M&M-Tours im Südwesten der USA 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Canyonrabbit wrote:

      fahren wir zum East Entrance des Zion, wo uns die freundliche Rangerin zeigt, wo der Parkplatz für den Eastrim Trail ist. Wir packen Wasser und Proviant in den Wanderrucksack und marschieren los.
      der Zion ;;ebeiL_,

      Canyonrabbit wrote:

      Es hat uns wieder mal genial gut gefallen und wir sind so froh, dass wir nicht das kleinste bisschen das Gefühl haben, uns könnte die Landschaft hier jemals über werden – im Gegenteil .
      das beste Fazit ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:

      Den letzten Tag der Reise haben wir in Las Vegas verbracht. Shoppen, essen, ...

      Canyonrabbit wrote:

      Und damit ist auch dieser Reisebericht am Ende angekommen
      Huch, dass ist ja mal zackig Michelle ;haha_ :la1; ;haha_
      Ich sage auch wieder
      ;;ThYo;;
      und hat es hat, wie immer, wieder sehr viel Spaß gemacht mit euch zu Fahren und zu Wandern :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4;
      liebe Grüße

      Ina

    • Volker wrote:

      Zum Phipps Arch: Wir haben damals den Abstieg vom hohen Dryfall nicht gefunden
      Das kann ich gut verstehen, denn wir haben auch einen Moment gesucht. Wobei es auch keinen richtigen Abstieg gab, sondern eher eine Stelle wie "hier könnte es gehen" ;haha_
      Danke fürs Mitreisen, Volker :wink4:

      Sabi(e)ne wrote:

      Und bei der letzten Wanderung ging es mir ähnlich wie euch - von einer Minute zur anderen hatte ich keine Lust mehr und wollte dringend los nach Las Vegas.
      Das geht uns bei fast jeder USA-Reise so.

      Sabi(e)ne wrote:

      Übrigens fanden wir die Staudammtour sehr informativ und beeindruckend.
      Danke für die Info und schön, dass Du dabei gewesen bist, Sabine :wink4:

      Redrocks wrote:

      Ganz herzlichen Dank für die Gelegenheit, sich wieder einmal an so viele Lieblingsorte träumen zu können und auch viel Neues kennenzulernen
      Andrea, vielen Dank fürs Mitkommen und fleißige Mitwandern ;ws108;

      marmot wrote:

      Vielen Dank fürs Mitnehmen und das Vorstellen eurer Touren! Es hat mir viel Spaß gemacht, euch zu begleiten!
      Schön, dass Du so fleißig dabei gewesen bist. Ich hole bei Dir auch irgendwann wieder auf ;)

      Ina wrote:

      und hat es hat, wie immer, wieder sehr viel Spaß gemacht mit euch zu Fahren und zu Wandern
      Ina, danke für Dein regelmäßiges Mitreisen ;ws108;
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      und wir brechen den Rekord im Schlafen diesen Urlaub und wachen erst um 7:15 Uhr auf.
      :EEK: Das nennt ihr spät? :gg: Dafür bräuchten wir schon definitiv einen Wecker!

      Canyonrabbit wrote:

      Am Bryce machen wir dann mal so richtig auf Touri. Auto am Sunrise parken und zum Sunset Point latschen. Wir steigen lediglich ein paar Meter auf dem Navajo-Trail hinunter, um Thor’s Hammer zu fotografieren.
      Also ich finde gerade den Bryce mit dunklen Wolken echt fotogen! Schöne Bilder! ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:

      bevor wir nach einer Dusche zu Outfitters und einer genialen Pizza gehen.

      Canyonrabbit wrote:

      Es gibt wie immer eine „build your own“
      Schon so oft davon gehört, bzw. gelesen. Beim nächsten mal müssen wir da unbedingt mal hin ;:HmmH__

      Canyonrabbit wrote:

      wir haben einen perfekten Tag für die geplante Wanderung in den Bighorn Canyon , der uns ja letztes Jahr so begeistert hatte, wo uns aber die Zeit für eine ausführliche Erkundung fehlte, weil wir nur am Nachmittag da waren.
      Der fehlt uns auch noch. Seit deinem letzten Bericht steht er schon auf meiner Liste ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:

      Nach einer Weile Gehen im Alvey Wash machen wir erstmal einen Abstecher zum Little Jumbo Arch, von dem ich im Netz gelesen hatte.
      Noch nie davon gehört! Kommt auf die Liste :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Dieser kleine Abstecher kostet uns ca. 1,5 h und wir finden ihn absolut lohnend .
      Auch mir ist er 1,5 Stunden Umweg wert! Was heißt Um-Weg, sowas gibt's da drüben ja gar nicht! =)

      Canyonrabbit wrote:

      Das Gelb, Rot, Pink und Grau der Felsen, verbunden mit dem Blau des Himmels ist einfach unfassbar toll . Die ganze Gegend ist sooooo schön, es ist einfach unbeschreiblich und strotzt dementsprechend natürlich nur so vor Fotomotiven.
      ;;ebeiL_, ;;ebeiL_, ;;ebeiL_,

      Canyonrabbit wrote:

      Ein paar Faxen dürfen unterwegs nicht fehlen :
      Ich liebe eure Faxenbilder! :gg: :gg: :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      und wir sind froh, doch 5,5 Liter Wasser dabei gehabt zu haben (vorher hatten wir über 4 Liter nachgedacht), denn durch den relativ starken Wind wurden wir ganz schön ausgetrocknet.
      Zusammen, oder? Wir haben mittlerweile bei Tageswanderungen und Hitze bis zu 4 Liter pro Person dabei und die gehen fast immer weg. Dem Trinkbeutel sei dank. Wir trinken einfach viel mehr, wenn wir nicht die Flaschen aus dem Rucksack kramen müssen. ;Hss;!
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Canyonrabbit wrote:

      Wir queren den Canyon und machen uns auf die Suche nach dem vermeintlich mit Cairns markierten Aufstieg. Steinmänner finden wir keine, aber da wir durch Findix wissen, wo sich der Arch befindet, suchen wir uns einfach einen Aufstiegsweg.
      Hach, da werden Erinnerungen wach. An dieser Stelle haben wir auch gesucht und uns dann den eigenenen geeigneten Aufstieg gesucht.

      Canyonrabbit wrote:

      Hier hätte man auch aufsteigen können und wäre von der anderen Seite zum Arch gekommen:
      Wir sind genau an dieser Stelle hoch und von hinten an den Arch gelangt. Habt ihr erst an dieser Stelle einen anderen Weg eingeschlagen (vorne herum)?

      MsCrumplebuttom wrote:

      Sieht so aus! Der Arch haut mich nicht vom Hocker, aber die Wanderung macht einen sehr schönen Eindruck.
      Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Arches (und anderes) auf Fotos manchmal nicht so besonders wirken, hat man sie dann aber erlaufen, sieht man sie mit anderen Augen ;,cOOlMan;: . Und der Weg zum Phipps Arch ist wirklich sehr interessant und abwechslungsreich, wobei wir den anderen Weg gelaufen sind. Da muss man mehrfach den Escalante River queren, aber ansonsten scheint er deutlich einfacher zu sein. Der Aufstieg zum Arch ist dann der gleiche.

      Canyonrabbit wrote:

      Den möchte ich auch mal gehen. Der ist ja auch recht kurz.
      Wir hatten damals 12 km auf unserem GPS. Aber wie oben geschrieben, war er bis zum letzten Anstieg ziemlich eben, aber es gab nasse Füße =)

      Canyonrabbit wrote:

      Nach knapp zwei Stunden der wirklich schönen Bewegung an der frischen Luft drehen wir um und haben dann am Ende aber auch wieder gut 13 km auf der Uhr.
      Hab ich zuerst falsch gelesen: knapp 2 Stunden für 13 km!! :EEK:
      Aber euch hätte ich es zugetraut :gg: !!

      Canyonrabbit wrote:

      wir sind so froh, dass wir nicht das kleinste bisschen das Gefühl haben, uns könnte die Landschaft hier jemals über werden – im Gegenteil .
      Da geht es euch wie mir!!! :!! :!! :!!

      Canyonrabbit wrote:

      Ein wenig ist die Luft aber vielleicht nach den vielen Wanderungen auch heraus, denn es ist ja die letzte dieser Reise .
      Das kenn ich. Ich versuch dann, den ganzen Tag so zu tun, als wäre es irgendeine Wanderung mittendrin, versuche krampfhaft auszublenden, dass die Reise zu Ende ist. Gelingt aber immer nur für kurze Zeit :rolleyes:

      Canyonrabbit wrote:

      Und damit ist auch dieser Reisebericht am Ende angekommen. Es hat mir wieder einmal sehr viel Spaß gemacht, unsere Erlebnisse mit Euch zu teilen und ich sage ganz herzlich DANKE an alle, die mitgefahren sind
      Schade :traen: !
      Ich könnte euch so das ganze Jahr über begleiten und bin total froh darüber, dass ihr eure Erlebnisse mit uns teilt.
      Laßt uns nicht zu lange auf einen nächsten Bericht von M&M warten. Ihr habt doch sicher irgendwo einen klitzekleinen in petto oder?????

      ;DaKe;; ;DaKe;; ;DaKe;; für den amüsanten und unterhaltsamen und informativen Bericht!
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Canyonrabbit wrote:

      Wir haben die Wanderung zu einem Urlaubs-Fazit, das insgesamt sehr positiv ausfiel, genutzt.
      Was für ein Fazit ;haha_

      Canyonrabbit wrote:

      Den letzten Tag der Reise haben wir in Las Vegas verbracht. Shoppen, essen, ...
      Was soll man da auch groß machen? :ohje:


      Danke für euren Reisebericht. :jaMa:

      PS: bleibt gesund ;ws108;
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Liebe Michelle,

      ich habe am Handy immer mitgelesen, aber es nicht geschafft zu kommentieren. Wollte mich aber doch nochmal für diesen tollen Bericht bedanken!
      Es hat wie immer Spaß gemacht mit euch zu reisen und die Wanderungen haben mir ausnahmslos alle gefallen! ;;NiCKi;: Essen war ebenfalls immer lecker, also gibts nichts zu meckern ;)

      Vielen Dank fürs Mitnehmen! :clab: :clab: :clab:

      LG Annika
    • alf99 wrote:

      Aber in der City selbst
      Da kann man z.B. in Shows gehen, in Bars und Restaurants gehen und die Hotel Pools genießen ;:TuNk::
    • Bambam wrote:

      alf99 wrote:

      Aber in der City selbst
      Da kann man z.B. in Shows gehen, in Bars und Restaurants gehen und die Hotel Pools genießen ;:TuNk::
      Klar, das steht in meiner Favoritenliste alles ganz oben... :ohje: ;)

      Nicht falsch verstehen... wem es gefällt :!!
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • PeKa wrote:

      Das nennt ihr spät?
      Irgendwie sind wir immer früh auf :nw:

      PeKa wrote:

      Schon so oft davon gehört, bzw. gelesen. Beim nächsten mal müssen wir da unbedingt mal hin
      Ich könnte mir vorstellen, dass es Euch dort gefällt. Wobei der erste Eindruck hat uns immer abgeschreckt, deshalb waren wir die ersten Male in Escalante nie dort. Wir warten allerdings immer auf einen Tisch draußen, weil wir es drinnen nicht so nett finden.

      PeKa wrote:

      Auch mir ist er 1,5 Stunden Umweg wert!
      Das freut mich aber sehr.

      PeKa wrote:

      Ich liebe eure Faxenbilder!
      ;te:

      PeKa wrote:

      Zusammen, oder?
      ;;NiCKi;:

      PeKa wrote:

      Wir haben mittlerweile bei Tageswanderungen und Hitze bis zu 4 Liter pro Person dabei und die gehen fast immer weg.
      Das ist sicher auch sinnvoll. Da ich aus gesundheitlichen Gründen nix tragen kann und nicht möchte, dass Markus den Esel spielt, schütten wir vor einer Wanderung alles, was geht in uns hinein ;haha_ . Unterwegs teilen wir es dann gut ein, was für uns aber kein Problem ist. Vielleicht eher Kamel statt Esel????

      PeKa wrote:

      Trinkbeutel
      Das ist wirklich eine tolle Erfindung :!!

      PeKa wrote:

      Hach, da werden Erinnerungen wach. An dieser Stelle haben wir auch gesucht und uns dann den eigenenen geeigneten Aufstieg gesucht.
      Ich habe mich beim Schreiben an Deinen Bericht erinnert ;;NiCKi;: .

      PeKa wrote:

      Wir sind genau an dieser Stelle hoch und von hinten an den Arch gelangt. Habt ihr erst an dieser Stelle einen anderen Weg eingeschlagen (vorne herum)?
      Wir haben die Stelle erst später gesehen, als wir noch ein wenig da oben durch die Gegend gegangen sind. Wir sind sozusagen (wenn man von unten hochguckt) rechts um den Berg herumgegangen.

      PeKa wrote:

      knapp 2 Stunden für 13 km!!
      Aber euch hätte ich es zugetraut
      :EEK: :lach:

      PeKa wrote:

      Schade !
      Ich könnte euch so das ganze Jahr über begleiten und bin total froh darüber, dass ihr eure Erlebnisse mit uns teilt.
      Laßt uns nicht zu lange auf einen nächsten Bericht von M&M warten. Ihr habt doch sicher irgendwo einen klitzekleinen in petto oder?????
      Liebe Petra, das hast Du aber schön geschrieben ;;KnUt;; . Vielen Dank für das liebe Kompliment und ganz lieben Dank, dass Du so begeistert mitgereist bist. Da macht das Schreiben eines RB gleich richtig Spaß. Ja, ich habe tatsächlich noch ein paar Sachen auf Lager und stelle vielleicht zumindest mal in Kurzform etwas ein. Im Moment ist aber kein USA-Bericht auf Halde. Vielleicht interessiert Dich aber auch Gorilla-Trekking?

      alf99 wrote:

      Danke für euren Reisebericht.
      Danke fürs Mitreisen, Alf ;ws108;

      alf99 wrote:

      PS: bleibt gesund
      Dito :wink4:

      Annika1503 wrote:

      Vielen Dank fürs Mitnehmen!
      Das ist aber schön, dass Du mitgelesen hast und Dich meldest. Es freut mich, dass Dir der Bericht gefallen hat ;ws108;
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Vielleicht eher Kamel statt Esel????
      ;haha_

      Canyonrabbit wrote:

      Wir sind sozusagen (wenn man von unten hochguckt) rechts um den Berg herumgegangen.
      Hab ich mir fast gedacht. Haben da jemanden absteigen sehen.

      Canyonrabbit wrote:

      Ja, ich habe tatsächlich noch ein paar Sachen auf Lager und stelle vielleicht zumindest mal in Kurzform etwas ein
      :clab: :!!

      Canyonrabbit wrote:

      Im Moment ist aber kein USA-Bericht auf Halde
      ;fei:

      Canyonrabbit wrote:

      Vielleicht interessiert Dich aber auch Gorilla-Trekking?
      :EEK: Kamel - Esel - jetzt auch noch Gorilla!?
      Habt ihr Gorillas durch den Dschungel geführt? Oder die euch?
      Oder haben die das Gepäck getragen? (stell ich mir gerade bildlich vor :la1; )
      Nur her damit, da bin ich aber gespannt! ;;PiPpIla;;
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • PeKa wrote:

      Kamel - Esel - jetzt auch noch Gorilla!?
      Habt ihr Gorillas durch den Dschungel geführt? Oder die euch?
      Oder haben die das Gepäck getragen? (stell ich mir gerade bildlich vor )
      ;haha_ ;haha_ ;haha_

      PeKa wrote:

      Nur her damit, da bin ich aber gespannt!

      Elke wrote:

      Darüber würde ich mich ganz besonders freuen.
      Bei schon mal zwei so netten Leserinnen muss ich wirklich mal ein paar Bilder heraussuchen, denn es war echt ein einmaliges Erlebnis.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Während wir unseren Kram zurechtpacken fährt mit Knattern und Ächzen ein uralter (wirklich uralter ) Benz vor, aus dem ein junges, etwas hippiemäßig anmutendes Pärchen steigt. Mit echt kratziger Stimme fragt der kuriose, aber total nette Typ, ob hier die Stelle mit dem „red and yellow thing“ ist, was man durchaus als Bighorn Canyon interpretieren kann . Die beiden kommen aus San Louis Obispo, was wir in Bezug auf den Benz sehr beachtlich finden .

      Die beiden gehen dann in ihren Flipflops vor uns her, was uns zu dem Schluss bringt, dass andere Schuhe nicht vorhanden sind, denn wann würde man die anziehen, wenn nicht jetzt und hie
      Was für eine skurrile Begegnung =) Gut, dass Ihr die beiden zwar erschöpft, aber doch wohlbehalten auf ihrem Rückweg getroffen habt.

      Canyonrabbit wrote:

      Der Canyon ist für uns einfach ein absolutes Wunder der Natur und gehört mit Sicherheit zu den schönsten Plätzen im Südwesten , wobei das Ranking hier schwer fällt.
      Das kann ich zwar leider aus eigener Anschauung nicht beurteilen, aber damit

      Canyonrabbit wrote:

      Das Gelb, Rot, Pink und Grau der Felsen, verbunden mit dem Blau des Himmels ist einfach unfassbar toll
      hast Du auf jeden Fall recht. Wunderschön ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:

      Den ersten Teil des Canyons kannten wir ja schon und man muss zugeben, dass er auch noch spektakulärer ist als der weitere Verlauf, den wir heute zusätzlich erkunden.
      Gut zu wissen. Falls wir doch mal zu zweit nach Escalante kommen sollten, muss ich Dieter nicht so weit quälen :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Irgendwann beschließen wir, es gut sein zu lassen und futtern erst mal unseren Subway Sandwich, den wir uns morgens besorgt hatten.
      Ein schöner Picknick-Platz, besser geht es kaum.
      Von Subway Sandwiches haben wir uns in den ersten beiden USA-Reisen mittags auch fast ausschließlich ernährt, jetzt gibt es doch deutlich mehr Abwechslung.

      Canyonrabbit wrote:

      und fahren auf einen Sundowner zu Devils Garden und genießen dort ein Coors in der Nachmittagssonne.
      Ein schöner entspannter Abschluss einer tollen Wanderung.

      Canyonrabbit wrote:

      Der Start fällt für Markus echt blöd aus, denn da wir extrem schräg stehen, knallt ihm die Tür, während er den Rucksack packt, erst mal ordentlich gegen die Birne
      Ih, wie heftig. Gut, dass er sich doch relativ schnell erholt hat.

      Diese Wand sieht nicht so aus, als ob man dort runter bzw. auch wieder hochgehen kann. Auch bei den Fotos vor dem Aufstieg erkenne ich den Weg nicht.

      Canyonrabbit wrote:

      Auszug aus dem Tagebuch: „Adventure-Rabbit fand heraus, dass der Elefantengang hier angebracht ist, also den Fuß einfach flach aufsetzen und nicht abrollen, dann ist es nicht so anstrengend. Während Adventure-Rabbit also fröhlich voran hüpfte, tapste ich so hinterher, hielt mich aber wacker.“ Wir hatten echt Spaß .
      :gg: Markus hat eine witzige, sehr anschauliche Schreibweise. =)

      Canyonrabbit wrote:

      Der Phipps Arch ist ungewöhnlich geformt. Ein sehr dicker Arch und alles andere als filigran. Aber trotzdem sehr schön.
      Dann stürzt er hoffentlich auch nicht so schnell ein wie so mancher andere.

      Canyonrabbit wrote:

      Bedient werden wir von Brigitte, die sich als nach Escalante verschlagene Deutsche entpuppt. Die Geschichte, wie sie dort gelandet ist, ist ein unfassbarer Zufall: Vor zwölf Jahren ist sie mit einer Freundin mal durch den Ort gefahren, ohne anzuhalten, hat aber im Tagebuch geschrieben, dass sie sich vorstellen könnte, dort zu leben. Ein Jahr später hat sie auf einer Kreuzfahrt in Mexiko ihren jetzigen Mann kennen gelernt und der wohnte in Escalante – unfassbar.
      Wirklich unfassbar, wie so eine Vorahnung. Und fühlt sie sich dort wohl?

      Canyonrabbit wrote:

      Die Landschaft ist schön, aber auch nicht mehr. Wir sind echt verwöhnt . Der Westrimtrail hat uns beiden allerdings vor ein paar Jahren vergleichsweise besser gefallen. Ein wenig ist die Luft aber vielleicht nach den vielen Wanderungen auch heraus, denn es ist ja die letzte dieser Reise
      Ja, das kann ich mir vorstellen. Nach so schönen spektakulären Wanderungen fällt diese schon ein bisschen ab. Aber als entspannter Abschluss und zum Fazit ziehen, so wie Ihr das gemacht habt, ist das doch genau richtig.


      Auch wenn ich leider nur mit großen Unterbrechungen mitgelesen habe, hat mir Dein Reisebericht wieder viel Freude gemacht. Eure Wanderungen, Eure Erlebnisse und Beobachtungen, Eure Faxen :MG: und Eure Begeisterung gefallen mir immer wieder sehr.
      Vielen Dank, dass Du uns hast teilhaben lassen, und auch vielen Dank für die Sehnsuchtsbilder.

      Viele liebe Grüße :wink4:

      Bettina
    • bela wrote:

      Was für eine skurrile Begegnung
      Ja, skurril trifft es sehr gut ;;NiCKi;: .

      bela wrote:

      Von Subway Sandwiches haben wir uns in den ersten beiden USA-Reisen mittags auch fast ausschließlich ernährt, jetzt gibt es doch deutlich mehr Abwechslung.
      Das ist witzig. Bei uns ist es so, dass wir die erst vor wenigen Jahren für uns als Alternative entdeckt haben.

      bela wrote:

      Diese Wand sieht nicht so aus, als ob man dort runter bzw. auch wieder hochgehen kann. Auch bei den Fotos vor dem Aufstieg erkenne ich den Weg nicht.
      Weg war da sicher keiner, aber ich glaube, dass es auf dem Bild schwieriger aussieht als es ist ;;NiCKi;: .

      bela wrote:

      Und fühlt sie sich dort wohl?
      Ja, absolut. Sie hat total geschwärmt und machte auch tatsächlich einen sehr zufriedenen Eindruck.

      bela wrote:

      Auch wenn ich leider nur mit großen Unterbrechungen mitgelesen habe, hat mir Dein Reisebericht wieder viel Freude gemacht. Eure Wanderungen, Eure Erlebnisse und Beobachtungen, Eure Faxen und Eure Begeisterung gefallen mir immer wieder sehr.
      Vielen Dank, dass Du uns hast teilhaben lassen, und auch vielen Dank für die Sehnsuchtsbilder.
      Liebe Bettina, ich freue mich total, dass Du nachgelesen hast und mal wieder so nett dabei gewesen bist. Durch Mitreisende wie Dich macht das Berichten Spaß ::HeLLBudy;; .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.