Sleeping in the City that never sleeps, mit der American Queen auf dem Ol‘ Man River und etwas Dixieland mit dem Auto

  • eben erst auf den letzten Meile passiert :nw:

    nö, am ersten Tag nach einer halben Stunde Fahrt... ;:ba:;

    geht doch

    klar, Tank voll, keine Warnungen, die aufleuchten..

    deshalb diesmal keine Zimmerfotos, die Kamera passte nicht mehr ins Zimmer

    hätte auf den Balkon müssen zum Fotografieren ;;NiCKi;:

    Mann, du legst ja plötzlich ein Tempo vor :EEK: :EEK: .puh!; .puh!;

    will ja noch heuer fertig werden (und das schaffe ich auch, further details coming up)

    Je nach Betrachtungsweise sind wir das vermutlich auch ;haha_

    könntest Recht haben ;;NiCKi;:

    Nennt man das echt so, oder ist das auf deinem Mist gewachsen ;;MfRbSmil#

    heisst wirklich so ;;NiCKi;:

    Zur Erholung Vollfuttern und dann aus schlechtem Gewissen wieder ein kleines bisschen Bewegung... ;,cOOlMan;:

    ja, wir sind halt richtige Bewegungsfanatiker (fast wie ihr beide ) ;haha_

    Vermutlich war das Französisch sprechen eher als Strafe gedacht :la1; :la1;

    nö, wir haben uns perfekt verstanden, er mein und ich sein patois ;;NiCKi;:

    Sieht nach einem kultivierten Ausflug in gediegener Atmosphäre aus :!!

    ja, Kultur können wir auch, nicht nur F'n'B :la1;

  • und das nervende Aufleuchten von «oil change required» lässt mir keine Ruhe: was ist, wenn beim Abgeben des Autos moniert wird, dass eben kein solcher durchgeführt wurde :nw: :nw: (ich mach mir jeweils Sorgen, Marlisita hingegen…).

    Siehste Marlisita hatte recht, sich da Gedanken zu machen, dass die bei der Rückgabe was sagen, ist vollkommen unnötig. Ich bin ja letztes Jahr (mal wieder) die halbe Tour mit dem "Hinweis-Signal" gefahren. Ich hab da eher immer viel Bammel, dass dann doch was mit dem Auto ist, also dass es dadurch Schaden nimmt. (War zum Glück nicht.) Bei der Rückgabe habe ich gesagt, dass das Lämpchen seit 3 (hüstel...) Tagen blinkt. Da hat er sich noch bei mir bedankt, dass ich ihm das gesagt habe.

    .waren wir kurz «geschockt»: sah zwar irgendwie charmant aus, hatte auch den versprochenen schmiedeeisernen Balkon, aber das Badezimmer auf der American Queen war grösser gewesen als dieses Zimmer !!!

    Fotos bitte :gg:

    Noch ein paar Beignets konsumieren....

    Die gehören dazu :gg: :thumbup:

    ich denke, der war für die Hauskatzen bestimmt

    Sehr sympathisch. Mir ist das schon oft positiv aufgefallen, dass sich die Leute in den Südstaaten auch viel stärker um "Streuner" kümmern. Aber es gibt halt trotzdem noch so unendlich viel Tierleid. Ich hatte glaub keinen Südstaaten-Urlaub, in dem ich nicht ständig ne Brekkie-Tüte im Kofferraum hatte.

  • 23.9.23: NOLA


    Beim gestrigen Schlendern hatten wir einen Mexikaner gesehen, der nicht schlecht aussah und dessen Frühstückskarte uns gefiel. Also heute morgen nix wie los, nach den schlechten Erfahrungen in San Antonio wollten wir noch eine Zweitmeinung einholen ;haha_


    ABLVV86613c2ik3qe_XqzqrT_ok52VYelTn24I1lY8UdtQGtlJz0A6MYQI1N6PzKsjGRFAE9NO5hLOT-r7F0yxkAuaKsMHxeidjsZk68MxGgKPg9GyOYeQyiM3QKGxqjBWZmXI9KPJspWn6FVaY4S0QSJb1C2Q=w676-h800-s-no-gm?authuser=0



    Hat sehr gut geschmeckt, obwohl (oder genau deswegen ) die Bedienung eher asiatisch war ;)


    Danach waren wir mit Bus


    ABLVV87G_ZtIlqLq-NqytNDC-LBkOnRCZO5yBa-Evh275hYy5XTqcECw9J78Aq3MPPdhwVe9ISlh94SqnEgGKsdER_sxmeypiYfUmcXFZZAWUPkzAUBsfd77d8naSeRDRHqWqx1PXW_1RsY9tbfwbx0HIAyszA=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    und zu Fuss unterwegs:


    French Quarter


    ABLVV84E16VKwWZUKmH1AgKs2t04qDEfrrZJ--U5BCO9R0AIFoDUUhj0qOWow198jAI4g80KYWhbo31gY1ijrqLLfwCeCcVDiKRHzRm3DCacJeNAX2aruK4JkOTp6rOKWJkMlbA1K2flyDNJ6EBmS2U_WQnczA=w800-h549-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV87X2Y5Q3qpbDCgmTDP8LOtjiArXJk9r5Qf9tu3PofU4jp1xXo1CFTejenMeOjg438RcgC33ItZlf3pArZz_U6oOuelcElEWuztu_MXGqkNndcUe3nrTYgh80yjQqpTvGV0s41zmS2eX-8DTRN-nsLmaEQ=w548-h800-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV86lVUcU-oeELwxefr0Ty55sH-vBBZTl88xsxHobI3y3R19Okui9F_MsvLTu3qab-OyOPavzpC6o4TMc1MsXBMyjcvqRrFquVaIirBZYTc8B9G0KqHzghHoOjWzivXqU9SLH89tSfoYR5cJv0XTXTw-8Ng=w600-h800-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV84hExaZD8fUo43IHlGo-6vxk7RdfknA7TKmw9TeinW-9xlCBnEsV8H7xsu7L4pIA72HSKZ6H2CyxOgHR9b9rnUON04m5lMRKg4o-rQxI25mE-R4S5mHcAjaaf7s0Jui0aARcpqYRC0AvJYdUNHik6-rcA=w800-h518-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV85vDPK40OUTQL_oTpaKu0sZ8lnm5jfbcvyFWA1BRpXHoZ_hq_CMa2mL5tY51yJfXOi1Ssl8Q15jAoMDFjrQWx6H-5uWVnq_Um26nWSU5_2egQtGm6Tdqh_WzMEuMq-kYUcSx_KwBTlSIGd9pY9nOIHF0g=w800-h477-s-no-gm?authuser=0



    Louis Armstron Park


    ABLVV868eNdGSO4h1BFvuk66ddjj28Ui45hhesaLk_euMEUrNCb1gcD9LPz8L0t-085mOxlGikDRiD8HhK_-nOObyUBS5YZvBYAuSbG9eq0Uhf54Ev2RoiCoy_4nb9PRQCA3VT7WT0ekvcpaE3mulBkOQhzT0Q=w800-h568-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV84HhbZHJvlrEjotZ2S8C_WIPodQ2yS2k_QV32ipoVmvzSvBISeeKLU4duIs4_Cq5XLx4Pr_b6dmntNRM2LhY4FcY8B8i8CcT1EOrTbuYG0Fehq6KmaIXXm1146Nhy1fSnInZqPLXIDA6YWtCnPuKiWBUw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV84mKEtXrPF-k1oZSb3D_iPR3785aZ9eUBIt_PDcGTR15nIY9NTMD-hCmKqQE6AJns6r2ZmmAws4xpzBfeuGTJM8UzK5Cm_-hzGZQJXCLOWQCOdmnZbivO3XprtrKT5pAo1XcZu-5BJvI6QfgKI8JlrCcw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    Johnny’s Po-Boys, hatte ich mir vorgängig notiert und ist gemäss unserer Reiseleiterin die beste Adresse dafür


    ABLVV86k6BZex4RL-186nIDTlnFfGt9Q5mEYQTMXHGdvMh2kmRo-9Qw45FKeBGx-ZewcvWbqR9hm8Wz54a5GiZ4Bq2ULx9lcgtA1q9TSQqBqQpXxO67IsxwWj1MuzSnVUeouk0lJFM7HRVjo0uC2iMtJHXP3CQ=w472-h800-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV86MVAN1NWATY7jerN5cKLn5LmGhzuGsQlkWLShj0t9JkNJhA_k8riGSuoofuIEycZcShaFLiDc4llS8uPuu5tfO4S0G5Ju0R5HA9yTpViOsbrLKQv2ODS6LCt1Qzeqc9xK2pCJ33lw4dw-rVIR704Ww0Q=w800-h600-s-no-gm?authuser=0


    war ok, aber jetzt eher "nice to have" und nicht ein "must" (wie auch die Beignets, aber "when in Rome, do as the Romans do" ;) )


    Der Lafayette Cemetery No 1 war geschlossen und No 2 war wegen einer stattfindenden Beerdigung für die Öffentlichkeit nicht zugängig.


    Irgendwie war heute auch die Luft draussen und unsere Unternehmungslust hielt sich in Grenzen. Habe auch nicht mehr viele pics geschossen.



    Gud nite


    Hotel St. Pierre, New Orleans


    PS: hier noch die versprochenen pics vom Hotel


    ABLVV85PXgNNKdCApG614nfiLuqkJQ4mROhDDtNzB-m-qrSbkphs4noLKSo2lPnfQ0xO9iRxbv8idIYMeHmydw88TFrSjjw_POFRdpHAcP4spyAtA3UHpMHPfY3D6YB6hDgbxxVGm-aZDjakZz8IaPVJXUGC5Q=w800-h686-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV87DCYBm6TESyTc0oBNYfS02-UBVC9pd5J0hScZZa9WDm1EY22W9vk8la_pveJZbIjrhK3vBJl_jiCg9g6jhc7qHce7Yyre1r7nUevS7caBrLlwWEluf8fwpURecL1nnepNoSOjSNmrRYC64IFxpk88Jqg=w800-h456-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV867K4jawXCfbt-M-1wUoqIBYP0RY0qvd9TgEb6HX1EBkh_0g0sLQeT5cF3M-7_YwmH4l-XUHYG-RksowBocoAu5aGg5dUwVCiH9e7QCZhjP0JTyTZW46Fv8nloyhZ2zWTWisqm596lR2jyZFGaxQsDhrQ=w676-h800-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV876KRVDR4jXFRALYuuB94xkA9MxqWfYGGOuxkpRWvdR1mo19yF3p3N94QPl3rJY8g1AhmJ9aUZ69yKyiQmXZia83a566E-f1Bw1Rt9YnFzqaafjPHDfEWOLDyzILIOtlsiECSRCvMyvpCoo8MkuE9KAtQ=w800-h600-s-no-gm?authuser=0

  • Mann, du legst ja plötzlich ein Tempo vor

    Das hab ich mir auch gedacht.. aber Mike hat ja noch keine 150kg... aber mit dem Essen könnte das schnell was werden ;haha_

    Irgendwie war heute auch die Luft draussen

    Tjo, ihr habt ja auch die ganze Zeit ganz gut durchhgepowert, das kann ich verstehen und ne Pause ist einem vergönnt, oder?

  • aber Mike hat ja noch keine 150kg... aber mit dem Essen könnte das schnell was werden

    hmmn, beinahe, aber die täglichen 3 Stunden Spaziergang mit Tigra helfen mir beim Abnehmen

    Tjo, ihr habt ja auch die ganze Zeit ganz gut durchhgepowert, das kann ich verstehen und ne Pause ist einem vergönnt, oder?

    ;;NiCKi;:

  • 24.9.23: NOLA


    Auch am Sonntag werden Bourbon Street und andere Strassen gereinigt.


    ABLVV85HL3xIpoX1feN23cw8wpteigZ_VbtoTkO_GXYEwpCtdqzG__ZYYbFcZXx6cf6mIPaHUA8FXSPQBs5HcWd8OZu-vuWzARjeRWgmEcBOJXBqOxv224MviDMS__gnpx9xDwBfe0aqrGLtvypEVUC66665ew=w775-h800-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV87N0_oy-xUkdQJomDvAXaMrBFss_qmsxiAiqXN2cJIXdiOU8HnF4NKBYtBur2vqVlRZMrwbVT2pWqiv5cwTe-JLYPu9JKrPSn1ufqaaYX3xgrKt3p-NgI_BiwaD0mRsitu93WqsW_Ak2UGM6f9vm00hcg=w600-h800-s-no-gm?authuser=0



    Das gestrige Frühstück beim Mexikaner war so gut, dass wir heute wieder hingingen.


    ABLVV84jcpkXZwCXajv5nGgbkS7qoo14tB_KP17PS5V3cy_uHQqtXQCGaI_vyylfo0VIM6TIImtr6XIJHjSemdvbxhqpr5aKuFkzXci6B7ARJseVt2Y3F--UPhpZzMIdC5n0ga5gQy6FQBD6SbYWCI4fa4tX0g=w800-h635-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV84fq9V8ItdfYCPI_74BVNIko02EsuYeHbETfKjM7msin1dBvB5TbXV068KpfH-UDWLJDH1DQTjJfYn5iArTCJ4R-u_EkKu4cwXs52I0zSJFqJrCk5eOCbZnxVDvRYRmC-X372vL_JmJKq1JYLI86BITEw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0




    Wir besuchten erst die St. Louis Cathedral,


    ABLVV86J1uVg8qk-LXJEx7FsoGv0sFTgXgvHWMVtPnOWR0KGNvNYpWC3p0PFBnCFm8VEElxOpIMSBzXBYhdOuiaNpTGQ1CAhy8X1F7sVcJ9zHlOTZAKYPTwvz8kv3G0st2ZH0mGn8prgylTmjgy6uirmbax-iQ=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV85d7XeCD1BtzAZNNNDTIVN7Eh3qYZkKVzspPj3qQjDC5L91dSQLeIX4fiISmKNBFXCm5L8LRZeLztBpcTcfBf-hdf9xMx4mN9ooqTKaZkwo53d8Klpt6RRWmN03M9i-5YSPLui7iHJpzumzkfC_cdmwFw=w366-h800-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV85gs0MsBOfSBb1O-pfcOTJWV0majeuY-zbMvlPPa6Qb9MwSSeYOCwId17S3M1Zs0NrkJnhjg2h5KTbKCY_OlRSSSbEcgi7POeWkSx785oJltueme-NEVNEYQphfQEAm1zezW1WZbWfN0_1r9-fzFsz_Qw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV86Z7_dRBNciLWa1g8hModTT18iGUMeIGP_hNbVzUhuX96LBgVj_8ypf6qum3sa_ACsbuCIwNqKkZzi64T2D858ka-cnShFbzlHQ2fx7E4qtTktFbM11EtSyNGyVdSuTp5bo5wiBGI1u1W9FyNsLsnXi9w=w475-h800-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV85mHKc9rvZXdyFGpzAL9XoOhKiXciE-YUdQgwyBYMprDQWnaaLeHMT2bermkIJWWYXo47GJMbwTnlbpGnW_qb2mi4liSnQExBLtAofaPympee7rgjI1BQ0lUnGXg9OWKYO3e--6LVaizmlkGleC4jfN5Q=w600-h800-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV861rmq0bP43V_dFylOhf5i9BrGqFKm46WUYlPK1EZylUUuml9Z7Z28p6na9TRs88Fz1gwpv8rUbvxFd-4z8uFIAi1SwFpmjj6XGQAqz9IZaiuw4JWCSz0jXugsIuxs2WQpmo0EvX-rUoNq6WkG47jBavw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    dann sahen wir Joany on the Pony , ;) (aka Jeanne d'Arc)


    ABLVV87BTMu2EcyVxcuEYahXfxIwXeFdt93bC6XXiUix_-JhPg4s4XYMYZXZPPtqgtN-EoqIkom93k8dzGpKaOODUYGBpxfEH7TgyRN-abSIOnE9YS_8S-6BhPwhIIx5kuHpz7HPtZwzkbz0GjvOEJHXcuAHXg=w607-h800-s-no-gm?authuser=0



    bevor wir dem French Market einen Besuch abstatteten.


    ABLVV85ButiCrf_CXTMvakl0t7LgfdOVG4DMxTLdygn4p2bzY02XBRj4rigQe7HQzsv-YINJZkv0uvKS6Vx7IutX04n801d6CjbDROqSL7v8hNHc6Fy-7JafyjQvRAU-utOk9ugeFxyCtIq3ZYoG-1jalsO-oA=w800-h712-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV841BCLnIFpz2jlegHgkjONWavbR9J36Wvb-Em3hs-uzunGfAGzWBQiyupxrm9feVZAPG_YlME9xAu8Qkl8lZSSEYqgllmJdPxdqPP92nQqiTXHWpBUBln2tj86Metc7jYv5kycKo7kVZMAYRInWx04-nw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0




    Und anschliessend wieder zum Riverwalk und noch ein paar letzte Souvenirs (Gatorsticks, Gator Jerky etc) kaufen. Weil’s wieder hot’n’humid war, genehmigten wir uns noch eine Margarita


    ABLVV85fbHvUEdvHm6KrU5MMxmWuwaFfK4yiBMy-EBOkXG4qBZQ2F482_vPo-Ji8HCkzln6poDZoOH_MeBRppdY29WIIlHr6yjatDk8_DUoUX1q6Z2imMw_QG2N1clC0h8GICzUgk5UUdKToNREz9mhjB3-Biw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    und kehrten zum Hotel zurück,


    Halloween everywhere


    ABLVV84eHn5QLyTmIC1g_xDKYNdV9EqNaPwawwHmx_86MXSjm3QFmoYo1Lx3QGU2tjh8S2_oR3XpneieWYeKfoC2xAQ2DMNW8uxXKo_FD48WAOlJpeUlZ068JuRj_IPD7yXGNiVVAwWXOE2NmTl5INYtIjg46Q=w800-h451-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV86mmKATWy5Fq3XwU2ARP2m5aIyVDBPtfe8MpPQBZm20ia1pSDNBy-zjd8DBgwUzkj8-EIcNgcs5ghc6JJsEOu7oixXPALdqUea32CgFTsHKOh_9jJcEbpVFQoj5TSw77kiOgTL1SQFzetle4eBuVDg3QA=w800-h524-s-no-gm?authuser=0


    wo Marlisita packen und ich den Vorabend check-in machen wollte. Kim, an der Rezeption, hatte sich anerboten, mir bei Problemen zu helfen.


    Was soll ich sagen, trotz mehreren Versuchen schaffte ich es nicht, immer wieder «error 404» :la1; , bzw. dual flight check-in not possible ?? ;:ba:; Also zu Kim, welche auch scheiterte. Als sie meinte, ich solle die hotline anrufen, bat ich sie, das für mich zu erledigen: ich dachte, sie könne das sicher besser «handlen» als ich. Nach mehreren Minuten, in denen sie von Zeit zu Zeit mit «yes», «yes», «no» antwortete, hatte sie anscheinend einen kompetenten Mitarbeiter am Apparat. Es dauerte aber auch eine Viertelstunde, bis beide Flüge (NOLA – Chicago und Chicago – ZH) bestätigt und das Gepäck direkt bis ZH durchgecheckt war.


    Natürlich floss noch etwas cash :.KnEEt;; als Dankeschön und nachdem ich noch einen wake-up call sowie ein cab für 04.45 h bestellt hatte, liessen wir es nochmals kulinarisch krachen und statteten dem uns wohlbekannten und heissgeliebten Ruth’s Chris Steak House einen Besuch ab und genossen das teuerste und beste Essen unserer Ferien. :clab: :clab:


    God nite


    Hotel St. Pierre, New Orleans

  • eben erst auf den letzten Meile passiert :nw:

    nö, am ersten Tag nach einer halben Stunde Fahrt... ;:ba:;

    Auskunft für den Verleiher ;;NiCKi;:


    das mit dem ersten Tag hatte ich am ersten Tag gelesen ;)


    hätte auf den Balkon müssen zum Fotografieren ;;NiCKi;:

    und wo sind die Bilder, oder war auch der Balkon zu klein :schweg;

    Colorado, Wyoming, Montana, South Dakota, North Dakota, Idaho, Utah, Nebraska, Kansas, Oklahoma, Texas, Minnesota, Iowa, Illinois, Missouri, Wisconsin, Michigan, Indiana

  • Beim gestrigen Schlendern hatten wir einen Mexikaner gesehen, der nicht schlecht aussah und dessen Frühstückskarte uns gefiel. Also heute morgen nix wie los, nach den schlechten Erfahrungen in San Antonio wollten wir noch eine Zweitmeinung einholen ;haha_

    immer gut :!!

    Hat sehr gut geschmeckt, obwohl (oder genau deswegen ) die Bedienung eher asiatisch war ;)

    mexikanisch, asiatisch, afrikanisch, Hauptsache Monaco :gg:

    Johnny’s Po-Boys

    ist aber ein ganz kleiner Junge, eher Baby :gg:

    und kein Bild?

    vielleicht war das Restaurant so klein wie das Zimmer und die Cam passte nicht mit rein :lach:

    Colorado, Wyoming, Montana, South Dakota, North Dakota, Idaho, Utah, Nebraska, Kansas, Oklahoma, Texas, Minnesota, Iowa, Illinois, Missouri, Wisconsin, Michigan, Indiana

  • und kein Bild?

    wovon ?

    Auskunft für den Verleiher ;;NiCKi;:

    jetzt hab' ich's kapiert :ohje:

    mexikanisch, asiatisch, afrikanisch, Hauptsache Monaco :gg:

    der gute alte Loddar war immer für einen Spruch gut ;;NiCKi;:

    ist aber ein ganz kleiner Junge, eher Baby :gg:

    quasi ein Baby-Po ;haha_

    vielleicht war das Restaurant so klein wie das Zimmer und die Cam passte nicht mit rein :lach:

    nö, das Lokal war riesig und proppenvoll, aber "schmieren und salben" verhilft manchmal zu einem Tisch ;)


    aber ich wollte niemandem den Mund wässrig machen :neinnein:

  • 25.9.23: NOLA – Chicago – Zürich


    Pünktlich um nullvierhundert klingelte der Wecker und rasch war das Gepäck nach unten gebracht, check-out gemacht und die Taxe wartete schon. Es herrschte praktisch kein Verkehr und nach rund 20 Minuten Fahrzeit und $ 40.—leichter betraten wir die Abflughalle.


    Wir steuerten einen der 4 geöffneten Schalter an, um unsere Koffer aufzugeben. Aber obwohl keine Menschenseele anstand, wurden wir zu den self-check-in Automaten geschickt. Und wie es der Zufall wollte, war auch hier kein check-in bzw. Kofferaufgabe möglich. Sofort eilte eine der vielen herumstehenden Damen herbei und strafte mich mit einem Blick, der wohl aussagen sollte: so ein Depp, kann nicht mal automatisch einchecken. (sie tat das auch so ähnlich verbal kund). Und siehe da, auch nach 2 maligem Versuchen scheiterte auch sie und schickte und an einen Schalter. ;:ba:;


    Dort dauerte es keine 15 Minuten ;haha_ und wir hatten die Sitzplätze für beide Flüge, Gepäck durchgecheckt bis Zürich, kein Problem. Na also, jeht doch. :!!


    Auf dem Weg zum security check waren in der «Warteschlange» circa 5 m «freigesperrt» und ein Beamter mit K9 lief pausenlos hin und her und der Lab schnupperte an den Passagieren. Mich ignorierte er völlig, war anscheinend nicht an den Gator Snacks interessiert. :neinnein: Es war auch das erste mal, dass ich nix auspacken und auf’s Band legen musste: Laptop, Fotoapparat etc durfte alles im Handgepäck bzw. den entsprechenden Taschen bleiben :nw: :nw:



    ABLVV85GrMLNMK-3fsxKn0-IOfun58n99lt7wooa4VdVvuo88ech5LNhihzmrh4xHLDoo6sSvEWh5e6nnX7x4jxxlnCQJ80t_NYhz23kZ1ribiC9KwBeaWK-b9ebX6Mitpsj6ZuBWFbV4qGyOLoLDL4CFtURlA=w800-h409-s-no-gm?authuser=0


    Take-off war pünktlich und problemlos, aber nach einer Weile wurden wir vom Capt’n informiert, dass wir wegen eines gröberen Unwetters einen Schlenker über Kansas City fliegen würden


    Soll:


    ABLVV86hpXPDAsJm1UdtstHiQppeuOwM5zkFurQXRBVCWQpuxhPi0tUnQ-J7pCHIDrycZ3BML65mwoGTKDzMhaBV6kZmeW4IRTBErj6LAn5ULx6aHCB1XlrD1XQrqFEzyPwhiHCCWJoJyUxOJWF65h0rk7Oxvg=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    Ist:


    ABLVV87zDrmkihRylYVLTM7_SK-atMZ1mLGYiB7CxROZZFPSyfMouEQpA91wnE28lasRMcoaianQJuVySgqDFoPVott8EvELREsJmUXNqmNP8RC2e2iQkY_tESFuewEK_AR6CJkIgtyi_0adcQ8CEd4Dcsi15Q=w800-h532-s-no-gm?authuser=0



    und deshalb circa 30 Minuten Verspätung haben würden. Und so war es auch, was aber nicht schlimm war, da wir noch 4 Stunden Wartezeit bis zum Weiterflug hatten.


    Sehr interessant war, dass wir mit einem shuttle zum Terminal T5 konnten, welcher direkt und nur zu bestimmten Zeiten fährt oder die Alternative Bus / Hochbahn wählen: ist zwar schneller bzw. ohne lange Wartezeit, dann allerdings müssten wir wieder security passieren. Nö, warten wir lieber in einer Sicherheitszone, welche nur mit Pass und Ticket betreten werden durfte. Dort wunderte sich Marlisita über «boarding group 2» und Sitzplatz 4 J. :nw: :nw:


    Jetzt war die Stunde der Wahrheit gekommen und ich gestand, dass wir Business Class fliegen würden, was sie aber mit «so ein Quatsch» quittierte. ;;NiCKi;:


    Beim Verlassen der «Sicherheitszone» wurde noch jedem Passagier ein grüner Zettel abgegeben, den man auf keinen Fall verlieren dürfe und nach der shuttle Fahrt wieder abgeben müsse. Ohne den kein Zutritt zum Terminal !! :neinnein: :neinnein:


    Bevor wir die 2 x 20 Treppenstufen runter zum shuttle durften, wurde nochmals Pass, Ticket und grüner Zettel kontrolliert, auch beim Einsteigen in den shuttle und natürlich auch wieder beim Aussteigen aus dem Bus und beim Betreten des Gebäudes. :ohje: :ohje: Dort mussten wir den grünen Zettel auch wieder abgeben. Doppelt dreifach vierfach genäht hält einfach besser ! ;;NiCKi;: :la1; . Ich frage mich, ob und wie jemand während des Transfers zu- oder aussteigen könnte. :nw: :nw:



    ABLVV86XOzweHcrrop1hMeQuWmc0-xEfvoaIkz6TFLQeHDmNRKEk6WlM_Ta0p677XruI7hBSbCrpc4TY481Q1Ha8GCvAkEDAy81gcj-ielCOjzDY4TSzbEyQqcL1bJ0w48HNncsyJ_NePnHWnJtwO3TDDGrVSw=w800-h425-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV86few_PkaTwxUcdhsBhKcWelUOMj9KG3h5hwf0CFeoCX4wLFxxYqnkfS3i7U5lPeNDVwkqwLnOYc9tdx7ME4ZxMGHX0sUt83gRvAItTTN-qkhRquZGeMubfrnGJlfy1vk5uqSAsXTw3pEidb8CNqHmiXw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    Als wir dann mit der Gruppe zwei das boarding begannen und «links» abbogen, glaube auch meine Ehefrau, dass wir nicht in der Holzklasse fliegen würden. ;)


    Kaum Platz genommen,


    ABLVV85EiqjfEDWCdijTXbBL-_EKBQlWAjLkPjauS3hRltjyDDEGaEptwNWYnenAM4P2f9Et9xoZ2H0UBQO-6Dz-JQ-2ykOrqQzypRxAJU2Qgw52aDW0b_WIbYPav9G7OfCrATsb55NdGFwXgf9h4dV8TqjhCA=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV84pN_JWGTHFqvNfTESh7hTN28XeGoCc-2tFOKfD9zNT_7WjCl_3TMc6gkN2a3pPITf7bN8VDwXaP_TAkXpqooTCkmvzq_1lFd4DyGDN1gExe6-rSFbfK2ho64BSVPlMd-UiC_cAyNOyeZPd-FdfvMoWJw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    kam auch schon ein Flight Attendant und begrüsste uns mit Namen, verteilte das Menu (zum Ankreuzen) für’s Frühstück


    ABLVV86cawbFvBv8rOqOr-tNaxQU4ky7_y4t-MaG1RgFCNDG7qtfaPVZogLSbYTjyaEdaCfGUSyWqu1tYCQCZENS3tlMV-eLjEWipnagcjIq44UntijexH2-uJSJ7XEy78j-FCnw8V50wMrYHobN1gLNIDD9Ww=w556-h800-s-no-gm?authuser=0



    und brachte Weisswein oder Champagner zum Apéro. Wir wählten den grünen Veltliner aus Österreich


    ABLVV87nCdh-jHxGLgYCgghqki6KEMn3YeFszV7hmfOiwFpqXkA062eyeKVK6CGZXokuZCkUe1eNWOrFZF0CzTfgs9DmVypD0Ps29cU_WrFS3Aue5m39tyc6tkgsIsSMjQNlF0PyeOj_MAQJn3C293SPnWpdlA=w720-h800-s-no-gm?authuser=0



    bye


    ABLVV87qZ_X0Bu5-fVJCPqbqMDtYdWxjw8HN99ab6Z4G4pW94KXNSXZvykYCRYBn9e3BHiX4dr_-2xCLDeun57esvUOR6zlhZikVfNQlwSwncS9mkme6HB74abIHv18pLLjITT8ge0JnxMG6f-YJ4j7E2wiTyg=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV85MZLB4V4jlXSMGxExJw0Mkjnmdh95O-47vFroGVubOQ9Ft02QPN_TcNLCRdWXvR9Tc4uEhB25zOWqaQnq4zLocxtu3QGARMRB0FHPqcEZsRDDRh8XgIgdqDgUZkkHLidx6aJ8CPx1EDMktqtPIUatTqQ=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV84pw5ilcF0muJTJguQF7-Db04HAw_r5oYtk3hyu32NFYxnt4V554Nj73cpVmNHvr_mkZwgvqerlqfCH7OlgS6guDvlR4BBFewDC08JvzcCYshRnBoi93tRVUM8pQ1m22wtkTfeQFKSxRlo9jdeO7Zii5w=w800-h600-s-no-gm?authuser=0


    Beim Nachtessen konnte man aus 2 Vor- und 4 Hauptspeisen wählen, serviert wurde mit richtigem Besteck und Porzellangeschirr.


    ABLVV86lE1Y0SySZ0T4TbCE-IBcN-Gg2p7x3X9wVkowgC-4V3LEealAo69ssnZZtu5GtD_9geJrCSbEiNw_9rODHelgnW4i6lOiu8aTh-6BSxoEgpNKrGgeLI77pG2DuwBLkPHFlio6np5TXLGE21BHdVU-dpA=w588-h800-s-no-gm?authuser=0


    Alles schmeckte sehr gut


    ABLVV86Ir_9FBvKaTdlagyVSVu-x0Ah-5FS55bTjph4XyHMd9UnFd9hIuct2qb0c12PKkOPL5lpFJAvWKTwqbNVEzsnflHAQHPJwtO6dM4QuaPceMN6ZPhVpXwUQKPIo7kfEHG87CetqIzZ2HD8PMhAKLYOq8w=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    dazu einen Chateau Charmail 2011


    ABLVV87GqNpfdhSYiqgMgpv1bsfhGhUAD7movi06FG2sgVtd8XbPoQW4EYsk7B2_OBMe6zjEH4H0MSYmVLx8TU11ozgMqhrJdk3z0b2YigCcjsuNXqjLbBGQYvDawRJEJDqJnPh2FuPKQVem9CvWVNJfyf6QYA=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    zum Dessert noch ein Gläschen Port ;)


    ABLVV87k5_cIEKlm93ffZTUFjej9aSHFAb3iWqmy-m9N8Ju4r9Mq4W5qxfgjWdM0SWYH8_O9avNMMMYtWIT_TJ7qVIfAyriwHLu4tCX-Zypu5NtJxYR_T1Krg3NEwnBKvZkiGEXoj47HOSWJ2h07guW_sCsUNQ=w800-h644-s-no-gm?authuser=0



    und es klappte auch beinahe alles: natürlich konnte ich meinen Sitzplatz nicht in ein Bett umwandeln :ohje: und rief um Hilfe, aber auch dem Steward war die «Matratze» zu hart und der Sitz liess sich nicht nach vorne schieben. :nw: Da hilft nur die Holzhammer Methode und nach einem kräftigen Tritt gegen den Sitz funktionierte alles. ;haha_


    ?? by nite


    ABLVV85Bbl3yz8XfRBiXaqn4L8IeLNnof32hpyo1LFULEdq7zSp3fqh33iYcEQpNNv-nN_1OGlLRZLSigStmAHEyUmUadydpLW7vh5nSbD2dxfSURTAsr71ibMUJ2JEL44j9WutnzcvqKCOURX43DLshfI4dkA=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    ABLVV85QF24nP2ftkTLSw0k2GAscQaIaj0TlFryQI2qV2lbfgOk5p2bSts-1gv5yfuBFPMSFIGdLYEW5quBhy0lVITjmckunwOz7EdeK86xtrzQ1ROp6-nSjyOu-xQEh1ot8D1ufsS0vH-Ak3TQda74tX0VyWA=w800-h600-s-no-gm?authuser=0



    Ich schlief zum ersten mal in meinem Leben während eines Fluges ruhig, entspannt und vor allem lange. :clab: . Man könnte sich direkt an die Business Class gewöhnen. ;;NiCKi;:


    Zum Frühstück wurden wir geweckt



    ABLVV86q2oUT_XTsvAOScqVUGQw87dCF11rM2XUwaHkjfo8emtabI_1aMUBQXLyRI6R4JX6QaaVdAun7eJ9VEhFzju2q6foWyBwVcLAyrdHfImyQZLL2pLq_76Jedxs6-gOahIYwAOAhUzuXm6uzFL6d-kdQdw=w800-h600-s-no-gm?authuser=0




    ABLVV873uwCIs93agwnaPjiIH9jawcHCQBKsdffr0_NKNUTgpx6932JXvAYo373qkZR33ofRxgnaWmfLNa8lOtb1jNroG-gI-Nh-Mm1a9MCUJKXRTDc81YlTzTDLhto1sZfOGmiowp4heeZBcmk1-EAywYQTKQ=w800-h614-s-no-gm?authuser=0



    und bald landeten wir pünktlich in Zürich.


    What a big surprise: Pat wartete mit einem grossen Schild auf uns, leider in der Hetze des Gefechts kein Bild geschossen. Und, wen wundert’s, natürlich leuchtete auch bei meinem Auto nach wenigen Minuten das «Ölwechsel» Lämpchen auf. :la1;


    Zuhause die nächste Überraschung: Jeff hatte für uns vorgekocht: Ungarisch Gulasch nach Originalrezept von Oma, dazu Spätzle. :app: :app:



    That was that

  • Epilogue


    Wir sind dankbar und glücklich, dass wir nach beinahe 4 Wochen und zig tausend Flug/Schiff/Autokilometern ohne Unfall, Pannen, Missgeschicken oder Krankheiten gesund und heil heimkehrten. Ausserdem war uns der Wettergott wieder , wie immer, gut gesinnt. :!!


    Waren es wirklich die “aller-aller-letzten” USA Ferien? :nw: (Aufgrund eines Überflusses an Geldmangel eher schon ;haha_ )


    Auch dieses Mal «erlebten/sahen/assen» wir Neues und Unbekanntes:


    Saltgrass Steakhouse

    Longhorns (Kühe, nicht Steakhouse)

    wurde "Boss" :app: oder "Baby" ;haha_ genannt

    Po-Boys und Beignets


    Was gefiel uns gut: Auto per se, rechts und links überholen, Leute, American Queen, Business Flug


    Was gefiel uns nicht: viele homeless (v.a. veterans !!) in NY und NOLA, Preise $$$$ ! , littering im kleinen und grossen Stil


    Was würde ich beim nächsten Mal !! ändern: genauere Recherchen (Hotel, Öffnungszeiten, etc)


    Summa cum laude summarum: Für uns hat’s gepasst, viel «cruisen», landscape, Essen und Trinken ;) geniessen und gerne auch mal Nachmittags einfach abhängen und lesen oder vom morgendlichen Stress ;haha_ ausruhen, wir sind ja in den Ferien. ;;NiCKi;: Natürlich hätten wir manchmal noch mehr anschauen (Museen, Plantations, Parks) oder dort mehr Zeit verbringen können. Aber während andere lieber «rote Steine, Canyons, Schlösser, wandern, Kunst oder sogar shoppen» ;haha_ bevorzugen, sind wir halt auf unsere Art und Weise unterwegs und wenn mich der Hafer bzw. eine «Attraktion» sticht, dann nehme ich auch gerne einen mehr oder weniger langen Fahrtag auf mich. Trotzdem ein absolut gelungener und schöner Urlaub, mit vielen neuen und interessanten «locations & attractions», mit «Misstönen» am Anfang und am Ende (mea culpa ;:ba:; ), wobei wir schon Berge und Pferde vermissten. Wir lernten auf viele interessanten Menschen kennen und «talkten small» mit ihnen:


    Frances, > 80, American Queen, 28 Jahre bei den Marines, 20 Jahre Wrangler auf einer Ranch, hatte 2 verschiedene «Bekleidungen». Auf dem Schiff elegantes Cowboy outfit, auf Ausflügen working gear


    Steven, > 75, NOLA, US Navy Veteran


    Jim, > 80, American Queen Bus, Vietnam Veteran


    Chad, ??, Walmart Parkplatz, Purple Heart


    Sam, > 60, Paris/Texas, hat persönlich 4 John Deer nach Liechtenstein geliefert


    Auch dieses Mal wieder ein grosses Dankeschön den Myriaden von stillen Mitlesern, den fleissigen Kommentatoren, unserem persönlichen Sponsor (Pensionskasse der UBS former known as Swiss Bank Corporation), allen followern auf diversen social and print media , den Vertretern von Film, Funk und Fernsehen und allen andern, die ich hier nicht erwähnt habe.


    Budget: ein «offizielles» existierte zwar nicht, somit kann ich es auch nicht überziehen, trotzdem ein internes, für die Revisoren (Marlisita).


    Soll / Ist: drüber drunter


    Arrangement Reisebüro: 20,000 / 16,600 (CHF)

    Auto: 1,500 / 900 CHF

    Gas: 1,000 / 365 USD

    Flüge: 3,000 / 4,200 CHF

    Tipps, für guides, porter, yellow cabs etc (ohne waiters in Restaurants): 300 / 300 (USD)

    Souvenirs: 500 / 750 (USD)

    Essen: 4,000 / 4,100 USD

    Unterkünfte: 4,000 / 3,300 USD

    Ausflüge/Touren etc: 500 / 950 (USD)

    WGW: 500 / 640 USD (cash, Ölwechsel, valet parking)

    Hundepension: 1,600 / 1,700 (CHF)


    Fun facts: Dinge, welche man nicht wissen muss und schnell wieder vergessen kann:


    Viele Covid Masken

    In Louisiana haben Autos vorne keine Nummernschilder :neinnein:

    “you guys” im Norden heisst “y’all” im Süden

    “County” heisst in Louisiana “Parish”

    Heisst es jetzt “pi-cän” oder doch “pe-caan” (deutsche Aussprache) ? Da streiten sich sogar die Südstaatler

    75 % der Schweizer Reisegruppe waren ü70

    80 % der Schiffsreisenden waren ü80

    “speed limits” sind im Süden eher “Empfehlungen”: mit Einhaltung jener bist du ein Verkehrshindernis, mit 5-10 mph darüber bist du gerade im flow, wirst aber immer noch links und rechts überholt


    Sally (Navi), auf deutsch:

    - verstanden: abbiegen “to tomato” sollte «to Market Road» heissen

    - 24th wurde zu vierundzwanzig te-ha

    - 3rd street wurde zu drei er-de Strasse


    Flüge:

    Zürich-New York: Swiss (economy)

    New York – Memphis : United Airlines (economy)

    New Orleans – Chicago : United Airlines (economy)

    Chicago-Zürich : Swiss (business class)


    Ein- / Ausreise: bei allen Flughäfen (Zürich, Newark, New Orleans und Chicago) nichts Besonderes, speditiv


    Auto

    Vermieter: Avis

    Marke/Modell: Dodge Challenger

    Gefahrene km: 3’650

    Total Benzinverbrauch: 105.2 gallons

    Durchschnitt pro 100 km: 10.95 Liter

    Tiefster Preis / Gallone: $ 3.10

    Höchster Preis / Gallone: $ 3.70



    Schiff

    Name: American Queen

    Typ: Schaufelrad-Dampfer

    Erbaut / renoviert: 1995 / 2017

    Anzahl Decks: 6

    Länge: 128 m / 420 ft

    Breite: 27 m / 89 ft

    Tiefgang: 2.60 m / 8.5 ft

    Kabinen: 213

    Passagiere: max. 417

    Crew: 172

    Maximalgeschwindigkeit: 50 km/h / 27 kts



    Unterkünfte

    Billigstes Hotel: Best Western, Vicksburg ($ 110 )

    Teuerstes Hotel: Pink Room on Emily’s Island, Galveston ( $ 335)

    Bestes Hotel: Monmouth Historic Inn (wegen Interieur und Parkanlage)

    Schlechtestes Hotel: St. Pierre, NOLA (kleines Zimmer, Stecker/Kabel !)


    Pics: 2195


    Hi-lites : Graceland, speedboat in New York, Cajun Adventures und Swamp/Bayou Experience , Business Class


    Low-lites: AVIS, Mexikaner (Restaurant ;) ) in San Antonio


    F’n’B: von schlecht (Cafe Ole, Riverwalk) bis excellent (Ruth’s & Chris Steakhouse, Saltgrass Steakhouse, Italiener Dallas)


    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub: Coming soon : mit dem Pferd von der mexikanischen zur kanadischen Grenze

  • Appendix to Epilogue


    Tigra in der zweiten Hundepension abgeholt. Sie wäre die ersten 3 Tage völlig durch den Wind gewesen, hätte 4 Türklinken und 1 Holztüre massakriert und Durchfall gehabt, dünner als Bergluft auf 8'000 m.ü.M. !! Sie hätten 3 Tage mit viel Liebe und Morosche Karottensuppe gebraucht (sie war nicht im Zwinger, sondern «privat» und durfte beim BBQ im Garten dabei sein, etc. ), bis doggie wieder «normal» wäre, so wie sie Tigra kennen und lieben.


    Bin dann noch bei der ersten Pension vorbeigegangen und habe angefragt, was passiert sei, ich allfällige Schäde bezahlen würde und ob sie eine Idee hätten für das Verhalten.


    Die Tierpflegerin schaute mich «komisch» an und meinte, sie wüsste nix von Beschädigungen. Beim Nachschauen im PC fand sie Bemerkungen, dass Tigra ihr Bett und Hundedecken zerstört hätte.


    Auf meine Antworten

    • ist das Bett von Tigra so gross, ich bringe es beinahe nicht in mein Auto
    • bin ich zu Fuss gekommen und habe sicher kein Bett mitgetragen
    • dass Körbchen 😊 von Tigra ist zuhause….
    • Ich hätte auch keine Hundedecke mitgegeben


    entgegnet sie, sie hätten keine geflochtenen Korbbetten für Hunde im Heim und es könne schon mal eine Decke von ihnen kaputt gehen, wenn die Hunde im Zimmer miteinander spielen, aber das wäre Verschleissmaterial und normal….


    ????????????????????????????????????????????


    Für mich war die Angelegenheit somit erledigt und die Moral von der Geschicht: in’s Sitterhöfli bring ich Tirgra nicht (mehr)

  • Und, wen wundert’s, natürlich leuchtete auch bei meinem Auto nach wenigen Minuten das «Ölwechsel» Lämpchen auf. :la1;

    na dann hoffen wir doch mal dass das nicht zur Tradition wird ;)

    Aber während andere lieber «rote Steine, Canyons, Schlösser, wandern, Kunst oder sogar shoppen» ;haha_ bevorzugen

    und was ist mit Alt-Eisen, Gebrauchtimmobilien und Farm esed Equipment ?( zählt das etwa nicht ;:ba:;

    wobei wir schon Berge und Pferde vermissten.

    bei Verweigerung kann das Zertifkat für den zertifizierten Cowboy entzogen werden ;)

    Budget: ein «offizielles» existierte zwar nicht, somit kann ich es auch nicht überziehen, trotzdem ein internes, für die Revisoren (Marlisita).

    :!!



    Danke für's mitnehmen :clab: und für die kuzweilligen Beiträge ;)

    Colorado, Wyoming, Montana, South Dakota, North Dakota, Idaho, Utah, Nebraska, Kansas, Oklahoma, Texas, Minnesota, Iowa, Illinois, Missouri, Wisconsin, Michigan, Indiana

  • und was ist mit Alt-Eisen, Gebrauchtimmobilien und Farm esed Equipment ?( zählt das etwa nicht ;:ba:;

    ooops, ich vergass, zu erwähnen, dass die Aufzählung nicht abschliessend ist ;:ba:;

    bei Verweigerung kann das Zertifkat für den zertifizierten Cowboy entzogen werden ;)

    nö, das ist auf Lebenszeit ;;NiCKi;:

    Danke für's mitnehmen :clab: und für die kuzweilligen Beiträge ;)

    gerne

  • Irgendwie war heute auch die Luft draussen und unsere Unternehmungslust hielt sich in Grenzen.

    Geht mir mit zunehmendem Alter auch so am Ende der Reise. :D

    Auch am Sonntag werden Bourbon Street und andere Strassen gereinigt.

    Das wird schon gute Gründe haben. :kotz:

    dann sahen wir Joany on the Pony

    ;haha_

    liessen wir es nochmals kulinarisch krachen und statteten dem uns wohlbekannten und heissgeliebten Ruth’s Chris Steak House einen Besuch ab und genossen das teuerste und beste Essen unserer Ferien. :clab: :clab:

    Ausgerechnet davon gibt es keine Fotos?!? :rolleyes:

    aber ich wollte niemandem den Mund wässrig machen :neinnein:

    Stört Dich doch schon auch nicht. ;te:

    Man könnte sich direkt an die Business Class gewöhnen. ;;NiCKi;:

    Wenn man einmal davon versaut ist… :D

    Summa cum laude summarum: Für uns hat’s gepasst,

    Das ist doch die Hauptsache. Muss sonst niemanden gefallen. ;;NiCKi;:

    oder doch “pe-caan”

    :!! Aber es gibt ja so einige Worte, wo sich die Einheimischen auch nicht einig sind.

    Coming soon : mit dem Pferd von der mexikanischen zur kanadischen Grenze

    Mit dem Mustang? ;)


    Vielen Dank für Deinen humorvollen Bericht! Ich bin gerne virtuell mitgereist.

    ;;ThYo;;

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!