The beautiful Midwest...und alles was ich sonst noch so erleben werde!

  • Danke Martin fürs Zeigen der Weihnachtsimpressionen. So merke ich wenigstens, dass es bald soweit ist. :gg: Auf Arbeit ist bei mir ja wie immer zuviel los. :(


    Hallo Nadine, ich war bislang mehr der stiller Leser. Aber ich freue mich für dich, dass Du Deinen Urlaub mit Dir so wertvollen Menschen verbringen kannst und jede Minute zu genießen scheinst. Hab weiterhin viel Spaß und noch eine schöne Zeit. :wink4:

  • Wie cool Hast Du Dir den Cowboyhut vom HRC gekauft? Ich konnte Dir ja leider keinen bringen, in Vegas hatten die den nicht


    Leider gab es den nicht mehr :wut1: Sonst hätte ich mir den auf jeden Fall mitgenommen!



    Ganz und gar nicht, im Gegenteil. Ich liebe sowas

    Das freut mich! :clab:


    Geniesse die Zeit weiterhin, es ist toll, dich so zufrieden und glücklich zu lesen

    Dankeschön! :knut:


    Nadine hat wieder ein paar Fotos geschickt. Ich hoffe, sie schreibt dann auch noch was dazu.

    Mach ich gleich umgehend!


    Ich hoffe, ihr seid jetzt alle in weihnachtlicher Stimmung.

    Also hier wärt ihr es mit Sicherheit! Mehr Weihnachten geht kaum! :weih1;


    Danke kleine Sis für die schönen Eindrücke und Martin für den Bilderservice

    Vor allem vielen Dank für den tollen Bilderservice an Martin! ;:HuCKnU;; ;danke:


    Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Eben...ist ja nicht mehr lange hin bis Weihnachten! ;::Fe:;


    Notiz an mich: Nicht im Winter nach Minneapolis.


    Ok für die vielen bunten Lichter überall würde es sich eventuell doch lohnen, aber das Wetter ist ja genau so schön grau wie hier. Danke für die vielen schönen Eindrücke Nadine, ich bin schon fleißig am Planen.

    Doch doch...auch im Winter ist es hier toll...schöner allerdings wenn Schnee liegt und die Sonne scheint..aber mei, man kann halt nicht alles haben! ;)


    weihnachtlicher geht die Stimmung nicht mehr

    :weih1; ;WEiHnA; ;Weihna4:


    Danke Martin fürs Zeigen der Weihnachtsimpressionen. So merke ich wenigstens, dass es bald soweit ist. Auf Arbeit ist bei mir ja wie immer zuviel los.


    Hallo Nadine, ich war bislang mehr der stiller Leser. Aber ich freue mich für dich, dass Du Deinen Urlaub mit Dir so wertvollen Menschen verbringen kannst und jede Minute zu genießen scheinst. Hab weiterhin viel Spaß und noch eine schöne Zeit.

    Danke! Das ist ganz lieb von Dir! Es ist wirklich toll die Zeit hier mit Menschen zu verbringen, die einem wichtig sind!
    Ich wünsche Dir, dass Du auch etwas in Weihnachtsstimmung kommst. Vielleicht kann ich in den nächsten Tagen noch ein paar Weihnachtliche Bilder schicken um hier etwas nach zu helfen!

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bitte zu entschuldigen, dass ich so lange nichts habe von mir hören lassen, aber ich kränkel seit ein paar Tagen etwas rum. Aber das soll keine Entschuldigung sein! Aber die Zeit verfliegt hier einfach nur so!


    Nun aber erst mal ein dickes DANKESCHÖN an Martin für den tollen Bilderservice! Du machst das SUPER! ;:HuCKnU;; Echt total lieb von Dir!


    Ich habe diese Woche bisher schon wieder einiges erleben dürfen. Wir ihr auf den Bildern sehen konntet, war ich u.a. zu Besuch bei SANTA, habe ausreichend geshoppt, mir viele weihnachtlich geschmückten Häuser in der Gegend angeschaut und war bei MACY's Santaland, welches sich auf der 8. Etage in dem Downtown Macy's in Minneapolis befindet. Mittlerweile gibt es das Santaland hier schon seit 1963 (Damals lief das allerdings noch unter Dayton's/Marshall Fields).
    Ich habe über die Jahre hier auf dem 8th Floor viele unterschiedliche Ausstellungen bewundern dürfen...unter anderem Harry Potter, Dicken's Village oder Paddington Bear, welche bis heute zu einer meiner liebsten Ausstellungen gehört.


    In den letzten Jahren, um genau zu sein seit 2008, wird hier jedes Jahr die Geschichte "A Day in the Life of an Elf" ausgestellt. Das ist eine animierte Geschichte, wie Santa's Elves sich auf Weihnachten vorbereiten. So zeigen Sie dort zum Beispiel die Elf-Schule, eine Backstube, das Postamt auf dem täglich ganz viel Weihnachtspost eingeliefert wird sowie die Reindeer Flugschule!
    Die Ausstellung ist wirklich total nett gemacht und unter der Woche ist es hier auch nicht sehr überfüllt, so dass man sich nicht durch die Massen zwängen muss.


    Am Schluss der Ausstellung kann man dann noch einen Abstecher zu dem echten Santa machen und sich mit ihm Fotografieren lassen! Danach bekommt man auch einen Button geschenkt, auf dem das Jahr vermerkt ist. Alles in allem eine echt schöne und weihnachtliche Sache! ;Weihna4:


    Ansonsten habe ich diese Woche noch ein Lebkuchenhaus gebastelt, Freunde besucht, viel Zeit mit meiner Familie hier verbracht und ein Highlight in dieser Woche war das Football Spiel am Donnerstag Vikings vs. Cowboys!


    Wir haben hier in Minneapolis seit diesem Jahr unser neues Football Stadium (US BANK STADIUM). Das Stadium bietet 66.400 Sitzplätze, kann aber auf maximal 73.000 erweitert werden. Am Donnerstag waren 66.860 Zuschauer dort, also könnt ihr Euch vorstellen, wie voll es war! :gg:
    Ich muss ehrlich gestehen, ich war von dem neuen Stadium echt total begeistert! Ist richtig schön geworden und die Plätze die wir hatten waren großartig.
    Eine gute Freundin von mir hat 4 Season Tickets für die Vikings und sie war so lieb und hat mir 2 davon gegeben, so dass ich Jack, den jüngsten Sohn von meiner Familie hier mitnehmen konnte. Noch mit dabei waren dann der Freund von meiner Freundin, so wie ihr Sohn.
    Auch wenn die Vikings am Ende leider verloren haben, was aber gegen die Cowboys jetzt auch keine große Überraschung war, war es dennoch ein total klasse Spiel und ich hab mich total gefreut dort sein zu können.
    Martin ist bestimmt wieder so lieb und postet ein paar Bilder vom Spiel! ;:HuCKnU;;


    Morgen früh um kurz nach 6 Uhr geht es dann für mich bis Mittwoch nach CHICAGO!!!! Meine absolute Lieblingsstadt und ich freue mich riesig endlich mal wieder ein paar Tage dort sein zu können!
    Ich werde mich bemühen auch von dort etwas zu berichten, falls ich es nicht direkt schaffe, dann aber definitiv am Mittwoch wenn ich wieder zurück bin.


    Stay tuned...


  • Oh, meine Liste ist endlos. Ich will gerne am Lake nochmal bis ganz an die Grenze, ein bisschen mehr in den Norden von MN, wie ich es in WI und ND gemacht habe und gnaz besonders nach New Ulm. ;;NiCKi;:


    aber leider ist der Trail im Winter geschlossen, so dass wir dort am Dienstag nicht hingekommen sind.


    Das ist schade, aber ich kann es mir denken. Bei Schnee und Eis möchte ich die Treppen nicht runter müssen.


    ich bitte zu entschuldigen, dass ich so lange nichts habe von mir hören lassen,


    Du bist entschuldigt, da du ja nicht mutterseelenallein in der Wildnis rumstiefelst. ;)


    aber ich kränkel seit ein paar Tagen etwas rum


    Oh nee. __GuBeSS__


    Aber die Zeit verfliegt hier einfach nur so!


    Tut sie das in USA nicht immer? Habe ich noch nie anders erlebt. :nw: :D


    Downtown Macy's in Minneapolis


    Da war ich in 2007 zur Flower Show. Das war auch toll. ;;NiCKi;: Hast du Mary vor der Tür besucht?


    nach CHICAGO!!!!


    Toll. ;;PiPpIla;; Könnte ich auch mal wieder hin. Interessieren würden mich ja Neuigkeiten vom Navy Pier, falls du da vorbeikommst.


    Und warm anziehen, falls es windig ist. Nicht, dass du noch mehr krank wirst. Ich erinnere mich nach an den 8.01.2001 in Chicago. Schnee bis zu den Knien, Kälte, aber das Schlimmste war der eisige Wind. Da weiß man, warum es Windy City heißt. :D

  • aber ich kränkel seit ein paar Tagen etwas rum.

    :rolleyes:


    __GuBeSS__


    Ansonsten habe ich diese Woche noch ein Lebkuchenhaus gebastelt, Freunde besucht, viel Zeit mit meiner Familie hier verbracht und ein Highlight in dieser Woche war das Football Spiel am Donnerstag Vikings vs. Cowboys!

    Na, dass war ja eine ausgefüllte Woche :clab: :clab:


    Schöne Bilder vom Spiel :!!

  • Ich habe gerade mal reingeschnuppert.


    Deine The klingen so super entspannt. Und das Schönste ist, wie viel Freude Du mit Deiner Gastfamilie hast.
    Das klingt einfach unheimlich herzlich. ;;ebeiL_,


    Danke auch an Martin für den Fotoservice. Und jetzt habe ich Hunger. :MAHLZ: Das Essen an Thanksgiving ist ja der Hammer.


    Am Splitrock Lighthouse hatten wir auch beinahe Schnee. Allerdings im Oktober. Er kam in der Nacht nach unserem Besuch dort.
    Wirklich eine herrliche Ecke. :!!


    Und Chicago ist auch eine geile Stadt. Viel Spaß dort. :!!:wink4:

  • Hallo Ihr Lieben...es tut mir leid, dass ich es nach Chicago noch nicht geschafft habe mich wieder zu melden, aber die letzten Tage sind nur so an mir vorbei geflogen :traen: Aber den Chicago Bericht hole ich nach wenn ich daheim bin! Ich hab dort wahnsinnig viel unternommen! Jedes Mal wenn ich dort bin verliebe ich mich immer ein kleines bisschen mehr in die Stadt! Ich hab Chicago schon ein paar Mal im Winter erlebt aber dieses Mal hat mir die Weihnachtsbeleuchtung ganz besonders gefallen!



    Und nun sitze ich mit Tränen in den Augen und meinem kleinen gebrochen Herzen am Flughafen :traen: (Allerdings schon zum 2. Mal, denn eigentlich hätte ich gestern schon fliegen sollen!) Abschiede sind & bleiben einfach ein A****loch!!!! :traen:


    Ich melde mich dann wieder von daheim!


    Liebe Grüße von mir ;;NiCKi;:

  • Na, dass war ja eine ausgefüllte Woche :clab: :clab:


    Schöne Bilder vom Spiel :!!

    Meine Zeit drüben war wirklich sehr ausgefüllt und ich war dauernd unterwegs...dadurch sind die Tage einfach echt an mir vorbei geflogen.


    Das Spiel war wirklich großartig, auch wenn die Vikes verloren haben...aber alleine das Spiel in dem neuen US Bank Stadium erleben zu dürfen war großartig! :jump:


    Deine The klingen so super entspannt. Und das Schönste ist, wie viel Freude Du mit Deiner Gastfamilie hast.
    Das klingt einfach unheimlich herzlich.

    Das ich nach all diesen Jahren immer noch so ein enges und herzliches Verhältnis zu meiner Gastfamilie habe ist wirklich toll und das weiß ich wirklich sehr zu schätzen.
    Ich bin dort eben auch daheim...ich fühle mich dort nie fremd, werde behandelt wie ein Teil der Familie und das ist so verdammt wertvoll! ;;NiCKi;:


    Und jetzt habe ich Hunger. Das Essen an Thanksgiving ist ja der Hammer.

    Thanksgiving Essen ist wirklich sehr lecker! Der Truthahn ist immer der Hammer! ;;NiCKi;:


    Am Splitrock Lighthouse hatten wir auch beinahe Schnee. Allerdings im Oktober. Er kam in der Nacht nach unserem Besuch dort.
    Wirklich eine herrliche Ecke.

    Das stimmt...up North ist es einfach wirklich schön! Ich verbringe immer gerne Zeit in der Gegend dort oben!
    Schnee hatte ich dort teilweise früher von Oktober bis Mai...dieses Mal ist der richtige Schnee erst an dem Tag gekommen, als ich abgeflogen bin und seitdem ist einiges an Schnee runtergekommen, so dass allein in Minneapolis ziemlich viele Flüge gestrichen wurden. :EEK:


    Wow, das ist ja der absolute Wahnsinn, was Du alles erlebst. Das klingt ja echt phantastisch. Ich hoffe, das Kränkeln hält sich im Rahmen, dass die nächsten Tage auch so erlebnisreich werden.

    Dankeschön! Ich kränkel leider nach wie vor, aber das hat auf meinem Spaß in MN keinen Einfluss genommen! Ich hab trotzdem das Beste draus gemacht! :)

    1 Tag länger in den USA - wenn auch unfreiwillig - ist doch ein nettes Abschiedsgeschenk Und denk immer dran: Wer nicht abreist, kann auch nicht wiederkommen


    Guten Heimflug

    Außer das mir am Montag bei der Arbeit die Augen zugefallen sind, kann ich mich über den extra Tag in den USA nicht beschweren! ;) Der Abend war noch ziemlich witzig!


    ;;Wbandhj;;

    Dankeschön! :)


    ;:WeLCBck:_

    Dankeschön! :)


    Welcome back . Das Herz ist hoffentlich wieder heil. Es gibt doch immer ein nächstes Mal

    Dankeschön...
    Ach mein Herz bricht immer etwas wenn ich wieder nach Hause fliegen muss...aber so ist das nun Mal! Mir hat mal jemand gesagt, "Wer keinen Abschied nimmt, kann nicht wiederkommen!" ;) Und im Grunde stimmt das ja auch...aber ich mag Abschiede nicht besonders, vor allem nicht wenn ich nicht genau sagen kann, wann das nächste Wiedersehen stattfindet! :traen:


    Hartelijke groeten von Alida und Jan.

    Liebe Grüße nach Holland! :wink4:


    Ohjeh ... warum das denn ?

    Das Flugzeug war leider defekt und die mussten es wieder richten...daher ist die Abflugzeit immer weiter nach hinten korrigiert worden und somit hätte ich zunächst auf jeden Fall meinen Anschlussflug verpasst. Dann konnte mir aber niemand sagen, ob der Flug nach Amsterdam überhaupt noch gehen würde, also musste ich dann komplett umbuchen. War nervig, aber hat dann recht reibungslos geklappt! :clab:


    ... du darfst sicher bald wieder ...

    Dauert sicher noch etwas...aber es gibt ja bekanntlich immer ein nächstes Mal! ;;NiCKi;:

  • Nachdem ich jetzt wieder gut daheim angekommen bin, die ersten Arbeitstage bereits erfolgreich hinter mich gebracht habe, zwar noch immer nicht genug geschlafen habe, möchte ich mich jetzt trotzdem endlich mal an meine Berichtserstattung über meinen Trip nach Chicago machen ;;NiCKi;:


    Vorab möchte ich sagen, dass ich schon unzählige Male in Chicago war, ich mich aber bei jedem meiner Besuche dort immer ein bisschen mehr in die Stadt verliebe!
    Es gibt wirklich viele tolle Großstädte in den USA, aber in meinen Augen reicht keine einzige davon auch nur annährend an Chicago ran!


    Sinatra said it best, “… And each time I roam, Chicago is calling me home, Chicago is why I just grin like a clown – It’s my kind of town…” ;;ebeiL_,


    In der Regel spiele ich dort nicht den typischen Tourist, aber dieses Mal hatte ich da einfach mal wieder richtig Lust darauf. Und um die Zeit in Chicago so effektiv wie möglich nutzen zu können, habe ich mich kurzfristig dazu entschlossen zu fliegen, statt mit dem Auto zu fahren und so ging es für mich am 04. Dezember mit Delta von Minneapolis nach Chicago. Ich hab natürlich direkt den ersten Flug morgens früh genommen - obwohl 6:00 Uhr nicht so meine Zeit ist! ;.Feel1;
    Zwar lohnt es auf so einer kurzen Strecke jetzt nicht wirklich, aber ich hab dank meines Skymiles Statuses ein Upgrade in die Business Class bekommen, aber ich hab mich trotzdem sehr gefreut!


    Am Flughafen in Chicago angekommen, habe ich mir ein Taxi zum Hotel gegönnt, da ich aufgrund des anhaltenden Schnees mit Koffer und Co. am frühen Morgen jetzt nicht wirklich Lust auf eine Zugfahrt hatte.
    Ich hatte bereits vorab ein "Early Check-in request" ans Hotel geschickt, was mir netterweise auch innerhalb kürzester Zeit bestätigt wurde.


    Übernachtet habe ich übrigens im:


    HARD ROCK HOTEL
    230 N Michigan Ave
    Chicago, IL 60601
    http://www.hardrockhotelchicago.com
    +1 (312) 345-1000


    Ich hatte für meinen Aufenthalt dort ein Zimmer im Tower gebucht, da ich einfach unglaublich gerne bei Nacht auf Chicago schaue und eine gute Aussicht haben wollte. Ich hatte über die HRC Website ein ganz gutes Angebot gefunden und habe insgesamt für die 3 Übernachtungen knappe 425 EUR bezahlt. Sicher gibt es in Chicago auch günstigere Hotels, aber für mich war die Location einfach wichtig und da ich ziemlich genau wusste, wo das Hotel liegt und die Rahmenbedingungen für mich gepasst haben, habe ich mich recht schnell für dieses Angebot entschieden.


    Im Hotel angekommen, war mein Zimmer dann aber leider doch noch nicht Bezugsfertig und man gab mir zunächst ein "Übergangszimmer", damit ich meine Sachen dort zwischenlagern konnte. Leider hat mir die freundliche Dame am Empfang ein Zimmer gegeben, in welchem scheinbar irgendwelche Bauarbeiten stattgefunden haben. Also bin ich erst Mal wieder zum Empfang gegangen wo man mit mitgeteilt hat, dass man mir momentan kein anderes Zimmer zur Verfügung stellen könne. Ich hab dann zunächst in der Lobby platzgenommen um auf ein verfügbares Zimmer zu warten.
    Keine 10 Minuten später kam die freundliche Empfangsdame zu mir und teilte mir mit, dass man mir aufgrund meiner "Umstände" ein Upgrade in eine Tower Suite geben würde. Zwar wäre dies wirklich nicht nötig gewesen, aber ich habe mich dennoch SEHR gefreut, weil man aus der Suite einfach einen unglaublichen Ausblick auf Chicago hat!!! :!!
    Allerdings war das Wetter nicht ganz so berauschend und Chicago lag aufgrund des Schneefalls etwas im Nebel, so dass sich die Aussicht am ersten Tag wirklich in Grenzen gehalten hat.


    Nachdem ich mein Zimmer bezogen habe, habe ich mich auf in die Stadt gemacht und bin erst Mal durch die Straßen bzw. den Schnee (Matsch) Chicagos geschlendert. Das hat richtig gut getan…die Luft war so klar...das tat richtig gut! ;;NiCKi;:
    Meine erste richtige Station an diesem Tag war der „Christkindlmarket“ am Daley Plaza…ziemlich Klischee behaftet, aber trotzdem ganz süß gemacht…zwischen den kleinen Holzhütten kam man sich wirklich vor, wie auf einem deutschen Weihnachtsmarkt, aber komisch war es schon irgendwie mitten in Chicago auf einem Deutschen Weihnachtsmarkt zu stehen


    Nachdem es irgendwann so richtig nass und kalt wurde ;;schlotter1;; habe ich mich dazu entschlossen den restlichen Tag im „Art Institute of Chicago“ zu verbringen. Zum einen weil dort mein Lieblings Gemälde von Edward Hopper hängt – Nighthawks – aber auch, weil ich das Art Institute wirklich interessant finde.


    Ich habe mir für die Zeit in Chicago übrigens einen „ CityPASS“ gekauft, da man mit diesem Pass ca. 53% Ersparnis gegenüber dem Erwerb der jeweils einzelnen Eintrittspreise hat. Allerdings lohnt es sich nur, sofern man sich die darin enthaltenen Attraktionen eh anschauen möchte, was in meinem Fall gepasst hat, da ich alles bis auf den Sears Tower (Willis Building) eh auf meiner Liste stehen hatte.


    Enthalten sind in dem CityPASS die folgenden Dinge:
    VIP Admission zum Shedd Aquarium, sowie den Skydeck Chicago Fast Pass (Willis Building ehemals Sears Tower), den Field Museum All-Access Pass, das Museum of Science and Industry oder 360 CHICAGO Express Entry (Hancock Building) sowie das Adler Planetarium oder das Art Institute of Chicago. Bei jeder Attraktion gibt es zudem eine „Fast Lane“ für die CityPASS Holder, so dass man sich nicht in die langen Schlagen am Eingang einreihen muss.


    Ich bin dann einige Zeit durch das Museum geschlendert und habe festgestellt, dass ich immer wieder Dinge entdecke, die mir vorher noch nie aufgefallen sind. Die meiste Zeit habe ich dann allerdings vor meinem Lieblingsbild verbracht! Ich finde es einfach wunderschön und habe seit ca. 23 Jahren einen Kunstdruck davon bei mir daheim hängen! ::;;FeL4;


    Abschließend habe ich noch ein paar Kleinigkeiten im Giftshop gekauft und bin dann gegen 16:30 Uhr Richtung „United Center“ aufgebrochen, da ich mir am Abend das Hockeyspiel der Blackhawks gegen die Jets angeschaut habe. Zwar haben die Hawks am Ende verloren, aber das Spiel war trotzdem großartig und die Stimmung einfach genial. Es gab sogar mal wieder einen echten „Fist Fight“ zwischen zwei Spielern! Hach ich liebe Hockey!


    Nach Ende des Spiels bin ich dann zurück zum Hotel! Die Aussicht aus meinem Zimmer war nach wie vor eingeschränkt, aber ich habe trotzdem noch etwas Zeit damit verbracht auf die Stadt zu schauen und die Suite zu genießen!


    Den zweiten Tag habe ich dann im „Shed Aquarium“ begonnen! Wer schon Mal in Chicago war weiß, dass man von dort aus eigentlich auch einen total schönen Ausblick auf die Skyline von Chicago hat, aber Chicago lag leider auch an diesem Morgen noch komplett im Nebel, so dass es nicht wirklich schlimm war, die Zeit nicht „draußen“ nutzen zu können!


    Das Shedd Aquarium wurde im Jahre 1929 erbaut und 1930 eröffnet. Der Namensgeber, John G. Shedd, hat das Aquarium allerdings leider selbst nie gesehen, da er vor der Erbauung des Aquariums verstarb. Das Shedd Aquarium ist eine der ältesten musealen Aquaristik-Anlagen der Welt und gleichzeitig auch das größte überdachte Aquarium der Welt.


    Ich mag das Shed Aquarium wirklich sehr, weil die Aquarien dort i.d.R. sehr großzügig gehalten sind und man dort viele interessante und wunderschöne Fischarten bewundern kann.
    Und auch wenn ich Wale nicht wirklich gerne in Gefangenschaft sehe, gefällt mir das Becken der 8 dort heimischen Beluga Wale dennoch sehr gut. Ich finde Belugas sind einfach so tolle Tiere und ich habe mich dort auch ziemlich lange aufgehalten.


    Klasse fand ich auch die Aqua Delfin Show, bei der man auch wahnsinnig viel über die Arbeit des Shedd Aquariums erfährt.

    Schade fand ich allerdings, dass die Pinguine zur Zeit nicht zu sehen sind, aber das Gehege/Becken wird derzeit ausgebaut und erneuert, so dass die Pinguine momentan hinter den Kulissen wohnen, bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind.


    Aufgrund meines CityPASS hatte ich auch noch die Möglichkeit mir kostenfrei einen der 3D Filme anzuschauen, die dort gezeigt werden, was ich auch nicht schlecht fand.


    Falls ihr noch nie im Shedd Aquarium wart, schaut einfach auf der Website vorbei: http://www.sheddaquarium.org/


    Als nächstes bin ich dann rüber zum Field Museum gegangen, da dies in unmittelbarer Nähe zum Shedd Aquarium auf der „Museum Island“ liegt.


    Das Field Museum of Natural History ist ein Naturkundemuseum und gehört mit seinen 85.000 Quadratmetern (die sich über fünf Ebenen erstrecken) zu einem der größten Museen der Welt. Ich glaube ich habe dort bis heute noch nicht alles besichtigt. Also muss ich wohl oder übel noch ein paar Mal nach Chicago! ;-)
    Das Field Museum zeigt neben den regulären Dauerausstellungen auch immer irgendwelche Sonderausstellungen und bei meinem diesjährigen Besuch handelte die Sonderausstellung um Tattoos!


    Am tollsten finde ich aber immer noch das große T-Rex Skelett in der großen Eingangshalle!


    Nach dem Field Museum bin ich noch kurz rüber zum „Soldier Field“ auch bekannt als „Stadium in the Park“. Das Soldier Field ist derzeit das Home Stadium der Chicago Bears aus der NFL.
    Da es bereits dämmerte, sah die Beleuchtung am Stadium richtig klasse aus.


    Dann ging es für mich zurück Downtown und dort habe ich mich mit der Nichte meiner Gastmutter zum Abendessen getroffen. Kelsie kommt ebenfalls aus Minnesota und ich kenne Sie seit sie ca. 4 Jahre alt war. Sie wohnt seit ca. 1 Jahre etwas außerhalb von Chicago und daher haben wir die Chance genutzt uns während meines Chicago Trips zu sehen.
    Ich habe das „Italian Village“ zum Essen vorgeschlagen, welches im Loop liegt und ein kleiner Geheimtipp ist. Das Italian Village gehört m.E. zu einem der besten Italiener in Chicago und ist allein wegen seiner Atmosphäre einen Besuch wert. Ich hab das Restaurant vor über 20 Jahren durch eine gute Freundin von mir bei meinem ersten Chicago Besuch kennengerlernt und gehe dort mindestens einmal hin, wenn ich in Chicago bin.
    Zu dem Italian Village gehören 3 Restaurants aber ich finde das Village, welches sich in der oberen Etage befindet, einfach am schönsten. Man hat das Gefühl dort wirklich in einem kleinen Dorf in der Toskana zu speisen…einfach klasse!!!
    Falls ihr mal nach Chicago fahrt, schaut dort auf jeden Fall Mal vorbei: http://italianvillage-chicago.com/


    Nach dem Essen bin ich dann noch durch die Straßen von Chicago geschlendert und habe die Weihnachtsbeleuchtung genossen…die Schaufenster bei Macy’s (ehemals Marshall Field’s) waren einfach bezaubernd Weihnachtlich dekoriert und das beleuchtete Chicago Sign am Theater sieht im Dunkeln einfach immer toll aus. Chicago ist eh eine tolle Stadt aber in der Weihnachtszeit hat das Ganze einfach noch Mal einen besonderen Charme.


    Ich bin dann abschließend auf dem Rückweg zum Hotel noch am Millennium Park vorbei gegangen, um einen Blick auf den großen beleuchteten Tannenbaum zu werfen und bei Weihnachtsmusik den Schlittschuhläufern zuzuschauen. Hätte ich nicht noch immer so arge Schmerzen gehabt, hätte ich mir gern selbst Schlittschuhe angezogen um ein paar Runden zu fahren…die Stimmung dort war toll und durch die Weihnachtsmusik, kam man dort wirklich so richtig in Weihnachtsstimmung. Das war toll!
    Wenn man oben vorm Cloud Gate aka „The Bean“ steht, dann hatte man eine richtig tolle Aussicht auf die Eisbahn.
    Ich mag‘s übrigens auch, wie sich die Lichter der Stadt im Cloud Gate spiegeln…davon könnte ich echt 1.000 Fotos machen. Das ist sooooo schön!
    Ich hätte irgendwie noch Stunden dort verbringen können, aber irgendwann wurde es dann echt zu kalt und ich bin zum Hotel zurück gelaufen…das lag ja Gott sei Dank sehr günstig in der Nähe des Millennium Park!


    Auch diesen Abend habe ich damit verbracht die Lichter der Stadt von meinem Hotelzimmer zu genießen so gut es die Sicht eben zugelassen hat.


    Tag 3 begann mit einem Besuch am Navy Pier, weil ich unbedingt auf das neue Riesenrad wollte! Ich hatte am Vormittag auch richtig Glück mit dem Wetter und so war sogar die Sonne ab und zu mal zu sehen und daher habe ich die Chance genutzt und bin als erstes mit dem „Centennial Wheel“ gefahren! Der Ausblick von oben, bei Sonnenschein, war einfach großartig! Für eine Fahrt mit dem Ferrieswheel zahlt man 15 USD und man darf 3 Runden damit drehen! Zwar nicht ganz günstig, aber der Ausblick entschädigt für den Preis.
    Dann bin ich noch bis zum Ende des Piers geschlendert und habe die Aussicht auf den Leuchtturm genossen und mich dort eine Weile auf die Bank gesetzt. Aufs Wasser schauen hat einfach etwas Beruhigendes auch wenn es sich in diesem Fall nur um den Lake Michigan und nicht den Pazifik handelt! ;;ebeiL_,


    Nach dem Navy Pier ging es für mich zum Wrigley Field, weil ich unbedingt ein neues Foto von dem Schild vor dem Cubs Stadion machen wollte. World Series Champions und so… Leider war die Aussicht auf das Stadion eher beschränkt, da dort momentan Bauarbeiten stattfinden ;:Fe5:::; und man kaum nah genug ran kam…aber ich habe dann doch noch wenigstens ein Foto vom großen Wrigley Field Sign machen können. Danach gab’s noch einen kleinen Abstecher zu Murphy’s Pub bevor ich dann zum Mittagessen ins Hard Rock Café gegangen bin.


    Nach dem Mittagessen bin ich die Michigan Avenue aka. „The Magnificent Mile“ rauf und runter gelaufen und habe dann am Ende noch bei Tiffany’s vorbei geschaut! ;)


    Zur Dämmerung bin ich dann endlich auf das Hancock Building gegangen! Bzw. auf das Observation Deck 360 Chicago…Ich habe mich wirklich gefreut, dass ich an dem Abend endlich „klare Sicht“ hatte und der Nebel sich weitestgehend verzogen hat, denn ich liebe den Ausblick von dort oben. In meinen Augen hat man hier den besten Ausblick auf Chicago…bei weitem viel, viel schöner als die Aussicht vom Skydeck des Sears Towers. Ich könnte wirklich stundenlang dort oben sitzen und auf die Stadt schauen…das hat irgendwie etwas Friedliches! Ich mag’s! ;;NiCKi;:


    Ich hab mich dann auch getraut und hab die „TILT EXPERIENCE“ mitgenommen…Was das ist könnt ihr hier sehen: http://www.360chicago.com/tilt/


    Ein wenig mulmig war mir schon, aber wie sagt man doch so schön: "Den mutigen gehört die Welt" und für den Ausblick hat es sich einfach echt gelohnt!


    Da in meinem CityPASS aber auch noch das Skydeck des Sears Tower (Sorry Leute…aber ich kann es einfach nicht Willis Building nennen) inkludiert war, hab ich das als nächstes gemacht! Auch die Aussicht ist schön, aber eben bei weitem nicht so schön, wie die auf vom Hancock.
    Was ich allerdings dort cool finde ist „The Ledge“ – der Glas-Balkon auf der 103. Etage. Aber das sollte man sich nur trauen, wenn man keine Höhenangst hat...aber schaut einfach mal selbst: http://theskydeck.com/


    Ich finde es jedenfalls ganz cool und da an dem Abend dort oben wenig los war, ab ich mich eine Weile dort auf den Glasboden gesetzt und auf die Stadt geschaut! :gg:


    Beide Gebäude, sowohl das Hancock Building als auch der Sears Tower gefallen mir architektonisch gesehen jedoch beide sehr gut!


    Da das Skydeck in den Wintermonaten allerdings schon um 20:00 Uhr schließt habe ich mich dann auf den Weg zurück zur Michigan Ave gemacht, weil ein Freund von mir im Ralph Lauren Restaurant (Chicago Ecke Michigan) als Manager arbeitet und mich am Abend dorthin eingeladen hat. Ich war zuvor noch nie dort und muss sagen, dass mir das Restaurant wirklich richtig gut gefallen hat. Von außen wirkt es eher unscheinbar, aber die Meinung ändert sich schnell, wenn man reingeht. Ein wirklich charmantes Restaurant mit einer übersichtlichen Karte, was ich persönlich aber immer bevorzuge.
    Alle Fotos und Gemälde die dort an der Wand hängen sind aus der Privatsammlung von Ralph Lauren und ich habe mir sagen lassen, dass Persönlichkeiten wie Oprah und Co. dort ein und ausgehen. Das Klientel des Restaurants ist definitiv gehoben, aber es hat irgendwie alles zusammen gepasst und ich habe mich dort sehr wohl gefühlt.
    Nachdem das Restaurant geschlossen hatte, habe ich noch eine kleine private Führung von meinem Freund bekommen und konnte so ein wenig hinter die Kulissen blicken, was recht interessant war. Lustig fand ich auch, dass man einen Aufzug nehmen muss, wenn man dort zur Toilette gehen möchte.
    Alles in allem war dies eine gelungener Abend/Abschluss zu meinem Chicago Trip.


    Ich habe dann aufgrund der „freien Sicht“ auch an diesem Abend noch den Ausblick aus meinem Zimmer genossen, denn die Aussicht war an dem Abend besonders schön, bevor es am nächsten Morgen (07.12.2016) zurück nach Minneapolis ging.


    Abschließend kann ich sagen, dass alle 3 Tage in Chicago toll waren, aber der 3. Tag hat mir irgendwie am besten gefallen! Chicago & Me - My very own Love Affair ;;ebeiL_,


    Meine letzten 3 Tage in Minnesota habe ich dann hauptsächlich mit meiner Familie, guten Freunden, shoppen, einem Besuch im Casino und leckerem Essen bei Benihana genossen bevor ich dann am Freitag eigentlich wieder nach Hause fliegen sollte.


    Leider (oder Gott sei Dank) war das Flugzeug, mit dem ich eigentlich heim geflogen wäre, defekt und die Zeit des Abflugs wurde so immer weiter nach hinten korrigiert, so dass ich am Ende umbuchen musste, da ich meinen Anschlussflug nicht mehr bekommen hätte und mir niemand sagen konnte, ob der Flug am Freitag überhaupt noch gehen würde. So hatte ich dann noch einen zusätzlichen, ungeplanten, Abend in Minnesota den ich auf einer Überraschungsparty für eine der besten Freundinnen meiner Gastmutter verbracht habe, die ich unter normalen Umständen verpasst hätte. Also eine Win-Win Situation für mich, denn der Abend war richtig witzig! ;;NiCKi;:


    Aber am Samstagnachmittag ging es dann nach 3 Wochen für mich zurück nach Deutschland! :traen: Traurig war ich natürlich total, aber ich habe mich auch auf meine Familie daheim gefreut!


    Martin hat sich netterweise dazu bereit erklärt, beizeiten noch ein paar Bilder zu meinem Chicago Trip einzustellen, daher werden diese noch folgen, sobald Martin die Zeit dazu hat.
    An dieser Stelle daher schon Mal ein dickes ;danke: für den tollen Bilderservice! ;:HuCKnU;; You are the best!!!


    Es tut mir leid, dass ich hier keinen richtigen Live Bericht einstellen konnten, aber ich hatte einfach nicht die Zeit dazu, da ich die wenige Zeit in den USA, so gut es ging mit den Menschen vor Ort genießen wollte. Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse! :)


    Liebste Grüße,
    Nadine aka SomeonesLittleSister

  • Keine 10 Minuten später kam die freundliche Empfangsdame zu mir und teilte mir mit, dass man mir aufgrund meiner "Umstände" ein Upgrade in eine Tower Suite geben würde. Zwar wäre dies wirklich nicht nötig gewesen, aber ich habe mich dennoch SEHR gefreut, weil man aus der Suite einfach einen unglaublichen Ausblick auf Chicago hat!!


    :!!


    dannhat sich ja das Warten gelohnt :gg: ;)


    Ansonsten hast du 3 ausgefüllte Tage in Chicago gehabt und aus jeder Zeile liest man deine Begeisterung raus ;;NiCKi;: