Atem(be)raubendes Peru 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Saguaro wrote:

      Sommarvisa wrote:

      Aber gut, an wenig Schlaf sollte ich mich langsam mal gewöhnt haben...
      Oje, schläft die Kleine immer noch nicht durch?
      Gelegentlich schafft sie mal 4, 5 Stunden am Stück, aber das meist ab 19 Uhr. Da leg ich mich aber nur in den seltensten Fällen zum schlafen dazu... aktuell bin ich froh, wenn sie in der Nacht mal keine 1,5 bis 2 Stunden am Stück wach ist.
      Einmal im Jahr solltest du einen Ort besuchen, an dem du noch nie warst.
      Dalai Lama

      Anne
    • alida wrote:

      Hartelijk dank für das sehr interessante Reise Bericht, Rainbow Mountains, klasse, klasse
      ;danke: Alida und Jan

      Yukon1 wrote:

      Da schließe ich mich gerne an, ein toller und außergewöhnlicher Reisebericht
      Freut mich, dass dir der Bericht gefallen hat, Toni und sollte ich mal wieder Veltins-Dosen brauchen, dann bin ich so frei ;) :gg: .

      Skuromis wrote:

      Ist ja wie Easy Jet, oder könnt man nichtmal was kaufen?
      Wobei LATAM keine Billig-Airline ist. Das sind Star Peru, Peruvian Airlines oder LCPeru. Bei denen kostet das Ticket max. die Hälfte.

      Deshalb hätte ich bei LATAM schon einen gratis Becher Wasser erwartet, obwohl wir keinen Durst hatten.

      Skuromis wrote:

      Konntet ihr das Gepäck nicht durchecken? Das ja doof.
      Nein, weil die Buchungen separat erfolgten. Transatlantik über KLM und den Inlandsflug direkt bei LATAM.

      Skuromis wrote:

      Sone Scherze muss sich der Frankfurter Flughafen wohl dort abgeschaut haben...
      Vielleicht, damit die Busfahrer ausgelastet sind.

      Skuromis wrote:

      De nada, das war ne Freude, vielen lieben Dank für den sehr schönen und unterhaltsamen Reisebericht
      ;danke: Marc fürs eifrige Dabeisein.

      Sommarvisa wrote:

      Gelegentlich schafft sie mal 4, 5 Stunden am Stück, aber das meist ab 19 Uhr. Da leg ich mich aber nur in den seltensten Fällen zum schlafen dazu... aktuell bin ich froh, wenn sie in der Nacht mal keine 1,5 bis 2 Stunden am Stück wach ist.
      Ich weiß, das ist jetzt kein Trost, aber es kommt die Zeit, da wirst du sie vor 12 Uhr mittags nicht aus den Federn bekommen ;,cOOlMan;: . Das nervt dann auch wieder.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro wrote:

      Nein, weil die Buchungen separat erfolgten. Transatlantik über KLM und den Inlandsflug direkt bei LATAM.
      Geht manchmal trotztem. (also bei mir gings eigentlich immer, bis auf einmal, weil die Buchung nicht gefunden wurde..)

      Saguaro wrote:

      Wobei LATAM keine Billig-Airline ist.
      Easy Jet teilweise auch nicht mehr... Nach Berlin kostet es oft mehr, als LH mit Zwischenstop (von uns aus). Dafür ist EasyJet relativ pünktlich und straff durchorganisiert.
      Marc.

    • Skuromis wrote:

      Geht manchmal trotztem. (also bei mir gings eigentlich immer, bis auf einmal, weil die Buchung nicht gefunden wurde..)
      Da hätte ich mich in Peru aber nicht darauf verlassen.

      Skuromis wrote:

      Easy Jet teilweise auch nicht mehr... Nach Berlin kostet es oft mehr, als LH mit Zwischenstop (von uns aus). Dafür ist EasyJet relativ pünktlich und straff durchorganisiert.
      Das ist interessant. Mit EasyJet bin ich früher ein paar Mal von München nach London geflogen. Da war kein Unterschied zu Ryan Air.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro wrote:

      Das ist interessant. Mit EasyJet bin ich früher ein paar Mal von München nach London geflogen. Da war kein Unterschied zu Ryan Air.
      Es gab mal ne Zeit da war EasyJet echt Kacke, vor allem die reellen Flugzeiten waren nicht mal Ansatzweise richtig. Irgendwann gabs aber mal nen Ruck und plötzlich lief es. :nw:
      Ich bin nun nicht grad Easy Jet Vielflieger (vielleicht 2-3 mal im Jahr) aber die letzten 3 Jahre gings alles wie Geschmiert. Wogegen Swiss & LH z.B. ein paar arge Enttäuschungen dabei hatten.
      Marc.

    • Hallo Ilona,

      ich hatte in den letzten Wochen leider wenig Zeit, aber heute morgen hatte ich die Muße, alles nachzulesen. .puh!;

      Vielen Dank für Deinen humorvollen und informativen Bericht. :bravo:

      Peru ist sicherlich ein tolles Ziel, aber für uns wäre es, glaube ich, nicht das richtige. Um so besser, dass ich hier virtuell und völlig gefahrlos mitreisen konnte.
      Viele Grüße
      Bettina
    • Tinchen wrote:

      ich hatte in den letzten Wochen leider wenig Zeit, aber heute morgen hatte ich die Muße, alles nachzulesen.
      Das freut mich sehr, Bettina ;ws108; .

      Tinchen wrote:

      Vielen Dank für Deinen humorvollen und informativen Bericht.
      Gern geschehen und ;DaKe;; fürs Mitreisen.

      Tinchen wrote:

      Peru ist sicherlich ein tolles Ziel, aber für uns wäre es, glaube ich, nicht das richtige. Um so besser, dass ich hier virtuell und völlig gefahrlos mitreisen konnte.
      ;;NiCKi;: Du warst hier safe und früh aufstehen musstest du dabei auch nicht ;) .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Skuromis wrote:

      Konntet ihr das Gepäck nicht durchecken? Das ja doof.
      Von oneworld (noch sind es ja) auf Sky Team eher nicht. Wenn Delta seine Krallen ganz ausgestreckt hat, wird das sicher anders laufen.

      Saguaro wrote:

      Wobei LATAM keine Billig-Airline ist. D
      Das ist die größte liniengesellschaft des Kontinents, aber so richtig gut geht es denen auch nicht.

      Skuromis wrote:

      Geht manchmal trotztem. (also bei mir gings eigentlich immer, bis auf einmal, weil die Buchung nicht gefunden wurde..)
      Allianzübergreifend? Ohne codeshare Abkommen? Dann wäre das aber reiner Goodwill. Das klappt extrem selten.

      Saguaro wrote:

      Mit EasyJet bin ich früher ein paar Mal von München nach London geflogen. Da war kein Unterschied zu Ryan Air.
      also heutzutage auf jeden Fall. Das fängt bei der besseren Bezahlung und Behandlung der Mitarbeiter an und geht bis hin zum Flug. Auf jeden Fall kannst du immer ein großes Handgepäck mitnehmen, das nicht extra kostet. Und es werden keine Lose verkauft. :rolleyes:
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • New

      Saguaro wrote:

      Ausschlafen war auf dieser Reise ein Fremdwort
      Ausschlafen wird sowieso überbewertet - Ausserdem braucht man im Alter nicht mehr so viel Schlaf :D

      Saguaro wrote:

      Der mittlerweile viel zu kleine Flughafen liegt nun mitten in der Stadt, weil die Stadt ständig wächst.
      Nicht auszudenken, was das bei uns für einen Aufstand gäbe bei diesen beengten Verhältnissen :EEK:

      Saguaro wrote:

      keiner verstand, warum wir die Zeit in einem weit entfernten Terminal überbrücken mussten.
      Wir fanden Paris damals auch eher kompliziert...

      Saguaro wrote:

      Um 22:00 Uhr und nach 34 Stunden waren wir wieder zu Hause.
      Ein langer Ritt ;;NiCKi;:

      Saguaro wrote:

      an Moni für die Globulis.
      Gerne wieder, Ilona ;;NiCKi;:

      Sommarvisa wrote:

      aktuell bin ich froh, wenn sie in der Nacht mal keine 1,5 bis 2 Stunden am Stück wach ist.
      Da kann ich auch mitreden: Mein Ältester (heute 37) fand schlafen auch überhaupt nicht toll, zu der Zeit litt ich dafür unter chronischem Schlafmangel. Aber alles geht vorbei und irgendwann wird Deine Kleine durchschlafen ;;ebeiL_,

      Ilona, ich bedanke mich für diesen äusserst interessanten und unterhaltsamen RB ;danke: Diese unglaublich langen Busetappen werden mich wohl davon abhalten, je nach Peru zu reisen :schaem: Deshalb war es toll, so viel Interessantes über dieses faszinierende Land von Dir gezeigt zu bekommen :clab: :clab: :clab:

      Natürlich begleite ich Euch auch auf Eurer nächsten Reise sehr gerne wieder ;ws108; ;ws108;

      Liebe Grüsse, Moni :wink4:
    • New

      wundernase wrote:

      Ausschlafen wird sowieso überbewertet - Ausserdem braucht man im Alter nicht mehr so viel Schlaf
      Stimmt :gg: .

      wundernase wrote:

      Wir fanden Paris damals auch eher kompliziert...
      Bis auf den Terminalwechsel konnten wir uns nicht beschweren. Die Einreise ging schnell und unkompliziert.

      wundernase wrote:

      Ein langer Ritt
      ;;NiCKi;:

      wundernase wrote:

      Gerne wieder, Ilona
      Die Chügeli reichen noch für zwei Leben, denn so schnell werden wir nicht mehr in diese Höhen kommen.

      wundernase wrote:

      Ilona, ich bedanke mich für diesen äusserst interessanten und unterhaltsamen RB
      Ich danke dir fürs Mitkommen, Moni :knut1: .

      wundernase wrote:

      Diese unglaublich langen Busetappen werden mich wohl davon abhalten, je nach Peru zu reisen Deshalb war es toll, so viel Interessantes über dieses faszinierende Land von Dir gezeigt zu bekommen
      Sitzfleisch braucht man für Peru schon. Livia hat mir übrigens geschrieben, dass sie sich freuen würde, wenn wir wieder nach Cusco kommen. Derzeit ist das aber nicht geplant ;;_Fe6__ .

      wundernase wrote:

      Natürlich begleite ich Euch auch auf Eurer nächsten Reise sehr gerne wieder
      Das freut mich, Moni ;ws108; .

      Die nächste Reise wird bestimmt nicht so anstrengend. Da fahren wir wieder selbst und können jederzeit anhalten.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • New

      Danke für den schönen Bericht.
      Ich war gern dabei, eine Region kennenzulernen, die ich nicht wirklich kannte und so eine Reise virtuell mitzuerleben ist ja fast so, als wenn man dabei ist.
      Gruß Gabriele
    • New

      Schneewie wrote:

      Danke für den schönen Bericht.
      Ich war gern dabei, eine Region kennenzulernen, die ich nicht wirklich kannte und so eine Reise virtuell mitzuerleben ist ja fast so, als wenn man dabei ist.
      Ich danke dir ;DaKe;; Gabriele.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • New

      Hallo Ilona,
      irgendwo seid ihr mir abhanden gekommen, ich glaube, es war am Titicacasee. Ich habe dann die Gelegenheit genutzt und bin noch ein bisschen länger dort geblieben, um mich ordentlich zu akklimatisieren. Nun kann ja nichts mehr schief gehen … und ich reise euch hinterher.


      Saguaro wrote:

      Ein weiterer kurzen Stopp war auf dem Pass La Raya
      Der ist ja schon wieder mächtig hoch.

      Saguaro wrote:

      Heiko hat das Mittagessen überhaupt nicht vertragen
      Das kommt leider vor; uns hat es auch mal erwischt und unseren Sohn jetzt auch. Hauptsache, es hält nicht so lange an.

      Saguaro wrote:

      Das ist der gutbesuchte Markt der Einheimischen, in dem möglichst nicht fotografiert werden sollte. Es könnte sonst sein, dass man von den Marktfrauen mit Obst beworfen wird.
      Einheimische Märkte finde ich immer toll. Ich fotografiere dort meistens nie, weil ich immer das Gefühl habe, den Marktleuten könnte es nicht recht sein. Habt ihr tatsächlich dort mal fliegendes Obst gesehen?

      Saguaro wrote:

      Anschließend finden Paraden statt
      Die haben wir in Peru auch in einer Stadt erlebt, wussten aber auch nicht, warum und wieso. In dem Fall wäre tatsächlich mal ein Reiseleiter nützlich gewesen.

      Saguaro wrote:

      Verkäufer boten Wackelpudding in Plastikbechern an.
      Das haben wir auch gesehen – im Ort, wo die eben erwähnte Parade stattfand.

      Saguaro wrote:

      Endlich fuhren wir nach Saqsayhuamán weiter. Doch bevor ihr euch beim Aussprechen des Namens die Zunge brecht, bezeichnen wir den Ort der Einfachheit halber als Sexy Woman.
      ;haha_ Das kriegen wir hin :!! .

      Saguaro wrote:

      So begeistert wie diese ausgegrabene Statue schaue ich immer, wenn ich ins Museum soll.

      Saguaro wrote:

      Das war eine totale Fehlplanung des Touranbieters

      Saguaro wrote:

      Das war wie bei einer Werbefahrt.
      Irgendwie bin ich doch froh, dass wir selbstorganisiert und überwiegend ohne Gruppen in Peru unterwegs waren.

      Saguaro wrote:

      da ich unbedingt die berühmten Salzterrassen sehen wollte

      Saguaro wrote:

      Dort gibt es die berühmten Salzterrassen.

      Das Heilige Tal finde ich sehr spannend. Die Salzterrassen sehen schon aus der Ferne echt beeindruckend aus. Die hatte ich mit als erstes auf dem Plan, als ich mich vor geraumer Zeit mal mit einer Südperureise beschäftigt habe.


      Zwischendurch möchte ich mal anmerken, dass mir nicht nur deine Beschreibungen, sondern auch deine Fotos sehr gut gefallen. Man kann sich sehr gut vorstellen, welche schönen Eindrücke ihr unterwegs sammeln konntet.


      So, jetzt möchte ich erst mal wieder ein Stück weiterlesen :wink4: .
    • New

      Globi wrote:

      Hallo Ilona,
      irgendwo seid ihr mir abhanden gekommen, ich glaube, es war am Titicacasee. Ich habe dann die Gelegenheit genutzt und bin noch ein bisschen länger dort geblieben, um mich ordentlich zu akklimatisieren. Nun kann ja nichts mehr schief gehen … und ich reise euch hinterher.
      ;:WeLCBck:_ Gundi.

      Globi wrote:

      Einheimische Märkte finde ich immer toll. Ich fotografiere dort meistens nie, weil ich immer das Gefühl habe, den Marktleuten könnte es nicht recht sein. Habt ihr tatsächlich dort mal fliegendes Obst gesehen?
      Nein, denn wir waren immer die einzigen Extranjeros ;) auf den Märkten und wir haben die Leute nicht fotografiert.

      Globi wrote:

      Die haben wir in Peru auch in einer Stadt erlebt, wussten aber auch nicht, warum und wieso. In dem Fall wäre tatsächlich mal ein Reiseleiter nützlich gewesen.
      Die Paraden gehören sonntags einfach zu Cusco, so steht es im Reiseführer. An dem Ostersonntag war die natürlich etwas ausgedehnt.

      Globi wrote:

      Das Heilige Tal finde ich sehr spannend. Die Salzterrassen sehen schon aus der Ferne echt beeindruckend aus. Die hatte ich mit als erstes auf dem Plan, als ich mich vor geraumer Zeit mal mit einer Südperureise beschäftigt habe.
      Die solltet ihr unbedingt besuchen.

      Globi wrote:

      Zwischendurch möchte ich mal anmerken, dass mir nicht nur deine Beschreibungen, sondern auch deine Fotos sehr gut gefallen. Man kann sich sehr gut vorstellen, welche schönen Eindrücke ihr unterwegs sammeln konntet.
      ;danke:
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • New

      Geschafft!! .puh!;


      Erst mal zu Machu Picchu. Ich finde es faszinierend, dass solch ein bedeutender Touristenort nur durch eine Bahnlinie erreichbar ist – oder eben durch den Inca Trail, aber den wird wohl das Gros der Besucher eher nicht benutzen.

      Schade, dass der erste Besuch ein wenig ins Wasser gefallen ist.


      Saguaro wrote:

      Da es nicht mehr regnete, sahen wir auf dem Rückweg nicht nur die Hütte, die uns Unterschlupf bot, sondern auch die wunderschönen Mini-Ruinenstädte, die der Künstler entlang des Dschungelpfades aus kleinen Steinen gebaut hat.


      Die sehen ja richtig klasse aus!


      Saguaro wrote:

      Wir entschieden uns für Lachsforelle mit Mango aus dem Regenwald.


      Hmm, wie lecker!


      Saguaro wrote:

      Unter großen Bananenblättern suchten wir erst einmal Schutz


      Wir haben vor vielen Jahren auf einer Reise nach Costa Rica eine geführte Wanderung im Regenwald unternommen. Der Guide machte uns dann auf eine Pflanze mit riesigen Blättern aufmerksam und meinte, das wäre „Poor Man’s Umbrella“:

      en.wikipedia.org/wiki/Gunnera

      en.wikipedia.org/wiki/Gunnera#…File:Gunnera_insignis.jpg

      owscostarica.weebly.com/poor-mans-umbrella.html


      Saguaro wrote:

      Machu Picchu, die Zweite


      War das von vorneherein von euch so geplant/gewünscht oder eher ein Vorschlag der Reiseleitung, weil man eben auch mal Pech mit dem Wetter haben kann? Der zweite Besuch hat sich auf jeden Fall gelohnt.


      Saguaro wrote:

      zotteligen Rasenmäher


      Die haben wir im „Machu Picchu des Nordens“ (=Kuelap) auch gesehen =) .


      Saguaro wrote:

      Zwischendurch hatten wir einen freien Blick auf die kurvenreiche Busstrecke.


      Wieviel höher liegt denn Machu Picchu verglichen mit Aguas Calientes?


      Saguaro wrote:

      Beim zweiten Besuch durften wir Machu Picchu ohne Führer auf eigene Faust erkunden


      War das auch wieder zeitlich auf zwei Stunden begrenzt und wird das tatsächlich kontrolliert?


      Saguaro wrote:

      Den schmalen Weg sollten nur schwindelfreie Personen gehen


      Oh, ich glaube, das wäre nix für mich gewesen.


      Saguaro wrote:

      Bedingt durch die vielen Pendelbusse ist es vorprogrammiert, dass der Hang eines Tages abrutscht.


      Das ist jammerschade :( !
    • New

      Saguaro wrote:

      das Ziel auf 5200 m hoch liegt

      Von der Dramaturgie her ist die Planung mit den Rainbow Mountains ganz zum Schluss und der wahnsinnigen Höhe von über 5000 m ja ideal gewesen.


      Saguaro wrote:

      Hier waren wir nun auf über 5000 m Höhe und freuten uns alle wie Bolle . In diese Gegend verirren sich nur wenige Touristen, da die Anfahrt beschwerlich und kaum Parkmöglichkeit vorhanden ist. Dafür ist der Aufstieg zu Fuß um die Hälfte kürzer.

      Was für ein toller Ausflug! Die Farben sind klasse! So wurde euer Pech dann doch zum Glück.


      Saguaro wrote:

      Ein wunderschöner Tag war zu Ende, der uns drei gefallen hat. Wir verabschiedeten uns aufs Herzlichste von Ricardo, der uns mit seiner spontanen Bereitschaft dieses fantastische Erlebnis ermöglicht hatte.

      Ein perfekter Abschluss eurer tollen Reise :clab: ! .


      Saguaro wrote:

      Später beim Abendessen in einem Restaurant am Hauptplatz wurde uns bewusst, dass Heikos Unpässlichkeit unser Glück war. Ansonsten wären wir mit zehn weiteren Personen zu den Hauptbergen gefahren worden und hätten dort mit hunderten im Entenmarsch 1,5 Stunden nach oben wandern müssen. So waren wir fast allein inmitten der kunterbunten Berge.

      Hättet ihr das auch von vorneherein so buchen können oder wusstet ihr nichts über diesen besseren Zugang? Habt ihr von der Alternative erst während der Fahrt erfahren oder hat euch das die Reiseleiterin schon so euch und eurem Fahrer vorgeschlagen.


      Saguaro wrote:

      Aber im Großen und Ganzen hatte keiner von uns Beschwerden in dieser enormen Höhe.

      Das ist ja klasse! Wie kalt war es eigentlich dort oben?


      Saguaro wrote:

      WeiZen wrote:

      Also kommt irgendwann eine Seilbahn?
      Das wäre nicht auszuschließen:rolleyes: .

      Kuelap ist seit 2½ Jahren ebenfalls schon über eine Seilbahn und somit sehr komfortabel (früher musste man wandern) erreichbar.


      Saguaro wrote:

      Der mittlerweile viel zu kleine Flughafen liegt nun mitten in der Stadt

      Ja, und wenn der größere im Heiligen Tal fertig ist, wird das wohl nicht unbedingt besser für Machu Picchu:

      https://www.reisereporter.de/artikel/8227-machu-pichhu-in-chinchero-peru-entsteht-neuer-flughafens-kritiker-fuerchten-um-weltkulturerbe

      In dem Artikel heißt es, dass sich die Besucherzahl von 1,5 Mio. im Jahr 2017 bis 2023 auf 6 Mio. erhöhen wird:schreck :schreck: .


      Saguaro wrote:

      Nein, weil die Buchungen separat erfolgten. Transatlantik über KLM und den Inlandsflug direkt bei LATAM.

      Wir konnten damals die beiden Transatlantikflüge mit KLM und den Inlandsflug mit LATAM alles direkt als Gabelflug bei KLM buchen.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.