Schätze der Natur bewahren und Missbrauch vermeiden

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schätze der Natur bewahren und Missbrauch vermeiden

      Es wurden Leute und Institutionen in den sozialen Medien im Vorfeld ausgehört, bzw. wurde es versucht, und einige Angeschriebene haben tatsächlich Standortdaten herausgerückt. Das Vertrauen der Leute wurde missbraucht (ich kenne mindestens 2 die jetzt recht enttäuscht sind).

      Leider passiert es immer wieder, dass Standorte geplündert werden, weil man mit den Samen und Pflanzen die Urlaubskasse oder sonstige Ausgaben kompensieren kann. Nur als Beispiel, auf der ganzen Erde, gibt es Pediocactus bradii an nur einer einzigen Stelle in Arizona. Pediocactus paradinei ebenso, Sclerocactus sileri und viele andere mehr, sind auf wenige Quadratkilometer verstreut. Wenn diese Kolonien weg sind, wars das.
      Oft sind diese Standorte auch noch durch Viehweiden und Offroad Aktivitäten gefährdet, oder durch Hausbauten und Erdölförderung.

      Die Standorte der meisten seltenen Kakteen sind in der Regel Kennern bekannt, oder manche von uns stolpern auch mehr zufällig darüber. Das bedeutet für diese Kenner und uns auch eine Verantwortung. Einmal nicht drauflatschen, zum anderen dafür zu sorgen, dass die Standorte nicht Allgemeinwissen werden (zumindest nicht mehr als es eh schon ist).

      Von daher würde ich alle Leute bitten, die seltene Kakteen finden (im Zweifel sind sie eben selten), möglichst die Standorte recht ungenau zu beschreiben, oder am besten gar nicht benennen (GPS Daten in Bildern nicht vergessen zu entfernen). Dieses Forum steht öffentlich im Netz, jeder kann die Infos lesen, nicht nur die Leute mit denen ihr Euch gerade "unterhaltet". Und bitte seid misstrauisch, wenn jemand gezielt nachfragt.

      Danke Euch, und alle die, die in 10 + Jahren noch gucken wollen, danken es sicher auch. Und nicht nur in den USA, eigentlich in allen Amerikas.

      P.S.: Dieser Thread kann natürlich auch für andere Highlights, die unter diese Überschrift fallen, genutzt werden. Und Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht, aber bitte sachlich und faktisch. :wink4:

      Ich habe diesen Anfangstext entsprechend abgeändert: Ich möchte hier im Forum keinen Bezug zu irgendeinem direkten Vorgang herstellen und ich bitte Euch sich daran zu halten.
      Weitere Postings die sich mit einem Fall beschäftigen werde ich (bzw habe ich schon) löschen.

      Michi




      Marc.

    • :clab: :clab: :clab:

      Skuromis wrote:

      Nur als Beispiel, auf der ganzen Erde, gibt es Pediocactus bradii an nur einer einzigen Stelle in Arizona. Pediocactus paradinei ebenso, Sclerocactus sileri und viele andere mehr, sind auf wenige Quadratkilometer verstreut.
      Ich denke, hier ist es wie mit vielen anderen Dingen auch: was selten ist, weckt Begehrlichkeiten. Und leider gibt es immer wieder Leute, die sich nicht damit zufriedengeben, sowas in der natürlichen Umgebung anzuschauen, sondern sie müssen es unbedingt für sich haben. X(

      Skuromis wrote:

      Von daher würde ich alle Leute bitten, die seltene Kakteen finden (im Zweifel sind sie eben selten), möglichst die Standorte recht ungenau zu beschreiben, oder am besten gar nicht benennen
      Ich würde vermutlich gar nicht erkennen, ob ich einen seltenen oder unseltenen Kaktus vor mir habe, wenn's nicht gerade ein Prickly Pear oder ähnliches ist. ;) Aber ernsthaft: es gibt bestimmt viele, die das gar nicht wissen. Und ich denke, hier im Forum ist dann auch keiner beleidigt, wenn von einem Kenner wie dir ein Hinweis kommt, falls so ein Foto oder eine Ortsbeschreibung gepostet wird. ;;NiCKi;:
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco

      Post by Skuromis ().

      This post was deleted by Michi ().
    • O.k. :nw:
      ich habe bisher überhaupt nicht gewusst, dass es verboten ist Kaktussamen zu sammeln. :nw:
      Und das Leute auf die Jagt nach seltenen Kakteen bzw. Samen gehen, hätte ich auch nicht gedacht.

      Ein Segen, dass meine Kamera keine GPS-Daten übermittelt, denn wer weiß, vielleicht hab ich ja sogar mal einen seltenen Kakatus fotografiert. :nw:

      Ich bin da ja eher eine Banausin und habe keine Ahnung und erfreue mich nur an der Schönheit :!!

      Wieder was gelernt ;;TeACH;; Danke dafür ;good;
      Ciao beate :songelb:




      Der Reisebericht New York City 2018 ist online


      beate-unterwegs.de
    • Raven wrote:

      Und leider gibt es immer wieder Leute, die sich nicht damit zufriedengeben, sowas in der natürlichen Umgebung anzuschauen, sondern sie müssen es unbedingt für sich haben.
      Da hast du recht, das ist schade.

      Für mich ist die schönste Freude, Tiere, Vögel, Eidechsen, Wildblumen oder blühende Kakteen in der Umgebung zu sehen, in die sie gehören. Sie sind ein untrennbarer Teil der Landschaft und machen sie einzigartig. Man kann auch etwas genießen und sich daran erfreuen, ohne es zu besitzen.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      Faszination USA Südwesten - Explorer Edition 2018 / 2019, ISBN 978-3981050431
    • gelibird wrote:

      Für mich ist die schönste Freude, Tiere, Vögel, Eidechsen, Wildblumen oder blühende Kakteen in der Umgebung zu sehen, in die sie gehören. Sie sind ein untrennbarer Teil der Landschaft und machen sie einzigartig. Man kann auch etwas genießen und sich daran erfreuen, ohne es zu besitzen.
      ;;NiCKi;: :!!
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Super wohltuend, dieses Thema.

      Ich hab mal Dr. Goggele gefragt, was man einführen und ausführen darf. Und tatsächlich darf man z.B. einen gekauften Samen oder petrified Forrest Stein ausführen - natürlich mit Einschränkungen. Wenn man gerne was mitnehmen möchte, sollte man sich vorher richtig erkundigen. Mitbringsel ist nicht gleich Mitbringsel.

      Aber echt, wenn ich einen schönen Kaktus oder eine Blume fotografiere, woher soll ich auch wissen, dass ich es besser nicht ins Netz stellen sollte, weil zu selten. Hubs, nee GPS_Daten macht mein Foto auch nicht. -Gut so. Alles soll dort wachsen und gedeihen, wo es hingehört. Das sehe ich auch so.
      Liebe Grüße eagle
    • Im Internet habe ich eine gute Seite zum Thema Artenschutz in Urlaubsländern gefunden.

      artenschutz-online.de/information/laenderauswahl.php

      Hier findet man nach Regionen gegliedert Infos dazu, welche Tiere und Pflanzen geschützt sind und in welcher Form sie angeboten werden.

      Für die USA gibt es die Infos hier

      artenschutz-online.de/informat…tenuebersicht.php?land=US
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      Faszination USA Südwesten - Explorer Edition 2018 / 2019, ISBN 978-3981050431
    • Danke gelibird für die links. Demnach dürfen keinerlei Kakteen ohne Genemigung ausgeführt werden, denn als Beispiel wird einer angegeben, den man überall findet.
      Viel davon weiß man ja, aber es ist sehr hilfreich, sich nochmal damit zu befassen, damit man nicht aus Versehen aus Unwissenheit etwas falsches kauft, wie z.B. Schnitzereien.
      Liebe Grüße eagle
    • eagle wrote:

      Danke gelibird für die links. Demnach dürfen keinerlei Kakteen ohne Genemigung ausgeführt werden, denn als Beispiel wird einer angegeben, den man überall findet.
      Nee, bei den Links geht es darum, was du nicht in die EU einführen darfst. Das ist was anderes.

      Sehr interessant finde ich immer, dass Conch Shells nicht mitgebracht werden dürfen, dabei gibt es große Unterschiede, on sie aus Zucht oder Freiland stammen. In die USA darfst du die sehr wohl mitbringen. Für ein paar Dollar von den Bahamas.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      Nee, bei den Links geht es darum, was du nicht in die EU einführen darfst. Das ist was anderes.
      Richtig, aber es gibt auch einen Hinweis, dass man bei manchen toten Dingen (z.B. Kakteen, die in die Kategorie B fallen) "nur" das entsprechende Ausland fragen muss, ob man es ausführen darf. Was mich rückschließen lässt, dass man grundsätzlich Ein- und Ausfuhr anfragen muss. Interessant wären da auch noch mehr Details. Darf mal ein Steinchen, das besonders hübsch ist ausführen/einführen? Ich glaube, da gibts inzwischen auch Vorschriften. Ich kenne eine Malerin, die brachte aus anderen Ländern immer bunte Erden für ihre Bilder mit. Ich glaube das geht inzwischen nicht mehr.
      Liebe Grüße eagle
    • eagle wrote:

      Was mich rückschließen lässt, dass man grundsätzlich Ein- und Ausfuhr anfragen muss
      Das kann irreführend sein und man muss aufpassen. Es geht ja nur um die Einfuhr, nicht um das wie man eigentlich zu den Pflanzen(teilen) kommt.
      Z.B. wenn Du eine Pflanze völlig legal auf Privatland sammelst (weil nicht weiter geschützt) sagt keiner was und wahrscheinlich wird Dir auch niemand ne Ausfuhrgenehmigung geben (wozu auch). Machst Du aber genau dasselbe in einer National Recreation Area gibts Haue, nicht wegen der Pflanze an sich, sondern weil das Sammeln verboten ist.
      Genauso kann es aber auch sein, dass Du die Planze legal einführst aber ein phytosanitäres Zeugnis brauchst, um dem Einschleppen von Krankheiten vorzubeugen.
      Steine sind insbesondere in der Türkei und Griechenland ein Problem. Wenn jemand grundsätlich der Meinung ist, dass der Stein eine geschütztes Artefakt darstellt, kann Dich die Ausfuhr bis in den Knast bringen. Was genau das sein soll, scheint aber eher Ermessenssache zu sein.
      Oder ganz allgemein, die Sache kann ziemlich komplex werden.
      In Sachen Kaktus kann ich nur empfehlen von renomierten und akkreditieren Gärtnereien wie z.B. Mesa Garden einzuführen.
      Marc.

    • betty80 wrote:

      Federal Land und den meisten State Parks
      Genau das kapiere ich nicht ganz. Eigentlich dachte ich, dass in allen NPs/SPs verboten ist, etwas mit zu nehmen. :NaDenk;; Doch bei Crater of the Moon waren bestimmte Areale ausgewiesen wo drauf stand: Verboten mitzunehmen. Sonst schien es erlaubt zu sein, einen Stein mizunehmen, was ich sonst aus anderen Parks nicht kannte. ;;MfRbSmil#

      Und bei Petriefied Forest NP gibts einen riesigen privaten Verkaufsladen. Wenn man da was kauft, darf man das auch nicht ausführen? ;sta; ?(

      Das Ganze verunsichert eben, was man darf und was nicht. Und man will ja nicht das da :EEK:
      Liebe Grüße eagle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.