Kreuzfahrt für Dummies

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kreuzfahrt für Dummies

      Liebe Kreuzfahrtexperten, liebe Betty, :gg:

      wir überlegen, als Abschluss unserer USA-Reise im nächsten Jahr, eine Karibik-Kreuzfahrt zu machen, die etwa eine Woche dauern sollte. Uns interessiert Mexiko und Belize besonders, also eher westliche Karibik, nicht so sehr östliche.

      Da wir vom Reisezeitraum her etwas eingeschränkt sind, bleibt schon alleine aus organisatorischen Gründen nur die Carnival Freedom ab Gavelston vom 16. - 23. Mai. Reiseverlauf ist wie folgt:

      1. Tag Gavelston
      2. Tag Seetag
      3. Tag Seetag
      4. Tag Isla Roatan
      5. Tag Belize
      6. Tag Cozumel
      7. Tag Seetag
      8. Tag Gavelston

      Da das ganze Thema Kreuzfahrt für uns komplett neu ist, haben wir ein paar Anfängerfragen.

      - Was halten die Experten von der Carnival Freedom? Ist das Schiff grundsätzlich ok?

      - Wo bucht ihr normalerweise eure Kreuzfahrt? Direkt bei der Reederei oder bietet die Buchung über einen Vermittler irgendwelche Vorteile?

      - Welche Kabine ist die beste? Wir würden gerne eine Außenkabine nehmen, aber da hat man ja die Qual der Wahl. Kann man pauschal sagen, "am besten so weit in der Mitte und so weit oben wie möglich"?

      - Was kosten grob Landausflüge? Beim Suchen im Internet konnte ich Angaben zwischen 75 - 100 $ finden - kommt das hin? Auf der Carnival-Seite konnte ich dazu keine genauen Angaben finden.

      - Falls man Landausflüge machen möchte, sollte man die im Voraus buchen? Ich habe gehört, dass die beliebten Ausflüge oft schon im Voraus ausgebucht sind.

      - Gelten irgendwelche Gepäckeinschränkungen auf Kreuzfahrtschiffen? Dazu konnte ich auch keine genauen Infos finden. Es könnte gut sein, dass wir dann mit insgesamt 3 Koffern reisen. :pfeiff:

      - Muss ich mir Sorgen über einen Dresscode machen? Ich stelle mir das so vor, dass es recht locker ist und man auch in kurzer Hose und T-Shirt zum Essen gehen kann. Die Amerikaner dürften das ja eigentlich recht locker sehen, oder?

      - Was mir etwas Sorgen macht, sind die Stornobedingungen. Ich hatte gehofft, dass man das recht flexibel stornieren kann, aber in den AGBs von Carinival steht, dass man nur bei Storno bis 76 Tage vor Reiseantritt das Geld zurückbekommt (gegen eine Gebühr von 75 €), aber 76 Tage sind ja eine ganz schön lange Zeit. Gibt's über Vermittler eventuell bessere Stornobedingungen?

      Ok, jetzt sind es doch recht viele Fragen geworden. :schaem: Ich danke euch jetzt schon mal für eure Hilfe!
      Viele Grüße
      Nadine
    • MsCrumplebuttom wrote:

      Die Amerikaner dürften das ja eigentlich recht locker sehen, oder?
      Da mich das auch grade beschäftigt....eher nein, wobei das auch von Schiff zu Schiff variieren kann :nw: Aber ich würde sagen - eher nicht, aber nur am Abend. Tagsüber dürfte das wohl eher kein Problem sein, in der Karibik-Hitze mit kurzen Hosen zum Essen zu gehen, zumindest nicht am Buffet oder in den kleines Bars etc. an Deck. Im Hauptrestaurant darf man aber nicht mit kurzen Hosen rein....ist zumindest das, was ich rausgefunden habe.

      MsCrumplebuttom wrote:

      - Falls man Landausflüge machen möchte, sollte man die im Voraus buchen?
      Wir buchen keine im voraus, wir warten auf die Angebote vor Ort, die sollen teils deutlich günstiger sein. Wenns zeitlich und preislich passt, werden wir uns an Land was aussuchen.

      MsCrumplebuttom wrote:

      Auf der Carnival-Seite konnte ich dazu keine genauen Angaben finden.
      Das war bei unserer Buchung auch so, erst als ich online eingecheckt war, hatte ich Zugriff auf die Ausflugsangebot und die Preise.

      Ich kann Dir noch zwei gute Webseiten empfeheln: cruise critic , eine Fülle an Infos. Gestern war ich stundenlang in der community unterwegs. Ist auf englisch, aber sehr interessant. Kein deutsches Kreuzfahrtforum bietet so viel Infos

      Dann noch diese deutsche Seite , hier werden auch sämtliche Dresscodes für alle Linien erklärt und noch vieles andere mehr, z.B. die Trinkgelder - auch sehr interessant für cruise-rookies

      Betty wird sicher auch noch etliche Tipps parat haben ;;NiCKi;:
    • Klasse Caro! Danke dir schon mal für die Infos!

      carovette wrote:

      Ich kann Dir noch zwei gute Webseiten empfeheln: cruise critic , eine Fülle an Infos. Gestern war ich stundenlang in der community unterwegs. Ist auf englisch, aber sehr interessant. Kein deutsches Kreuzfahrtforum bietet so viel Infos

      Dann noch diese deutsche Seite , hier werden auch sämtliche Dresscodes für alle Linien erklärt und noch vieles andere mehr, z.B. die Trinkgelder - auch sehr interessant für cruise-rookies
      Tolle Links! :clab: Zu den Trinkgeldern konnte ich schon herausfinden, dass sie bei den deutschen Vermittlern schon oft inklusive sind, aber bei Buchung auf amerikanischen Seiten ist es extra 11,50 $ pro Tag und pro Person.

      Das mit dem Dresscode ist natürlich blöd. Zur Carinval Freedom steht bei Cruise Critic "T-Shirts are unaccatable at dinner" - huch! :EEK: Wir sind ja davor 8 Wochen auf Tour und wollen natürlich nicht für eine Woche Kreuzfahrt extra Klamotten mitschleppen, die wir so gar nicht anziehen werden. Aber wir könnten ja 1 Set schicke Klamotten mitnehmen und das dann jeden Abend tragen. :gg: Oder wir gehen am Abend vor der Cruise noch shoppen.
      Viele Grüße
      Nadine
    • Trinkgelder sind nur bei AIDA und ein Schiff wohl inklusive, d. h. aber nicht, dass man seinem Kabinen "Boy" und dem Tischservice, nicht doch noch was extra gibt.

      Cozumel wird häufig dazu benutzt, um Chichén Itzá zu besuchen. Ist allerdings eine lange Fahrt, da sollte das Schiff schon mindestens 12 Stunden vor Ort sein. Sonst bietet sich Tulum an, sehr schön gelegen und viel schneller zu erreichen. I Belize bietet sich ein Ausflug nach Lamanai an. Die Fahrt mit den Schnellbooten zu den Tempelanlagen ist beeindruckend

      Sonst findest Du zu Deinen Häfen und Möglichketen, die man dort hat, auch in

      diesem Forum unter Reisetipps. Ist zwar fast ein reines Aida-Forum, aber die Häfen sind ja fast die gleichen. Ist allerdings längst nicht so strukturiert wie hier

      viel Hinweise, vor allem Bewertungen bzw. Beschreibungen von Reiseanbieter vor Ort.
      Bye Dieter

    • Ok, Nadine, dann wollen wir mal. :MG:

      MsCrumplebuttom wrote:

      4. Tag Isla Roatan

      Ich war da noch nicht, aber bitte etwas Vorsicht. Da gab es in letzter Zeit einige Probleme. Bitte genau hinsehen, wo man sich bewegt, wenn man auf eigene Faust los will.

      MsCrumplebuttom wrote:

      5. Tag Belize

      Auf eigene Faust finde ich hier auch nicht ganz so einfach, obwohl ich als alleinreisende Frau das immer etwas anders sehe. Aber außerhalb der Cruiseportzone gibt es auch dunkle Ecken. Und zu den Ruinen ist es ziemlich weit.

      In Belize spricht man allerdings Englisch. das hilft ungemein.

      Kennst du meine Bilder dazu?

      MsCrumplebuttom wrote:

      6. Tag Cozumel

      Auf der Insel könnt ihr euch problemlos bewegen, ich würde aber unbedingt Tulum empfehlen. Das allerdings dann auf geführter Tour. Anders ist das nicht zu schaffen.

      MsCrumplebuttom wrote:

      - Was halten die Experten von der Carnival Freedom? Ist das Schiff grundsätzlich ok?

      :nw: Ich bin noch nie mit Carnival gefahren und sagen never ever und andere mögen es. Mich hat es noch nie angesprochen und ich bin jetzt auch zu gerne bei anderen Reedereien Gast. Keine Ahnung, ob ich das jemals ausprobiere.

      Mal eine andere Frage: Ich habe gerade geschaut und Royal Caribbean fährt dann auch. Wäre also auch eine Option. KLICK Selbe Reise. Schiff ist das Schwesterschiff von dem auf dem ich war.

      MsCrumplebuttom wrote:

      - Wo bucht ihr normalerweise eure Kreuzfahrt? Direkt bei der Reederei oder bietet die Buchung über einen Vermittler irgendwelche Vorteile?

      Immer direkt bei der Cruise Line. Allerdings haben Royal Caribbean und NCL oder HAL auch deutsche Ableger, bei denen alles unter deutschem Recht läuft. Darauf würde ich achten.

      MsCrumplebuttom wrote:

      - Welche Kabine ist die beste? Wir würden gerne eine Außenkabine nehmen, aber da hat man ja die Qual der Wahl. Kann man pauschal sagen, "am besten so weit in der Mitte und so weit oben wie möglich"?

      Mitte, Mitte. Nicht ganz oben. Damit man alles auch bequem zu Fuß erreichen kann und nicht ständig auf den Fahrstuhl warten muss.

      MsCrumplebuttom wrote:

      - Was kosten grob Landausflüge? Beim Suchen im Internet konnte ich Angaben zwischen 75 - 100 $ finden - kommt das hin? Auf der Carnival-Seite konnte ich dazu keine genauen Angaben finden.

      Kommt ganz darauf an wo man ist und was man macht. Hast du mal auf der US-Seite geschaut? Landausflüge findet man meistens nur dort.

      MsCrumplebuttom wrote:

      - Falls man Landausflüge machen möchte, sollte man die im Voraus buchen? Ich habe gehört, dass die beliebten Ausflüge oft schon im Voraus ausgebucht sind.

      Ich buche die meist vor, wenn ich sicher bin, dass ich es unbedingt machen will. Sonst mache ich es an Bord. Am ersten Tag sollte das kein Problem sein.

      MsCrumplebuttom wrote:

      - Gelten irgendwelche Gepäckeinschränkungen auf Kreuzfahrtschiffen? Dazu konnte ich auch keine genauen Infos finden. Es könnte gut sein, dass wir dann mit insgesamt 3 Koffern reisen. :pfeiff:

      Gar kein Problem. Kannst auch mit 5 Koffern kommen, solange die noch in die Kabine passen. 90 kg p.P. wird oft als Richtwert angegeben. Interessiert aber eigentlich keinen.

      MsCrumplebuttom wrote:

      - Muss ich mir Sorgen über einen Dresscode machen? Ich stelle mir das so vor, dass es recht locker ist und man auch in kurzer Hose und T-Shirt zum Essen gehen kann. Die Amerikaner dürften das ja eigentlich recht locker sehen, oder?

      Nein, sie sehen das eben nicht locker. Dann musst du auf ein deutsches Schiff. Allerdings nur zum Abendessen. Kurze Hose geht da gar nicht. Und mit T-Shirt meinen die halt normale bedruckte T-Shirts, die man z.B. als Souvenir kauft.

      Ich habe immer ein paar Tops bei und schwarze Hosen. War nie ein Problem. Als Herr ein Hemd oder/ und Polo Shirt, sollte es schon sein.

      MsCrumplebuttom wrote:

      - Was mir etwas Sorgen macht, sind die Stornobedingungen. Ich hatte gehofft, dass man das recht flexibel stornieren kann, aber in den AGBs von Carinival steht, dass man nur bei Storno bis 76 Tage vor Reiseantritt das Geld zurückbekommt (gegen eine Gebühr von 75 €), aber 76 Tage sind ja eine ganz schön lange Zeit. Gibt's über Vermittler eventuell bessere Stornobedingungen?


      Ist bei Kreuzfahrten immer so, egal wo du buchst. Deshalb habe ich dafür auch immer eine Versicherung.


      carovette wrote:

      eher nein, wobei das auch von Schiff zu Schiff variieren kann

      ;;NiCKi;: Stimmt schon. Carnival ist etwas legerer, was aber nicht heißt, dass man Abend einfach so rumläuft wie am Tag. Das macht so gut wie kein Amerikaner.

      carovette wrote:

      Tagsüber dürfte das wohl eher kein Problem sein

      ;;NiCKi;: Tagsüber ist das kein Problem. Nur so nach 18 Uhr. Außer in Badeklamotten. Das sieht man nirgends beim Essen gern. Ein Cover-up sollte es schon sein.

      carovette wrote:

      Wir buchen keine im voraus, wir warten auf die Angebote vor Ort, die sollen teils deutlich günstiger sein. Wenns zeitlich und preislich passt, werden wir uns an Land was aussuchen.

      Ihr seid aber auch in der USA und Kanada unterwegs. Das ist schon was anderes.

      Ich bin da in manchen karibischen Ländern immer etwas vorsichtig.

      carovette wrote:

      Das war bei unserer Buchung auch so, erst als ich online eingecheckt war, hatte ich Zugriff auf die Ausflugsangebot und die Preise.

      :neinnein: Das ist nur bei HAL so. ;) Die haben nur diese komischen $$$$ Zeichen.

      MsCrumplebuttom wrote:

      Tolle Links! :clab: Zu den Trinkgeldern konnte ich schon herausfinden, dass sie bei den deutschen Vermittlern schon oft inklusive sind, aber bei Buchung auf amerikanischen Seiten ist es extra 11,50 $ pro Tag und pro Person.

      Musst du immer mit einrechnen. Egal wo. Ist halt der Tip fürs Personal.

      MsCrumplebuttom wrote:

      Zur Carinval Freedom steht bei Cruise Critic "T-Shirts are unaccatable at dinner" - huch!
      ;;NiCKi;: Wie schon oben geschrieben. Aber ein normales Top ist kein Problem.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • viator wrote:

      Cozumel wird häufig dazu benutzt, um Chichén Itzá zu besuchen. Ist allerdings eine lange Fahrt, da sollte das Schiff schon mindestens 12 Stunden vor Ort sein.

      Schaffst du bei den Aufenthalten von US-Reedereien leider nie. Sonst hätte ich es schon längst gemacht. Das ist eigentlich der einzige Ort, der mich dort noch wirklich reicht. Ging früher von Progresso, aber irgendwie fahren die da nicht mehr hin.

      Die Sicherheitslage in MEX ist leider im Moment nicht ganz so toll und Cozumel ist da halt ziemlich safe, weshalb viele nur noch dorthin fahren.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Wir buchen immer bei einem bestimmten Reisebüro, da wir dort auf alle Kreuzfahrten 6% erhalten, auf andere 5,3%. Außerdem muss man mal schauen, ob die Reedereien Schnäppchen anbieten, so wie Glückskabine usw.. Da kann man erheblich sparen, teilweise. bis zu 50%.

      Kabine, wie schon Betty gesagt hat, fast mittig, ein bisschen zum vorderen Bereich, hinten hört man die Motorengeräusche stärker. Ganz vorne und hinten ist schlecht, wegen der Lautstärke der Bugstrahlruder beim An- und Ablegen. In Belize kann ich wirklich Lamanai empfehlen und da gibt es genügend Anbieter vor Ort.
      Bye Dieter

    • Vielen Dank schon mal für den ganzen Input! :!! Ich werde mir das die Tage mal genauer ansehen und ich glaube, wir müssen uns das ganze Thema Kreuzfahrt grundsätzlich noch mal überlegen.

      Bei Royal Caribben passt leider keins der Reisedaten. Die sind alle zu früh bzw. zu spät. :traen: Daher bleibt alleine vom Datum nur ein Schiff, die Carnival Freedom.
      Viele Grüße
      Nadine
    • Vielleicht hilft Dir

      dieser Link

      weiter. Es geht um Bewertungen des Schiffes von Gästen. Die Seite sammelt die Bewertungen aus verschiedenen Portalen. Die einzelnen Portale mit Anzahl der Stimmabgaben und Link sind ganz rechts angegeben.
      Bye Dieter

    • betty80 wrote:

      Allerdings haben Royal Caribbean und NCL oder HAL auch deutsche Ableger, bei denen alles unter deutschem Recht läuft.


      Könnte eventuell bei Carnival Cruises auch der Fall sein, ist ja schließlich der Mutterkonzern von Aida.
      Liebe Grüße

      Claus

      claus-auf-reisen.de Neuer Reisebericht USA Juni 2017 online ab 02.01.2018
      Reisebericht USA 2013 online ab sofort.
    • Fistball wrote:

      Könnte eventuell bei Carnival Cruises auch der Fall sein, ist ja schließlich der Mutterkonzern von Aida.

      Das ist nicht unbedingt ausschlaggebend, sondern eher wie sehr die Cruiseline auch auf dem deutschen Markt tätig ist.

      Und AIDA ist zwar Carnival aber in der Orga erstmal noch mit Costa verbandelt, weswegen die Schiffe jetzt auch alle italienisch geflaggt sind.

      Auch ansonsten sind die einzelnen Linien im Konzern sehr autark, denn man kann z.B. auch nicht über AIDA irgendeine der anderen Cruise Lines buchen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      Zitat von »MsCrumplebuttom« - Wo bucht ihr normalerweise eure Kreuzfahrt? Direkt bei der Reederei oder bietet die Buchung über einen Vermittler irgendwelche Vorteile?

      Immer direkt bei der Cruise Line. Allerdings haben Royal Caribbean und NCL oder HAL auch deutsche Ableger, bei denen alles unter deutschem Recht läuft. Darauf würde ich achten.

      ist das bei Amerikanischen Reedereien zwingend günstiger, wenn man direkt bucht :nw: ? Bei den deutschen Schiffchen AIDA und Mein Schiff ist es direkt gebucht nicht günstiger als im Reisebüro :neinnein:

      Die Stornobedingungen sind über Veranstalter gebucht anders.Ob besser ist Ansichtssache. Bis 30 Tage vor Anreise 25% z.B. bei DERTOUR, die auch die Carnival Schiffe im Programm haben.



      Wegen der Lage der Kabine, sehe ich da keine grossen Unterschiede, ob vorne/hinten,oben/Unten :nw: Ich war schon ganz unten/vorne und fand das absolut o.k. Aber keine Frage, wenn es preislich im Rahmen ist, würde ich auch eher ne Kabine weiter oben nehmen ;;NiCKi;: Aber gerade bei Amerikanischen Reedereien, sind da die Preisunterschiede häufig sehr deutlich..
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • malenz wrote:

      ist das bei Amerikanischen Reedereien zwingend günstiger, wenn man direkt bucht :nw: ? Bei den deutschen Schiffchen AIDA und Mein Schiff ist es direkt gebucht nicht günstiger als im Reisebüro :neinnein:

      DER und Co. bieten nicht alle Reisen an. Und bei der Cruiseline direkt kann man natürlich auch über das Reisebüro buchen. Das macht dann keinen Unterschied, aber ich würde eben nicht noch einen dt. Veranstalter zwischenschalten, wenn nicht nötig.

      Es macht schon einen Unterschied, denn z.B. in einigen Onlineportalen der Veranstalter kann du sonst nicht die selben Vorreservierungen machen. Besonders als Wiederhohler finde ich es viel unkomplizierter.

      malenz wrote:

      Die Stornobedingungen sind über Veranstalter gebucht anders.Ob besser ist Ansichtssache. Bis 30 Tage vor Anreise 25% z.B. bei DERTOUR, die auch die Carnival Schiffe im Programm haben.

      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Stornos von Kreuzfahrten immer mehr sind als bei Landarrangements.

      malenz wrote:

      sehe ich da keine grossen Unterschiede, ob vorne/hinten,oben/Unten :nw: Ich war schon ganz unten/vorne und fand das absolut o.k.

      Dann hattest du noch keinen heftigen Seegang.

      Und auch wegen anderer Vorteile macht sich das schon sehr bemerkbar. Besonders auf größeren Schiffen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • malenz wrote:

      Wegen der Lage der Kabine, sehe ich da keine grossen Unterschiede, ob vorne/hinten,oben/Unten

      Wir hatten auf der Transamazonas-Karibik eine Kabine ganz vorne. Wen da der Anker fiel, dachte man, der rauscht durch die Kabine. Und auch die Bugstrahlruder machen einen Höllenlärm, vor allem die hydraulischen Pumpen, die schon ca. 1 Stunde vor dem Anlegen in Betrieb gehen, neben anderen Betriebsgeräuschen. Zum Glück hatten wir nur einmal richtig Seegang (auf dem Amazonas von Manaus an sowieso nicht :MG: ). Das war so, als ob immer so ein paar Dampfhammer gegen Deine Kabinenwand donnern.

      Wer da empfindlich ist, sollte so etwas nicht buchen, uns hat es nicht so sehr gestört, ist schließlich ein Schiff :MG: . Die Karibik dürfte im Mai auch relativ ruhig sein und meistens ist man beim Anlegen sowieso schon wach.

      Aber es gibt im Internet von fast allen großen Schiffen Kabinenbewertungen.
      Bye Dieter

    • viator wrote:

      Wer da empfindlich ist, sollte so etwas nicht buchen, uns hat es nicht so sehr gestört, ist schließlich ein Schiff :MG:

      ;;NiCKi;: Dem kann ich nur beipflichten.

      Und eben auch wegen der Wege. Nadine und Martin wreden ja vielleicht nicht immer die Fahrstühle nehmen und es macht schon einen Unterschied, wo ich da wohne.

      Bei großen Schiffen auch beim Weg vom Fahrstuhl/ Treppe zur Kabine. Das kann sich ziehen wie in einem Kasinohotel in Vegas.

      Mal abgesehen davon, dass ich, wenn ich außen buche, schon ein richtiges Fenster und kein Bullauge will. Sonst kann ich auch innen buchen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      Mal abgesehen davon, dass ich, wenn ich außen buche, schon ein richtiges Fenster und kein Bullauge will. Sonst kann ich auch innen buchen
      Da gebe ich Dir recht, aber bei "Glückskabine" hast Du darauf natürlich keinen Einfluss. Uns hat damals die Reise nur 1900 € inklusive Flüge nach Manaus und zurück von DomRep p. P gekostet und das über Weihnachten und Sylvester.
      Bye Dieter

    • viator wrote:

      betty80 wrote:

      Mal abgesehen davon, dass ich, wenn ich außen buche, schon ein richtiges Fenster und kein Bullauge will. Sonst kann ich auch innen buchen
      Da gebe ich Dir recht, aber bei "Glückskabine" hast Du darauf natürlich keinen Einfluss. Uns hat damals die Reise nur 1900 € inklusive Flüge nach Manaus und zurück von DomRep p. P gekostet und das über Weihnachten und Sylvester.

      Als Wiederhohler und wenn man eine Tour für den Preis kriegt, hätte ich es auch genommen, aber als Ersttäter auf der klassischen Karibiktour würde ich es nicht unbedingt empfehlen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      und es macht schon einen Unterschied, wo ich da wohne.

      stimmt, ich bin da nicht representativ. Mal eben von Deck 15 hinten zu Deck 4 vorne was holen und wieder zurück ist für mich ne kleine Trainingseinheit ;te: :gg:

      zum Glück gibts in den Treppenaufgängen immer nen Decksplan auf dem steht wo vorne und hinten ist ;te: das fehlt in den LV Casinos eindeutig ;;NiCKi;:




      viator wrote:

      Und auch die Bugstrahlruder machen einen Höllenlärm
      Da gibts bestimmt auch unterschiede. Ich habe da nie was gehört, obwohl ich nen leichten Schlaf habe :nw:

      betty80 wrote:

      Dann hattest du noch keinen heftigen Seegang

      Puuhh, nee zum Glück ;;NiCKi;:

      Aber wie gesagt, ganz klar; wenns pReislich im Rahmen ist, würde ich selbstverständlich ne Kabine weiter oben nehmen ;;NiCKi;:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.