Zebra / Tunnel Slot

  • Auszug aus dem Reisebericht:


    Wir fuhren aus Escalante raus und bogen nach 6.5 Meilen auf die Hole-in-the-Rock-Road ab und dieser für genau 8 Meilen zu folgen.
    Direkt hinter dem 3. Cattleguard parkten wir und wer sich auskennt kann sich schon denken was das Ziel unserer heutigen Wanderung sein sollte.
    Richtig, Zebra und Tunnelslot standen auf dem Programm.


    Um 7.30 sind wir schließlich losmarschiert. Ich meinte in Erinnerung zu haben, dass ca. 1 Meile vor dem Slot ein Zaun über- bzw. unterklettert werden muss, da dieser quer über den Wash gespannt ist. So war es dann auch, allerdings mussten wir uns nicht mehr überlegen wie wir den Zaun am besten überwinden, den irgendwelche Slotgänger hatten den unteren linken Teil aus seiner Verankerung gerissen und wir konnten bequem unter dem Zaun drunter hergehen
    .
    Während wir bis dahin immer schön den Pfad entlang des Washes gefolgt waren mussten wir die letzten 600 m durch den Sand des Harrish Wash stapfen bis wir endlich vor dem Eingang vom Zebra standen. Im Eingangsbereich lag ziemlich viel Sand, weitaus mehr als noch vor 2 Jahren, aber Wind und Wetter führen ja auch zur ständigen Veränderung. Glücklicherweise befand sich kein Wasser im Slot, so dass wir die Wading Boots getrost eingepackt lassen konnten.


    Wir zwängten uns bis zum ersten Dryfall durch und erklommen diesen relativ einfach mit Hilfe eines angelehnten Baustamms und Kaminklettern. Jetzt standen wir im wohl schönsten Teil des Slots und mussten uns mit unseren Rucksäcken und den 2 Stativen etwas behelfen, aber abwechselnd haben wir jeder unsere Fotos gemacht und warum rundherum zufrieden.






    Nach einer halben Stunde oder so sind wir zurück in den unteren Teil und hörten herannahenden Stimmen. Schnell machten wir noch ein paar Bilder



    und verließen dann den Canyon. Die Stimmen gehörten zu 3 Amerikanern die bei unserem Anblick schon fürchteten das beste Licht verpasst zu haben, aber wir versicherten Ihnen dass sie noch genau zur richtigen Zeit angekommen wären.


    Kaum aus dem Slot heraus wandten wir uns nach links und erklommen das Plateau oberhalb des Zebra. Kaum ein paar Schritte gegangen standen wir dann im Moqui Himmel. Riesige Moqui Felder mit Kugeln in allen Größen.



    Die Moquis hier waren allerdings zum größten Teil irgendwie pickelig.
    Nachdem wir ein Weilchen herumgestreunt sind haben wir das GPS angeschaltet und uns cross-country auf den Weg zum Tunnelslot gemacht. Das GPS zeigte eine Entfernung von 1 km an in südöstliche Richtung. Wir folgtem dem Garmin Pfeil und liefen über ein langgestrecktes Slickrockplateau. Schon bald konnten wir den Seitenarm des Washes erkennen in den wir wohl hinabsteigen mussten, also suchten wir uns eine leicht zu begehende Stelle und waren kurz darauf im Wash. Der Tunnel sollte jetzt noch ca. 350 m von uns entfernt sein. Wir liefen stetig auf unser Ziel hinzu, neugierig ob wir jetzt gleich unsere Wading Boots benötigen würden. Am Tunnel angekommen stellten wir fest, dass auch dieser komplett trocken war, also hatten wir die Schuhe ganz umsonst mitgenommen.


    Wir machten zunächst Fotos von der einen Seite, liefen dann durch den Slot um das Ganze dann nochmal von der anderen Seite zu fotografieren.


    Die Lichtbedingungen waren etwas schwierig





    Unsere Sachen hatten wir vor dem Zugang zurückgelassen. Nachdem wir genug Fotos gemacht hatten holten wir unsere Rucksäcke, durchquerten den Slot abermals und machten uns dann auf den Rückweg zum Parkplatz. So herum mussten wir ein wenig länger durch den sandigen Wash laufen und waren froh als wir wieder auf den Pfad gelangten der sich zunächst noch entlang des Washes windete und später über die Weidegründe der Rinder zurück zum Parkplatz führte.


    Nach 5 Stunden war unser Ausflug beendet und wir fuhren zurück auf den Teer und von dort weiter.


    .

  • Zum Zebra kann man ja auf 2 versch. Wegen gehen:


    1. der bekannte Weg ab der HITRR.
    2. aber auch von Norden her über die Old Sheffield Road, vorbei am Moki Hill Parkplatz bis zum Ende der Piste.
    Von dort durch den Tunnel Slot zum Harris Wash und weiter zum Zebra. Fußweg ca. 3,5 km


    Fragen:
    ist jemand diesen Weg gegangen?
    oder zumindest vom Harris Wash aus in den Tunnel Slot?
    Ist der Tunnel Slot interessant?


    Gruß, Wolfgang

  • oder zumindest vom Harris Wash aus in den Tunnel Slot?
    Ist der Tunnel Slot interessant?


    Wenn Du dreckiges, modriges Wasser magst, ist er interessant. Wir sind damals vom Zebra aus hinten herum zum Tunnel gelaufen. Das ist die 0.82 Meilen Route bei den Synnatschkes.
    http://www.synnatschke.de/zebr…-tunnel-slot-topo-map.jpg


    Am meisten haben mich die größeren Moki Felder auf den Weg zwischen den beiden Slots faziniert. Bei dem Weg kann es sein, dass man durch einen Stacheldrahtzaun klettern muss, da dort auch Rinder weiden.


    Ich verschiebe mal Deine Anfrage in den passenden Thread.

  • Ich bin schon 2x vom Zebra zum Tunnel, durch den Tunnel und dann draußen im Wash zurück wie die Synnatschkes schreiben.


    Beim Eingang des Zebra links hinauf über die M**i Felder nach hinten. Man umgeht dann eine Kuppe und kommt dann zu einem Einschnitt. Der führt zum Tunnel ist aber beschwerlich. Besser oben bleiben, links vom Einschnitt und ganz hinten, wo der Einschnitt einen 90 Grad Knick nach rechts macht runter. Von dort zum Eingang des Tunnel sind es nur ein paar Meter.


    Modrig, dreckig? Naja war es bei uns nicht wirklich. Wir sind 2x durchgegangen, Wasser war immer bis Hälfte Oberschenkel. Untergrund ist sandig.

  • Ich nehme das modrig und dreckig zurück. :gg: Man kann ein Stück rechts den Slot umgehen und braucht nicht durch das Wasser (so haben wir es jedenfalls damals gemacht).


    Nix da. Da wird durchgegangen.


    (Sorry für die Formatierung)


  • Vielleicht hast Du ja auch Glück und der Tunnel ist trocken.
    Wir waren einmal dort und hatten Glück, scheint aber nicht so oft der Fall zu sein.
    Wir sind aber auch vom Zebra zum Tunnel gelaufen.


    Gruß
    Eva


    Durchwaten ist lustig. Man muss sich nur trauen.

  • Da es von Wanderung zu den Slots hier keine Wilder hat, hole ich das mal nach:


    aus dem Reisebericht vom 12.09.2019 HitRR - GSENM Slot Canyons oder erstens kommt es anders und zweitens als man denkt


    Von der UT-12 sind es 8 Meilen über Washboard Road aka HitRR, :ohje: zum Trailhead Parkplatz für den Zebra und Tunnel Slot Canyon.



    P1580520.jpg



    Außer uns sind noch 4 andere Autos auf dem Parkplatz. Verfehlen kann man den Parkplatz nicht, er ist gleich links nach einem Cattle Gate, die Dinger werde ich noch verfluchen.



    Achtung Scroll Alarm - Achtung Scroll Alarm



    P1580521.jpg



    P1580518.jpg



    Dem Parkplatz gegenüber auf der anderen Straßenseite beginnt der Trail, der immer gut sichtbar zu folgen ist, Anfangs durch Grassland. Nach einem Kilometer erreicht man einen Wash, den man teils folgt, teils durch Shortcuts abkürzt.



    P1580519.jpg



    P1580523.jpg



    P1580526.jpg



    P1580529.jpg



    P1580531.jpg



    Wir erreichen Wavestruktur Nr.1 und Nr. 2 und verlassen damit das flache Land. Nun wird es interessanter.



    P1580535.jpg



    P1580536.jpg



    P1580537.jpg



    P1580538.jpg



    Der Wave gegenüber ist ein trockener Wasserfall, einmal Anlauf nehmen und ich renne wie eine Fliege auf der Wand nach oben. Anschließend versucht es Frau B die es im 2. Anlauf auch schafft, ihre Schuhsohlen haben weniger Grip.



    P1580540.jpg



    P1580544.jpg



    Wir erreichen Half Way Hollow mit dem Gatter, das Rinder abhalten soll durch den Wash ins Freie zu laufen, Mensch schiebt es einfach zur Seite.



    P1580545.jpg



    P1580549.jpg



    P1580645.jpg



    P1580550.jpg


    Hier kommt also der Baumkuchen her:gg:



    P1580551.jpg



    P1580553.jpg


    Wave Nr. 3;)



    P1580555.jpg



    P1580557.jpg


    Wave Nr. 4 :EEK:



    P1580559.jpg



    An diesem Punkt verlässt man den Wash und folgt dem Trail



    P1580561.jpg



    zu Wave Nr. 5 . Eigentlich müsste man den Formationen mal aufs Dach steigen, wir folgen jedoch den Trail weiter zum Harris Wash.



    P1580563.jpg



    P1580570.jpg



    Nun folgen die meisten den Wash und stapfen durch Sand. Ich bin kein Sandstapfer und auch kein Strandläufer, also queren wir den Wash und folgen ihm über eine Slick Rock Passage. Es geht flach hoch und etwas weniger flach :pfeiff: wieder runter, Aussicht ist garantiert. Yellow Rock ist steiler, geht also.



    P1580574.jpg



    P1580577.jpg



    P1580580.jpg



    Die letzten Meter ist dann doch Strandwandern angesagt.



    P1580581.jpg



    Und schon sind wir am Eingang zum Zebra Slot und machen davon genau dieses zwei Fotos.



    P1580582.jpg



    P1580583.jpg



    Der Zebra steht Hüfthoch unter Wasser und da gehen wir nicht rein. No Way. Schauen wir mal, ob wir von hinten rein kommen und schlagen uns rechts in die Büsche. Steine.



    P1580584.jpg



    P1580585.jpg



    P1580586.jpg


    und weg isser, ich hätte in Copperfields Fußstapfen treten sollen.;)



    P1580588.jpg



    P1580590.jpg



    Oben angekommen, steigen wir weiter über Slickrock auf. Auf halben Wege kommen uns zwei Einheimische entgegen. Wir könnten uns den Weg sparen, alles voll Wasser auch der Tunnel Arch wäre voll. Muss vor zwei Tagen mächtig geschüttet haben. Ob wir schon am Peek-A-Boo und Spooky waren? Die sind trocken und keine Matschpfütze am Eingang. Wir bedanken uns und befolgen ungern den Rat. Ungern, weil ich von den beiden keine Karte habe und ich ungern etwas gehe, was ich nicht vorher auf einer Karte gesehen habe. Ich sollte Recht behalten.:rolleyes:



    P1580592.jpg


    Schlange?



    Ein wenig Richtung Tunnel Slot wandern wir aber doch, immer am Weidezaun entlang bis zu dem ersten Mokifeld.



    P1580593.jpg



    P1580595.jpg



    P1580596.jpg



    P1580599.jpg



    P1580602.jpg



    P1580603.jpg



    Dann stehen wir wieder am Harris Wash und folgen ihm eine halbe Meile nach Süden und biegen dann rechts (Westen) auf den Halfway Hollow Trail ab. So schön. So schöner getrockneter Schlamm.;:BEifal;;;:BEifal;;



    P1580604.jpg



    P1580607.jpg



    P1580608.jpg


    P1580610.jpg



    P1580611.jpg



    P1580613.jpg



    P1580616.jpg



    P1580620.jpg


    Mini Arch ;)



    P1580623.jpg



    P1580627.jpg



    P1580628.jpg



    P1580633.jpg



    P1580634.jpg



    P1580638.jpg



    P1580641.jpg



    P1580642.jpg



    P1580643.jpg


    irgendwie sieht Nr. 4 anders aus, als auf dem Hinweg



    P1580644.jpg



    P1580647.jpg



    P1580649.jpg



    P1580651.jpg

    sehen echt aus



    P1580656.jpg


    End of Trail ;)



    Nach knapp 10 Schattenlosen Kilometern und 145 Der-Weg-ist-das Ziel-Fotos stehen wir wieder am Auto.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!