Posts by WeKa

    Vielen Dank, Werner!
    Sossus Dune Lodge klingt super. Aber ob die noch frei ist? Mal schauen.

    Elke wir haben dort auch nur eine Nacht buchen können.
    Konnten das Chalet aber, da wir die Sunrisetour gebucht hatten, bis 12:00 oder 13:00 nutzen.
    Das heißt wir konnten die Koffer noch im Zimmer lassen.


    Danach sind wir zur Sossusvlei Lodge gefahren, ist auch sehr schön.
    Die habe ich über Dertour gebucht, ist manchmal billiger, und manchmal bekommt man dort,
    oder auch bei Neckermann oder TUI noch Zimmer, wenn Die Lodges ausgebucht sind.
    Denn die Reiseveranstalter haben immer Zimmer blockiert.


    Viel Glück!
    :wink4:

    Zu welcher Jahreszeit wart Ihr denn dort?

    Ich gebe auch mal meinen Senf dazu....


    Elke, Anfang März, 2006 war alles grün, 2016 war alles vertrocknet, weil es trotz Regenzeit, monatelang nicht geregnet hatte.


    Wir sind im Uhrzeigersinn gefahren, also erst einmal Richtung Süden, weil wir zum Ende der Regenzeit unterwegs waren. Wir hatten auf trockeneres Wetter im Süden gehofft. So war das dann auch.


    Ketmannshoop könnt ihr auf der B 1, einer Asphaltstraße fahren.
    Wir haben nicht im Ort sondern direkt am Köcherbaumwald, im Quivertree Forest River Camp übernachtet.
    Einfach aber preislich okay und auch sonst, trotz schlechter Bewertungen.


    Den Bushmenswalk musst du direkt in der Bagatelle Lodge buchen und auch extra bezahlen, wie fauch ast alle Sundowner Touren.
    Ab dem ersten Aprilwochenende ist Winterzeit, dann wird es um 18:00 schlagartig dunkel.
    Unser Hauptgrund für den März, denn dann ist 19:00 Sonnenuntergang und dunkel.


    Wir hatten unseren Mietwagen bei Safari Car Rental gebucht, nur relativ neue Fahrzeuge.
    Toyota Double Cabin, finde ich besser weil einfach mehr Platz im Innenraum, 4 Türen.
    Safari Car Rental, ich meine wir hätten 1200€ für 3,5 Wochen bezahlt.


    Sossusvlei ist am besten, wenn ihr in der Sossus Dune Lodge übernachtet, das ist die einzigste die direkt im Park ist.
    Wir hatten die Sonnenaufgangstour mit Frühstück gebucht. Hat sich Sowas von gelohnt.
    Um 5.00 morgen ging es los und um 6:00 waren wir am Death Vlei zum Sonnenaufgang auf dem Kamm von Big Daddy,
    der größten bekannten Düne dort.
    Die Sossusvlei Lodge kann ich auch empfehlen, die ist aber auch außerhalb.


    :wink4:

    Fand ich auch, Werner und danke für das Komplement!
    Das hat aber auch daran gelegen, dass wir teilweise was zusammen unternommen haben, wir fanden das total schön mit euch!

    Das waren auch für uns sehr schöne Tage mit euch, hat uns sehr gefallen!

    Wir sind schon längst wieder dabei, nur Mut, Werner! Du musst nur Ingrid überzeugen!

    Betty ich glaube ich muss mich erst selbst überzeugen.....


    Der Schock mit dem Unfall sitzt immer noch tief.....


    Aber es ist tatsächlich auch so, wir haben in 10 USA Urlauben soviel gesehen.
    Und es gibt auch noch soooo viel anderswo zu sehen.


    Ich will nochmal in die Toskana, nicht zu vergessen die Idee einmal den italienischen Stiefel zu umrunden.
    Der Wunsch mal eine Pousadatour in Portugal, oder Paradorestour in Spanien zu machen.


    Norwegen, Island ist da ......


    und ja ich wollte auch den Osten von Deutschland mal erkunden.
    Ich war zwar beruflich dort, aber Ingrid noch nicht.



    Soviel Zeit..... und Geld hat man selbst als Rentner nicht ;haha_


    Aber schaun wir mal...... :wink4: ich spiele morgen Lotto

    Kann man eigentlich sagen, dass der Straßenzustand an der Kennzeichnung B, C, D erkennbar ist? Also B= asphaltiert, C= gute Gravel Road und D = schlechte Gravel Road? Irgendwie ist mein Eindruck, dass die Bezeichnungen keiner wirklichen Logik folgen.

    Im Prinzip ja, je länger die Zahl desto schlechter.
    B ist geteert, C ist gut befahrbare, gegradete Piste, meistens recht gut, D ist sehr unterschiedlich

    Ich lese auch sehr unterschiedliche Aussagen darüber, ob man nun wirklich ein 4x4 Fahrzeug brauche oder ob doch eher ein SUV mit guter Bodenfreiheit reicht. Klar, für die letzten km der Sossusvlei-Dünen braucht man 4x4 (da buchen wir eher eine Tour vor Ort), aber sonst hoffe ich, dass man auch ohne 4x4 durch kommt. Wie ist da dein Eindruck?

    Vor unserer ersten Reise 2006 habe ich meinen Kollegen in Südafrika gefragt, ob man 4X4 braucht der meinte, er führe mit einem normalen PKW. In einem SUV fühlst Du Dich aber sicherer schon wegen Begegnung mit Elefanten :-)))


    Allrad habe ich 2006 1 mal zugeschaltet, da war nach heftigem Regen die Straße zur Epacha Lodge gesperrt,
    wir sind trotzdem durchgefahren..... war eine schöne Rutscherei.


    2016 mehrmals wegen sehr sandiger Piste im Norden.
    Normalerweise reicht ein SUV.


    Im Sossusvlei brauchst Du keine Tour buchen, es se denn Ihr übernachtet in der Sossusvlei Dune Lodge, was ich unbedingt empfehlen würde. Dort würde ich wieder die Sunrise Tour buchen...... super.
    Ansonsten fahrt Ihr die Strecke bis zum Ende der Piste und für die letzten km auf Sand nehmt ihr den Shuttle, haben wir 2006 trotz Allrad gemacht.

    Und - eine blöde Frage vielleicht - aber wann wart ihr überhaupt da? Den Reisemonat konnte ich irgendwie nicht entdecken.

    Mitte März bis zur ersten Aprilwoche, 3,5 Wochen

    Wo liegt die Gocheganas Lodge genau? Google zeigt mir nur eine an, die in Windhoek direkt liegt, nicht, wie du schreibst, 80km entfernt. Gibt es diese Lodge womöglich gar nicht mehr?

    Südlich von Windhoek, Ich meine 80 km vom Flughafen, guckst Du hier:
    Goche Ganas

    Kolmanskop klingt so, als ob ihr da ohne Führung unterwegs wart, stimmt das? Ich dachte, da kommt man ohne Führung gar nicht hin ... Ohne Führung wäre mir aufgrund des Fotografierens natürlich auch deutlich lieber.

    Ja klar kannst Du alleine durch Kolmannskop laufen, kaufst ein Ticket bei der Einfahrt und besorgst Dir einen Plan der Häuser
    und los geht es.


    Ach ich könnte sofort wieder mit der Planung loslegen.



    Wünsch viel Spaß bei euere Planung, Nadine


    :wink4:

    Liebe Betty und Andy, uns haben die Tage dort mit euch sehr gut gefallen. ;;NiCKi;:
    Hat alles super gepasst! Es war schön entspannt.


    Lees Ferry stand ja eigentlich auch noch auf unserem Plan, so wie Edmaiers Secret und Nautilus....
    Aber uns fehlte ja leider ein Tag, weil wir zurück nach Moab mussten :nw:


    Man kann sowieso nicht alles haben und hetzen sollte man auch nicht :neinnein:


    :wink4:

    M ist ganz überrascht, denn darin sitzen W & I. Tatsächlich haben N und W sich aber schon gestern per What's App abgesprochen, daher ist der Zufall eher geplant.

    das war echt cool, für irgendwas muss WhatsApp ja gut sein

    Es gibt Wein, Bier, Dosenmargaritas, Truthahn-Slider, Käse und Wurst und eine Gasfeuerstelle, an der wir es uns mit den Leckereien gemütlich machen.

    das war super, da hätten wir uns den Lucky Beaver eigentlich sparen können, aber dort war es ja auch schön.


    Klasse Atmosphäre dort.

    M versorgt uns mit einer überraschend großen Bierauswahl aus N & Ms Kühlschrank.

    ja genau so war es!


    Das war ein richtig schöner Nachmittag/Abend :!!:clab:;ws108;