Clover Canyon Bridge

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Clover Canyon Bridge

      Die Clover Canyon Bridge liegt im Arches National Park. Es gibt keinen ausgewiesenen Wanderweg, dank einer Gaspipeline aber einen erkennbaren Pfad. Dadurch ist auch ausgeschlossen, dass man wertvolle biologische Kruste zertritt =) . Hier der Auszug aus unserem Reisebericht:

      Nach einem Besuch im Visitor Center, inkl. interessantem Film, steuern wir den Wrangler in Richtung Devils Garden und parken am Sanddune Arch TH.


      Den lassen wir allerdings rechts liegen und marschieren einen augenscheinlich doch erstaunlich ausgetretenen Pfad in Richtung Clover Canyon Bridge.






      Das Ausgetretene scheint am Ende aber eher an der Gaspipeline, die in der Nähe liegt zu liegen, denn den richtigen Abzweig nach links erkennen wir nicht (bzw. es gab vermutlich keinen) und müssen daher quer und ein wenig durch die Pampa zur Clover Canyon Bridge laufen.

      Teilweise muss man ein wenig zwischen Gestein und gar garstigem Gestrüpp laufen und wir wissen mal wieder, warum wir in den letzten Jahren dazu übergegangen sind, lange Hosen auf Wanderungen zu tragen .






      Zunächst kommt die Brücke etwas unattraktiv herüber.


      Um einen Punkt zu finden, von wo man die Bridge gut fotografieren kann, müssen wir ein wenig die Gegend erkunden.






      Wir hatten keine allzu großen Erwartungen an dieses Ziel, aber der Ort gefällt uns dann doch wirklich gut. An solchen Orten stellen wir immer wieder fest, dass es einfach schön ist, wieder hier zu sein und die Natur zu erkunden. Es muss gar nicht immer der größte, schönste oder sonst wie spektakulärste Arch sein .






      Mit etwas Kraxeln kommen wir höher in eine Art Höhle und Markus kann auch noch ein Foto auf Augenhöhe schießen .









      Als Auftakt nach der langen Fahrt ist das zum Vertreten der Beine ein wirklich schönes Ziel und vor allen Dingen treffen wir trotz der Nähe zu den Massen auch auf dem Rückweg keine Menschenseele .

      Daten:
      5,6 km, 2 h 15 m, 148 hm

      Unser Track ist im Anhang zu finden.
      Files
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Sehr gerne, Uschi =) .

      Bis zum Arch völlig easy. Um zum dem Punkt zu kommen, von wo das letzte Foto gemacht wurde, muss man ein wenig hochkrabbeln. Ist aber völlig ungefährlich und nach meinem Empfinden für Euch beide auch absolut unproblematisch ;;NiCKi;: .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.