Painted Hand Pueblo

  • Ich habe hier in der Auflistung der NMs wohl Canyons of the Ancients gesehen aber keine Berichte dazu.


    Ein kleiner aber feiner Spot ist das Painted Hand Pueblo. Nicht weit vom Hovenweep NM liegt es an der Road 10 in nordöstlicher Richtung rechter Hand. Man kann dort mit der gebotenen Vorsicht gut auf eigene Entdeckungsreise gehen. Ich war dort für lange Zeit ganz alleine unterwegs.


    Etwas weiter nördlich ist das touristisch gut erschlossene Lowry Pueblo zu besichtigen. Eine große, nach oben offene Kiva bildet das Herzstück. Der Haltbarkeit wegen leider überdacht. Das ist nicht so mein Fall. Aber die Parkverwaltung ist wirklich bemüht die Geschichte zu dokumentieren.


    Das zeigen auch Wissenschaftler, die ich unterwegs getroffen habe. Deren Freude und Enthusiasmus über ihre neueren Funde ist ihnen anzumerken. Leider, wie kann es auch anders sein, fehlt auch hier das Geld, um mehr zu konservieren.


    Man kann das Gebiet auch gut von der 491 Cortez/Monticello erreichen. Bei Plesasant View geht die Road CC westwärts bis zur Road 10 und darüber hinaus zum Lowry Pueblo.


    Den Sand Canyon Pueblo, der auch noch lohnen soll habe ich wegen der langen Führung mitten durch die Pampa und dem Schwätzchen mit dem Geologen irgendwie verbaselt :pipa:

    • Official Post

    Klasse, noch jemand, der diese kleinen Ansazi-Ruins mag. :!!


    Ich war 2009 beim Painted Hand Pueblo, die wohl im 12. Jhdt errichtet wurden. Da fahren nicht sehr viele hin, ich war jedenfalls alleine dort.


    Der Hike zum Pueblo ist kurz und nicht schwierig.


    Vom Parkplatz muss man schon genau hinschauen, damit man die Ruinen im Felsengewirr sieht:




    Unterhalb des Türmchen befinden sich die "Painted Hands", nach der das Pueblo den Namen hat. Sie sind aber kaum noch zu erkennen:








  • Hab mal ne kurze Frage zum Weg. Läuft man oben am Rim bis zum Pueblo oder gleich vom Parkplatz aus hinunter in den kleinen Canyon und dann auf die Ruine zu?

    Ich habe die Frage leider jetzt erst gesehen.


    Man läuft erstmal ein Stück am Rim entlang und steigt dann ab. Ist aber alles hervorragend beschildert. Hier sieht man den Verlauf des Trails auch ganz gut.


    Anscheinend gibt es jetzt auch Überlegungen, die Location besser zugänglich zu machen, d.h. die Zufahrt auszubauen und einen Parkplatz mit Picknicktischen etc. anzulegen. :EEK:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!