M&M-Tours im Südwesten der USA 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo liebe Michelle,

      gerne schaue ich in deinen Bericht immer wieder mal rein =)
      Freu mich, wieder von dir zu lesen.

      Und vielleicht habe ich ja sogar wieder etwas mehr Zeit für das Forum ;)

      Die Anreise hat ja schon mal ganz gut geklappt.
      Schönes Hotelzimmer bei FRA und guter Flug - erstaunlich bei Condor ?( Ich hab sie seit unserem letzten Flug auch gemieden
      Das "Autochen" wäre mir etwas zu "ruppig" ;)

      Die Lebensmittelversorgung hat auch geklappt :!!

      Konntet ihr im Flieger etwas schlafen? 2 Std. Fahrt nach der Landung finde ich schon etwas lange.
      Viele Grüße,

      Sabine :wink4:
    • Canyonrabbit wrote:

      Aus irgendeinem Grund holen wir unterwegs ca. eine Stunde auf und somit sind wir schon um 12:05 Uhr am McCarran Airport angekommen. Die Immigration geht einigermaßen zügig und unser Gepäck kreiselt schon, als wir schließlich am Band ankommen. Es flutscht also :!! .

      Das ist mal ein gelungener Start! :clab:

      Canyonrabbit wrote:

      Das gleicht einer Eingebung, denn wir machen mit dem wichtigsten Einkauf, also Bier :gg: , ein Megaschnäppchen. Mit der Clubkarte und Sonderangeboten bekommen wir unseren Reisevorrat extrem günstig (u.a. zwei 20er-Kisten Coors für 22 USD). Jetzt ist zwar das halbe Auto voll Bier gepackt, aber wir haben ja Platz ;haha_ .

      Der muss ja auch irgendwie genutzt werden... ;haha_

      Canyonrabbit wrote:

      Nach dem Erledigen des Einkaufs kann es endlich losgehen und wir fahren in ca. zwei Stunden nach St. George, wo wir im St. Georges Inn & Suites wie so oft ein schönes und preiswertes Zimmer reserviert haben.

      Soviel Strecke haben wir nach der Ankunft noch nie geschafft - wir sind aber auch noch nie so früh gelandet!

      Canyonrabbit wrote:

      Country an und los =)

      Das läuft bei uns auch immer so ab! :!!
    • Canyonrabbit wrote:

      Ihr seid zu folgendem Programm herzlich eingeladen:
      Da ist man mal 3 Tage nicht im Forum und schon verpasst man die Abfahrt :wut1: :wut1: :gg: ;)
      Michelle, ich bin natürlich auch mit an Bord ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:

      Nach sanfter Abwehr der Versicherungsangebote, sind wir zügig stolze Besitzer eines noch recht neuen (14.000 Meilen) weißen Jeep Wrangler.
      vor allem bei diesem hübschen Bursche sitze ich gerne mit drin ;dherz; ;dherz; ;dherz; ;dherz;

      Canyonrabbit wrote:

      Jetzt ist zwar das halbe Auto voll Bier gepackt, aber wir haben ja Platz
      ;haha_ ;haha_ :!!

      Canyonrabbit wrote:

      Zum Essen schlagen wir dann erst um 20.30 Uhr bei Texas Roadhouse auf.
      Ah, kommt mir sehr bekannt vor :gg: :gg: :gg:
      Ihr habt euch ja die Bäuche ordentlich voll geschlagen :EEK: :EEK:
      liebe Grüße

      Ina

    • Ohhhhh fein, ein neuer M&M Bericht ;ws108; da lese ich doch gerne mit ;;PiPpIla;; ;ws108;
      Die Anreise ist ja schon mal sehr gut gelungen und ein Blizzard als kulinarischen Start in den Urlaub, finde ich einfach nur gelungen :gg: :!!
      Ich freue mich schon sehr auf eure Erlebnisse und hoffe auf viele Faxenfotos :gg: ;ws108;
      Herzliche Grüße Ulli
    • Sabi(e)ne wrote:

      gerne schaue ich in deinen Bericht immer wieder mal rein
      Hallo Sabine, das freut mich :wink4:

      Sabi(e)ne wrote:

      erstaunlich bei Condor
      Ja, fanden wir auch. Wir hatten den Flug zähneknirschend wegen der guten Flugzeiten gebucht und waren dann positiv überrascht, weil wir zuvor eher nicht so gute Erfahrungen gemacht hatten. Aber da sieht man auch mal wieder, dass man eben nicht alles über einen Kamm scheren kann ;;NiCKi;: .

      Sabi(e)ne wrote:

      Konntet ihr im Flieger etwas schlafen? 2 Std. Fahrt nach der Landung finde ich schon etwas lange.
      Leider nicht, aber durch die frühe Ankunftszeit ging das dann gut.

      marmot wrote:

      Der muss ja auch irgendwie genutzt werden...
      :gg:

      marmot wrote:

      Soviel Strecke haben wir nach der Ankunft noch nie geschafft - wir sind aber auch noch nie so früh gelandet!
      Ja, das hängt m. E. tatsächlich mit der Zeit der Landung zusammen ;;NiCKi;: .

      marmot wrote:

      Das läuft bei uns auch immer so ab!
      ;;Gi5;:

      Ina wrote:

      Da ist man mal 3 Tage nicht im Forum und schon verpasst man die Abfahrt
      Michelle, ich bin natürlich auch mit an Bord
      Ina, das ist aber schön ;ws108; . Hast noch nichts verpasst =)

      Ina wrote:

      Ah, kommt mir sehr bekannt vor
      :gg: Und täglich grüßt das Murmeltier. Nur die nette Begleitung hat dieses Mal gefehlt.

      Ulli wrote:

      Ohhhhh fein, ein neuer M&M Bericht da lese ich doch gerne mit
      Huhu Ulli ;ws108; . Ich freue mich, dass Du hierher gefunden hast ;ws108; .

      Ulli wrote:

      Die Anreise ist ja schon mal sehr gut gelungen und ein Blizzard als kulinarischen Start in den Urlaub, finde ich einfach nur gelungen
      Absolut. Das war wirklich ein in jeder Hinsicht guter Start =) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • 2. Tag: Mittwoch, der 05.06.2019

      Fahrt nach Moab – Clover Canyon Bridge

      Die Nacht war dann gar nicht soooo schlecht, aber natürlich früh um 3:30 Uhr zu Ende :rolleyes: . Wir starten gemütlich und fahren schließlich um 5:15 Uhr auf die Interstate 15 in Richtung Norden. Im Bambi Cafe in Beaver frühstücken wir sehr gut. Ein Bacon and Cheese-Omelett und ein Spanish-Omelett werden geteilt, dazu gibt es auf Empfehlung des Kellners Sourdough-Toast und leckere Kartoffeln.


      Das Essen ist super, der Kellner total nett und der Laden, im Stil der 50er, einfach urgemütlich :clab: .






      Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Moab und dort direkt in den Arches NP. Aufgrund der Ankunftszeit von ca. 11:30 Uhr ist die Schlange vor dem Eingang auch nicht zu lang und wir sind ohne große Wartezeit drin =) .


      Nach einem Besuch im Visitor Center, inkl. interessantem Film, steuern wir den Wrangler in Richtung Devils Garden und parken am Sanddune Arch TH.


      Den lassen wir allerdings rechts liegen und marschieren einen augenscheinlich doch erstaunlich ausgetretenen Pfad in Richtung Clover Canyon Bridge.






      Das Ausgetretene scheint am Ende aber eher an der Gaspipeline, die in der Nähe liegt zu liegen, denn den richtigen Abzweig nach links erkennen wir nicht :ohje: (bzw. es gab vermutlich keinen) und müssen daher quer und ein wenig durch die Pampa zur Clover Canyon Bridge laufen.

      Teilweise muss man ein wenig zwischen Gestein und gar garstigem Gestrüpp laufen und wir wissen mal wieder, warum wir in den letzten Jahren dazu übergegangen sind, lange Hosen auf Wanderungen zu tragen ;;NiCKi;: .






      Zunächst kommt die Brücke etwas unattraktiv herüber.


      Um einen Punkt zu finden, von wo man die Bridge gut fotografieren kann, müssen wir ein wenig die Gegend erkunden.






      Wir hatten keine allzu großen Erwartungen an dieses Ziel, aber der Ort gefällt uns dann doch wirklich gut. An solchen Orten stellen wir immer wieder fest, dass es einfach schön ist, wieder hier zu sein und die Natur zu erkunden. Es muss gar nicht immer der größte, schönste oder sonst wie spektakulärste Arch sein =) .






      Mit etwas Kraxeln kommen wir höher in eine Art Höhle und Markus kann auch noch ein Foto auf Augenhöhe schießen :clab: .









      Als Auftakt nach der langen Fahrt ist das zum Vertreten der Beine ein wirklich schönes Ziel und vor allen Dingen treffen wir trotz der Nähe zu den Massen auch auf dem Rückweg keine Menschenseele =) .




      Auf dem Rückweg machen wir, kurz bevor eine russische Bustruppe über ihn herfällt :rolleyes: , noch den kurzen Abstecher zum Sanddune Arch.




      Festzustellen ist im Park recht schnell, dass es im Vergleich zu früher verdammt voll geworden ist :EEK: . Selbst der Parkplatz am eher unspektakulären Sanddune Arch ist gerammelt voll und auf den Straßen reichlich Verkehr. Aber was soll’s, an unserem heutigen Ziel war ja niemand ;) .




      Danach checken wir im Rustic Inn in Moab ein und bekommen unser gewünschtes Stamm-Zimmer 217. Im Auto bleiben lediglich die Bretter, unsere Schaufel und ein gewisser Wasservorrat.






      Nach kurzem Auspacken haben wir dann Hunger und gehen zu Miguels Baja Grill. Wir nehmen zu den beiden Margaritas einen M.O.A.B. (Mother of all Burritos) mit Steak und eine halbe Portion Enchilada mit Hühnchen. Danach sind wir pappsatt und rollen nach Hause, wo wir nach einem Coors wieder reichlich schlecht schlafen sollten.






      Wir packen noch kurz unsere Rucksäcke für den nächsten Tag, denn es wird früh losgehen...





      Wanderung:


      Clover Canyon Bridge: 5,6 km, 2 h 15 m, 148 hm



      ;arr: Weiter zum nächsten Tag
      Herzliche Grüße
      Michelle

      The post was edited 1 time, last by Canyonrabbit ().

    • Canyonrabbit wrote:

      Als Auftakt nach der langen Fahrt ist das zum Vertreten der Beine ein wirklich schönes Ziel und vor allen Dingen treffen wir trotz der Nähe zu den Massen auch auf dem Rückweg keine Menschenseele .
      Super, dass es solche Trails immer noch gibt trotz der Menschenmassen dort.

      Canyonrabbit wrote:

      Auf dem Rückweg machen wir, kurz bevor eine russische Bustruppe über ihn herfällt , noch den kurzen Abstecher zum Sanddune Arch.
      Den find ich ja total schön. =)

      Canyonrabbit wrote:

      Danach checken wir im Rustic Inn in Moab ein und bekommen unser gewünschtes Stamm-Zimmer 217.
      :gg: Ihr habt echt ein Stammzimmer?

      Canyonrabbit wrote:

      M.O.A.B. (Mother of all Burritos)
      :lach:
      Viele Grüße
      Nadine
    • Oh wie schön, Moab und unser Lieblingsmotel Rustic Inn. :!!

      Bei der Clover Canyon Bridge waren wir noch nie. Ich dachte, wir hätten rund um Moab schon alles gesehen. :la1;
      Es grüßt der Willi
    • Canyonrabbit wrote:

      Festzustellen ist im Park recht schnell, dass es im Vergleich zu früher verdammt voll geworden ist
      Was da heutzutage los ist, der Wahnsinn! :ohje: Viele berichten das; Busseweise ....

      Canyonrabbit wrote:

      checken wir im Rustic Inn in Moab ein
      ach wie herrlich "unser" Motel! :!! Bekomme Sehsucht ....
    • Billma wrote:

      Oh wie schön, Moab und unser Lieblingsmotel Rustic Inn.
      Ja, ich wusste, dass Ihr da auch gerne wohnt ;) . Wir fühlen uns da richtig wohl. Ruhig und trotzdem zentral und erschwinglich. Und die nette Ecke neben dem Pool eignet sich wunderbar, um abends ein Bierchen zu trinken.

      Billma wrote:

      Bei der Clover Canyon Bridge waren wir noch nie. Ich dachte, wir hätten rund um Moab schon alles gesehen.
      Ganz ehrlich: Ich möchte irgendwann mal für zwei Wochen nach Moab. Vor ein paar Jahren habe ich auch gedacht, dass wir dort alles gesehen hätten ;) .

      Bambam wrote:

      Was da heutzutage los ist, der Wahnsinn!
      Allerdings. Einmal war uns die Schlange vor dem Eingang zu lang. Kommt in den nächsten Tagen.

      Bambam wrote:

      ach wie herrlich "unser" Motel! Bekomme Sehsucht ....
      Siehe oben ;) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • An das Rustic Inn habe ich auch schöne Erinnerungen. Dort hat es mir sehr, sehr gut gefallen =) Euer Stammzimmer, ist das im Hauptgebäude links außen?
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • Komme natürlich auch noch mit. Bei Euch gibt es immer was zu erklettern, erkraxeln und ich freue mich auf die Burrito Fotos ;:HmmH__

      Canyonrabbit wrote:

      die Investition von 7,99 Euro in das Entertainment-Paket
      Für jeden? Wie zahlt man das? Vor Ort in Cash und dann wird freigeschaltet?

      Canyonrabbit wrote:

      Markus sieht es eher so:
      ;Hss;!

      Canyonrabbit wrote:

      somit sind wir schon um 12:05 Uhr am McCarran Airport angekommen.
      Toll wenn man mit dem Ankunfstag noch etwas anfangen kann ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:

      Jetzt ist zwar das halbe Auto voll Bier gepackt,
      Wenn ihr irgendwo stecken bleibt, könnt ihr das Problem ertränken ;haha_

      Canyonrabbit wrote:

      Richtung Clover Canyon Bridge
      :!! Waren wir noch nicht.

      Canyonrabbit wrote:

      Rustic Inn in Moab
      Da haben wir auch schon toll gewohnt.

      Westernlady wrote:

      An das Rustic Inn habe ich auch schöne Erinnerungen. Dort hat es mir sehr, sehr gut gefallen
      Und mit Silke ein Bier getrunken :prost: Das war eine tolle Zeit :!! :clab:
    • Westernlady wrote:

      Euer Stammzimmer, ist das im Hauptgebäude links außen?
      Hauptgebäude ja ;;NiCKi;: . Erste Etage und dann das zweite oder dritte Zimmer von der Rezeption entfernt. Das hatten wir beim ersten Besuch dort zufällig bekommen und es hat uns absolut gut gefallen, weil aufgrund der Lage eigentlich niemand vorbeiatscht.

      Volker wrote:

      Komme natürlich auch noch mit.
      Das ist aber schön, Volker ;ws108;

      Volker wrote:

      freue mich auf die Burrito Fotos
      Ähm, was für Burrito-Fotos ?( ?

      Volker wrote:

      Für jeden? Wie zahlt man das? Vor Ort in Cash und dann wird freigeschaltet?
      Ja, pro Person. Wir haben es über die Website zum Flug dazu gebucht und dann bekommt man einen Zugangscode, den man am Bildschirm eingeben kann. Hat super funktioniert. Man kann es aber auch noch vor Ort kaufen. Dann schätze ich allerdings eher mit KK?! Ich weiß nicht, ob man im Flugzeug in bar zahlen kann, denn wir haben noch nie etwas gekauft :nw: .

      Volker wrote:

      Toll wenn man mit dem Ankunfstag noch etwas anfangen kann
      Absolut :!!

      Volker wrote:

      Wenn ihr irgendwo stecken bleibt, könnt ihr das Problem ertränken
      :gg: Gute Idee.

      Volker wrote:

      Da haben wir auch schon toll gewohnt.
      Ah, interessant.

      Volker wrote:

      Und mit Silke ein Bier getrunken Das war eine tolle Zeit
      Sehr cool :clab: .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      aber natürlich früh um 3:30 Uhr zu Ende
      Ja das kenne ich auch, manchmal zwei Wochen lang. Hat bei einer 2-Wochen-Reise allerdings den Vorteil, dass man das Jetlag zuhause nicht mehr so schlimm hat.

      Auf jeden Fall ist das sehr günstig, wenn man wie Ihr eine lange Fahrtstrecke vorhat. So kann man den erst des Tages noch etwas nutzen.

      Canyonrabbit wrote:

      Clover Canyon Bridge
      Die kannte ich noch gar nicht.

      Canyonrabbit wrote:

      Teilweise muss man ein wenig zwischen Gestein und gar garstigem Gestrüpp laufen und wir wissen mal wieder, warum wir in den letzten Jahren dazu übergegangen sind, lange Hosen auf Wanderungen zu tragen
      Wenn man auch zu so unbekannten, abgelegenen Zielen läuft und nicht den ausgetretenen Wegen der Massen folgt, dann kann man auch keine kurzen Hosen (und FlipFlops) anziehen.

      Canyonrabbit wrote:

      Es muss gar nicht immer der größte, schönste oder sonst wie spektakulärste Arch sein
      Aber er sieht schon gut aus, gerade wenn man dann auch noch etwas auf Erkundungstour geht wie Ihr. Ein schönes Ziel, bei dem man anscheinend auch seine Ruhe hat.

      Canyonrabbit wrote:

      und bekommen unser gewünschtes Stamm-Zimmer 217.
      =) Das Zimmer macht einen guten Eindruck.

      Trotz langer Fahrt habt Ihr den Tag noch mit einer schönen Wanderung und einem guten Essen abgerundet.

      Liebe Grüße

      Bettina
    • Canyonrabbit wrote:

      Das Essen ist super, der Kellner total nett und der Laden, im Stil der 50er, einfach urgemütlich
      das könnte man sich also mal merken

      Canyonrabbit wrote:

      fahren wir weiter nach Moab und dort direkt in den Arches NP
      ein Secret :!! ;)

      Canyonrabbit wrote:

      in den letzten Jahren dazu übergegangen sind, lange Hosen auf Wanderungen zu tragen .
      da müsste ich mich sehr arg überwinden - zweischen April - Oktober ziehe ich eigentlich keine langen Hosen an

      Canyonrabbit wrote:

      Als Auftakt nach der langen Fahrt ist das zum Vertreten der Beine ein wirklich schönes Ziel
      das Bild über diesem satz gefällt mir am Besten - sehr schön

      Canyonrabbit wrote:

      einen M.O.A.B. (Mother of all Burritos)
      :gg: :!!

      Canyonrabbit wrote:

      Danach sind wir pappsatt und rollen nach Hause, wo wir nach einem Coors wieder reichlich schlecht schlafen sollten.
      Pappsatt kann ich in letzter Zeit auch immer schlecht schlafen
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Canyonrabbit wrote:

      Die Nacht war dann gar nicht soooo schlecht, aber natürlich früh um 3:30 Uhr zu Ende . Wir starten gemütlich und fahren schließlich um 5:15 Uhr auf die Interstate 15 in Richtung Norden.
      Super! Ich wache auch immer gegen 3 Uhr auf, wälze mich rum, döse wieder ein und bin am Morgen zerschlagen. Gleich aufzustehen und um 5 auf der Piste sein, das hat was :!! ! Nehme ich mir für den nächsten Urlaub vor.

      Canyonrabbit wrote:

      denn den richtigen Abzweig nach links erkennen wir nicht (bzw. es gab vermutlich keinen) und müssen daher quer und ein wenig durch die Pampa zur Clover Canyon Bridge laufen.
      Hattet ihr GPS-Koordinaten? Oder sieht man von weitem, wo man hin muss?

      Canyonrabbit wrote:

      Clover Canyon Bridge.
      Nie gehört! Beim Tapestry Arch und Broken Arch waren wir, dass es noch was in der Nähe gibt, wussten wir nicht :nw:

      Canyonrabbit wrote:

      Zunächst kommt die Brücke etwas unattraktiv herüber.
      Mir gefällt sie! =)

      Canyonrabbit wrote:

      und vor allen Dingen treffen wir trotz der Nähe zu den Massen auch auf dem Rückweg keine Menschenseele .
      Und das gefällt mir besonders :gg:

      malenz wrote:

      das Bild über diesem satz gefällt mir am Besten - sehr schön
      Mir auch, es ist wunderschön! =)
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.