Funkgeräte für Trails in Gegenden mit schlechter Netzqualität

  • Hallo an alle,


    im DA-net habe ich nichts dazu gefunden, also frage ich einfach mal drauflos:

    Wir überlegen, uns für die nächste USA-Reise 2 Funkgeräte (Walkie-Talkies) zu kaufen, damit wir ggf. Trails unterschiedlich schnell oder weit laufen und trotzdem in Kontakt bleiben können.

    Habt ihr (möglichst relativ aktuelle) Erfahrungen mit Geräten, die nicht allzu schwer sind, aber trotzdem über eine Reichweite von ca. 5 km verfügen? In bergiger Gegend ist das vermutlich schwierig.

  • Motorola Talkabout T82 Extreme Quad PMR Funkgerät (Bis zu 10 km Reichweite, IPx4 Wetterschutz, 500 mW, VOX)
    Bis zu 10 Km Reichweite, wetterfest (IPx4), 16 Kanäle und 121 Unterkanäle, 500 mW Sendeleistung, keine Lizenz- oder Verbindungskosten, verstecktes LED-Display,…
    www.amazon.de

  • Hallo an alle,


    im DA-net habe ich nichts dazu gefunden, also frage ich einfach mal drauflos:

    Wir überlegen, uns für die nächste USA-Reise 2 Funkgeräte (Walkie-Talkies) zu kaufen, damit wir ggf. Trails unterschiedlich schnell oder weit laufen und trotzdem in Kontakt bleiben können.

    Habt ihr (möglichst relativ aktuelle) Erfahrungen mit Geräten, die nicht allzu schwer sind, aber trotzdem über eine Reichweite von ca. 5 km verfügen? In bergiger Gegend ist das vermutlich schwierig.

    Dankeschön. Kannst du die aus eigener Erfahrung empfehlen? Hast du auch Erfahrung mit Reichweiten in (Utahs ;)) bergiger Umgebung?

  • Dort darf man 466 MHz verwenden.

    Dann bei amazon.com kaufen, da sind die Reichweiten auch höher.


    MOTOROLA Talkabout T402 Rechargeable Two-Way Radios (2-Pack)
    The Talkabout T402 Two-Way Radio is perfect for your outdoor excursions as well as life’s everyday adventures. Take a pair of radios on your next camping trip,…
    www.amazon.com

  • Dort darf man 466 MHz verwenden.

    Dann bei amazon.com kaufen, da sind die Reichweiten auch höher.


    https://www.amazon.com/-/de/dp…2%2Caps%2C157&sr=8-2&th=1

    Erstmal ein großes Dankeschön für deine Unterstützung! Ich suche jetzt ja schon seit Stunden und finde bisher nur Geräte, die entweder in Deutschland ODER in den USA zugelassen sind. Etwas Lizenzfreies, das Länderübergreifend funktioniert hat sich bisher erfolgreich vor mir versteckt (oder :_TaDa:_).

    Ich wäre ja u. U. auch bereit, etwas zu kaufen, das hier in D zugelassen ist und in den USA auch funktioniert, da ich davon ausgehe, dass es drüben in der Pampa - in der wir meistens wandern - ohnehin keinen interessiert/stört.

  • Ich wäre ja u. U. auch bereit, etwas zu kaufen, das hier in D zugelassen ist und in den USA auch funktioniert, da ich davon ausgehe, dass es drüben in der Pampa - in der wir meistens wandern - ohnehin keinen interessiert/stört.

    Funktionieren tut es, nur erlaubt ist es nicht. Da die US Geräte aber eh eine größere Reichweite, würde ich die kaufen.
    Kurz ausprobieren kannst Du sie auch hier und dann aber auslassen.

  • Funktionieren tut es, nur erlaubt ist es nicht. Da die US Geräte aber eh eine größere Reichweite, würde ich die kaufen.
    Kurz ausprobieren kannst Du sie auch hier und dann aber auslassen.

    Für den Zweck, an den ich ursprünglich dachte, wäre das sicher die sinnvollste Lösung und vom Preis her (als 2er Pack) ähnlich.

    Bevor ich überhaupt ein Wort darüber gelesen hatte, dachte ich, dass die Geräte länderübergreifend funktionieren / ggf. umschaltbar sind. Das scheint aber im privaten / amateurhaften / bezahlbaren Bereich nicht der Fall zu sein bzw. ich finde nichts. Hab auch schon fast alle USA-Foren mit Funkgerät-Themen durchgelesen. Zumindest gefühlt ;). Vielleicht findet sich ja zu den Zeiten, in denen die anderen wach sind :MG: auch noch jmd. mit praktischer Erfahrung.

  • aber trotzdem über eine Reichweite von ca. 5 km verfügen? In bergiger Gegend ist das vermutlich schwierig.

    Da die US Geräte aber eh eine größere Reichweite, würde ich die kaufen.

    Wenn da Canyons mit dabei sind, vergiss die angegebene Reichweite und halte dich an Ullis Rat.

    Eventuell US Hunter, Offroad etc, Foren gockeln oder Truman (Christian) kontaktieren, vielleicht hat er einen Tip ;;NiCKi;:

    Colorado, Wyoming, Montana, South Dakota, North Dakota, Idaho, Utah, Nebraska, Kansas, Oklahoma, Texas, Minnesota, Iowa, Illinois, Missouri, Wisconsin, Michigan, Indiana

  • aber trotzdem über eine Reichweite von ca. 5 km verfügen? In bergiger Gegend ist das vermutlich schwierig.

    Da die US Geräte aber eh eine größere Reichweite, würde ich die kaufen.

    Wenn da Canyons mit dabei sind, vergiss die angegebene Reichweite und halte dich an Ullis Rat.

    Eventuell US Hunter, Offroad etc, Foren gockeln oder Truman (Christian) kontaktieren, vielleicht hat er einen Tip ;;NiCKi;:

    Danke für den Hinweis. Das werde ich machen.

  • Also ich verwende in den USA ein CB-Funkgerät und ein GMRS-Radio. CB´s sind lizenzfrei, aber eigentlich nicht so gut, was die Übertragungsqualität etc. betrifft.
    Für GMRS-(Hand)funkgeräte benötigt man eine Lizenz, genauso wie für HAM-Radios.

    Der kleine, aber feine Unterschied ist der, dass man die GMRS-Lizenz online beantragen kann (30$, so ich mich noch richtig erinnere) und keine Prüfung ablegen muss. Diese Lizenz ist für 10 Jahre gültig.

    Für HAM-Radios muss man sich gut auf die Prüfung vorbereiten und bei einer Vorortprüfung in den USA eine ganze Menge an Fragen beantworten, bevor man sein "CallSign" bekommt.

    Weiterhin gibt es noch FRS. Hierfür braucht man auch keine Lizenz. Das sind die kleinen Walkie Talkies, mit denen viele Leute in den USA unterwegs sind.

    Bei FRS ist allerdings die Sendeleistung auf, glaube ich, 0,5W reduziert.

    Was nun die Reichweite betrifft, so würde ich es so einschätzen: HAM>GMRS>CB>FRS.

    Die Reichweiten, welche angegeben sind, sind natürlich nur von theoretischer Natur. Ist man in irgendwelche Gebirgen unterwegs, so reduziert sich dies sehr stark.

    Bei HAM und GMRS kann man sich über Repeater verbinden (so vorhanden) und so die Reichweite deutlich erhöhen.

    Da es aber verboten ist, HAM/GMRS ohne Lizenz zu verwenden, muss man zumindest vorsichtig sein, so man diese Geräte trotzdem nutzt (allerdings verwenden in den USA auch viele Offroader HAM ohne Lizenz und hoffen, nicht erwischt zu werden).

    Ein Gerät in Deutschland zu kaufen und in den USA zu nutzen ist natürlich möglich (genauso wie umgekehrt), aber man muss die entsprechenden Frequenzen programmieren können, da sich diese in den meisten Fällen zwischen Deutschland un den USA unterscheiden.

    Meine Empfehlung wäre, sich nach einem Handheld Set umzusehen, welches man frequenzerweitern kann. Hiermit kann man dann theoretisch sowohl HAM (2m und 70 cm Band), als auch GMRS und FRS nutzen. Auch dies ist natürlich verboten, wird aber von vielen Leuten so gehandhabt.
    Optimalerweise sind die Handhelds mit der Freeware Chirp kompatibel. Mit dieser Software kann man seine originalen Frequenzlisten sichern und auch wieder zurückschreiben. Außerdem sind z.B. die GMRS-Kanallisten in Chirp enthalten und man kann diese einfach auf ein kompatibles Handheld aufspielen.

    Hierfür bieten sich beispielsweise ältere Baofeng UV-.5R an. Ältere deshalb, da meines Wissens, aufgrund des Drucks der Behörden in den USA, die Frequenzerweiterung nicht mehr bei den aktuellen Baofengs möglich ist. Ein solches Baofeng nutze ich z.B. in meinem Buggy, da ich damit, neben HAM und GMRS, auch noch Race Radio nutzen kann. Aber wie gesagt, das ist alles nicht wirklich legal.

    So, ich hoffe, dass hier keine Funker mitlesen, da man mich sonst möglicherweise in der Luft zerreißt ;) .

  • ;haha_

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!