Atem(be)raubendes Peru 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • WeiZen wrote:

      betty80 wrote:

      WeiZen wrote:

      Ok, dann fliege ich jetzt wieder zurück, denn was nicht verloren gebracht werden darf, wird auch verloren gebracht.
      Wie hast du das dann all die Jahre in den USA gemacht? Mit dem I-94W Formular im Pass?
      Der war angetackert. :gg:
      Dann hattest du Glück, denn das haben sie mehr und mehr abgeschafft.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      Und geht solche Kommunikation nur mit Whatsapp?
      Nein, das war nur die (Notfall-)Ausnahme. Das ging alles per Mail über die Seite von Trip.me oder direkt mit ihr. Da sie auf meine Mails jedoch tagelang nicht reagierte und die Dame in D am Telefon meine Unmut ;,cOOlMan;: zu spüren bekam, gab sie mir die Handynr von Katja. Davon abgesehen ist das auch die Notfallnr. vor Ort.

      Es nützt nur nichts, wenn man das Handy nach den Bürozeiten ausmacht :wut1: . Aber davon im Laufe des Berichts mehr. Es bleibt spannend ;) .

      WeiZen wrote:

      Mit Heizung auch?
      ;haha_ Ja, der große Vogel hatte eine gute Heizung.

      WeiZen wrote:

      Was für eine Anreise
      ;;NiCKi;: Ich dachte sehr oft während dieser Zeit: Ich bin langsam zu alt für den Sch... ;haha_ .

      malenz wrote:

      Oh schön, Peru eins meiner Traumländer. Möchte ich unheimlich gerne mal hin - aber ich glaube, das wird nix. Darum werde ich hier sehr interessiert mitreisen.
      Sag niemals nie, Markus und es freut mich sehr, dass du mitreist ;ws108; . So ist das auf jeden Fall weniger stressig ;) :gg: .

      malenz wrote:

      Anreise war zemlich anstrengend, aber letztlich doch geschafft.
      .puh!; ;;NiCKi;:

      Raven wrote:

      23 Stunden auf den Beinen? Hattet ihr bei KLM Stehplätze gebucht?
      Mist, ertappt :schaem: . Dafür durften wir mehr Gepäck mitnehmen ;haha_ .

      Raven wrote:

      Ansonsten war das ja schon mal ziemlich viel Nervenkitzel für den Anfang.
      Stimmt und die Nerven wurden auch in Folge nicht geschont.

      WeiZen wrote:

      Der war angetackert.
      Ich habe extra Büroklammern mitgenommen ;) .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro wrote:

      Nein, das war nur die (Notfall-)Ausnahme. Das ging alles per Mail über die Seite von Trip.me oder direkt mit ihr. Da sie auf meine Mails jedoch tagelang nicht reagierte und die Dame in D am Telefon meine Unmut zu spüren bekam, gab sie mir die Handynr von Katja. Davon abgesehen ist das auch die Notfallnr. vor Ort.
      Ich habe mir die Seite inzwischen mal angeschaut und auch Katja gefunden, sowie die Bewertung einer gewissen Reisenden. ;) :D

      Saguaro wrote:

      Es nützt nur nichts, wenn man das Handy nach den Bürozeiten ausmacht
      :rolleyes: Oh das kenne ich. Meyers Weltreisen, Notfall Handy Nummer und dann gibt es in Charleston keinen Mietwagen, weil ich nicht im System bin. Und ist dann jemand erreichbar? Natürlich nicht. Notfälle haben sich halt auch an Bürozeiten zu halten.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      sowie die Bewertung einer gewissen Reisenden.
      :gg: Und da habe ich mich noch zurückgehalten ;,cOOlMan;: , denn immerhin kamen wir gut durchs Land und wieder nach Hause.

      betty80 wrote:

      Notfälle haben sich halt auch an Bürozeiten zu halten.
      Wir hatten unterwegs verschiedene örtliche Reiseagenturen und es gab zwischendurch tatsächlich einmal einen gesundheitlicher Notfall mit einem niederländischen Mitreisenden. Die Reiseleiterin war spät abends erreichbar und sorgte dafür, dass ein Arzt ins Hotel kam. Mein eigener gesundheitlicher Notfall ;te: war aber ordnungsgemäß tagsüber.

      Skuromis wrote:

      Oh, so ohne Papiere und so hätt ich auch ganz ordentlich geschwitzt..
      Die Anreise war ja in Eigenregie und das Hotel in Miraflores hatte ich auch direkt gebucht. Aber danach wäre es ein bisschen stressig geworden. Vor allem war die Tour voll bezahlt.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • betty80 wrote:

      Dann könntest du aber auch den ganzen Pass verlieren.
      Dann ist es sowieso egal, denn dann muss man aufs Konsulat.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro wrote:

      Und da habe ich mich noch zurückgehalten
      :D Na da bin ich ja mal gespannt.

      Würdest du denn über trip.me nochmal was buchen oder eher irgendwie anders?

      Saguaro wrote:

      denn immerhin kamen wir gut durchs Land und wieder nach Hause.
      :D Da hast du aber schon echt einen geringen Anspruch. ;;NiCKi;:

      Saguaro wrote:

      Mein eigener gesundheitlicher Notfall war aber ordnungsgemäß tagsüber.
      :!! Brav. So gehört sich das. :D Du hast wohl das Kleingedruckte zwischen den Zeilen gelesen. :MG:
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      Würdest du denn über trip.me nochmal was buchen oder eher irgendwie anders?
      Ich würde es nicht ausschließen, denn die Abwicklung war ordnungsgemäß. Allerdings nicht mehr mit Katja ;,cOOlMan;: .

      Die bieten gegen einen Aufpreis eine Versicherung an, damit im Falle eines Falles das Geld nicht futsch ist. Wenn man darauf verzichtet, dann läuft alles über die Reiseagenturen im jeweiligen Land und wenn die Pleite gehen oder die Firma auflösen, dann siehst du keinen Cent mehr.

      betty80 wrote:

      Da hast du aber schon echt einen geringen Anspruch.
      Ach, nach den Mexiko-Reisen in Eigenregie wird man (fast) genügsam ;) :gg: .

      betty80 wrote:

      Brav. So gehört sich das. Du hast wohl das Kleingedruckte zwischen den Zeilen gelesen
      Ja, nachdem das Kleingedruckte eingetroffen war ;haha_ .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro wrote:

      betty80 wrote:

      Dann könntest du aber auch den ganzen Pass verlieren.
      Dann ist es sowieso egal, denn dann muss man aufs Konsulat.
      Ich will das ja jetzt nicht zur Never ending story machen, daher zum Abschluß:
      Ich will zwar nie sagen, das nicht auch das passieren kann, aber mit all den heutigen Sicherheitskontrollen ist die Wahrscheinlichkeit höher, das dabei so ein Zettelchen verschütt geht.
    • Saguaro wrote:

      Allerdings nicht mehr mit Katja
      :EEK: Oha. Na ich bin ja mal gespannt.

      Saguaro wrote:

      Die bieten gegen einen Aufpreis eine Versicherung an, damit im Falle eines Falles das Geld nicht futsch ist. Wenn man darauf verzichtet, dann läuft alles über die Reiseagenturen im jeweiligen Land und wenn die Pleite gehen oder die Firma auflösen, dann siehst du keinen Cent mehr.
      Ja, das würde ich auch so machen. habe ich gelesen.

      Saguaro wrote:

      Ach, nach den Mexiko-Reisen in Eigenregie wird man (fast) genügsam
      :MG: :MG: :MG:

      Saguaro wrote:

      Ja, nachdem das Kleingedruckte eingetroffen war
      :MG: :MG: :MG:
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Der Trip war ja schon spannend, bevor er überhaupt begonnen hatte. :D

      Saguaro wrote:

      Drei Tage vor der Abreise hatte ich noch immer keine Informationen und zweifelte an der Reiseagentur.
      Ich wäre irre geworden. ::pAk2::

      Saguaro wrote:

      A star is born sorgten dafür, dass man nicht ganz gaga wurde.
      Den hab ich mir im März auch im Flieger angeschaut. War schön, trotz Lady Gaga, oder?

      Saguaro wrote:

      Leider ist Lima dem Verkehr nicht gewachsen und so dauerte die Fahrt zum Hotel im Stadtteil Miraflores nochmals knapp 2 Stunden.
      Wenn ich jetzt das richtige Miraflores gegoogelt habe, dann waren das ca. 20 km. Respekt! :EEK:
      Viele Grüße
      Bettina
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.