Brauche Hilfe bei Planung Kuba (4 Wochen)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Brauche Hilfe bei Planung Kuba (4 Wochen)

      Ich habe gestern den Flug gebucht. Hinflug 8. November, Rückflug 7. Dezember. Ja, das ist eine lange Zeit. Die muss ich jetzt mit Inhalt füllen. :nw:

      Alles was ich jetzt sage, ist grober Plan:

      Wir werden viel herumreisen und auch ein paar Tage baden.

      Übernachten tut man in Kuba (also wir) in Privatunterkünften (casa particulares). Wir werden vermutlich fast nichts vorbuchen.
      Fragen:
      - Haltet Ihr es für vernünftig, nichts vorzubuchen?
      - Gibt es Orte, an denen ihr vorbuchen würdet?
      - Hat jemand Tipps für spezielle Casa Particulares?

      Wie schon im Freu Thread erwähnt wollten wir erst die letzte Woche oder so in einem schönen Hotel am Meer verbringen. Inzwischen meine ich aber, dass wir eher ein paar Tage in einer Privatunterkunft nahe Meer, bei schönem Strand verbringen statt in eine Hotelburg zu gehen.
      Fragen:
      - Hat hier jemand einen Tipp für uns? Es geht um reinen Badeurlaub

      Das mit dem Mietauto ist noch so eine Sache. Hat da jemand Erfahrungen? Alternative zum Mietauto?

      Und ganz allgemein, wenn jemand irgendeinen Tipp zu Kuba hat (Unterkunft, Essen, Route, Location, ..........) immer her damit.

      Ich weiß schon, das ist jetzt sehr allgemein gehalten. Ich muss auch erst mit der Sache beschäftigen.
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner

      The post was edited 1 time, last by wernerw ().

    • Ich überlege mir meistens erst was ich machen will und buche dann die Flüge :-)

      Ich war seit 1985 5x in Cuba, allerdings nie mit Auto unterwegs. Eine oder 2 Geschichten dazu kannst du hier lesen.

      Hotels vorbuchen würde ich auf jeden Fall in Havanna und Varadero. Es gibt da gewaltige Preisunterschiede zwischen einem "richtigen" Hotel und kleinen Zimmeranbietern. Schau mal bei airbnb rein, da lässt sich vielleicht etwas finden. Wenn es etwas Besseres sein soll empfehle ich in Havanna das NH oder Telegrafo, evtl. das Inglaterra. In Varadero ist das Sandals Hicacos ganz nett, in Trinidads gibt's nur 3 oder 4 Hotels plus die Casas.
      Hotels vorbuchen geht nur über europäische Veranstalter, die Amis (Expedia und Konsorten) dürfen das soweit ich weiss noch nicht.

      Das war's für den Anfang..
    • Lal@ wrote:

      Ich überlege mir meistens erst was ich machen will und buche dann die Flüge :-)

      Ich normalerweise auch. Hier dachte ich, wurscht, ich mach einfach mal den Flug und dann schaun wir.

      Danke für die Tipps, den Link schau ich mir natürlich an.
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
    • Nehmt Klopapier mit, es gibt auf öffentlichen Toiletten keins. Erstaunlicherweise wurden einem beim verlassen der Örtlichkeiten meistens 2 Blätter zur Trocknung der Hände überreicht.
      Papier wird nicht gebraucht, weil es jeder Cubaner bei sich hat. Niemand würde ohne eine Tüte mit ein paar Blättern das Haus verlassen, deshalb müssen öffentliche Rollen nicht sein.
    • Hallo Werner,

      wir waren jetzt im Februar/März für 3 Wochen auf Kuba.

      Die Casa Particulares haben wir über einen Vermittler im Internet gebucht. An 2 Orten wurden wir vor Ort umgebucht, weil andere Gäste länger geblieben waren und daher das Zimmer nicht für uns frei war.

      Die letzten zwei Nächte in Havanna haben wir in einem Hotel in Miramar übernachtet. Das war die schlechteste unserer Unterkünfte. Mit den Casas sind wir besser gefahren.

      Wenn du weißt wie eure Route aussieht kann ich dir gerne Kontaktdaten zu unseren Casas schicken.

      Mit dem Reisebericht auf unserer HP bin ich auch noch dran. Allerdings klappt das mit dem Bilder hochladen zz. nicht. Vermutlich werde ich daher zunächst nur den Bericht einstellen und die Bilder nachpflegen.

      Vorbuchen oder nicht ist ja auch bei anderen Reisezielen so eine Sache. Grundsätzlich würde ich es immer machen. Wir sind damit in den letzten Jahren in verschiedensten Ländern gut gefahren und haben uns lästiges Suchen erspart. Wobei an den Bushaltestellen auch oft Vermittler auf Touris warten die noch ein Zimmer suchen.

      Uns wurde erzählt, dass es letztes Jahr im Dezember in Vinales, Playa Giron und Trinidad nur so von Touris gewimmelt hat. In PG haben die Leute sogar unter Polizeischutz am Strand schlafen müssen, weil kein einziges Zimmer mehr zu bekommen war.

      Grundsätzlich wird überall gebaut. Guckt man sich Fotos auf tripadvisor an und vergleicht die nun mit unsern Bildern sieht man ganz oft, dass aufgestockt oder angebaut wurde. Man versucht sich auf die Flut an Touris einzustellen, aber es scheint nicht immer ausreichend zu sein.

      Die meisten Strecken haben wir mit der Busgesellschaft Viazul hinter uns gebracht. Die ersten 2 Fahrten hatte ich im Inet auf deren HP gebucht. Die anderen erst vor Ort. (Von anderen Leuten haben wir wiederholt gehört, dass die Probleme hatten vor Ort die gewünschten Busse zu bekommen, weil die Tage im Voraus ausgebucht waren). Also ist auch hier Vorbuchen von Vorteil. Alternativ kann man kürzere Strecken (max. 6 Stunden Fahrtzeit) auch mit Collectivos fahren. Das hat den Vorteil, dass man bis zur Casa-Tür gefahren wird und nicht noch gucken muss wie man von den Viazul-Bushaltestellen zur Casa kommt (wobei das auch kein Thema ist, da gibt es immer eine Möglichkeit).

      Im April war eine Kollegin von mir auf Kuba. Sie hatte aber, bis auf die ersten Nächte in Havanna, nichts vorgebucht. Da sie in einer anderen Abteilung sitzt und ich sie auch nur per Zufall "kennengelernt" habe, weil ich jemanden gesucht habe der unsere Pesos und CUC übernimmt, habe ich noch nicht über ihre Erfahrungen mit ihr sprechen können.

      Für reinen Strandurlaub gibt es sicherlich genügend Möglichkeiten. Je nach dem für welche Fortbewegungsart ihr euch entscheidet, wird die Auswahl eingeschränkter sein oder nicht.

      Wir hatten uns gegen den Mietwagen entschieden, weil man im Schadensfall im Land bleiben muss bis alles geklärt ist. Das hat uns davon abgehalten. Nur ein-/zweimal habe ich diese Entscheidung bereut.

      In Trinidad können wir das Botija (oder so ähnlich) zum Essen gehen empfehlen. Ansonsten haben wir oft in den Casas gegessen. Generell ist das Essen nicht so der Hit. Manche Wissen aber es besser zu verarbeiten als andere.

      Wenn du Fragen hast, versuche ich gerne behilflich zu sein.

      LG
      Sandra
      Liebe Grüße,

      Sandra




      Interesse an einem Kalender mit Fotos aus Uganda, Colorado oder einfach nur mit Tieren? Die Verlinkung findet ihr auf unserer Homepage



      oder allmos-adventures.com
    • Hallo Sandra,
      danke für den langen Post. Gerne wende ich mich an dich mit Fragen.

      Wir werden trotzdem voraussichtlich ein Auto mieten. Und obwohl ich ein Vorbucher bin werden wir vermutlich eher nur Havanna vorbuchen. Ist aber noch nicht fix. Gute Adressen von Casas Particulares nehme ich sehr gerne entgegen. Frau H. stöbert schon viel wegen der Route.

      Zum Baden:
      Nachdem wir ja mit dem Auto unterwegs sind, werden wir vermutlich nicht mittendrin eine Woche nur baden. Sondern eher nach Havanna zurückfahren und dann im (weiteren) Umkreis von Havanna etwas suchen. Wenn du hier aber "Geheimtipps" hast, dann bitte her damit. Und zwar sowohl Strand als auch Schnorcheltipps.
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
    • Jetzt bin ich doch glatt über die Zeitüberschreitung gestolpert und mein Post ist weg :ohje: :wut1:
      Liebe Grüße,

      Sandra




      Interesse an einem Kalender mit Fotos aus Uganda, Colorado oder einfach nur mit Tieren? Die Verlinkung findet ihr auf unserer Homepage



      oder allmos-adventures.com
    • Daher jetzt noch mal in neu und in word vorgeschrieben …

      Havanna, direkt am Prado. Vorteil: sehr zentrale Lage. Nachteil: Lärmbelästigung (Presslufthammer) weil die Straße aufgerissen wird für neue Leitungen. Kann natürlich im November anders sein.
      La Terraza de Prado
      Julio Gomez Sardinas
      Prado #254
      e/Animas & Trocadero, Habana Vieja
      juliogomez@infomed.sld.cu

      Santiago de Cuba:
      Gute Lage. Die Besitzerin war etwas merkwürdig. Nachteil: Man bekommt keinen Haustürschlüssel, muss immer klingeln.
      Casa Laudelina y Niurka
      Calle Cornelio Robert (Jagüey) No 115
      e/10 de Octubre y Escudero, Santiago de Cuba
      niurkastg014@nauta.cu

      Camagüey:
      Hier wurden wir das erste mal umgebucht (von der nur spanisch sprechenden Mutter zum auch englisch Sohn). Gutes Essen (Frühstück und Abendessen). Verschiedene Sonnenterrassen. Alles neu (Bad, Zimmer).
      Casa Eduardo y Geraldine
      Goyo Benitez (Principe) #61
      e/San Ramon y General Gomez, Camagüey
      edudelav@gmail.com


      Santa Clara:
      Hier wurden wir das zweite Mal umgebucht. Die neue Besitzerin war zwar nett, aber etwas schusselig. Die Lage ist sehr zentral. Die Besitzerin wohnt irgendwo anders, man hat also ein Häuschen für sich alleine. Eher nicht zu empfehlen. Habe auch keine Mail-Adresse.
      Hostal Eclipse
      Srta. Yaumara
      Calle Villuenda # 103A
      e/Trista y San Cristobal, Santa Clara

      Trinidad:
      Zentral gelegen. Sehr gutes Essen (Frühstück und Abendessen). Das Bad war etwas älter, Zimmer und kleiner Balkon waren schön. Es gibt auch Sonnenterrassen. Der Casa Besitzer hätte gerne Touren verkauft. Zum Thema Fahrräder ausleihen, Bus zum Strand war er nicht so Auskunftsfreudig. Steht auch im LP, daher sehr beliebt. Klare Empfehlung.

      Hostal Jose y Fatima
      Francisco Javier Zerquera (Rosario) # 159
      e/c Frank Pais y Francisco Pettersen, Trinidad
      hostaljoseyfatima@gmail.com

      Playa Giron:
      Etwas außerhalb (ca. 1 km vom Hotel PG bzw. Strand). Das Essen abends war nicht so der Hit. Aber als wir einen Abend mit Bekannten, die wir in Trinidad kennengelernt hatten, in einem Restaurant Essen waren, war das Essen dort beinah noch schlechter. Frühstück ist gut, mit Crepes und Kokosmarmelade. Zimmer, Terrasse, Pool ist schön.

      Casa Duniel y Maite (El Barbero)
      #678, Carretera a Cienfuegos
      Cienaga de Zapata
      Playa Giron
      dunielbarbero@gmail.com, dunielbarbero@nauta.cu

      Vinales:
      Etwas vor der Stadt gelegen. Ca. 10 Minuten zu Fuß zum Stadtzentrum. Auto wäre von Vorteil, weil die Sehenswürdigkeiten etwas weit auseinander liegen und der hop-on-hop-off-Bus nicht so oft fährt. Das Beste Abendessen was wir in Cuba hatten (neben Trinidad). Frühstück auch gut. Der Sohn vermittelt Touren in den Nationalpark (Pferde, Füße). Klare Empfehlung. Leider keine Mail-Adresse.

      Casa Daniel y Estela
      km 25 Carretera Pinar del Rio #20 (Frente a la secundaria)
      Vinales

      Miramar, Havanna:
      Hotel Copacabana, nicht zu empfehlen. Frühstück war zwar i. O., aber Sauberkeit ist hier ein komplettes Fremdwort.

      Strände:

      Trinidad/Playa Ancon/La Boca:
      Mit dem Auto nur ein Katzensprung (ca. 15 km von Trinidad).
      Die Hummeldumm-Touris werden hier hin gekarrt.
      Playa Ancon: Sonnenliegen, Sonnenschirme. Oder man legt sein Handtuch auf den Sand. Schnorcheltour vom Strand mit Boot nicht empfehlenswert. Zu wenig Fisch.
      Besseres Schnorcheln Richtung La Boca, an einem der gekennzeichneten Strandabschnitte.

      Playa Giron:
      Verschiedene Schnorchel-/Tauchmöglichkeiten:
      Caleta Buena: zum schnorcheln nicht zum empfehlen. All-In Resort. Zum Mittagessen fallen die Touri-Busse ein und stürmen das Buffet.
      Playa de los Cocos: Hauptstrand von PG. Kein Eintritt. Schnorcheln ok.
      Cueva de los Peces: Hier war Frank das erste mal nach 16 Jahren tauchen und war begeistert. Ich schnorcheln. Gegenüber vom Strand gibt es noch ein Becken mit einer Höhle wo man etwas reinschnorcheln kann. War etwas mystisch. Wenn Nessie gekommen wäre um uns zu fressen, hätte uns nie einer vermisst.
      Zwischen PG und Playa Larga gibt es verschiedene Schnorchelstellen. Einfach anhalten und rein ins Wasser.

      Unsere Strand-/Schnorchel-Erfahren sind, wie du siehst, etwas begrenzt. Am besten recherchiert ihr noch ein wenig im I-Net um zu gucken was für euch in Frage kommt.


      Ich habe gesehen, dass ihr nächstes Jahr B-Wana auf dem Programm habt. Fahrt ihr selber? Wir machen dieses Jahr noch eine Hummeldumm-Tour dorthin. Unsere erste komplett geführte Tour. Wir sind gespannt, auch auf die anderen Mitreisenden.
      Liebe Grüße,

      Sandra




      Interesse an einem Kalender mit Fotos aus Uganda, Colorado oder einfach nur mit Tieren? Die Verlinkung findet ihr auf unserer Homepage



      oder allmos-adventures.com
    • Nachfolgend ein Ausschnitt aus unserem RB zum Thema Navigation. Uns hat die App super geholfen. Ist natürlich nicht nur für Cuba interessant.

      Die Straßen in der Stadt sind leicht wirr angelegt, um damals die Piraten in die Irre zu führen. Wie gut, dass wir die Maps.Me App auf dem Handy bereits zu Hause installiert und die Cuba-Karte heruntergeladen hatten. Offline navigieren funktioniert damit prima. Sogar Banken, Supermärkte etc kann man sich anzeigen lassen. Den Hinweis auf diese App hatte ich kurz vorm Urlaub im I-net gefunden. Bei dem etwas unübersichtlichen Gassengewirr waren wir richtig froh darüber.
      Liebe Grüße,

      Sandra




      Interesse an einem Kalender mit Fotos aus Uganda, Colorado oder einfach nur mit Tieren? Die Verlinkung findet ihr auf unserer Homepage



      oder allmos-adventures.com
    • Wow, danke für die ausführlichen Antworten.

      Botswana: wir fahren selbst. Hummeldumm ist nicht so meins. :gg:
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
    • Hallo Werner, Als du diesen Thread gestartet hast, hätte ich grade etwas anderes zu tun ;-) (das Baby auf die Welt bringen ;-)) Total cool, dass ihr nach Cuba fliegt. Wir haben in sehr schönen casas übernachtet. Ich kann dir sie gerne nennen (bin grad nur am Handy, würde es die Tage mal vom Pc machen)... Ein paar würden sich auch zum Strand Urlaub eignen! Eigentlich wollte ich auch einen Reisebericht für unsere Homepage schreiben. Könnte ich natürlich auch hier. Mal schauen. Lg Annika
    • Annika1503 wrote:

      Ohje, ich hab stilldemenz;-) habe doch tatsächlich schon einen Reisebericht geschrieben. Deine Fragen darunter hab ich noch nicht gesehen. Werde ich morgen gleich beantworten!!! Lg und gute Nacht!

      ja super. Es wird jetzt eh akut. Frau H. nervt schon während ich vor allem mit planen und buchen für Namibia und Botswana beschäftigt bin.
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
    • Huhu,
      nochmal ein bisschen ausgeschlafener und etwas zurechnungsfähiger (hoffe ich) ;)

      Deine Fragen waren ja in dem anderen Thread:

      - Die Preise für die Unterkünfte, die du angegeben hast. Beinhalten die Frühstück? Was kostet dann so ein Abendessen?

      Wir meinen so aus der Erinnerung, dass das Frühstück extra gekostet hat (meist so 4 CUC) und das Abendessen war immer zwischen 9 und 12 CUC.

      - Habt ihr immer alles mit CUC bezahlt? Ich denke da an die 3-cent Brötchen

      In Baracoa haben wir einen anderen Touristen, der sich scheinbar gut auskannte, gefragt. Wir haben dann an einem dubiosen Pizzastand mit CUC bezahlt und darum gebeten, das Wechselgeld in der anderen Währung zurückzubekommen... Das hat problemlos geklappt und eine ganze Weile gereicht.

      - Was hast das Auto gekostet?

      Das Auto hat 634 Euro für 15 Tage gekostet... Nicht gerade günstig. Aber dafür mit dem besten Versicherungspaket.

      - War der Führer gut oder würdet ihr einen anderen nehmen?

      Meinst du den Reiseführer? Der war ganz ok. Waren weder total begeistert, noch hab ich negative Erinnerungen ;) Damals hab ich den aber ausgesucht, weil ich den auf den 1. Blick am Besten fand.


      In welchen Orten braucht ihr denn noch Unterkünfte? Wollt ihr wirklich nicht vorbuchen? Fand das viel entspannter...

      In Playa Larga haben wir direkt (und ich meine wirklich direkt) am Strand gewohnt. Es war sehr schön zum Baden und Relaxen! Kommt ihr dort vorbei?
      In Trinidad haben wir ja ausserhalb gewohnt (La Boca). Da war es schon fast nobel und ebenfalls direkt am Strand. Kann ich beides nur empfehlen...

      Viele Grüße,
      Annika
    • Wir wollten eigentlich - ganz im Gegensatz zu meinem sonstigen Ansatz nicht vorbuchen. Aber vielleicht lass ich mich doch noch überreden, das eine oder andere vorzubuchen.

      Wo habt ihr das Auto gemietet?
      Kannst du konkret sagen, wo das in Playa Largo war?

      (vielleicht muss ich den Reisebericht noch mal lesen, bevor ich blöde Fragen stelle)
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
    • Hi,
      ich würde es machen... Es sei denn, ihr wollt euch bei der Route absolut noch nicht festlegen und könnt auch gut spanisch. Mit Englisch kommt man zwar klar, aber soooo super ist das oft auch nicht. Wenn ihr vorbucht, seid ihr ja trotzdem noch recht flexibel. Die Casabesitzer rufen einfach dann bei den anderen an und bestätigen oder canceln einfach die Übernachtung. Haben wir auch so gemacht.

      Den Mietwagen haben wir über Islands and More (Cubacar) gebucht.

      In Playa Larga waren wir in der Casa Zuleyda. Links und rechts davon waren aber auch noch Casas. Die Casa an sich nichts besonderes, aber nette Terasse, Essen war gut (für Kubaverhältnisse) und halt direkt am Strand...
      Wenn möglich haben wir auf der Homepage der Casa gebucht oder auf dieser Seite: Link Wirkt erstmal komisch, aber der Typ, mit dem wir Emailkontakt hatten, war sehr nett. Gar keine Probleme!

      Welche Route plant ihr denn? Habt ihr schon was in Havanna? Unsere Casa war wirklich super gut!

      LG Annika

      P.S. Keine Sorge wegen den (dummen) Fragen. Wenn ich mich schon nicht an meinen eigenen Reisebericht erinnern kann, brauchst du das auch nicht ;)
    • Annika1503 wrote:

      könnt auch gut spanisch

      Kann ich. Si, no, gracias, de nada. Fertig.

      Havanna:
      Hier wäre ich um einen Nächtigungstipp sehr froh.

      Sonstige Route:
      Steht noch nicht, bin im Namibia/Botswana Stress. Aber nächste Woche ist Kuba Planung angesagt.
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.