USA Nordwesten 2019 oder "Three Bears of the Pacific Northwest"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fritz & Buddy wrote:

      weil ich hier schon angefangen habe, ändere ich die Bilder
      :clab: :clab:

      Ich sehe gerade, das die Bilder 350dpi haben. Wenn Du daraus 72 dpi machst, werden die Bilder bei gleicher Pixelgröße in der Dateigröße bei gleicher Kompression deutlich kleiner. Und diesen unterschied siehst Du erst beim Drucken.
    • Ulli wrote:

      Drum schadet ein zweites Mal lesen eh nicht
      soso

      WalkingMan wrote:

      Ich glaube da stimme ich Dir zu, auch wenn Deine Bilder von der Hurricane Ridge klasse sind.
      ich fand es einfach nur beeindruckend die 5 Vulkane zu sehen
      dass wir alleine waren hat vermutlich auch dazu beigetragen

      malenz wrote:

      keine Ahnung ob ich am Sherrard Point gewesen bin.
      hilft evtl ein Blick auf die Landkarte beim Erinnern?

      MFRB wrote:

      Das kann ich mir natürlich nicht entgehen lassen!
      und ich dachte du hättest schon gespinxt wie Ulli und Mel

      MFRB wrote:

      Also bei mir haben sie auch gelächelt.
      auf dem Rückflug bei uns auch, da gab es aber keine Eis und keinen Cookie ich hab die Speisekarte noch hier, die kann ich noch abfotografieren

      MFRB wrote:

      Hab den Film zwar nicht gesehen aber sieht interessant aus.
      der gefäält dir vermutlich

      Mike wrote:

      zu viel für mich (hatte Vorspeisen und Beilagen, da bin ich jetzt einfach etwas zürückhaltender
      wir auch, ganz schlimm bei Outback mit dem leckeren Brot und Zimtbutter vorneweg

      Mike wrote:

      hmmm, das werd' ich in Maine auch mal probieren, obwohl....
      in Maine besser Lobster Roll essen
    • Sonntag 02.06.19 Port Angeles, WA - Forks, WA


      Wir sind früh im Frühstücksraum und es ist noch recht leer hier. N will heute mal nichts Süßes und belegt ihren Toast mit hartgekochtem Ei. M macht das natürlich sofort nach. Start ist fast pünktlich um 10 nach Acht, wir haben schließlich ein 10 h Programm laut Ns Planung. Allerdings hängt das Ganze ziemlich stark vom Wetter ab. Momentan sieht es gut aus hier in Port Angeles scheint die Sonne. Wir wollen als Erstes zum Cape Flattery laufen und N hatte gelesen, dass wir eine Recreational Permit fürs Parken benötigen.

      N: "Wir brauchen eine Recreational Permit, da das ganze Gebiet den indigenen, tribal, whatever..."
      M (unterbricht): "Indigene, tribal, whatever?"
      N: "Ich weiß nicht, wie es politisch korrekt heißt."
      M: "Aber indigene, tribal, whatever hältst du für richtig? Ah, Winnetou, mein indigener, tribal, whatever Freund....!"
      N: "Der war Franzose...!"

      Wir passieren ein Schild vor einem Haus: "Wife wanted." Humor oder Verzweiflung?

      Eine Weile später auf einer Weide: Wieder Lamas.
      N: "Tara, wir sind hier übrigens in Nord- nicht Südamerika."
      M: "Ja genau, streng dich mal ein wenig an für ein Känguruh."

      Wir fahren eine ganze Weile an der Küste entlang und können durch die Wolken Vancouver Island sehen. In Neah Bay angekommen, entscheiden wir uns für den Supermarkt und N kauft dort an der Kasse für $10 die Parking Permit, die ein Jahr gilt aber das brauchen wir wohl eher nicht.

      Wir erreichen den Cape Flattery Trailhead und haben Glück, es sind noch 3 Parkplätze frei. Naja, ist ja auch Sonntag, da war zu erwarten, dass wir hier nicht alleine sind. Der Weg ist schön zu laufen und geht zu einem großen Teil über Boardwalk.















      Zwischendurch gibt es Aussichtspunkte rechts und links vom Cape runter und nach knapp 30 min erreichen wir die Aussichtplattform am Ende, die mit einer kleinen Leiter zu erklimmen ist. Der Blick ist schon toll. Laut Trailbeschreibung sehen wir hier: Tatoosh Island (check), the Pacific Ocean (check), grey whales (nope), sea lions (nope). Wir bekommen nur doofe Touristen, es gibt immer welche, denen das Vorgesehene nicht ausreicht und die meinen, unbedingt noch auf die Spitze des Cliffs zu müssen. Einer meint, er müsse ganz cool über das Holzgeländer klettern und macht es dabei kaputt. Solche Deppen. Glücklicherweise verschwinden die bald wieder und wir können die Aussicht einen Moment alleine genießen, bevor die nächsten anrücken. Sonntag halt.


      Tatoosh Island Lighthouse









      So, jetzt waren wir auch an der nordwestlichsten Ecke der zusammenhängenden US Staaten und weiter geht es als nächstes zum Rialto Beach. Warum der so heißt? Keine Ahnung aber google weiß auch das.



      Als wir Neah Bay passieren, bremst M plötzlich und hält am Hafen an. Hier sind mehrere Sealions, die gerade Fische fangen, während die Möwen versuchen, eine paar Teile davon abzubekommen. M schafft es sogar, ein tolles Video davon mit dem Handy aufzunehmen. Hier sehen wir auch die ersten beiden Weißkopf Seeadler des Urlaubs.

















      Rialto Beach







      Second Beach

      Kaum sind mal 3 Bäume im Weg vermeldet uner Sirius "no signal". Ganz schöne Prinzessin auf der Erbse. Allerdings ist es mit "artist alert" ausgestattet, das hatten wir schon mal, sehr nette Funktion, da kann man 60 Lieblingsinterpreten hinterlegen und bekommt eine Info, wenn der auf irgendeinem Sender läuft. Praktisch. Allerdings nur, wenn man ein Signal hat.
      Gegen Nachmittag erreichen wir Forks und genießen erst mal ein Bier in der Sonne vor dem Hotel. Abendessen gibt es heute aus dem Thriftway Supermarkt auf der anderen Straßenseite. N & M besorgen Chicken Tenders und Chicken Wings in Begleitung von Loaded Potato Salad von der Deli Theke. Da wir eine Couch und einen Tisch auf dem Zimmer haben, wird das Abendessen heute dort serviert.

      13-23 °C, 175 mi, Dew Drop Inn
    • Fritz & Buddy wrote:

      hilft evtl ein Blick auf die Landkarte beim Erinnern?
      ich befürchte nein - da ist leider im Laufe der jahrzehnte einiges von meiner Festplatte gelöscht worden :( aber ich schaue trotzdem mal
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Fritz & Buddy wrote:

      und belegt ihren Toast mit hartgekochtem Ei.
      war das Ei vorher auch auf dem Toaster? ;)

      Fritz & Buddy wrote:

      Ah, Winnetou, mein indigener, tribal, whatever Freund....!"
      ;haha_

      Fritz & Buddy wrote:

      grey whales (nope), sea lions (nope).
      und Lamas können nicht schwimmen - blöd

      Fritz & Buddy wrote:

      er müsse ganz cool über das Holzgeländer klettern und macht es dabei kaputt.
      ;:ba:;

      Fritz & Buddy wrote:

      zum Rialto Beach
      hätte gerne so nen Treibholzbaum für den Garten ;;NiCKi;:

      Fritz & Buddy wrote:

      und Chicken Wings
      ich bin erleichetert - dacht schon, mit M wäre was
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • gab mal ein Bild hier wo Chinesische Mitmenschen ihre gekochten Eier auf den Toaster gelegt haben.
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • zum Glück habe ich " gekochte " dazwischen geschrieben ;)
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Fritz & Buddy wrote:

      in Maine besser Lobster Roll essen
      und wo Lobster?

      Fritz & Buddy wrote:

      ganz schlimm bei Outback mit dem leckeren Brot und Zimtbutter vorneweg
      UND den blooming onions __Herz3:





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • Fritz & Buddy wrote:

      Meinst du wo man die Lobster roll am besten essen sollte?
      nein, die-mit-dem-Hämmerchen-Variante... ;;NiCKi;: , wo soll man denn den essen, wenn nicht in Maine?

      Fritz & Buddy wrote:

      Wir hatten als Empfehlung die Clam Shack in Kennebunkport
      diese lobster roll Empfehlung habe ich schon mal (bei Eurem Reisebericht?) gelesen





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • Fritz & Buddy wrote:

      Eine Weile später auf einer Weide: Wieder Lamas.
      N: "Tara, wir sind hier übrigens in Nord- nicht Südamerika."
      M: "Ja genau, streng dich mal ein wenig an für ein Känguruh."
      Ihr seid so undankbar! :EEK: Arme Tara! ;)

      Fritz & Buddy wrote:

      wir können die Aussicht einen Moment alleine genießen
      Die ist wirklich wunderschön! :SCHAU:

      Fritz & Buddy wrote:

      M schafft es sogar, ein tolles Video davon mit dem Handy aufzunehmen. Hier sehen wir auch die ersten beiden Weißkopf Seeadler des Urlaubs.
      Da gab es wohl noch mehrere? ;) Schade dass sich der Himmel etwas zugezogen hat.
      Schweigen ist keine Zustimmung
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.