Magical South Africa 2019 - Von Kapstadt zum Addo und zurück (Reisebericht)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • betty80 wrote:

      Katja wrote:

      Die große Kamera sollte man dabei aber besser nicht mitnehmen.
      Das heißt? So ganz ohne war der Rückweg nicht? Sonst lieber das Auto nehmen?
      Das Thema ist ganz schwierig in SA. Der Weg zum Restaurant führte durch ein Wohngebiet und ein kurzes Stück an eine viel befahrene Straße lang.
      Wir haben auf den Rückweg zwei Mädels erschreckt, die sich am unterhalten waren :gg: ;) Ansonsten haben wir niemanden getroffen ---- mit dicker Kamera im Dunkeln unterwegs - da sieht der "Räuber" was er bekommt :rolleyes:
    • Skuromis wrote:

      Wie war der Flug so? Also Flugzeug mässig?
      Also ich fand es angenehm, bis auf die Turbulenzen. Kommt auch immer auf die Mitreisenden an. Wir hatten aber keine Vollpfosten in der Nähe :gg: Die Bestuhlung 3-4-3 ist natürlich für ein Paar die am Fenster sitzen wollen, sehr ungünstig.

      Skuromis wrote:

      Ohje, da hätte ich auch überlegt.
      Die Scheiben hinten waren stark getönt. Man hatte im Kofferraum noch zwei Zusatzsitze, die man nach rechts/links wegklappen musste. Das schränkte den Kofferraum etwas ein, war aber groß genug für 2x 20 kg. :gg:
    • Volker wrote:

      Das Thema ist ganz schwierig in SA.
      Das ist es ja. Ich bin halt wegen RSA immer noch etwas unsicher. Deshalb stelle ich die Fragen, um mir ein Bild zu machen. Vielleicht mache ich mir auch zu viel Gedanken, aber wenn ich mir nicht sicher bin, macht mir die Reise auch keinen Spaß. Manchmal überlege ich, ob ich doch nochmal eine Bustour oder so machen sollte. In USA habe ich das auch gemacht und mir alles angeschaut. Dann war ich sicher, das kriegst du allein hin und habe es gemacht.

      Volker wrote:

      ---- mit dicker Kamera im Dunkeln unterwegs - da sieht der "Räuber" was er bekommt
      Es gibt auch Orte in Berlin oder den USA, wo ich das nicht tun würde.

      Skuromis wrote:

      Volker wrote:

      da sieht der "Räuber" was er bekommt
      Hab damals auch meine Alte mitgenommen... war da auch sehr unsicher. Im Nachhinein hätte es wahrscheinlich keine Rolle gespielt.
      In Kapstadt hatte ich auch meine DSLR dabei. Die war damals 5 Monate alt. Das war so kein Problem. Aber ich war auch nur am Tag unterwegs und sonst hatte das Hotel ein Shuttle oder es waren Ausflüge vom Kongress organisiert.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Volker wrote:

      Also ich fand es angenehm, bis auf die Turbulenzen. Kommt auch immer auf die Mitreisenden an. Wir hatten aber keine Vollpfosten in der Nähe Die Bestuhlung 3-4-3 ist natürlich für ein Paar die am Fenster sitzen wollen, sehr ungünstig.
      Was hatte der A350 denn für Fensterblenden? Manuell oder elektronisch?
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Volker wrote:

      Kommt auch immer auf die Mitreisenden an.
      Hihi, ja das ist klar, wenn da ein paar "nette Leute" dabei sind.... Aber das kann man ja schlecht beeinflussen.

      Volker wrote:

      Die Bestuhlung 3-4-3 ist natürlich für ein Paar die am Fenster sitzen wollen, sehr ungünstig
      Das scheint ja Standard zu sein, leider. Und der Sitzabstand zum Vordermann?

      Volker wrote:

      Die Scheiben hinten waren stark getönt.
      Ah, solange man nicht sieht dass was im Kofferraum liegt ist ja gut.
      Marc.

    • Skuromis wrote:

      hab in RSA lieber Cider getrunken
      Ich auch fast immer, wenn es die Gelegenheit gab. Den kriege ich ja hier in der Regel nicht. =)

      Skuromis wrote:

      Hab damals auch meine Alte mitgenommen... war da auch sehr unsicher.

      betty80 wrote:

      In Kapstadt hatte ich auch meine DSLR dabei. Die war damals 5 Monate alt. Das war so kein Problem. Aber ich war auch nur am Tag unterwegs
      SA ohne vernünftige Kamera ging für mich gar nicht. Da musste alles mit, alte und neue mit Tele etc. Das Risiko musste ich da einfach eingehen, aber nur für Kapstadt wollte ich nicht extra noch die kleine Handtaschenkamera mitnehmen. Das wäre ja sonst noch ein Gerät mehr das geklaut werden könnte... Tagsüber sollte es auch dort in der Regel kein Problem sein, wenn man sich in den üblichen Touristengegenden aufhält, wobei ich mir beim Boo-Kap sehr unsicher war oder ob wir das überhaupt machen sollten...

      betty80 wrote:

      Was hatte der A350 denn für Fensterblenden? Manuell oder elektronisch?
      Manuell.

      Skuromis wrote:

      Und der Sitzabstand zum Vordermann?
      Wenn ich mich recht erinnere, war der im Vergleich zum letzten BA-Flug etwas großzügiger, und ich konnte sogar meine Kameratasche zwischen den Füßen lassen, was bei BA aus Platzmangel im Fußraum nicht ging.

      Skuromis wrote:

      solange man nicht sieht dass was im Kofferraum liegt ist ja gut.
      Trotz der abgedunkelten Scheiben waren helle Teile im Kofferraum sichtbar. Zum Glück hatte ich einen schwarzen Fleece dabei und Volker hatte auch noch einen dunklen. Das habe ich immer über unsere weißgesprenkelten Reisetaschen und die weißen Einkaufstüten gebreitet. So hat man dann von außen kaum was gesehen. Wenn möglich haben wir die Sachen aber immer erst in der Unterkunft abgeliefert statt unterwegs noch länger irgendwo anzuhalten.

      LG
      Katja
    • Katja wrote:

      SA ohne vernünftige Kamera ging für mich gar nicht.
      ;;Gi5;:

      Katja wrote:

      Manuell.
      :rolleyes: Da wurde also wieder gespart. Verstehe einer auch Airbus, warum sie nicht gleich nur die tolle Variante ausliefern.

      Katja wrote:

      Zum Glück hatte ich einen schwarzen Fleece dabei
      Das mache ich in USA auch immer. ;;NiCKi;:
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Schneewie wrote:

      Die Unterkünfte in Südafrika sind immer wieder toll.
      Ja, die sind wirklich klasse in SA und auch oft erstaunlich preiswert!

      Ina wrote:

      Die Unterkunft gefällt mir und uhr habt ja auch sofort Programm gemacht
      Ja, war nett dort, und der Tag war ja noch jung. :D

      betty80 wrote:

      Da wurde also wieder gespart. Verstehe einer auch Airbus, warum sie nicht gleich nur die tolle Variante ausliefern.
      Wie funktioniert das mit elektrisch verdunkelbaren Fenstern, die meinst du, oder? Da geht dann wahrscheinlich nur auf, zu oder halbdunkel? Ein Fenster nur halb zu öffnen geht dann wahrscheinlich nicht mehr? Das mache ich ja manchmal, wenn zu sehr die Sonne reinschaut, ich aber trotzdem mal rausgucken will. Und die Crew kann mir dann auch einfach das Fenster elektrisch zumachen, auch wenn ich das eigentlich gar nicht will??

      Viele Grüße
      Katja
    • Katja wrote:

      Wie funktioniert das mit elektrisch verdunkelbaren Fenstern, die meinst du, oder? Da geht dann wahrscheinlich nur auf, zu oder halbdunkel?
      Es gibt zwei Rollos. Eines als Sonnenblende, eines zum verdunkeln, die di durch kleine Schalter darunter bedienst. Ich habe es fotografiert. Muss mal die Bilder raussuchen.

      Katja wrote:

      Ein Fenster nur halb zu öffnen geht dann wahrscheinlich nicht mehr? Das mache ich ja manchmal, wenn zu sehr die Sonne reinschaut, ich aber trotzdem mal rausgucken will.
      Doch, das geht. Du kannst auf halber Höhe loslassen und dann bleibt das Rollo so stehen. Bei dimmen in der 787 geht es dagegen nicht. Da wird die Farbe verändert.

      Katja wrote:

      Und die Crew kann mir dann auch einfach das Fenster elektrisch zumachen, auch wenn ich das eigentlich gar nicht will??
      ja, aber du kannst es danach wieder öffnen. Das ist aber bei der B787 nicht anders. Trotzdem finde ich die Airbus Variante besser. Den Dimmer mag ich nicht. Vor allem zum fotografieren ist das großer Mist.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Toller 1. Tag! :clab: Die Unterkunft ist richtig schön, aber anders hätte ich es auch nicht erwartet. Gibt es in SA überhaupt hässliche Unterkünfte? :tongue: Ach und die Preise vermisse ich jetzt schon, da könnte Namibia sich mal ne Scheibe abschneiden.
      Viele Grüße
      Nadine
    • Katja wrote:

      Ja, die sind wirklich klasse in SA und auch oft erstaunlich preiswert!

      MsCrumplebuttom wrote:

      Gibt es in SA überhaupt hässliche Unterkünfte? Ach und die Preise vermisse ich jetzt schon, da könnte Namibia sich mal ne Scheibe abschneiden.
      Ja, das ist auch einer der Unterschiede zwischen SA und Namibia, die mir ein wenig negativ aufgestoßen sind.
      In SA kann ich mich an keine Unterkunft erinnern, die auch nur annähernd so teuer wie in Namibia war.
      Und das Preis-Leistungs-Verhältnis in SA war um Welten besser.
      Liebe Grüße, Elke
    • snake wrote:

      Wann sollte man mit der Buchung der Zimmer im voraus beginnen?
      Meine 2 Cents dazu: kommt stark drauf an, von welcher Region und Reisezeit wir sprechen. Generell kann man sagen, dass man Unterkünfte in den meisten Nationalparks weit im Voraus buchen muss (8 - 10 Monate, um die gewünschte Unterkunft zu bekommen). In sehr touristischen Gegenden (Garden Route) wird es in der Hochsaison schnell knapp. Sehr voll wird es im Dezember und Januar. Wenn man sich von den typischen Ferienzeiten und der Hochsaison fern hält, kriegt man aber auf der Garden Route auch spontaner was, aber ohne Vorbuchungen würde ich nicht reisen.
      Viele Grüße
      Nadine
    • MsCrumplebuttom wrote:

      snake wrote:

      Wann sollte man mit der Buchung der Zimmer im voraus beginnen?
      Meine 2 Cents dazu: kommt stark drauf an, von welcher Region und Reisezeit wir sprechen. Generell kann man sagen, dass man Unterkünfte in den meisten Nationalparks weit im Voraus buchen muss (8 - 10 Monate, um die gewünschte Unterkunft zu bekommen). In sehr touristischen Gegenden (Garden Route) wird es in der Hochsaison schnell knapp. Sehr voll wird es im Dezember und Januar. Wenn man sich von den typischen Ferienzeiten und der Hochsaison fern hält, kriegt man aber auf der Garden Route auch spontaner was, aber ohne Vorbuchungen würde ich nicht reisen.
      Also auch weit im Vorfeld. :(
      :smisa:
    • betty80 wrote:

      Du kannst auf halber Höhe loslassen und dann bleibt das Rollo so stehen. Bei dimmen in der 787 geht es dagegen nicht.
      OK, danke für die Info.

      betty80 wrote:

      Den Dimmer mag ich nicht. Vor allem zum fotografieren ist das großer Mist.
      Ja, das fände ich auch ziemlich blöd. X(

      MsCrumplebuttom wrote:

      Die Unterkunft ist richtig schön, aber anders hätte ich es auch nicht erwartet.
      Prima, dass es dir gefällt!

      Elke wrote:

      das Preis-Leistungs-Verhältnis in SA war um Welten besser.
      Ja, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für uns in SA wirklich sehr gut!

      snake wrote:

      Wann sollte man mit der Buchung der Zimmer im voraus beginnen?
      Wir haben im Oktober für Februar/März gebucht. Da war es kein Problem an der Garden Route oder in den NPs noch was zu bekommen. Manches kann zwar auch schon ausgebucht sein, aber es gab immer noch genug Alternativen, und Februar zählt sicher auch noch zur Hochsaison. Hauptreisezeit ist aber sicherlich Dezember und Januar, wenn dort Ferien sind.

      carovette wrote:

      Wann wäre das denn dann? Was wäre denn generell eine gute Reisezeit?
      Eigentlich hatten wir den Südafrikaurlaub erst für die letzten beiden Märzwochen eingereicht. Das wäre an der Garden Route sicher schon fast Nachsaison. Dass wir den Urlaub auf Mitte Februar vorziehen mussten, hat bedeutet, dass wir mehr in die Hauptreisesaison reinrücken, dass wir weniger Vorlaufzeit für die Reservierungen haben und dass das Wetter im Landesinneren fast noch zu heiß war. Im Herbst kann man an der Küste aber auch schon wieder öfter schlechtes Wetter haben. Auf unserer ersten Reise waren wir Anfang Oktober dort. Dann sind auch noch die Wale an der Küste!
      Für den Krüger NP ist dagegen unser Sommer die beste Reisezeit. Da ist Trockenzeit und die Tiere sind mehr an den Wasserstellen zu finden. Dafür kann es aber nachts auch kühl sein. Ab Oktober beginnt die Regenzeit. Wir waren damals Ende September dort und fanden die Reisezeit gut (noch keine Mücken, auch abends nicht zu kalt, und noch kein Regen). Aber in den letzten Jahren gibt es im September wohl auch Zeiten, in den der Besuch der NPs für Einheimische kostenlos ist, so dass die ganze Nation dann dort unterwegs ist... Für den Krüger hatten wir damals die Reservierungen so früh wie möglich gemacht.

      LG
      Katja
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.