Karneval in Cape Coral - das zweite Mal

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • So, nach einer kleinen Kreta-Auszeit bin ich wieder mit an Bord...

      BA64 wrote:

      9 Jahre ist schon ganz schön lange.
      Muss ich kurz richtigstellen - 9 Jahre ist unser Key West Besuch her, 2016 haben wir Silvester auf 2017 in Florida verbracht, ohne Key West. Das möchte ich unbedingt nochmal machen, das war genial.Also so ganz lange ist der letzte Besuch nicht her...

      BA64 wrote:

      würden wir nach St. Petersburg fahren und dort auf Treasure Island den tollen Strand genießen.
      Würde ich auch vorziehen (aber ich hab mit den Fahrgeschäften in den Parks eh nicht so viel am Hut, ich fahre keine Achterbahnen, zuviel Schiss :schaem: )

      BA64 wrote:

      Rib City Restaurant
      Da waren wir vor 3 Jahren auch, megalecker und jetzt bin ich nur noch am ;;PiPpIla;; wegen dem ganzen leckeren Essen auf euren Fotos....

      :gg:
    • carovette wrote:

      So, nach einer kleinen Kreta-Auszeit bin ich wieder mit an Bord...
      Ach Kreta.....
      Seit Jahren wollen wir eigentlich auch mal wieder nach Kreta...
      1998 haben meine Frau und ich in Panormo an der Nordküste unseren ersten gemeinsamen Urlaub verbracht. :!!

      carovette wrote:

      Muss ich kurz richtigstellen - 9 Jahre ist unser Key West Besuch her, 2016 haben wir Silvester auf 2017 in Florida verbracht, ohne Key West. Das möchte ich unbedingt nochmal machen, das war genial.Also so ganz lange ist der letzte Besuch nicht her...
      Ach so, das geht ja ;;NiCKi;:

      carovette wrote:

      Würde ich auch vorziehen (aber ich hab mit den Fahrgeschäften in den Parks eh nicht so viel am Hut, ich fahre keine Achterbahnen, zuviel Schiss )
      Ich fahre zwar Achterbahn, aber ich hasse es mich dafür 1 bis 2 Stunden anzustehen. Das was mich bei Universal reizen würde wäre Harry Potter.
      Wenn ich dann an die Menschenmassen denke, dann fahre ich lieber an den Strand. ;;NiCKi;:

      carovette wrote:

      Da waren wir vor 3 Jahren auch, megalecker und jetzt bin ich nur noch am wegen dem ganzen leckeren Essen auf euren Fotos....
      Ja, es war absolut lecker. Haben wir auch für weitere USA-Aufenthalte (hoffentlich) gemerkt. ;;NiCKi;:
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Dienstag, 05.03.2019
      Veilchendienstag fällt fast ins Wasser

      Frühstück erledigt und bevor die Wolken kommen geht es jetzt auf nach Matlacha!



      Wie ihr auf dem Foto vom Frühstück sehen konntet, war der Himmel wolkenlos. Also starteten wir unseren zweiten Versuch nach Matlacha. Aber die Wolken waren schneller.



      Wie eine Armee sammelten sie sich am Himmel. Auf halber Strecke drehten wir um und versuchten der Armee zu entkommen. An jeder Ampel holte die uns wieder ein. Wir fuhren durch bis nach Everglades City. Dort gab es außer einer recht mondänen City-Hall so gar nichts.



      Keine Menschen unterwegs und die Häuser sahen oft auch recht unbewohnt aus. Ein komisches Gefühl. Ein paar nette Häuser waren schon dabei aber sonst gab es absolut gar nichts zu sehen. Die größte Attraktion war ein Alligator, den wir neben der Straße gesehen haben. 2-3 m hatte er! Ein stolzer Kerl!



      Die kleine Schale Cornflakes vom Frühstück war längst verdaut und so fuhren wir in Richtung Naples auf der Suche nach einem IHOP. In Naples wurden wir auch fündig und haben uns die Kalorien einverleibt!





      Wir fuhren weiter auf der Suche nach Naples Downtown. Gefunden haben wir aber zunächst nur den Strand, der zugegebener Maßen wirklich toll ist. Auch die Sonne ließ sich wieder blicken und wir gingen die Pancakes abtrainieren- zumindest für 1-2 sollte es gereicht haben!



























      Vom Strand aus kann man die Villen der armen Menschen gut sehen, die dort ihr Dasein fristen müssen!







      Danach haben wir uns das Viertel noch von der Straßenseite angeschaut! Sehr edle Villen, die Straße wird mit Kameras überwacht. Bei vielen Häusern sieht man nur die lange Einfahrt. Ein paar Fotos haben wir aber im Vorbeifahren doch noch hinbekommen! Wir sind die Strecke 3 mal gefahren dazu, und befürchteten schon, man würde uns gleich verhaften! Is aber nix passiert! Wahnsinn und wir haben eine ganze Weile mit Gaffen verbracht!

























      Danach wurde es dann auch schnell dunkel. Essen haben wir unterwegs besorgt



      Kleines Betthupferl!



      Allerdings ist es hier draußen so kalt geworden, dass einem das klimatisierte Haus richtig warm vorkommt!
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Schöne Eindrücke und ein Besuch auf Naples Pier muss auch immer sein. Bei viel Glück sieht man Delphine, die den Anglern die Beute wegschnappen wollen.

      Wenn wir unseren Besuchern Luxus-Villen zeigen wollen, fahren wir den Gordon Drive in Naples. Einmal gab es "Open House", das haben wir uns angeschaut, sehr beeindruckend. Die Prachtvilla lag direkt am Golf von Mexiko, hatte einen eigenen Strandzugang und sollte zwanzig Millionen US Dollar kosten. Leider hatte es keinen Pool und kam somit schon mal nicht in Frage :gg:
      LG,
      Ellen

      Wirklich reich sind nur die Menschen, die mit der Zeit nicht sparen müssen.
      ( Ernest Claes )
    • BA64 wrote:

      Wie ihr auf dem Foto vom Frühstück sehen konntet, war der Himmel wolkenlos. Also starteten wir unseren zweiten Versuch nach Matlacha. Aber die Wolken waren schneller.
      :traen: :traen: :traen:

      BA64 wrote:

      Die größte Attraktion war ein Alligator, den wir neben der Straße gesehen haben. 2-3 m hatte er! Ein stolzer Kerl!
      Woh, hübscher Bursche :!!

      BA64 wrote:

      Vom Strand aus kann man die Villen der armen Menschen gut sehen, die dort ihr Dasein fristen müssen!
      ;haha_ ;haha_
      der Strand ist schön ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • carovette wrote:

      Was für ein herrlich entspannter Tag
      Obwohl wir auf der Flucht vor dem Regen waren, es war doch schön. ;;NiCKi;:

      elfie60 wrote:

      Schöne Eindrücke und ein Besuch auf Naples Pier muss auch immer sein. Bei viel Glück sieht man Delphine, die den Anglern die Beute wegschnappen wollen.
      Es ist dort wirklich wunderschön. :!!

      elfie60 wrote:

      Wenn wir unseren Besuchern Luxus-Villen zeigen wollen, fahren wir den Gordon Drive in Naples. Einmal gab es "Open House", das haben wir uns angeschaut, sehr beeindruckend. Die Prachtvilla lag direkt am Golf von Mexiko, hatte einen eigenen Strandzugang und sollte zwanzig Millionen US Dollar kosten. Leider hatte es keinen Pool und kam somit schon mal nicht in Frage
      :neinnein: :neinnein: :neinnein: Ein Haus ohne Pool käme absolut nicht in Frage! Auch nicht für läppische 20 Millionen :neinnein: :neinnein: :neinnein:

      Ina wrote:

      Woh, hübscher Bursche
      Zuerst waren wir schon vorbeigeschossen. Dann gewendet und zurück. Hat sich gelohnt. ;,cOOlMan;:

      Ina wrote:

      der Strand ist schön
      Der ist dort wunderschön. :SCHAU:
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • och, 06.03.2019
      Achtung, jetzt wird’s bunt

      So, das hier geht an alle, die neidisch sind, dass wir draußen frühstücken und schwimmen können, weil es ja so warm ist: Wir haben 8 Grad und wir genießen unser Frühstück trotzdem draußen und ich war auch schon im Pool! :!!



      Also, raus mit euch an die frische Luft!

      Heute dann der dritte Anlauf für Matlacha! Und dieses Mal hatten wir dann auch endlich Erfolg! Wer sich jetzt die Fotos anschaut, wird wissen, warum Matlacha nur bei Sonnenschein funktioniert!! Es ist so wundervoll dort und wenn ich könnte, so sollte mein Traumhaus aussehen! Wer da schlechte Laune hat, dem ist nicht mehr zu helfen!! Empfindliche Menschen sollten jetzt eine Sonnenbrille anziehen, bevor sie sich die Bilder anschauen! ;te:



























      Und weil das noch nicht reicht, hier noch mehr Fotos! ;ws108;



































      Und hier an dem Auto sieht man, was bei unserer Kiste fehlt: Die Einstiegshilfe :clab: :clab: :clab:

































      Eigentlich sind wir nicht die Typen die sich in Kunstgalerien herumtreiben, aber diese Künstlerin hat es meiner Frau angetan und spricht ihr aus der Seele! Leider ist es drinnen verboten Fotos zu machen, aber draußen in ihrem zauberhaften Garten darf man!! ;;NiCKi;:




























































      Zwei winzige Leinwände durften mit! Alles andere kostet gleich mehrere Monatsgehälter! Dazu zwei Armbänder und zwei Shirts aus der Kollektion, die bei Bealls zu erwerben sind!! Ina ist glücklich!!

      Heute sind wir beim Abendessen ein kleines bisschen eskaliert! Wir waren in Ford‘s Garage und haben uns als Vorspeise diese gigantischen Onionrings bestellt. ;;PiPpIla;;































      Die hätten alleine schon gereicht, aber wir konnten es ja nicht lassen! Der Laden ist wirklich toll! Alte Fords hängen über der Bar, alte Reifen als Waschbecken, Zapfhähne als Wasserhahn und Türklinke! Die vielen Leute vor der Tür warten alle auf einen Tisch! Wir hatten unseren schon nach 15 Minuten! ;,cOOlMan;:
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Wow, Matlacha ist ja echt der Overkill ... ich bin gespannt :gg:
      Wie heißt denn der Laden, wo ihr nur außen fotografieren durftet?
      Ist dort die ganze Deko aus Flaschen? Sieht am Handy gerade so aus ...

      Fords Garage habe ich mir mal notiert, ich liebe Onionrings!
      Hach, das sind herrlich entspannte Tage :!!
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    • Der alte Lorry vor "Blue Dog" auf Matlacha stand letzten Mittwoch auch noch da :MG:
      Von außen ist das Restaurant eine unscheinbare Kaschemme und innen hat es inseltypisches Flair, die Karte bietet leckere Fischgerichte und Meeresfrüchte. Meine Empfehlung: Pasta mit blackened Gulf Shrimps und Sauce Alfredo.

      Schöne Motive von Matlacha
      LG,
      Ellen

      Wirklich reich sind nur die Menschen, die mit der Zeit nicht sparen müssen.
      ( Ernest Claes )
    • Anne05 wrote:

      Wow, Matlacha ist ja echt der Overkill ... ich bin gespannt
      Auf diese Farbenpracht haben wir uns schon bei der Flugbuchung gefreut. Aber morgens hinfahren. Ab mittags ist der Ort total überlaufen ;,cOOlMan;:

      Anne05 wrote:

      Wie heißt denn der Laden, wo ihr nur außen fotografieren durftet?
      Leoma Lovegrove ;;NiCKi;:

      Anne05 wrote:

      Ist dort die ganze Deko aus Flaschen? Sieht am Handy gerade so aus ..
      Nein, aber viel. Die Flaschenbäume gefallen mir so gut. So was muss ich mir noch in unseren Garten setzen. :clab:

      Anne05 wrote:

      Fords Garage habe ich mir mal notiert, ich liebe Onionrings!
      Uns gefällt der Laden und das Essen schmeckt auch. Meistens muss man aber vor der Tür warten. :!!

      elfie60 wrote:

      Der alte Lorry vor "Blue Dog" auf Matlacha stand letzten Mittwoch auch noch da
      Von außen ist das Restaurant eine unscheinbare Kaschemme und innen hat es inseltypisches Flair, die Karte bietet leckere Fischgerichte und Meeresfrüchte. Meine Empfehlung: Pasta mit blackened Gulf Shrimps und Sauce Alfredo.
      Wird beim nächsten Besuch ausprobiert. :clab:

      elfie60 wrote:

      chöne Motive von Matlacha
      Uns gefällt der bunte Ort sehr. ;;NiCKi;:

      Fritz & Buddy wrote:

      ich glaub da waren wir auch schon mal
      Wir waren damals im Captains House. Eine kleines Hotel mit 4 Apartments und einem Terrassenrestaurant.
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Donnerstag, 07.03.2019
      Wir wechseln die Seite

      Die Koffer sind schon wieder gepackt und wir frühstücken jetzt!



      Um 10 Uhr kommt Udo zur Abnahme und dann geht es auch schon los Richtung Miami. Viel zu schnell ging die Zeit rum! :traen:

      Die Übergabe des Hauses verlief problemlos und wir haben noch ein wenig gequatscht. Eigentlich wollten wir noch nach Miami rein, haben uns das aber während der Fahrt dorthin anders überlegt. Der Wetterbericht hatte etwas Regen angesagt und kühle Temperaturen. Aber entgegen der Vorhersage gab es 26°C und schönste Schäfchenwolken. Darum fuhren wir am Ende der Alligator Alley (Interstate 75) geradeaus nach Dania Beach. Unweit des Piers sind genügend Parkplätze und auf dem Pier selbst ist ein Restaurant. Bei bester Aussicht haben wir was gegessen und spazierten anschließend am Strand rauf und runter. :!! :!!























































      Um 5pm waren wir wieder am Rental Car Center und mussten unseren Kleinen abgegeben :traen: .



      Pünktlich um kurz vor 8pm hob der Flieger ab nach London. Für den Rückflug hatten wir wieder Premium Economy gebucht. Das heißt 2 Gepäckstücke p.P. (haben wir aber nicht gebraucht), breitere Sitze, deutlich mehr Sitzabstand, größerer Bildschirm, Essen von Porzellan und die Sitzlehnen können deutlich mehr gekippt werden. Aber irgendwie kommen wir nicht zur Ruhe. Ich schlafe maximal 30 Minuten und Ina schafft vielleicht eine Stunde. ?(
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Freitag 08.03.2019
      Wir wechseln den Kontinent

      Durch entsprechenden Rückenwind landen wir knapp zwei Stunden zu früh in London. Jetzt haben wir dort 4,5h Langeweile. ;,cOOlMan;:





      Man quält sich übernächtigt von einem Café zu irgendwelchen Sitzplätzen und weiter zu irgendeiner Getränkebude.

      Gegen 12 Uhr verlassen wir London in Richtung Frankfurt. Dort müssen wir über 30 Minuten in der Warteschleife fliegen eh wir endlich landen dürfen. Dann auf zum Kofferband und was ist das? Der zweite und der fünfte Koffer sind unsere. Das haben wir noch nie erlebt. Dann auf zur SkyLine, die wegen Bauarbeiten durch Pendelbusse ersetzt wird. Als wir dann am Terminal 1 ankommen, schaue ich grade nach der Telefonnummer für den Hotelshuttle als selbiger zufällig vor unserer Nase anhält. Das nenne ich echt Glück. Schnell ging es zum Hotel, ab in die Tiefgarage und um 17 Uhr waren wir daheim. ;;NiCKi;:

      Unsere Miezen Chili und Lilly begrüßten uns freudig. ;ws108;



      FAZIT

      Anstrengend aber traumhaft schön. In diesem Urlaub hat alles gepasst. Dabei sahen die Prognosen sehr bescheiden aus. Noch am Abflugtag meldeten deutsche und amerikanische Wetterdienste drei Tage Regen für Key West und danach sollte sich der Regen in Cape Coral festsetzen. So ein tolles Wetter hatten wir noch nie!
      Das Westwinds Inn auf Key West war ein traumhaftes Hotel und Key West mit dem Fahrrad war auch mal was anderes. Das Ferienhaus in Cape Coral war ebenfalls traumhaft und der Pool hatte herrliche Südlage. Und dann unser Autochen – absolut klasse. Ich bin froh, dass Ina mich dazu überredet hat diesen herrlichen Pickup zu nehmen.
      Wir schwärmen und zehren heute noch immer von diesem Urlaub. ;;PiPpIla;;
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Was für eine tolle Zeit.
      Bestimmt werden wir im November auch den ein oder anderen Ort besuchen, den ihr hier vorgestellt habt.
      Danke für das Schüren der Vorfreude. :clab:
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • Vielen Dank fürs Mitnehmen! :!!
      LG,
      Ellen

      Wirklich reich sind nur die Menschen, die mit der Zeit nicht sparen müssen.
      ( Ernest Claes )
    • Verspätet wegen eigenem Urlaub, bin ich nun auch in FRA gelandet. :gg:

      BA64 wrote:

      Aber der war doch erst ab 1985 Bond-Darsteller?
      Erscheinungstermin des Film 1989, gedreht 1988. Ergo waren wir 1988 dort. ;)

      BA64 wrote:

      Na, dann gab es aber bestimmt Tumulte. Wenn im Kino plötzlich das Licht angeht...
      Ja meinem Schrei dürfte jeder mitbekommen haben. ;;NiCKi;:

      BA64 wrote:

      Die Mosquitos???
      Dogy Bag. ;)

      BA64 wrote:

      Es sind eher zwei , miteinander verbundene Surfbretter
      :EEK: Was es nicht alles gibt.

      BA64 wrote:

      Die Dinger sind bis 60 km/h schnell.
      Holla Dübel. Kachelt das nicht im Rücken bei Wellen?

      BA64 wrote:

      ein absolutes Erlebnis!
      Absolut. Und dann Flipper als Eskorte. Wer war schneller?

      BTW: Hat Euch eine gestrandete Yacht gefallen? Ihr hattet ja je zwei Gepäckstücke frei auf dem Rückflug. ;)

      BA64 wrote:

      Die Mädels sind jung, schlank, für amerikanische Verhältnisse knapp bekleidet und haben lange Haare.
      So kenne ich das aus Nashville.

      BA64 wrote:

      nach nur wenigen Jahren entspricht man nicht mehr dem Image und wird wohl gefeuert!
      Dann gehen sie wohl in Honolulu in Rente, da haben wir sie jedenfalls getroffen. ;,cOOlMan;:

      BA64 wrote:

      Vom Strand aus kann man die Villen der armen Menschen gut sehen, die dort ihr Dasein fristen müssen!
      Der reinste Slum. ;haha_

      BA64 wrote:

      Wir haben 8 Grad
      Im Kühlschrank? ;,cOOlMan;:

      BA64 wrote:

      Und hier an dem Auto sieht man, was bei unserer Kiste fehlt: Die Einstiegshilfe
      :ohje:

      BA64 wrote:

      Durch entsprechenden Rückenwind landen wir knapp zwei Stunden zu früh in London.
      Uii neuer Rekord. Ich kann nur 90 Minuten vermelden. Aber zwei Stunden, ordentlicher Tailwind.

      ;;ThYo;; fürs Mitnehmen. So mag ich Karneval. ;;NiCKi;:
    • Herzlichen Dank für's Mitnehmen! So ließe ich mir Fastnacht auch gefallen ;;NiCKi;:
      ;;ThYo;;
      Aber Okt/Nov. ist bestimmt auch gut, und ich habe so einiges notiert, was wir anschauen werden bzw. wo wir zum Futtern hingehen ;;PiPpIla;;
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.