M&M-Tours im Südwesten der USA 2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Canyonrabbit wrote:

      Ja, ich finde so Größenvergleiche oft gut
      Was für eine Vorlage, aber ich schreib lieber nix...... :gg:

      Aber der Park ist wunderschön und immer noch unterschätzt. Tolle Wanderungen und wie immer schöne Bilder. Danke für die Faxen. :!!
      Es grüßt der Willi
    • Canyonrabbit wrote:

      Vom Visitorcenter geht man über die Hauptstraße in die Pampa , dann ein paar Mal am herumirrend am Creek hin und her , um eine geeignete Stelle zu finden, wo man ihn überqueren kann, tritt dann auf einige wackelige Steine und vollendet das ganze dann mit einem ordentlichen Sprung ans rettende Ufer
      ;haha_ :la1; ;haha_ Schön, dass ihr die Brücke noch gesehen habt, später :MG: :MG: :MG:

      Canyonrabbit wrote:

      Da wir noch Lust auf Bewegung hatten, fuhren wir zum Parkplatz des Hickman Bridge Trails, um auf der anderen Straßenseite, den Frying Pan Trail ein Stück zu wandern
      Hach, unser Liebling ;;ebeiL_,

      Canyonrabbit wrote:

      Aber der Trail ist in unseren Augen der absolute Traum
      ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:

      Das ist für mich in Reiseberichten bisher noch gar nicht so herüber gekommen.
      :wut1: :wut1: :wut1: :wut1: :wut1: :gg: ;)
      liebe Grüße

      Ina

    • Billma wrote:

      Was für eine Vorlage
      :EEK:

      Billma wrote:

      aber ich schreib lieber nix......
      ;haha_

      Billma wrote:

      Aber der Park ist wunderschön und immer noch unterschätzt.
      Ja, absolut. Ich weiß auch nicht, warum wir den erst bei den letzten zwei Aufenthalten für uns entdeckt haben.

      Billma wrote:

      Danke für die Faxen.
      Ohne Humor ginge doch manchmal gar nix ;) .

      Ina wrote:

      Schön, dass ihr die Brücke noch gesehen habt, später
      Die Betonung liegt auf "später" ;:ba:; .

      Ina wrote:

      Hach, unser Liebling
      Jajaja, auch bei Euch war mir nicht klar, dass der Trail soooooo schön ist ;) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Von diesem hatten wir im Netz gelesen, dass er früher mal ein offizieller Trail des Nationalparks war, nun aber nicht mehr gepflegt und beschrieben wird.
      Haben letzten Herbst mehrere Trails im C.R. gemacht, aber davon haben wir noch nichts gehört. Haben aber von dem Trail zum Navajo Knobs auf das Castle Rock hinunter geschaut und uns gefragt, ob man da wohl von unten hinkäme.

      Canyonrabbit wrote:

      den Frying Pan Trail ein Stück zu wandern

      Canyonrabbit wrote:

      der Trail ist in unseren Augen der absolute Traum
      Noch einer, der uns fehlt, da rentiert sich doch noch ein Besuch! ;;NiCKi;: ;;PiPpIla;;
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • PeKa wrote:

      Haben aber von dem Trail zum Navajo Knobs auf das Castle Rock hinunter geschaut und uns gefragt, ob man da wohl von unten hinkäme.
      Ah, der Trail wiederum fehlt uns noch bzw. steht auf der Liste. Kannst Du ihn empfehlen?

      PeKa wrote:

      Noch einer, der uns fehlt, da rentiert sich doch noch ein Besuch!
      Genau so "rechne" ich auch immer ;) . Ich glaube, im Capitol Ree gibt es deutlich mehr zu sehen/wandern, als man auf den ersten Blick so sieht.

      beateM wrote:

      Den Flyin Pan Trail habe ich auch schon länger auf meiner To-Do-Liste
      Dann solltest du ihn wirklich irgendwann gehen, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man den echt in seiner Schönheit unterschätzt.

      beateM wrote:

      Toll das sich wenigstens einmal kurz die Sonne hat blicken lassen. Lag bestimmt daran, dass ihr euer Frühstück brav verputzt habt.
      Ja, wenn es danach ginge, müssten wir immer schönes Wetter haben ;) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • So, dann wollen wir doch hier mal zum Endspurt kommen....

      14. Tag: Mittwoch, der 23.05.2018
      Snow Canyon SP

      Die Fahrt in Richtung Cedar City war landschaftlich nicht dass riesige Highlight, aber dennoch schön, vor allem die Fahrt durch den Kingston Canyon und seine Felsformationen.

      Cedar City ließen wir links liegen, weil es noch zu früh für das Dairy Queen war :gg: und machten nur einen kurzen Stopp an einer Raststätte, um uns ein wenig die Beine zu vertreten.

      Um ca. 12:00 Uhr erreichten wir unser BW Coral Hills in St. George und hatten das Glück, dass wir auch schon einchecken konnten =) . Wir warfen nur rasch das Gepäck ins Zimmer und starteten dann sofort wieder in Richtung EIS ;;PiPpIla;; . Nach zwei Wochen Urlaub wurde es auch wirklich Zeit für den ersten Blizzard ;;NiCKi;: . Ich nahm die übliche Turtle-Pecan-Cluster-Kalorienbombe :ohje: und für Markus gab es eine neue Sorte, ganz nach seinem Geschmack: Summer Berry & Cheesecake – mmmhhh – superklasse.



      Nach dem Eis fuhren wir in den Snow Canyon SP.




      Wir warfen einen raschen Blick in den Jenny Canyon, wo uns eine Amerikanerin erklärte: „It’s not far“, was nicht so erstaunlich ist, wenn man am Anfang des Canyons das Ende schon deutlich sieht :lach: .













      Danach fuhren wir zum Parkplatz des Hidden Pinyon Trail, den wir mit dem Petrified Dunes Trail und dem Whiptail Trail kombinierten. Die Kombi war total klasse :SCHAU: .













      Die Bergbesteigung hat echt Spaß gemacht. Ganz schön steil, aber auf diesem Untergrund kleben die Sohlen der Schuhe ja regelrecht fest ;) .













      Am Gipfel dann dieses Gebilde:







      Leider wurden die scharfkantigen vulkanischen Steine, die überall herumliegen, Markus‘ Wanderschuhen zum Verhängnis :EEK: . Beim Hochklettern einer Stufe blieb er mit der Schuhspitze an einem solchen Stein hängen und das erste Dritte der Sohle riss vom Schuh ab :wut1: . Na super, und das ca. 3 km vom Auto entfernt :lach: . Glücklicherweise hielt der Schuh bis zum Auto durch und er musste nicht auf einem Bein durch den Snow Canyon springen ;te: .


      Danach gingen wir noch den kurzen Lava Flow Trail.




      Markus hat schon länger nach einem neuen Wanderhut gesucht. Auf dem Parkplatz lag einer herum, den er dann gleich behalten hat :la1; . Entzückend, oder?
















      Nach einer Dusche fuhren wir zu Texas Roadhouse und teilten uns ein New York Strip und ein Sirloin, die beide perfekt gegrillt waren :!! .





      Wanderung:

      Hidden Piyon – Petrified Dunes – Whiptail-Combi: 4 km
      Lava Flow (ein kl. Stück): 2,3 km



      ;arr: Weiter zum nächsten Tag
      Herzliche Grüße
      Michelle

      The post was edited 1 time, last by Canyonrabbit ().

    • Diese Wanderung haben wir auch gemacht, super schön auf dem Slickrock rumzukraxeln, oder?
      Der Schuh kaputt, dafür ein neuer Hut - da hat Markus ja einen Glückstag gehabt..... :ohje: ;haha_

      Das Eis sieht echt lecker aus, die Sorte muss ich mir mal merken, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;;
      Viele Grüße Betty
    • Canyonrabbit wrote:

      Markus‘ Wanderschuhen zum Verhängnis
      Oh je, aber er nimmt es mit Humor!

      Canyonrabbit wrote:

      Entzückend,
      aber echt, :lach:

      Canyonrabbit wrote:

      ein New York Strip und ein Sirloin, die beide perfekt gegrillt waren
      hmmmmm.... sieht gut aus!
    • Ich bin jetzt auch wieder auf dem aktuellen Stand der Dinge. Toller Tag im Capitol Reef! So richtig ausführlich haben wir den noch nie besucht. Wenn wir das endlich mal tun, werde ich mir euren Tag mit Sicherheit noch mal anschauen. Sehr schöne Wanderungen habt ihr da gemacht. =)

      Canyonrabbit wrote:

      Leider wurden die scharfkantigen vulkanischen Steine, die überall herumliegen, Markus‘ Wanderschuhen zum Verhängnis .
      :lach: Ei, ei, ei. Zum Glück neigte sich der Urlaub dem Ende entgegen.

      Canyonrabbit wrote:

      Entzückend, oder?
      Entzückend ist genau das richtige Wort. :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Nach einer Dusche fuhren wir zu Texas Roadhouse und teilten uns ein New York Strip und ein Sirloin, die beide perfekt gegrillt waren .
      ;;PiPpIla;;
      Viele Grüße
      Nadine
    • utah-fan wrote:

      super schön auf dem Slickrock rumzukraxeln, oder?
      Absolut, ein Erwachsenenspielplatz ;)

      utah-fan wrote:

      Der Schuh kaputt, dafür ein neuer Hut - da hat Markus ja einen Glückstag gehabt.....
      ;haha_

      utah-fan wrote:

      Das Eis sieht echt lecker aus, die Sorte muss ich mir mal merken, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen.
      Ja, das ist soooo lecker. Allerdings braucht man den Rest des Tages auch nicht mehr viel, denn das Ding hat, glaube ich, 1400 Kalorien :lach: . Wobei: Ein Steak zum Abendessen geht immer ;) .

      Bambam wrote:

      Oh je, aber er nimmt es mit Humor!
      Immer ;te:

      Bambam wrote:

      aber echt,
      Zu süß :ohje:

      MsCrumplebuttom wrote:

      Ich bin jetzt auch wieder auf dem aktuellen Stand der Dinge.
      Das ist aber schön :wink4:

      MsCrumplebuttom wrote:

      So richtig ausführlich haben wir den noch nie besucht.
      Wir bislang ja auch nicht. Der Park ist irgendwie "unauffällig" und drängt sich einem nicht so auf :nw: .

      MsCrumplebuttom wrote:

      Entzückend ist genau das richtige Wort.
      "Allerliebst" könnte auch noch passen ;haha_ .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Nach dem Eis fuhren wir in den Snow Canyon SP.
      Bow................ihr esst ja die ganz großen Becher :EEK: :EEK: :EEK: Gabi und mir reicht immer der Mini :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Ganz schön steil, aber auf diesem Untergrund kleben die Sohlen der Schuhe ja regelrecht fest .
      Finde ich auch immer :!!
      Deshalb macht es ja auch so einen Spaß über den Slick-Rock zu laufen :SCHAU:

      Canyonrabbit wrote:

      Entzückend, oder?
      Da kann man ihm nicht wiederstehen :gg: :gg: :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Nach einer Dusche fuhren wir zu Texas Roadhouse und teilten uns ein New York Strip und ein Sirloin, die beide perfekt gegrillt waren .
      Lecker :!!
      Bei uns gibt es heute Erbesensuppe :traen:
      Ciao beate :songelb:




      Der Reisebericht New York City 2018 ist online


      beate-unterwegs.de
    • Canyonrabbit wrote:

      Ich nahm die übliche Turtle-Pecan-Cluster-Kalorienbombe
      ich hab gerade beim lesen 1 kg zugenommen ;haha_ :la1; ;haha_

      Canyonrabbit wrote:

      wo uns eine Amerikanerin erklärte: „It’s not far“, was nicht so erstaunlich ist, wenn man am Anfang des Canyons das Ende schon deutlich sieht .
      ;haha_ ja, für die nette Dame war das eine wichtige Ansage :gg: ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:

      Leider wurden die scharfkantigen vulkanischen Steine, die überall herumliegen, Markus‘ Wanderschuhen zum Verhängnis
      Upps, gut das es nicht geregnet hat :MG: :MG: :MG: :MG:

      Canyonrabbit wrote:

      Glücklicherweise hielt der Schuh bis zum Auto durch und er musste nicht auf einem Bein durch den Snow Canyon springen .
      Vorallem auf dem netten Vulkangestein :MG: :MG: :MG: :MG: :MG: :MG:

      Canyonrabbit wrote:

      Markus hat schon länger nach einem neuen Wanderhut gesucht. Auf dem Parkplatz lag einer herum, den er dann gleich behalten hat . Entzückend, oder?
      Sehr kleidsam, ist er in den Koffer gewandert ;,cOOlMan;:

      Canyonrabbit wrote:

      Nach einer Dusche fuhren wir zu Texas Roadhouse und teilten uns ein New York Strip und ein Sirloin, die beide perfekt gegrillt waren .
      Ah, der 2. Besuch in diesem Urlaub :gg: lecker ;Wass:::
      Schöner Tag im Snow Canyon, wir mögen diesen Park auch :clab: :clab: :clab:
      liebe Grüße

      Ina

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.