Magical South Africa 2019 - Von Kapstadt zum Addo und zurück (Reisebericht)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fazit

      Der Urlaub war klasse. Unsere Hoffnungen auf schöne Tiersichtungen wurden nicht enttäuscht: auch Nashorn, Löwen und sogar Delfine waren dabei! Die Unterkünfte waren sehr schön, und das Essen im Restaurant sehr lecker (Steak, frischer Fisch, Springbock, Kudu, Strauß, usw.). Auch das Grillfleisch (frisches Kudufilet, Rinder- oder Lammsteaks) war sehr gut. Dazu Bier, Wein und Cider, so kann man es sich gut gehen lassen! Auch die Landschaften sind schön und abwechslungsreich, von Wüste über Berge bis hin zu Küste. Hübsche Ortschaften gibt es auch. Nur die hohe Kriminalität ist ein Wermutstropfen, der einen entspannten Urlaubsgenuss leicht verleiden kann. Auch die Townships, an denen man oft vorbeifährt und der viele insbesondere dort in der Nähe herumliegende Müll sind kein schöner Anblick. In den Lokalen und Unterkünften wird man meist von farbigem Personal bedient, und die Weißen sind die Gäste oder Eigentümer. Hier sieht man immer noch das Erbe der Apartheid. Das Wetter war insgesamt ganz nach unserem Geschmack. Der erste Teil in der Wüste mit über 30 °C war zwar noch einen Tick zu heiß für aktivere Unternehmungen, aber die wirklich heißen Temperaturen von über 40 °C kurz zuvor haben wir zum Glück verpasst. Und ein nachmittägliches Bad am Pool war auch nicht verkehrt. An der Küste war es dann kühler, aber selbst morgens war schon T-Shirt-Wetter, und in der Sonne konnte es auch bei 24 °C ziemlich warm werden. Die Einheimischen freuen sich natürlich aufgrund von nicht weit in der Vergangenheit liegenden Dürreperioden und weitreichender Wasserknappheit über jeden Regen. Diesen hatten wir für uns zum Glück jedoch nur begrenzt, und bis auf den Abreisetag auch nur wenn wir unser Tagesprogramm schon beendet oder sowieso einen Fahrtag hatten. Meistens war uns dann doch die Sonne hold!
      Der Umrechnungskurs lag bei 1 Euro = 15,8 Rand bzw. 1 Rand = 0,06 Euro. Das Preis-Leistungsverhältnis ist für uns immer noch hervorragend. So kann man sich schöne Unterkünfte und gutes Essen gönnen, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen.
      Und die Tiererlebnisse machen Afrika auch immer zu etwas Besonderem, was man so fast nirgends sonst auf der Welt findet.
      Da wir diesmal wieder einen tollen Urlaub hatten, werden wir in naher Zukunft eine Reise ins südliche Afrika wahrscheinlich nicht so schnell wiederholen. Denn wenn die Tiererlebnisse nicht wieder so gut ausfallen sollten, dann wären wir doch eher enttäuscht. Und die fortwährende leichte Anspannung lässt uns doch nicht so unbekümmert reisen wie anderswo. Wenn in ein paar Jahren der Hunger nach Tiererlebnissen wieder groß wird, wenn es keine neue große Dürre gibt und wenn die Situation im Land vielleicht wieder ein bisschen besser geworden ist, dann denken wir sicher mal über einen erneuten Besuch nach. Immerhin stehen der Südosten und auch die Grenze zu Namibia mit dem Kgalagadi Transfrontier Park noch auf der Reisewunschliste… Oder vielleicht noch mal Wale schauen zwischen Oktober und November…
    • Canyonrabbit wrote:

      . E. ist das durchaus auch eine Frage, wie man sich so "präpariert". Wir verzichten dann bei einem Spaziergang z. B. mal auf die teure Kameraausrüstung. In Quito z. B. waren wir sozusagen "nackig" unterwegs: Kein Schmuck, keine Uhr, keine Geldbörse (nur ein wenig loses Geld für den Restaurantbesuch). Und tatsächlich hat ein kleiner Junge Markus in die Hosentasche gegriffen. Aber wo leere Taschen sind, kann man nichts klauen...
      Ihr seid aber auch zu zweit unterwegs. Allein würde ich mich da nicht Wohlfühlen. Und ohne Kamera mag ich schon gar nicht.

      Katja wrote:

      Da weiß ich leider auch nicht, was ich dir raten soll, Betty. Letztendlich muss das jede(r) für sich entscheiden.
      Das ist mein Problem.

      Katja wrote:

      Es ist halt immer eine Frage, wie wohl man sich bei sowas fühlt und inwieweit man ein erhöhtes Risiko eingehen mag. Die Wahrscheinlichkeit, dass tatsächlich etwas passiert, mag gering sein. Es reisen ja viele Touristen nach Südafrika, und es geht in der Regel gut. Aber ehrlich gesagt, habe ich auch wenig Lust auf einen Urlaub ohne meine Kamera (die gehört dazu und gerade in Südafrika muss es auch die große sein, wobei man die abends natürlich auch mal in der Unterkunft lassen kann) und wo ich immer aufpassen muss.
      So geht es mir auch.

      Katja wrote:

      . 2002 wurde uns in der Unterkunft auch gesagt, wir sollten abends an der Waterfront alle Wertsachen in der Wohnung lassen und nur etwas Geld mitnehm
      huch. 2006 war das dort kein Problem. Das Hotel hatte dorthin auch einen Shuttle. Das war super.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Katja wrote:

      Am nächsten Tag muss ich wieder Arbeiten
      Uffff, das ist dann aber ein richtiger Bauchklatscher in den Alltag :gg:

      Katja wrote:

      Und ein nachmittägliches Bad am Pool war auch nicht verkehrt.
      :gg: :!!
      Vollkommen richtig! Man muss Prioritäten setzen :D

      Katja wrote:

      Denn wenn die Tiererlebnisse nicht wieder so gut ausfallen sollten, dann wären wir doch eher enttäuscht.
      Ja, da seid Ihr bei dieser Tour ja wirklich verwöhnt worden und irgendwie hängt dann die Messlatte höher.

      Katja wrote:

      Und die fortwährende leichte Anspannung lässt uns doch nicht so unbekümmert reisen wie anderswo.
      Kann ich total verstehen ;;NiCKi;:

      Das war eine super Tour! Vielen Dank, dass wir hier daran teilhaben durften =) =) =)

      ;;ThYo;;
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • Katja wrote:

      Der Urlaub war klasse. Unsere Hoffnungen auf schöne Tiersichtungen wurden nicht enttäuscht: auch Nashorn, Löwen und sogar Delfine waren dabei! Die Unterkünfte waren sehr schön, und das Essen im Restaurant sehr lecker (Steak, frischer Fisch, Springbock, Kudu, Strauß, usw.)
      Das ist doch mal ein tolles Fazit :!! So wünscht man sich einen Afrika-Urlaub - da hat ja einfach alles gepasst.....ausser

      Katja wrote:

      Nur die hohe Kriminalität ist ein Wermutstropfen, der einen entspannten Urlaubsgenuss leicht verleiden kann
      dem hier. Das liest man auch immer wieder in den Südafrika-Foren bei FB, auch wenn manche es dort versuchen, schönzureden. Schwierig für diejenigen, die Ersttäter werden wollen, weil man es einfach nicht abschätzen kann.

      Katja wrote:

      Und die fortwährende leichte Anspannung lässt uns doch nicht so unbekümmert reisen wie anderswo.
      Das finde ich wirklich schade, dass einem damit die Ungezwungenheit etwas genommen wird.

      Ich sage ;danke: , dass ich mit euch reisen und viele wunderbare Fotos sehen durfte.
    • Vielen Dank für eure Kommentare! Jetzt zum Schluss und auch unterwegs. So macht das Reiseberichtschreiben Spaß! ;;NiCKi;:
      Freut mich, dass wir unsere Erlebnisse mit euch teilen durfen. :wink4:

      Westernlady wrote:

      Ja, da seid Ihr bei dieser Tour ja wirklich verwöhnt worden und irgendwie hängt dann die Messlatte höher.

      carovette wrote:

      So wünscht man sich einen Afrika-Urlaub - da hat ja einfach alles gepasst.

      Ina wrote:

      Mir würde gerade eure Tour sehr gut gefallen und vielleicht kann ich ja meinen Schatz irgendwann dazu überreden
      Wir fanden's insgesamt auf jeden Fall klasse.
      Und auch die Reihenfolge hat gepasst. Wir hatten erst überlegt, ob wir die Tour im oder gegen den Uhrzeigersinn fahren sollen oder sogar nur One-Way.
      Aber so hat's von der Route letztendlich am besten hingehauen, und man hat sich mit den Tiererlebnissen nach und nach noch gesteigert. :gg:

      betty80 wrote:

      Das ist mein Problem.

      Skuromis wrote:

      Echt schade, und leider geht die Tendenz Richtung schlimmer.
      Ja, das ist wirklich sehr schade.

      Ich will keine Panik verbreiten, aber ich will es auch nicht schönreden.
      Das tatsächliche Risiko, dass etwas passiert, ist statistisch sicherlich gering, aber das doofe Gefühl bleibt.
      Man hört von so vielen tollen Reisen nach Südafrika, und ich wollte das auch endlich noch mal machen, auch wenn wir diesmal leider nur 2,5 Wochen Zeit hatten.
      Das leichte Unwohlsein muss man dann leider in Kauf nehmen. Ob man damit leben kann, muss jeder selbst wissen, aber ich denke, man sollte schon darüber nachdenken, ohne sich davon zu sehr beeinflussen zu lassen.
      Idealerweise würde man vielleicht zu viert reisen, aber leider ergeben sich solche Reisegemeinschaften in der Regel eher selten, und man wäre auch nicht mehr so unabhängig, wie wir es gerne sind.
      Im Vergleich zu vielen anderen Ländern in Afrika kann man in Südafrika immerhin noch sehr gut als Individualreisender unterwegs sein. Die Infrastruktur ist top, da wäre es wirklich schade, wenn dieses Reiseziel wieder den Bach runtergehen sollte. Zu Apartheidzeiten haben wir ja lange darauf gewartet, das Land einmal ohne diesen Ballast besuchen zu können...
      Viele Südafrikaner profitieren ja vom Tourismus, der ein wichtiger Wirtschaftszweig ist. Und für die Tierwelt in den Parks ist es sicher auch besser, wenn viele Leute kommen, die sich das ansehen wollen.
      Also hoffen wir mal das Beste für die nächsten Jahre!

      MsCrumplebuttom wrote:

      Wo geht's denn bei euch als nächstes hin?
      Dieses Jahr soll es noch in die Alpen gehen. Für nächstes Jahr ist noch alles offen...

      Liebe Grüße
      Katja
    • ;;ThYo;; für den schönen Reisebericht.


      Ich bin auf jeden Fall immer noch an Südafrika interessiert.

      Katja wrote:

      Ich will keine Panik verbreiten, aber ich will es auch nicht schönreden.
      Das tatsächliche Risiko, dass etwas passiert, ist statistisch sicherlich gering, aber das doofe Gefühl bleibt.
      So ist es.

      Katja wrote:

      Idealerweise würde man vielleicht zu viert reisen, aber leider ergeben sich solche Reisegemeinschaften in der Regel eher selten, und man wäre auch nicht mehr so unabhängig, wie wir es gerne sind.
      Und ich bin auch noch allein unterwegs, weswegen ich mir noch mehr Gedanken mache. ;;NiCKi;: Das Unabhängig sein schätze ich halt auch sehr.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Liebe Katja,

      vielen Dank für den gewohnt interessanten Reisebericht. Ich werde ihn, falls wir nächstes Jahr nach Südafrika reisen sollten, definitiv noch einmal lesen. Dein Fazit trifft den Nagel sehr auf den Kopf, denn dieses Land ist tatsächlich sehr abwechslungsreich. Vor vielen Jahren gab es mal einen Werbespruch der so oder so ähnlich lautete: Südafrika - die ganze Welt in einem Land.

      Ich freue mich schon auf die nächste Reise mit Euch und bin da, was das Ziel angeht, auch völlig offen und begleite Euch so oder so ;) .

      Viele Grüße

      Michelle

      betty80 wrote:

      Ihr seid aber auch zu zweit unterwegs.
      Das ist sicherlich ein Argument für die Wohlfühlfrage ;;NiCKi;: .

      betty80 wrote:

      Und ohne Kamera mag ich schon gar nicht.
      Aber das kann ich nicht so verstehen, denn ich finde es schade, wenn man ein Land nur durch das Kameraobjektiv richtig schön finden kann. Man verpasst sehr viel...
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Katja wrote:

      Oder vielleicht noch mal Wale schauen zwischen Oktober und November…
      Ich hoffe sehr, dass wir in diesen Genuss kommen werden ;::Fe:; ....

      Liebe Katja, auch ich möchte mich recht herzlich für diesen tollen Bericht und die herrlichen Fotoeindrücke bedanken ;danke: !
      Es hat riesig Spass gemacht mit euch zu reisen und meine Vorfreude auf Südafrika nochmals zu steigern ;::Fe:; ... Ganz lieben Dank auch für die ausführlichen Schilderungen und die Ideen, die ich gerne in meine Reiseplanung mitaufgenommen hab ::HeLLBudy;; :wink4:
      Herzliche Grüße Ulli
    • Canyonrabbit wrote:

      Aber das kann ich nicht so verstehen, denn ich finde es schade, wenn man ein Land nur durch das Kameraobjektiv richtig schön finden kann. Man verpasst sehr viel...
      Das hat für mich nichts mit schön finden zu tun, sondern dass Reisen und Fotografieren für mich einfach zusammengehören. Es macht mir beides riesigen Spaß und ich möchte das gern zusammen machen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Elke wrote:

      Eine rundum schöne und gelungene Tour - danke für's Teilen, ich bin sehr gerne mitgefahren!

      betty80 wrote:

      für den schönen Reisebericht.

      Canyonrabbit wrote:

      vielen Dank für den gewohnt interessanten Reisebericht. Ich werde ihn, falls wir nächstes Jahr nach Südafrika reisen sollten, definitiv noch einmal lesen.

      Ulli wrote:

      auch ich möchte mich recht herzlich für diesen tollen Bericht und die herrlichen Fotoeindrücke bedanken !
      Gerne! Schön, dass ihr dabei wart!

      Ulli wrote:

      Ganz lieben Dank auch für die ausführlichen Schilderungen und die Ideen, die ich gerne in meine Reiseplanung mitaufgenommen hab
      Danke, freut mich, wenn ich noch Tipps geben konnte! =)

      betty80 wrote:

      Das hat für mich nichts mit schön finden zu tun, sondern dass Reisen und Fotografieren für mich einfach zusammengehören. Es macht mir beides riesigen Spaß und ich möchte das gern zusammen machen.
      Das sehe ich auch so. Ich liebe beides, und gerade auf Reisen kann ich meiner Fotoleidenschaft frönen. Da zehre ich dann auch noch lange nach der Reise von den Bildern durch Nachbearbeitung, Reisebericht, Fotobuch. Und an manche Dinge erinnere ich mich erst wieder, wenn ich sie später noch mal auf den Fotos sehe!

      Canyonrabbit wrote:

      Ich freue mich schon auf die nächste Reise mit Euch und bin da, was das Ziel angeht, auch völlig offen und begleite Euch so oder so .
      Freut mich, dass du auch beim nächsten Mal wieder dabei sein willst! :!!

      Liebe Grüße
      Katja
    • Katja wrote:

      Ich liebe beides, und gerade auf Reisen kann ich meiner Fotoleidenschaft frönen. Da zehre ich dann auch noch lange nach der Reise von den Bildern durch Nachbearbeitung, Reisebericht, Fotobuch. Und an manche Dinge erinnere ich mich erst wieder, wenn ich sie später noch mal auf den Fotos sehe!
      ;;Gi5;:
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Danke für den schönen Reisebericht.

      Einige Dinge kannte ich ja und es hat mir sehr gut gefallen, das alles nochmal zu sehen.


      DANKE!!!
      Gruß Gabriele
    • New

      Katja wrote:

      Das sehe ich auch so. Ich liebe beides, und gerade auf Reisen kann ich meiner Fotoleidenschaft frönen. Da zehre ich dann auch noch lange nach der Reise von den Bildern durch Nachbearbeitung, Reisebericht, Fotobuch. Und an manche Dinge erinnere ich mich erst wieder, wenn ich sie später noch mal auf den Fotos sehe!
      Das unterschreibe ich sofort, denn wir machen um das Thema der Fotos ja auch eine Menge Tamtam ;) . Genau aus den von Dir und Betty genannten Gründen :!! . Aber ich finde halt, wenn mal MAL EINE SACHE im Urlaub ohne Kamera macht, dann ist es halt so :nw: .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • New

      Schneewie wrote:

      Einige Dinge kannte ich ja und es hat mir sehr gut gefallen, das alles nochmal zu sehen.
      Freut mich, dass es dir gefallen hat!

      Canyonrabbit wrote:

      ich finde halt, wenn mal MAL EINE SACHE im Urlaub ohne Kamera macht, dann ist es halt so .
      Wenn ich die Kamera abends mal in der Unterkunft lasse, wenn wir ins Restaurant gehen, ist das auch mal OK.
      Wir waren auch schon mal Kajakfahren ohne die große Kamera oder wenn man sonst irgendeine sportliche Aktivität macht o.ä., kann man sie ja auch nicht immer mitnehmen.
      Wobei ich mir dann aber im Urlaub auch wieder Sorgen um die Sicherheit der Kamera mache! :rolleyes:

      LG
      Katja
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.