M&M-Tours in Thailand 2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also zusammenfassend zu den letzten beiden Tagen: tolle Tempel und gutes Essen :!! :!!

      Im Moment verwirren mich die ganzen Wat-Namen ja noch ziemlich, aber wenn unsere Asien-Planung dann nächstes Jahr hoffentlich sehr viel konkreter wird, werde ich das alles nochmal im Detail anschauen und nachlesen. So ganz genau wissen wir ja eh noch nicht wo es hingehen soll - nur dass Asien endlich mal dran ist, ist klar ;)
      Und solange bin ich einfach nur am Eindrücke sammeln...
      Liebe Grüße, Elke
    • Canyonrabbit wrote:

      Ein Boot (Anmerkung für zukünftige Bangkokreisende: man beachte die orange Flagge - das sind die Botte, die an jeder wichtigen Haltestelle halten) legt am Pier an und der "Festmacher" (das ist der Mensch mit der lauten Trillerpfeife ) springt 'raus.
      Das ist ja tatsächlich so ähnlich wie in Venedig ;) ;haha_ .... na mal sehen ob wir das in Bangkok auf die Reihe bekommen ....in Venedig haben wir uns Nachts mal "verfahren" :rolleyes: :schaem: ;haha_ ....

      Canyonrabbit wrote:

      Schulkinder sind auch da - wie die wohl ihre Schuhe wiederfinden???
      Vielleicht am Geruch :p ... klasse Foto :!!

      Canyonrabbit wrote:

      Anmerkung für zukünftige Bangkokreisende: falls Ihr gerne grünen Tee trinkt, dann solltet Ihr mal den "Flower Tea" probieren:
      Ich mag gerne grünen Tee, aber wenn das der mit Jasmin ist, dann bin ich raus ;;_Fe6__

      Canyonrabbit wrote:

      Einen leckeren Snack gibt es in Little India, wo wir "unseren" Samosa-Stand besuchen und jeder fünf ausgesprochen gute Samosas verputzen. Pakora war grad aus, deshalb mussten wir darauf verzichten. So werden sie zubereitet.

      Canyonrabbit wrote:

      Das Abendessen beim Pakistani BBQ Delight ist extrem lecker
      Ich schätze mal verhungern werden hier nicht ;;PiPpIla;;

      Canyonrabbit wrote:

      Ist es nicht praktisch, dass Markus nicht so klein ist? In Asien finde ich ihn auch in den größten Menschenmassen .
      :!! ;haha_
      Herzliche Grüße Ulli
    • Elke wrote:

      Im Moment verwirren mich die ganzen Wat-Namen ja noch ziemlich
      Das ist völlig normal ;) .

      Elke wrote:

      nur dass Asien endlich mal dran ist, ist klar
      Und das finde ich echt cool :clab: .

      Ulli wrote:

      in Venedig haben wir uns Nachts mal "verfahren"
      :EEK:

      Ulli wrote:

      aber wenn das der mit Jasmin ist, dann bin ich raus
      :neinnein:
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Bangkok Tag 5

      Nach dem (ausführlichen ) Frühstück nahmen wir wie üblich unser Shuttle Boot und fuhren zur Taksin Bridge, wo wir diesmal in die BTS und weiter in die MRT umstiegen und zum Klong Toei Market fuhren. Wir haben ja auf dieser Welt schon extrem viele Märkte gesehen, aber der könnte tatsächlich der tollste gewesen sein .
      Er ist riesengroß, was aber alleine ja noch kein Kriterium ist, aber auch super spannend von seinem Warenangebot her. Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse und ergänzt um etwas Haushaltszubehör und diversen Krimskrams und vor allen Dingen war teilweise ein riesiges Gerammel, weil so viele Kunden da waren. Hier schienen sowohl Restaurants, als auch Garküchenbetreiber und Privatleute einzukaufen und – das ist uns ja immer besonders wichtig – es waren eigentlich keine Touris vorhanden . Bei den Tausenden von Leuten, die wir gesehen haben, war keine Hand voll Falangs dabei, also eine Top-Quote.


      Von der MRT-Station ging der Weg über Fußgängerbrücken zum Markt:




      Dieses Oberleitungschaos darf in Asien nicht fehlen:







      Alles feinsäuberlich aufgestapelt:




      Ein Nickerchen zwischendurch:




      Überall gibt es Essen:




      Durian (rechts im Bild, die darf man nicht in die öffentlichen Verkehrsmittel mitnehmen, weil sie so stinken ):




      Getrockneter Fisch:




      Frische Garnelen:










      Huhn, lebendig oder nicht mehr lebendig :







      Metzgerei:













      Wir haben versucht, Näheres über diese Fleisch am Band herauszubekommen, was aufgrund der Sprachbarriere nicht möglich war :










      Ach ja, Sprachbarriere: An solchen Orten ist Englisch tatsächlich gar nicht mehr vorhanden. Dazu gibt es ein witziges Video. Wir sollten unserem besten Kumpel von möglichst vielen Chilisorten jeweils zwei Stück mitbringen, weil dieser Chilis züchtet. Soweit so gut. Jetzt muss man bedenken, dass der normale Kunde auf solchen Märkten eine riesige Tüte Chilis von einer Sorte nimmt und nicht nur zwei Stück von diversen Sorten . Das Video zeigt, wie hilflos Markus versucht hat, dem Verkäufer unseren Wunsch zu erklären. Da hilft dann auch die wilde Gestik nicht richtig weiter....




      Ohne Worte . Das Video, das die Falttechnik zeigt, erspare ich Euch....:






















      "Katze auf Limette" (nicht böse sein, liebe Katzenfreunde ) oder einfach nur eine Katze, die Pause macht?







      Zurück an der Taksin Bridge machten wir noch den kurzen Abstecher zum Wat Yannawa, dessen Besonderheit seine Form ist, da ein Tempel wie ein Schiff aussieht. Auch sonst war der Tempel interessant und völlig tourifrei.




























      Zwischendurch ein Dairy Queen:







      Danach hatten wir genug Kulturprogramm und fuhren zurück, um am Pool mal ein Päuschen zu machen.


      Nach einigem Hin- und Herüberlegen entschieden wir uns für ein weiteres Abendessen in einem Foodcourt und gegen einen weiteren Besuch im Saravanaa Bhavan. Das Essen spielte bei der Entscheidung allerdings eine untergeordnete Rolle, sondern das Entscheidungskriterium war die Möglichkeit zu einem zweiten Biergartenbesuch . Das Essen bestand aus einem sehr guten Papayasalat als Vorspeise und einem sehr mittelmäßigen, weil tourimäßigen, Thali als Hauptgericht, das aber zumindest eine gute Grundlage legte.







      Beim ersten Reinhören klang die Musik bei Chang besser als bei Singha und wir entschieden uns sozusagen für eine Bier-Wiederholung. Nachdem wir allerdings die Schlange vor dem Eingang gesehen hatten, wechselten wir doch die Seite, denn bei Chang hätte es Ewigkeiten gedauert, bis wir überhaupt drinnen gewesen wären (vermutlich spielte da irgendeine bekannte Gruppe) .


      Bei Singha hatten sie diverse Biersorten und wir landeten bei einem Tower Leo :prost: . Die Musik entpuppte sich außerdem als sehr gut und wir hatten wieder einen richtig tollen Abend.











      ;arr: Hier geht es direkt weiter zum letzten Kapitel
      Herzliche Grüße
      Michelle

      The post was edited 1 time, last by Canyonrabbit ().

    • Canyonrabbit wrote:

      Von der MRT-Station ging der Weg über Fußgängerbrücken zum Markt:
      So ähnlich sieht's in Köln auch im Berufsverkehr aus, nur meist 2 Spuren weniger und in der 1. Reihe stehen statt der Mopeds Fahrräder. :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Dieses Oberleitungschaos darf in Asien nicht fehlen:
      Immer wieder herrlich!

      Canyonrabbit wrote:

      Huhn, lebendig oder nicht mehr lebendig :
      Da bin ich immer gaaaaanz schnell dran vorbei. :schweg;

      Canyonrabbit wrote:

      Da hilft dann auch die wilde Gestik nicht richtig weiter....
      :lach: Großartiges Video! Diese ruderartige Bewegung! :lach:

      Der "Schiffs"-Tempel ist richtig toll!
      Viele Grüße
      Nadine
    • Canyonrabbit wrote:

      Nach dem (ausführlichen ) Frühstück
      Frühstück ;][; - gab's da Frühstück? ;) :tongue:

      Canyonrabbit wrote:

      Dieses Oberleitungschaos darf in Asien nicht fehlen
      Das hier sieht ja noch relativ ordentlich aus :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Alles feinsäuberlich aufgestapelt
      Das Obst ist ja noch nett anzuschauen - aber bei der Fleischabteilung hätte ich, glaube ich, den Blick abwenden müssen. Und das Geflügel im Käfig :( - gehört aber wohl auch dazu.

      Canyonrabbit wrote:

      Das Video zeigt, wie hilflos Markus versucht hat, dem Verkäufer unseren Wunsch zu erklären. Da hilft dann auch die wilde Gestik nicht richtig weiter....
      :gg: Och, er hat doch letztlich bekommen was er wollte :!! . Schwierig war's wohl mit den unterschiedlichen Preisen.

      Canyonrabbit wrote:

      Ohne Worte . Das Video, das die Falttechnik zeigt, erspare ich Euch....:
      Danke! :p

      Canyonrabbit wrote:

      Wat Yannawa, dessen Besonderheit seine Form ist, da ein Tempel wie ein Schiff aussieht
      nett =) ! Und du schreibst "völlig tourifrei" - da kann man einfach so reingehen, oder?

      Canyonrabbit wrote:

      einem sehr mittelmäßigen, weil tourimäßigen, Thali als Hauptgericht
      Stimmt, das hat man allerdings schon anders gesehen ;;NiCKi;:
      mit eigener Zapfanlage :gg:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Volker wrote:

      Wer Tierarzt oder Metzger werden möchte, kann ja schon mal die einzelnen Körperteile auf den Markt betrachten.
      Ich hatte vergessen, am Anfang des Textes zu schreiben, dass zart Besaitete den Tag lieber weglassen sollten.....

      Volker wrote:

      Gedünstet oder gebraten?
      Du ziehst Dir hier bestimmt gerade den Zorn der Katzenfans zu ;)

      Volker wrote:

      Den habt ihr alleine geschafft?
      ;;NiCKi;: ;,cOOlMan;:

      Volker wrote:

      Respekt
      :gg:

      Volker wrote:

      Obwohl Markus bestimmt alles sofort wieder ausschwitzt....
      Stimmt ;haha_ .

      MsCrumplebuttom wrote:

      So ähnlich sieht's in Köln auch im Berufsverkehr aus, nur meist 2 Spuren weniger und in der 1. Reihe stehen statt der Mopeds Fahrräder.
      :EEK:

      MsCrumplebuttom wrote:

      Diese ruderartige Bewegung!
      Hat alles nix genützt :lach: . Wenn Markus sich selbst auch noch etwas mehr bewegt hätte, dann würde mich das an das waldorfsche Namentanzen erinnern ;) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Redrocks wrote:

      gab's da Frühstück?
      Gut, dass ich es immer mal erwähne, was ;) ?

      Redrocks wrote:

      Das hier sieht ja noch relativ ordentlich aus
      Stimmt, das gibt es auch schlimmer.

      Redrocks wrote:

      Och, er hat doch letztlich bekommen was er wollte
      Ich hätte es nicht gedacht :lach:

      Redrocks wrote:

      Und du schreibst "völlig tourifrei" - da kann man einfach so reingehen, oder?
      ;;NiCKi;: In diesen Tempeln werde wir eigentlich immer freundlich ignoriert.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Das Video zeigt, wie hilflos Markus versucht hat, dem Verkäufer unseren Wunsch zu erklären. Da hilft dann auch die wilde Gestik nicht richtig weiter....
      ;haha_ - aber immerhin war er erfolgreich :clab:

      Canyonrabbit wrote:

      Metzgerei:
      Ok, da hab ich mir jetzt gerade überlegt, was es mit dem Fleisch so macht, wenn es den ganzen Tag da im Freien rumhängt. Wie warm ist es da? :EEK:

      Canyonrabbit wrote:

      Wat Yannawa, dessen Besonderheit seine Form ist, da ein Tempel wie ein Schiff aussieht
      Der ist total cool ;ws108;

      Canyonrabbit wrote:

      Zwischendurch ein Dairy Queen:
      ;haha_ :!!
      Liebe Grüsse Caro ....Dream my little dream with me
    • Canyonrabbit wrote:

      und zum Klong Toei Market fuhren. Wir haben ja auf dieser Welt schon extrem viele Märkte gesehen, aber der könnte tatsächlich der tollste gewesen sein .
      Der ist ja genial ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;;

      Canyonrabbit wrote:

      Dieses Oberleitungschaos darf in Asien nicht fehlen:
      :MG: :MG: :MG: :MG:

      Canyonrabbit wrote:

      Wir haben versucht, Näheres über diese Fleisch am Band herauszubekommen, was aufgrund der Sprachbarriere nicht möglich war
      Man muss nicht alles wissen :MG: :MG: :MG: :MG:

      Canyonrabbit wrote:

      Das Video, das die Falttechnik zeigt, erspare ich Euch....:
      Ja bitte :EEK: :EEK: :EEK: :EEK: ;haha_ :la1; ;haha_ ist der Markt herrlich und eure Bilder sind ein Traum Michelle :la1; ;haha_ :la1; :clab: :clab: :clab:

      Canyonrabbit wrote:

      kurzen Abstecher zum Wat Yannawa, dessen Besonderheit seine Form ist, da ein Tempel wie ein Schiff aussieht. Auch sonst war der Tempel interessant und völlig tourifrei.
      Sehr hübsch und eure Abendgestaltung auch :clab: :clab: :clab:
      liebe Grüße

      Ina

    • carovette wrote:

      aber immerhin war er erfolgreich
      Ich hätte während des Filmens nicht gedacht, dass er noch erfolgreich sein wird ;haha_

      carovette wrote:

      Wie warm ist es da?
      So 30-35 Grad ;,cOOlMan;: .

      Ina wrote:

      Der ist ja genial
      Absolut.

      Ina wrote:

      ist der Markt herrlich und eure Bilder sind ein Traum Michelle
      Danke Ina :wink4: , der Markt war für uns wirklich ein Traum und wir werden ihn definitiv beim nächsten Bangkokbesuch wieder aufsuchen.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      weil sie so stinken
      ich frage mich immer, warum man die isst ? verlieren die beim bearbeiten den Geruch? :nw:

      Canyonrabbit wrote:

      Metzgerei:
      quasi deutscher Hygienestandart - sowas finde ich klasse

      Canyonrabbit wrote:

      Das Video zeigt, wie hilflos Markus versucht hat, dem Verkäufer unseren Wunsch zu erklären. Da hilft dann auch die wilde Gestik nicht richtig weiter....
      :gg: hat doch geklappt

      Canyonrabbit wrote:

      Ohne Worte . Das Video, das die Falttechnik zeigt, erspare ich Euch.
      solange die Frösche vor dem falten wenigstens tot waren...

      Canyonrabbit wrote:

      "Katze auf Limette"
      :gg: dazu einen leichten Rotwein
      mal im Ernst, kommen dort auch Katzen auf den Tisch?

      Canyonrabbit wrote:

      Zwischendurch ein Dairy Queen:
      bestimmt völlig unscharf ;;PiPpIla;;

      wunderbarer Markttag
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • malenz wrote:

      ich frage mich immer, warum man die isst ? verlieren die beim bearbeiten den Geruch?
      Weil sie wirklich gut schmecken. Es ist nur der Geruch, der einen echt abschreckt.

      malenz wrote:

      quasi deutscher Hygienestandart - sowas finde ich klasse
      :la1; :!! -Ich auch

      malenz wrote:

      hat doch geklappt
      Ich hätte es beim Filmen nicht gedacht, dass es noch klappen wird :lach:

      malenz wrote:

      solange die Frösche vor dem falten wenigstens tot waren...
      :EEK: Ja, das waren sie zumindest. War aber schon schräg.

      malenz wrote:

      mal im Ernst, kommen dort auch Katzen auf den Tisch?
      Soweit ich weiß, nicht. Katze haben wir im Gegensatz zu Hund selbst in China nicht gesehen bzw. gegessen.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Dieses Oberleitungschaos darf in Asien nicht fehlen:
      ;haha_ Ich bin immer wieder begeistert, dass da jeder Strom abbekommt. Das sieht man so aber auch in den südamerikanischen Ländern.

      Canyonrabbit wrote:

      Wir haben versucht, Näheres über diese Fleisch am Band herauszubekommen, was aufgrund der Sprachbarriere nicht möglich war
      Ich will es gar nicht wissen.

      Canyonrabbit wrote:

      Ohne Worte . Das Video, das die Falttechnik zeigt, erspare ich Euch....:
      ;DaKe;; Ich hätte es gar nicht gefilmt. Die "Fleischabteilung" auf den Märkten meide ich, wenn möglich.

      Canyonrabbit wrote:

      "Katze auf Limette" (nicht böse sein, liebe Katzenfreunde ) oder einfach nur eine Katze, die Pause macht?
      Auch als _#IriE;; Katzenmutti _#IriE;; von drei Fellterroristen bin ich dir deshalb nicht böse.

      Die Katze machte hoffentlich nur ihr Nickerchen, denn sonst hätte sie wahrscheinlich ohne Fell ;,cOOlMan;: zwischen den grünen Zitrusfrüchten gelegen.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Diese Schweinsköpfe und Fleischberge sind schon irgendwie eklig.

      Kulturprogramm gefiel mir dann eher. :!!

      Abends mit den Bierchen am eigenen Zapfhahn auch prima! ;;NiCKi;:
    • Saguaro wrote:

      Das sieht man so aber auch in den südamerikanischen Ländern.
      Stimmt =) . Und dort gibt es ja auch öfter mal Stromausfall ;) .

      Saguaro wrote:

      Ich will es gar nicht wissen.
      Offen gestanden sah das durchaus ganz appetitlich aus ;;NiCKi;: .

      Saguaro wrote:

      Auch als Katzenmutti von drei Fellterroristen bin ich dir deshalb nicht böse.
      ::HeLLBudy;;

      Saguaro wrote:

      denn sonst hätte sie wahrscheinlich ohne Fell zwischen den grünen Zitrusfrüchten gelegen.
      :EEK: Na, Du bist ja eine lustige Katzenmutti ;haha_

      Bambam wrote:

      Diese Schweinsköpfe und Fleischberge sind schon irgendwie eklig.
      Ganz ehrlich: Dort kaufen auch die schicken Hotels ein ;,cOOlMan;: .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • New

      Hua Hin

      Irgendwann war unser Aufenthalt in Bangkok beendet. Wir sind uns sicher, dass wir wieder kommen werden, weil diese Stadt in Kombination mit diesem Hotel uns einfach gefällt =) .


      Vor der Weiterfahrt war noch ein richtig ausführliches Frühstück angesagt :gg: , bei dem sich Restaurant-Chefin Joy wieder ausgesprochen rührend um uns bemühte.

      Nachdem wir noch rasch unseren Kram zusammengeworfen hatten, checkten wir aus und unser Shuttle war pünktlich um 11:00 Uhr da, um uns trotz einiger Staus in gut drei Stunden nach Hua Hin zu bringen. Unterwegs schiffte es reichlich und an einigen Stellen waren sogar die Straßen so überschwemmt, dass die Autos mit mindestens mit dem halben Rad im Wasser standen. Naja, Ende der Regenzeit in Hua Hin halt.

      Unser Hotel in Hua Hin war das Centara Grand Beach Resort & Villas und hat uns ausgesprochen gut gefallen. Unser Aufenthalt hat acht Nächte gedauert und war in erster Linie davon geprägt, dass wir gemeinsame Zeit genutzt haben :_LoSMi;:_ . Wir haben uns kulinarisch verwöhnen lassen, lange Strandspaziergänge gemacht, gelesen, .....

      Ein paar Eindrücke kommen in Form von Bildern.

      Die Hoteleinfahrt mit Bild des Königs.




      In der offenen Lobby, die wunderschön gestaltet ist, wurden wir mit einem Drink im Elefantenglas empfangen. Wobei der Drink mal wieder solala geschmeckt hat. Die Hotels, in denen wir tatsächlich mal mit einem echt leckeren Getränk empfangen wurden, kann man wohl an einer Hand abzählen ;haha_ . Warum auch immer das so ist :nw: .










      Unser Zimmer war, wenn man diesen Stil mag, sehr schön. Das ganze Hotel ist im Kolonialstil gehalten und sehr "altehrwürdig".













      Die Gartenanlage war riesengroß und der absolute Knaller:






















      Es gab drei Pools, an denen man immer eine Liege gefunden hat.










      Sobald man sich einer Liege genähert hat, kam ein guter Geist angesprungen und hat sie hergerichtet. Der Service war wirklich bemerkenswert gut.




      Warum wir kein Bild vom Strand haben, weiß ich auch nicht :la1; . Der war zwar nicht karibiklike, aber durchaus schön :nw: .

      Gefrühstückt haben draußen:
































      Sundowner vor dem Abendessen:






      An einem Abend haben wir ein Buffet in einem der Hotelrestaurants getestet. Es war sehr gut und das Ambiente war auch wunderschön. Dennoch hat es uns für den Preis nicht völlig überzeugt, so dass es bei dem einen Mal geblieben ist.

























      An einem weiteren Abend haben wir das thailändische Restaurant im Hotel getestet. Eigentlich machen wir das ja nicht mehr, weil diese Hotelrestaurants immer sehr auf Touristen eingestellt sind. Hier waren die Kritiken jedoch so gut, dass wir es probiert haben. Es war gut, aber wie befürchtet, nicht wirklich exotisch. Unserem Wunsch nach Schärfe am Essen wurde in keiner Weise entsprochen. Die Angst vor Gästen, die es dann doch zu scharf finden, scheint enorm groß zu sein. So erfahren wir es in jedem Asienurlaub. Als Langnasen kommen wir in Asien nur an "wirklich authentisches Essen", wenn wir zu den ausgefeiltesten Mitteln greifen :nw: .







      An einem Abend hat das Hotel ortsansässige Restaurants eingeladen, thailändische Kleinigkeiten im Garten anzubieten. Das war wirklich toll und wir haben auf dem Hotelgelände authentisches Essen bekommen. Und es waren durchaus auch einige Hotelgäste dort, die keine Scheu vor dem "Straßenessen" hatten.










      An den restlichen Abenden haben wir außerhalb gegessen. Natürlich ist das Essen in den Restaurants auch auf Touristen ausgelegt, denn die essen ja dort ;) . Aber es essen auch Einheimische dort und wenn man mit den Inhabern redet, dann bekommt man auch als Langnase "richtiges" thailändisches Essen. Es wird zwar immer gefühlte 100 Mal nachgefragt, ob man das wirklich wolle, aber wenn man dann begeistert ist von dem gut gewürzten und auch scharfen Essen, dann freuen sie sich riesig und mann kommt ganz toll in Kontakt mit den Restaurantbesitzern. Das ist die Küche von unserem Stammlokal:























      Nach dem Essen dann öfters noch ein Absacker in einer der unzähligen Bars.










      In Hua Hin gibt es nicht wirklich viele Sehenswürdigkeiten.




      Der Bahnhof ist sehr berühmt (er ist der älteste Bahnhof in Thailand), deshalb haben wir ihn auch mal besucht.













      Und natürlich waren wir mehrfach auf dem örtlichen Markt:






















      Knoblauch gefällig?










      Ja, das waren ein paar Eindrücke von unserem Thailandurlaub 2018.

      Ich habe mich sehr gefreut, dass doch einige von Euch Interesse an den Bildern gezeigt haben =) , denn ich habe lange überlegt, ob ich sie zeigen soll. Da Markus mit den Bildern unseres diesjährigen USA-Urlaubs noch nicht fertig ist, komme ich demnächst dann noch mit ein paar Eindrücken meiner Mutti-Tochter-Reise "Vergnügungspark und Kreuzfahrt" um die Ecke.

      Ganz herzlichen Dank für Euer Interesse ;ws108; und liebe Grüße von

      Michelle
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • New

      So, alles nachgelesen... inkl. Katze auf Limetten :traen: ;)

      Nach der trubeligen Großstadt ist der nächste Teil die reinste Wohltat =)

      Canyonrabbit wrote:

      An einem Abend hat das Hotel ortsansässige Restaurants eingeladen, thailändische Kleinigkeiten im Garten anzubieten. Das war wirklich toll und wir haben auf dem Hotelgelände authentisches Essen bekommen.
      Das ist klasse! Da konnte man bestimmt auch viele Sachen erstmal probieren, oder?

      Canyonrabbit wrote:

      Ich habe mich sehr gefreut, dass doch einige von Euch Interesse an den Bildern gezeigt haben
      Michelle, es hat wieder riesig Spaß gemacht (trotz Katze auf Limetten ;) ), einen mir völlig unbekannten Teil der Erde durch Eure Eindrücke kennenzulernen.
      Sehr schön finde ich bei Euren Asien-Reisen auch immer die Kombi von "Erleben und Relaxen" :!!
      Ich freue mich auf Deinen nächsten Bericht =)
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.