Lebensmitteleinfuhr in die USA

  • Ich such und such und find nix. Darf man eingeschweißtes Brot in die Staaten einführen oder nicht? Wir kommen mit dem Weißbrot da nicht so richtig klar und haben bei uns im Real gesehen, dass es eingescheißtes Schwarzbrot gibt, welches mehrere Monate haltbar ist. Da dachten wir, zur Abwechselung drei Packen mit zunehmen.

  • Ja das Dosenbrot gibts hier auch, aber das erinnert mich an Armeezeiten :kotz:


    Hmmm und vom Zoll halt ich ja nun garnix, dann testen wir lieber mal deine Empfehlungen...oder wir essen 3 Wochen Spare Ribbs, damit hätte ich keine Probleme :gg:

  • Also ich finde, daß man mittlerweile in Safeway oder Vons in der Bakery Abteilung schon einigermaßen gutes Brot und Semmeln bekommt. Gut ist das Cuban Bread oder French Bread. Gut, daß hat nix mit einem richtigen Brot zu tun, aber damit läßt sich die Zeit überbrücken.


    1992 gab's nur den Gummitoast und sonst nix und wir haben auch überlebt :gg:


    Gruß


    Sandra

  • Quote

    Original von suzemir
    hmmm dann lassen wir uns auch verblüffen


    Ich konnte im Februar zum Ende des Urlaubs die Brötchen nicht mehr sehen bäh :gg:


    Wir kommen immer mit so einer Art Tuck-Kekse gut über die Runden.


    Bei ansons gibts wirklich gutes Brot. Sogar mit Körnern. ;)


    Joe

  • Gut gemacht, Thomas ;)


    Wollte dir grad Entwarnung geben - es geht so viel.


    Der Zoll interessiert sich sowieso nicht dafür.
    Die USDA steht an extra Schaltern und interessiert sich für die weißen Formulare.
    Aber nicht wirklich griffig.
    Seit Jahren versorgen wir Freunde in SFO mit jeweils einem ganzen Koffer (32 Kilo!) Lebensmitteln und wir schreiben immer sweets, bread und so was auf und immer wird das abgenickt.


    Kein Stress bisher.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!