sie würden das dann am „Flughafen“ bis zu unserer Rückkehr von der Lodge lagern.

      Nach dem Zimmerbezug noch ein kleines Nachtessen bei m nahegelegenen „Boston Pizza“, wir waren doch schon einige Stunden unterwegs und ein wenig müde.





      rush hour in Campbell River






      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.

      The post was edited 1 time, last by Mike ().

    • Mike wrote:

      But the dawn is breakin', It's early morn - The taxi's waitin', He's blowin' his horn, ....
      Shakesbeer was a cowboy ;)

      Mike wrote:

      Post, Gärtner und house-sitter sind organisiert
      Habt ihr auch so nette Nachbarn? :D

      Mike wrote:

      Am Gate angekommen
      Ui, toller Name am Flieger =) Da war ich schon lang nicht mehr

      Mike wrote:

      Vancouver South
      Nennen die das dort echt Aerogare? oder nur diesen da?

      Mike wrote:

      rush hour in Campbell River
      Da steppt der Bear :D
      Marc.

    • Mike wrote:

      die letzten medizinischen Untersuchungen/Behandlungen/Therapien (MRT, Physio und ein kompletter 60-er Service) abgeschlossen
      Oha, und da hattest du die 6 noch nichtmal vornedran.

      Mike wrote:

      Erst mit dem Postauto nach St. Gallen
      Was ist denn ein Postauto ?(

      Mike wrote:

      Und wirklich, wir waren zu früh dort, mein Adrenalinspiegel senkte sich auf normale Werte
      :!! Puh, meistens geht's ja gut - aber das hätte mich auch ganz schön nervös gemacht.

      Mike wrote:

      wo wir schon von Bob erwartet wurden, welcher uns zum Hotel (mit einem kleinen Stop) chauffierte.
      mit Grizzlytours :gg:
      Ok, gut angekommen, relaxt, und der erste Dino ist auch schon gezähmt :!!

      Mike wrote:

      rush hour in Campbell River
      Wahnsinn, ist da was los :EEK:

      Skuromis wrote:

      Da steppt der Bear
      zusammen mit dem Shakesbeer :gg:
      Viele Grüße,
      Andrea
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.