Grimes Point, NV

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Grimes Point, NV

      Anfang Juni 2017 haben wir den Grimes Point besucht. Grimes Point liegt im US-Staat Nevada an der loneliest Road der USA - dem Highway 50.



      Grimes Point ist ein Gebiet mit ca. 150 Basaltgesteinen und eines der ältesten bekannten Petroglyph-Sites in Nevada.

      Die Gesteinsbrocken sind teilweise bis zu 8000 Jahre alt. Sie sind aus dem Lake Lahontan entstanden, der vor ungefähr 9000 Jahren ausgetrocknet ist. Sie alle sind mit einer glänzenden schwarzen Schicht überzogen. Diese ist auch als Wüstenlack bekannt. Auf vielen dieser prähistorischen Gesteinsbrocken findet man geritzte Felszeichnungen, sogenannte Petroglyphs.

      1972 wurde Grimes Point in das National Register of Historic Places aufgenommen.

      Der Trail ist ca. 1 Meile lang und relativ wenig besucht. Wir sind den Trail nicht ganz gelaufen, weil wir das Gebiet jetzt nicht so toll fanden. :schaem:







      Liebe Grüsse Caro ....Dream my little dream with me
    • Dort in der Nähe gibt es auch die Hidden Cave. Sie wurde von den ersten Natives nicht zum Schutz genutzt sondern in der Zeit von 1800 BC bis ungefähr 1500 BC als Storage Room. Man hat dort Werkzeuge, Speere, Körbe, usw. gefunden.

      Jeden 2. und 4. Samstag eines Monats bietet das BLM zusammen mit dem Churchill County Museum kostenlose Touren an. Vom Trailhead sind es ein kurzer ca. 15 Minuten Hike bis zur Cave.

      Weitere Bilder von Grimes Point gibt es hier.
    • Die Grimes Point Archaeological Area liegt direkt an der US-50 am Grund des ehemaligen abflusslosen Sees Lake Lahontan, der vor 12.500 Jahre weite Teile Nevadas bedeckte (die Täler zwischen den Gebirgsketten) Die tiefste Stelle war dort wo sich heute der Pyramid Lake befindet, zu der Zeit war er vermutlich der mit seinen 22.000 km² der größte See Nordamerikas. Vor 9000 Jahren begann er auszutrocknen und vor 1000 Jahren blieben die heutigen Seen über.




      Vom Parkplatz mit seinen überdachten Picknick Tischen und dem Klohäuschen führt ein ca. 0,5 Meilen langer Rundweg durch ein Feld mit Basaltfelsen führt. Die Felsen sind mit einer schwarz glänzenden Patina überzogen, dem Wüstenlack, der es einfach mach Figuren in seine Oberfläche zu gravieren. Die Gesteinsoberfläche "altert" mit der Zeit und wird dunkler. kratzt man diese Patina weg, kommt die helle Gesteinsoberfläche wieder zum Vorschein. Je dunkler die Gravur ist, um so älter ist die Gravur. Bekannt ist Grimes Point aber für seine cupules, kleine Mulden die in die Felsoberfläche auf hunderten von Felsen gekratzt wurden.


      Folgt man der Straße die hier in nordöstliche Richtung abzweigt, kommt man zur Spirit-Cave, wo man 1940 eine der ältesten in Amerika gefundenen Mumien fand und die auf 9400 Jahre datiert wurde. Sie ist heute im Nevada State Museum in Carson City. Des weiteren fand man in eine Schilfmatte eingewickelte Knochen die auf ein Alter von 9.470 Jahren datiert wurde.






      an dem Hügel im Hintergrund ist noch die alte Küstenline zu erkennen













      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Interessante Stelle, danke fürs Präsentieren.

      Irgendwie kommt mir das so vor, als wäre ich da schon mal gewesen. Erinnert mich auch ein wenig an den San Luis State Park.
      USALetsGo: 427 Galleries | 379 POI | 43 Info | 35 States | 24 Travelogs | 21 Cities | 6 Routes

      "Im Westen ist Amerika" (ISBN 978-3-347-05606-0); alle Infos: amerikaroman.de
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.