USA 2018 „walking in memories and creating new one´s”

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dani wrote:

      Interessante Wanderziele stellst du uns hier vor! Danke.
      freut mich wenn ich auch für Dich was Neues zu bieten habe ;;Gi5;:

      Dani wrote:

      Das sieht wirklich spektakulär aus. Schöne Bilder, Gudrun!
      ;DaKe;;

      Dani wrote:

      Ja klar, aber die erlebte Einsamkeit hob sich sicher wohltuend vom Gewimmel am HB ab.
      das kann man laut sagen und dafür wandere ich auch gerne etwas länger ;;NiCKi;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Ina wrote:

      Kannst du deinen Track hier reinstellen?
      werde es versuchen, wahrscheinlich die Aufzeichnung von Herbert mit Komoot, die hat er dort auch hochgeladen. Ich bin ja immer noch mit meinem Delorme PN40 unterwegs und nachdem das Kartenprogramm von Delorme auf Windows 10 nicht mehr läuft und überhaupt Delorme jetzt Garmin ist, kann ich mit dem Teil nur noch draußen navigieren aber nicht mehr runterladen :nw:
      Wir haben uns nach dem Buch von Peter Felix Schäfer orientiert, da ist es sehr gut beschrieben und mit gps Angaben.
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      Canyonlands Needles District wäre schön gewesen, Rosa ärgert uns sehr
      Wirklich schade, der Needles District hat so tolle Wanderungen.

      Raven wrote:

      Hat irgendwie was Nikolausiges.
      Aber echt :gg:

      walktheline wrote:

      Ich musste
      mich also schmerzlich von Canyonlands und Arches verabschieden, da gäb es doch immer noch einiges zu erobern.
      Hanksville und der Moonscape Overlook waren damit auch gestorben.
      S.o.. So etwas tut einem dann immer weh.
      Es ist ja jetzt doch einiges übrig geblieben, da werdet Ihr /wirst Du wohl doch noch mal in den Südwesten fahren müssen.

      walktheline wrote:

      Haben
      die Autos in USA Winterreifen?
      Das habe ich mich vor zwei Jahren im Februar auch gefragt.

      Anne05 wrote:

      Wir hätten schon lange das Weite gesucht ... einige Tage zuvor hatten wir noch Hitze ohne Ende, aber ab Death Valley haben wir Rosa kommen sehen - wortwörtlich
      =)
      Wow, tolles Foto :!!

      walktheline wrote:

      hatten die Beiden von oben
      diesen Blick auf Oljeto.
      Oljeto kann doch mit Hanksville in die Liste der Weltstädte aufgenommen werden.

      Ansonsten gebe ich Dir recht:

      walktheline wrote:

      Diese kleinen Touren waren einfach so entspannend und richtig schön.
      Wobei mir bei den Schüssen auch erst mal etwas mulmig gewesen wäre.
      So ein Tag tut nach den vielen großartigen Eindrücken dann auch mal richtig gut. Ich brauch so etwas auch immer mal.

      walktheline wrote:

      und
      die Toadstool Hoodoos heimsuchen.
      Die gehen immer mal als "Lückenfüller".

      Und die Jud Hollow Wanderung gefällt mir richtig gut, traumhafte Ausblicke!

      Liebe Grüße

      Bettina
    • walktheline wrote:

      doch diese Leiter will keiner von uns benutzen. Die sieht auch so aus als ob sie seit Jahren nutzlos ist.
      Da würde ich mich auch lieber auf festen Fels und die Hände verlassen.

      walktheline wrote:

      Nicht ganz
      so spektakulär wie der Horseshoe, aber viel abwechslungsreicher und wir sind ganz alleine hier.
      Ein unschlagbares Argument! Der Blick auf den Horseshoe Bend ist schon gigantisch, aber die einsame Wanderung zu Jud Hollow stell ich mir wunderschön vor. Kommt auf die Liste.

      walktheline wrote:

      Das erste Bierchen am Auto.
      Ich hör's zischen! Verdampft schon auf dem Weg zum Magen. :gg:
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • bela wrote:

      Oljeto kann doch mit Hanksville in die Liste der Weltstädte aufgenommen werden.
      :!! ist noch besser, da gibt es weder Restaurant noch ein Geschäft und schon gar kein Motel :neinnein:

      PeKa wrote:

      Ich hör's zischen! Verdampft schon auf dem Weg zum Magen.
      so schmeckt es am besten ;prost1;
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Ina wrote:

      Vielleicht klappt es ja, danke im Voraus
      Judd Hollow Tour auf Komoot

      dort kann man ihn runterladen, braucht aber ein komoot konto dafür. Ich hab es jetzt auf easy gps gespeichert, das könnte ich Dir senden. Vielleicht per email :nw: oder geht das auch via PN? :nw:
      der Track ist inkluseve der Anfahrt ab der 89
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite

      The post was edited 1 time, last by walktheline ().

    • walktheline wrote:

      ach ich hab ja doch eine Kuh gesehen,
      Und gleich geschlachtet. Man warst Du hungrig :ohje: ;)

      walktheline wrote:

      leere Batterien als Ersatz eingepackt. Sowas kann nur mir passieren
      Ich glaub nicht ....

      walktheline wrote:

      das könnte ich Dir senden. Vielleicht per email oder geht das auch via PN?
      Du kannst es als Anhang zu einem Posting hochladen.
      Erlaubte Dateiendungen: bmp, csv, dmt, doc, docx, gdb, gif, gpx, gz, jpeg, jpg, kml, kmz, ods, pdf, png, rtf, saf, tar, tif, tpx, txt, xls, xlsx, zip

      Von oben hätte ich mir den Paria Canyon gar nicht so spektakulär vorgestellt.
    • WeiZen wrote:

      Ich glaub nicht ....
      echt jetzt ;:RoLlEy;: ich hab´s erst am Auto gebeichtet - Herbert hätte nämlich wieder die Augen verdreht :wirr:

      WeiZen wrote:

      Erlaubte Dateiendungen: bmp, csv, dmt, doc, docx, gdb, gif, gpx, gz, jpeg, jpg, kml, kmz, ods, pdf, png, rtf, saf, tar, tif, tpx, txt, xls, xlsx, zip
      ok, dann lern ich das auf meine alten Tage halt auch noch, aber erst morgen, heute ist Fasching ;-HiC;;

      WeiZen wrote:

      Von oben hätte ich mir den Paria Canyon gar nicht so spektakulär vorgestellt.
      yep, sieht ganz prächtig aus, jetzt würde ich gerne mal da unten durch ;;NiCKi;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • WeiZen wrote:

      Erlaubte Dateiendungen: bmp, csv, dmt, doc, docx, gdb, gif, gpx, gz, jpeg, jpg, kml, kmz, ods, pdf, png, rtf, saf, tar, tif, tpx, txt, xls, xlsx, zip
      jetzt ist das aber ein gps exchange file-das ist dann wohl die Endung gpx :nw: oder?
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Tag 32 13.10.2018 Samstag Lee´s Ferry und ein Treffen in der Cliff Dwellers Lodge

      Start: 8:20 Uhr 10°C

      Dieser Tag ist schnell erzählt. Als erstes gibt es einen Shopping Stop in Page im Walmart, es könnte ja sein, dass das Bier knapp wird.
      Dann geht es ohne große Unterbrechung weiter bis zur Navajo Bridge, dort wird ein Memory Stop eingelegt.



      Danach fahren wir für neue Memories nach Lee´s Ferry und checken mal den Colorado.Der ist dort ganz schön zweifarbig. Die
      braunen Wassermassen müssen wohl die Zugabe vom Paria River nach dem Rosa Regen sein. Die Colorado Sedimente hängen ja
      wohl am Glenn Canyon Dam fest.





      die Kräuterhexe in mir findet dort doch glatt Spitzwegerich Plantago lanceolata Naturwundpflaster für unterwegs



      Dann mache ich eine kurze Solotour, Herbert bleibt im Auto und spielt Solitär o. so, :ohje: ich laufe ein Stück den Spencer Trail, der in der
      Nähe der Boat Ramp startet. Rosa hat sich heute weitgehend verzogen und es ist ganz schön warm um die Mittagszeit. Die Sehenswürdigkeiten
      halten sich ja hier in Grenzen, die Landschaft mit dem Fluss gibt wesentlich mehr her, wie ich finde. Hier würde ich auch gerne mit einem Boot
      unterwegs sein.




      was´n alter Dampfkessel (ok, ok ich bin heut nicht sooo wissenschaftlich und historisch korrekt) ;-HiC;;





      Danach fahren wir zur Cliff Dwellers Lodge. Im Nachhinein ärgere ich mich an diesem schönen Tag nicht den Cathedral Wash unter
      die Hufe genommen zu haben. Den hatte ich da grad nicht auf dem Bildschirm. :wut1:



      In der Cliff Dwellers Lodge konnten wir bereits um 13:20 Uhr einchecken und etwas faulenzen. Danach habe ich dann die Umgebung
      etwas abgetastet.





      diese Gebäudlichkeit erschien mir neu, die hatte ich noch nicht gesehen, nebenan konnte man auch irgendetwas kaufen,
      ich war aber nicht in Shopping Laune. :nw:



      Am späten Nachmittag hörte ich dann vom Zimmer aus ein beträchtlich, röhrendes Motorengeräusch. Da vermutete ich die Ankunft
      von Christian/Truman und ich hatte recht. Kurze Zeit später traf auch sein offroad Kumpel Mike mit ebensolchem Geräuschpegel ein.
      Nachdem sie sich eingerichtet hatten haben wir im Restaurant der Cliff Dwellers Lodge zu Abend gegessen, ein paar Bierchen vernichtet
      und den morgigen Tag besprochen.

      Meilen:74

      Weitere Aussichten: Offroaddance in den Vermillion Cliffs und ein Treffen an der White Pocket ;;PiPpIla;;

      Antischnatterlink
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite

      The post was edited 1 time, last by walktheline: Antischnatterlink einfügen ().

    • Da hattet Ihr aber ein sehr viel besseres Wetter als Andrea, Uwe und Claudia kurz vorher.

      Ein schöner Tag. Ich liebe diese Landschaft um Lees Ferry und könnte dort auch immer den ganzen Tag rumtrödeln.

      walktheline wrote:

      weiter bis zur Navajo Bridge, dort wird ein Memory Stop eingelegt.
      Machen wir auch immer ;;NiCKi;: und dann noch nach Kondore Ausschau halten.

      walktheline wrote:

      Danach fahren wir für neue Memories nach Lee´s Ferry und checken mal den Colorado.
      Und das auch =)

      walktheline wrote:

      Die
      braunen Wassermassen müssen wohl die Zugabe vom Paria River nach dem Rosa Regen sein. Die Colorado Sedimente hängen ja
      wohl am Glenn Canyon Dam fest.
      Tolles Foto, da sieht man die unterschiedlichen Wassermassen ganz deutlich :!!

      walktheline wrote:

      Im Nachhinein ärgere ich mich an diesem schönen Tag nicht den Cathedral Wash unter
      die Hufe genommen zu haben. Den hatte ich da grad nicht auf dem Bildschirm.
      Ja, wirklich schade. Vor allem wenn Du Deinen langen Angegrauten dabei gehabt hättest, wärst Du auch über den für kleine Leute schwer zu überwundenen Dryfall gekommen.

      Dann bin ich jetzt mal auf Eure Abenteuer mit Christian und Kollegen gespannt.

      Vielen Dank für die schönen Bilder aus einer meiner Lieblingsgegenden

      Bettina
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.