Appuldurcombe House, Isle of Wight

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Appuldurcombe House, Isle of Wight



      Appuldurcombe House ist eine Schlossruine bei Wroxall auf der Isle of Wight, das als Kloster als Kloster um 1100 gegründet, und 1690 als elisabethanisches Herrenhaus an Sir Robert Worsley, 3rd Baronet vererbt wurde. 1943 durch den Abschuss eines deutschen Bombers zerstört wurde.


      Webseite English Heritage

      GPS: 50.616889, -1.233573
      Navi: PO38 3EW

      Appuldurcombe House begann als Kloster um 1100, und wurde 1690 als elisabethanisches Herrenhaus an Sir Robert Worsley, 3rd Baronet vererbt. 3 Jahre später begann der Umbau zum heutigen Haus. Sir Robert erlebte die Fertigstellung des Hauses in den 1770er nicht, er starb 1747.









      Das Anwesen ging an Sir Richard Worsley, 7th Baronet of Appuldurcombe und seine junge Frau, die 17 jährige Seymour Dorothy Fleming. Richard heirate Seymour aus Liebe. Ob aus Liebe zu ihr, oder aus Liebe zur Mitgift von £80.000 sei dahin gestellt. Während Richard das Haus zum endgültigen heutigen Erscheinungsbild umbaute, tröstete sich seine Frau mit ihren 27 Liebhabern, so erzählt man es sich jedenfalls hinter vorgehaltener Hand. Einen davon verklagte Richard, seitdem war das Paar inoffiziell getrennt. Erneut heiraten konnte Seymour nicht, so musste sie sich von anderen Herren der Oberschicht aushalten lassen und trat dem The New Female Coterie Club bei, ein Club für Upper Class Frauen in ähnlicher Position.









      Richard starb 1805. Der Titel ging an Henry Worsley, Seymour erhielt £70.000 und heirate vier Wochen später. Worsley reichte das Anwesen inkl. seiner Schulden an seine Nichte weiter, die den Gründer des Royal Yacht Squadron in Cowes Heiratete, Charles Anderson-Pelham, später erster Earl of Yarborough.


      1855 wurde das Anwesen verkauft. Der Betrieb als Hotel schlug fehl und es wurde ein Internat für angehende Gentlemen. Seit 1907 steht es leer. 1943 wurde ein deutscher Bomber beim Seeminenlegen abgeschossen. Der Notabwurf der letzten Seemine krachte in das Dach, das Flugzeug in St. Martins Down. Das Dach wurde nicht repariert, die Inneneinrichtung verkauft, zurück blieb eine leere Hülle und die Gespenster. Im Sommer gibt es jeden Donnerstagabend Ghost Walks!“


      Wer es haben möchte, seit Mai 2018 steht Appuldurcombe und das umgebende Land wieder zum Verkauf.











      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.