Karneval in Cape Coral - das zweite Mal

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Karneval in Cape Coral - das zweite Mal




      In diesem Jahr sind wir zwei karnevalsmüden Rheinländer wieder vor dem Trubel geflüchtet :gg: . Aber dieses Mal ist es das erste Mal, dass wir so viel Zeit bis zur Abreise haben ;;NiCKi;: .
      Sonst wird Freitags schnell die Bude geputzt, alles für die Miezen und die Urlaubsbetreuung selbiger vorbereitet, schnell noch die Klamotten in den Koffer geworfen und dann geht es entweder Freitagabend __PiK1__ oder Samstagmorgen ::pAk2:: zum Flughafen.
      Doch dieses Jahr, wir fliegen wir erst am Sonntagmorgen. Das gibt einem viel Zeit für alles ;;Gi5;: ! Eigentlich viel zu viel Zeit. Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen und man fühlt sich, wie in der Warteschleife.
      Aber was macht man denn bis dahin?? Wir haben die Sonne im Wintergarten genossen und ab und zu stand wieder einer auf und legt doch noch das ein oder andere Teil in den Koffer und dann wird wieder gewartet! Gar nicht so einfach mit dem entschleunigen...…
      Am Abend (Samstag, 23.02.19) geht es mit dem Auto bereits nach Frankfurt zu einem Hotel in der Nähe des Flughafens. Dort hatten wir das überaus praktische Sleep, Park + Fly gebucht und können dann ganz entspannt zur hoffentlich geplanten Zeit um 10:15 h abheben. Im Restaurant des Hotels genießen wir noch einen Snack

      und dann ab in die Kiste. Morgen klingelt früh der Wecker ;QddS;; .


      INHALTSVERZEICHNIS
      24.02.19 Auf nach Miami
      25.02.19 Unterwegs auf dem Overseas Highway
      26.02.19 Ich fahr so gerne Rad...
      27.02.19 Eitel Sonnenschein auf Key West
      28.02.19 Wieverfastelovend
      01.03.19 Im Ferienhaus in Cape Coral
      02.03.19 Sanibel
      03.03.19 Racing Time
      04.03.19 Rosenmontag
      05.03.19 Veilchendienstag fällt fast ins Wasser
      06.03.19 Achtung, jetzt wird's bunt
      07.03.19 Wir wechseln die Seite
      08.03.19 Wir wechseln den Kontinent
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

      The post was edited 12 times, last by BA64 ().

    • Fritz & Buddy wrote:

      ach Mensch ihr wart in CC und ich hab es nicht registriert
      ich wär dann soweit
      :zfla;
      Hatten wir auch nicht bekannt gegeben.
      Schön, dass Du dabei bist :SCHAU:

      Anne05 wrote:

      Au ja, CC ... ich wär auch soweit
      :zfla;
      Vor CC geht´s aber noch nach KW ;,cOOlMan;:

      WeiZen wrote:

      Koffer ist gepackt,kann losgehen. :wink4:
      Hallo Ulli und willkommen :wink4: .
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Sonntag, 24.02.2019

      Auf nach Miami!

      Um kurz nach 6:30 sind wir am Frühstücksbuffet.





      Das war echt absolute klasse. Wir hätten dort auch mehrere Stunden verbringen können. Kurz nach 7 Uhr fuhr dann der Shuttle-Bus zum Flughafen. Nach gut 15 Minuten standen wir vorm Terminal 1 und fuhren dann mit der SkyLine zum Terminal 2. Nach Ausreise aus der EU, Security Check und erneuter Bordkartenkontrolle sitzen wir an unserem Gate.





      Um uns herum sind 90% Amerikaner. Von Gate D1 - D4 gehen ausschließlich Flüge mit American Airlines nach Charlotte oder Dallas.Um 9:50 war das Boarding bereits abgeschlossen und pünktlich um 10:15 standen wir auf der Startbahn. Bei strahlendem Sonnenschein verließen wir Frankfurt in Richtung Charlotte, NC.



      Bis nach Charlotte haben wir es jetzt geschafft und sind erfolgreich und ohne Probleme immigriert. Es ist jetzt kurz vor halb 4 Nachmittags und wir müssen noch ein paar Stunden durchhalten, um den Jetlag zu entgehen! Erst mal was essen! Das Essen im Flieger macht einen ja doch nur unglücklich!!





      Unser Flugzeug und hinten sieht man die Hochhäuser von Charlotte.



      Kurz nach 5pm heben wir von Charlotte ab





      und landen 2 Stunden später in Miami. Nachdem wir unsere Koffer vom Band genommen haben fahren wir mit dem Sky Train zum Rental Car Center. Dank online-checkin und skip-the-counter können wir direkt durch zu den Autos gehen. Im Zugangsbereich zeigen wir einem freundlichen Alamo-Mitarbeiter unsere Papiere und dafür zeigt er uns dann die entsprechende Reihe. Bei den Midsize SUV dürfen wir zuschlagen. Doch was ist dass? Zwischen den SUV´s schaut eine weißer Riese heraus. Ina rennt direkt darauf zu und sagt: „Haben wollen!“. Ich bin mir nicht so sicher und erkundige mich nochmal bei einem anderen Mitarbeiter: „Yes Sir, You can take the white one!“. Na dann.
      Am Ausgang des Parkhauses wird noch mal Papier gewechselt und die Kreditkarte durchgezogen und dann fahren wir mit unserem Schiff durch Miami in Richtung Süden. Nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir es geschaff und erreichen gegen 10pm unser Motel in Florida City.











      Morgen geht es dann die Keys runter bis nach Key West!
      Wir gehen noch eine Runde um den Block und fallen im 11pm hundemüde ins Bett.
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Montag, 25.02.2019


      Unterwegs auf dem Overseas Highway



      Wir haben bis um 7 Uhr geschlafen und damit ist der Jetlag für uns schnell Geschichte. Wir duschen und holen uns in der Lobby einen Kaffee. ##Mino';



      Die Sonne scheint und es sind bereits deutlich über 20°C :songelb:



      Unser Motel: Travelodge in Florida City.



      In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Dennis und das Frühstück dort lieben wir. :mampfb:





      Calorie-Boarding completed! Overloaded but happy! :MG:

      Danach plündern wir noch schnell das um die Ecke liegende Outlet Center



      und dann beginnt die Reise in Richtung Key West. Es ist für uns bereits das 4. mal, dass wir über den Overseas Highway nach Key West fahren. ;;NiCKi;:



















      Unterwegs wurden dann mal ein paar Fotos vom „Autochen“ gemacht.











      Ein weißer Dodge RAM, 5,7 Liter Hubraum und 395 PS. Eine geile Kiste!!!! Hat meine Frau gut ausgesucht!

      Hier sind noch ein paar Bilder, die wir unterwegs gemacht haben. Das Wetter war zwar nicht optimal, aber mit bis zu 32 Grad ganz schön heiß!!

























      Nach gut 4 Stunden hatten wir es dann geschafft und erreichten unser Tagesziel Key West.













      Unser Zimmer im Westwinds ist klein aber fein



      und die zwei Pools, von denen sogar einer beheizt ist, liegen wunderschön eingebettet zwischen Palmen. ;;PiPpIla;;













      Pünktlich zum Sonnenuntergang sind wir zum Mellory Square gegangen, um uns dort unters Volk zu mischen. ;ws108;









      Danach sind wir noch ein wenig die Duval Street auf und ab flaniert.











      Fehlte nur noch das Abendessen. Das gab es aus Ermangelung an Sitzplätzen in anderen Lokalitäten im Hard Rock Café. ;:ba:;









      Um halb elf sind wir wieder im Hotel. Bei 25°C schlüpfen wir noch schnell in die Badesachen und werden noch eine Runde schwimmen bevor wir uns ins Bettchen legen.








      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Huhu, ich bin auch an Bord und hinterher gedüst ;ws108; ;ws108; ;ws108;

      BA64 wrote:

      Ina rennt direkt darauf zu und sagt: „Haben wollen!“.
      ;haha_ Ich seh schon, meine Namensvetterin hat doch die gleichen Vorkieben ;haha_ :!!

      BA64 wrote:

      Unterwegs wurden dann mal ein paar Fotos vom „Autochen“ gemacht.
      was für ein g... Teil und das stand in der Midsize Linie :EEK: :EEK: :EEK: :EEK: :EEK: :EEK:
      Ich bin gerade etwas neidisch ;;NiCKi;:
      Euer Tag war wunderschön ;;NiCKi;:
      Leider kann ich erst in 1 Woche wieder mitlesen, da wir morgen nach Barcelona fliegen, mach also ruhig etwas langsam hier ;ws108;
      liebe Grüße

      Ina

    • Ina wrote:

      was für ein g... Teil und das stand in der Midsize Linie
      Standen hier in SFO gleich 3 Stück.

      Fritz & Buddy wrote:

      wir waren ja zweimal im Juni in Florida
      Ich auch, aber bei mir war es super. Hatte ich wohl Glück. :D

      Fritz & Buddy wrote:

      Das Vehikel in der midsize? Da hat sich doch wer vertran, oder?
      nö, irgendwie stehen die neuerdings öfter in der MidSize Line.

      Ich hatte die in SFO und einen auch in LAX gesehen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Fritz & Buddy wrote:

      @betty80
      normalerweise regnet es in SWFL im Sommer immer spät nachmittags hattest du das nicht?
      Ausserdem fanden wir die Luftfeuchte verglichen mit dem Herbst nicht sehr angenehm. Wandern macht da wenig Spass.
      Nö, im Juni noch gar nicht, erst Juli/ August. Und mit Luftfeuchte kann ich leben. Die ist in Südostasien teilweise noch viel heftiger.

      Als Schüler konntest du dir ja nicht aussuchen, wann du fährst, so hatte ich Florida im Sommer schon 1996. :D
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • BA64 wrote:

      Pünktlich zum Sonnenuntergang sind wir zum Mellory Square gegangen, um uns dort unters Volk zu mischen.
      Oh my God. Was war das früher erholsam dort.

      BA64 wrote:

      Um halb elf sind wir wieder im Hotel. Bei 25°C schlüpfen wir noch schnell in die Badesachen und werden noch eine Runde schwimmen bevor wir uns ins Bettchen legen.
      So spät durfte man noch :!!

      Fritz & Buddy wrote:

      Das Vehikel in der midsize? Da hat sich doch wer vertran, oder?
      Hatte auch einen auf Hawaii dort stehen, aber nicht genommen.

      Fritz & Buddy wrote:

      normalerweise regnet es in SWFL im Sommer immer spät nachmittags hattest du das nicht?
      Ausserdem fanden wir die Luftfeuchte verglichen
      Kann ich für Ende Juni/Juli bestätigen. Bis Mitte/Anfang Juni ist es erträglich.
      Es regnet aber nicht jeden Nachmittag.
      Und was den Regen angeht:
      Meine Ex meinte damals: Oh es regnet, las uns schneller gehen!
      Darauf ich: Warum? Ob ich nun von Außen nass werden oder von Innen heraus, was ist der Unterschied?
      Wolkenbruchartiger Regen wo die Straßen binnen Minute Bordsteinhoch geflutet werden, hatten wir nur einmal.
    • Fritz & Buddy wrote:

      Ich fand die Luftfeuchte in Südostasien genauso nervig wie in den Südstaaten.
      ;;Gi5;:

      Fritz & Buddy wrote:

      War da das Klima anders?
      Nö.

      Fritz & Buddy wrote:

      wir waren 2× im Juni und es hat jeden Nachmittag geschüttet
      Dann hatte ich dort ja Glück, nördl. FL war es immer schlimmer.
      Davon ab ist September dennoch schlimmer, Schwül kann man ja noch steigern. :gg:
    • Ina wrote:

      Huhu, ich bin auch an Bord und hinterher gedüst ;ws108; ;ws108; ;ws108;

      BA64 wrote:

      Ina rennt direkt darauf zu und sagt: „Haben wollen!“.
      ;haha_ Ich seh schon, meine Namensvetterin hat doch die gleichen Vorkieben ;haha_ :!!

      BA64 wrote:

      Unterwegs wurden dann mal ein paar Fotos vom „Autochen“ gemacht.
      was für ein g... Teil und das stand in der Midsize Linie :EEK: :EEK: :EEK: :EEK: :EEK: :EEK: Ich bin gerade etwas neidisch ;;NiCKi;:
      Euer Tag war wunderschön ;;NiCKi;:
      Leider kann ich erst in 1 Woche wieder mitlesen, da wir morgen nach Barcelona fliegen, mach also ruhig etwas langsam hier ;ws108;
      Hallo Ina und Willkommen. :wink4:
      Ja, nicht nur im Vornamen zeigen sich Parallelen.
      Ich habe ja zuerst nicht geglaubt, dass wir den nehmen dürfen und extra nochmal nachgefragt ob und wenn dann wieviel Mehrkosten.

      Viel Spaß in Barceloma :!! .. Ich trete auf die Bremse.

      Volker wrote:

      Tolles Angeberauto :gg: ;haha_

      Am Mellory Square stehen aber die Menschenmassen :EEK: Um die Temperaturen beneide ich Euch ;;NiCKi;: ;,cOOlMan;:

      Viel Spaß :wink4:
      Hallo Volker, :wink4:
      ich bin unschuldig :nw: . Meine Frau wollte die Riesenkiste haben. Sie hatte letztlich ja Recht. Daheim können wir so ein Schiff nicht fahren - nur im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. ;,cOOlMan;:

      Fritz & Buddy wrote:

      ich find das Wetter sieht doch gut aus.
      wir waren ja zweimal im Juni in Florida... das geht gar nicht, aber euer Wetter war doch ok.
      Das Vehikel in der midsize? Da hat sich doch wer vertran, oder?
      Hallo Fritz und hallo Buddy, :wink4:
      es sah zwischenzeitlich sehr stark nach Regen aus und die Vorhersage war: drei Tage Regen!

      betty80 wrote:

      Ina wrote:

      was für ein g... Teil und das stand in der Midsize Linie
      Standen hier in SFO gleich 3 Stück.

      Fritz & Buddy wrote:

      wir waren ja zweimal im Juni in Florida
      Ich auch, aber bei mir war es super. Hatte ich wohl Glück. :D

      Fritz & Buddy wrote:

      Das Vehikel in der midsize? Da hat sich doch wer vertran, oder?
      nö, irgendwie stehen die neuerdings öfter in der MidSize Line.
      Ich hatte die in SFO und einen auch in LAX gesehen.
      Hallo Betty, :wink4:
      für uns war es das erste Mal, dass wir so ein Schiff in der Midsize-SUV-Reihe sahen. Wir hatten allerdings auch häufig Hertz gebucht und da wurde uns das Auto immer zugewiesen. ;;NiCKi;:

      Fritz & Buddy wrote:

      @betty80
      normalerweise regnet es in SWFL im Sommer immer spät nachmittags hattest du das nicht?
      Ausserdem fanden wir die Luftfeuchte verglichen mit dem Herbst nicht sehr angenehm. Wandern macht da wenig Spass.
      Wir waren mal im Mai und Mal im Juni in Florida. Ende Mai nördlich von Orlando hatten wir täglich mehrmals Regen. Mitte Juni auf den Keys gab es vier Regentage in einer Woche bei 30°C.
      Im November/Dezember war es fast immer trocken, dafür mussten wir aber auf Treasure Island morgens die Scheibe frei kratzen. Im Februar hatten wir auf den Keys auch schon mal vier Tage Regen am Stück mit Kälteeinbruch bei 15°C ;:ba:;

      betty80 wrote:

      Fritz & Buddy wrote:

      @betty80
      normalerweise regnet es in SWFL im Sommer immer spät nachmittags hattest du das nicht?
      Tage Regen am Stück.Ausserdem fanden wir die Luftfeuchte verglichen mit dem Herbst nicht sehr angenehm. Wandern macht da wenig Spass.
      Nö, im Juni noch gar nicht, erst Juli/ August. Und mit Luftfeuchte kann ich leben. Die ist in Südostasien teilweise noch viel heftiger.
      Als Schüler konntest du dir ja nicht aussuchen, wann du fährst, so hatte ich Florida im Sommer schon 1996. :D
      Mir hat die Luftfeuchte im Juni gereicht. ;:ba:;

      WeiZen wrote:

      BA64 wrote:

      Pünktlich zum Sonnenuntergang sind wir zum Mellory Square gegangen, um uns dort unters Volk zu mischen.
      Oh my God. Was war das früher erholsam dort.

      BA64 wrote:

      Um halb elf sind wir wieder im Hotel. Bei 25°C schlüpfen wir noch schnell in die Badesachen und werden noch eine Runde schwimmen bevor wir uns ins Bettchen legen.
      So spät durfte man noch :!!

      Fritz & Buddy wrote:

      Das Vehikel in der midsize? Da hat sich doch wer vertran, oder?
      Hatte auch einen auf Hawaii dort stehen, aber nicht genommen.

      Fritz & Buddy wrote:

      normalerweise regnet es in SWFL im Sommer immer spät nachmittags hattest du das nicht?
      Ausserdem fanden wir die Luftfeuchte verglichen
      Kann ich für Ende Juni/Juli bestätigen. Bis Mitte/Anfang Juni ist es erträglich.Es regnet aber nicht jeden Nachmittag.
      Und was den Regen angeht:
      Meine Ex meinte damals: Oh es regnet, las uns schneller gehen!
      Darauf ich: Warum? Ob ich nun von Außen nass werden oder von Innen heraus, was ist der Unterschied?
      Wolkenbruchartiger Regen wo die Straßen binnen Minute Bordsteinhoch geflutet werden, hatten wir nur einmal.
      Hallo Uli, :wink4:

      wann warst Du denn das letzte Mal in Key West ?( ? In den letzten zehn Jahren hat sich die Menschenmenge dort nicht vergrößert. Außerdem ist ja Februar noch Hochsaison. ;;NiCKi;:

      Fritz & Buddy wrote:

      wir waren 2× im Juni und es hat jeden Nachmittag geschüttet :nw:

      Was ist wichtig an 1996? War da das Klima anders?

      Ich fand die Luftfeuchte in Südostasien genauso nervig wie in den Südstaaten.
      Feucht ist feucht und die Definition für Schwül ist wohl unabhängig vom Erdteil

      WeiZen wrote:

      Fritz & Buddy wrote:

      Ich fand die Luftfeuchte in Südostasien genauso nervig wie in den Südstaaten.
      ;;Gi5;:

      Fritz & Buddy wrote:

      War da das Klima anders?
      Nö.


      Fritz & Buddy wrote:

      wir waren 2× im Juni und es hat jeden Nachmittag geschüttet
      Dann hatte ich dort ja Glück, nördl. FL war es immer schlimmer.Davon ab ist September dennoch schlimmer, Schwül kann man ja noch steigern. :gg:
      Es kommt auf die Jahreszeit an. ;;NiCKi;:

      Tinchen wrote:

      Huhu, ich bin auch noch zugestiegen. :wink4:

      Nette Bleibe in Key West. :!!

      Fritz & Buddy wrote:

      wir waren 2× im Juni und es hat jeden Nachmittag geschüttet
      So kenne ich das auch. ;;ReGeNsMi;;
      Willkommen Bettina, :wink4:
      ja, das Westwinds Inn war schon recht hübsch. Besonders der Garten war toll. :!!
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Dienstag, 26.02.2019

      Ich fahr so gerne Rad...


      Das Tropenklima sorgt schon um kurz vor 9 für feucht-warme Luft. Eben hat es geregnet und jetzt sitzen wir im Garten und frühstücken unter Palmen!



      Anschließend sind wir zur nächsten Kreuzung gegangen und haben uns dort zwei Fahrräder gemietet.









      Wir sind mit unseren Bikes in den Fort Zachary Taylor State Park gefahren. Dort sind wir erst einmal zum Beach und haben uns an der Strandbar eine kalte Cola gegönnt.











      Vielleicht lacht ihr jetzt, aber bei knapp 30 Grad , praller Sonne und 100% Luftfeuchtigkeit, haben die 3 Meilen Fahrrad fahren uns einiges abverlangt!! Zudem sind wir echt noch nicht an das Klima hier gewöhnt!!

      Natürlich gehört zu dem Park auch das Fort, nachdem er schließlich benannt ist. Da wir schon mal da waren , haben wir uns das natürlich auch noch angeschaut. Kurz vor dem Fort haben wir eine ca. 1m lange Echse (Varan????) gesehen.



      Kenne ich nur aus dem Zoo!
      In dem Fort gibt es die größte Kanonensammlung der USA! Na ja, der Ami ist ja eh auf alles Stolz! Beeindruckend war es trotzdem.













      Am frühen Nachmittag haben wir den Park wieder verlassen und sind in die City geradelt. Wir waren ein wenig bummeln, aber letztendlich nur in die ganzen Souvenir-Shops rein, weil sie eine Klimaanlage haben! Ein Eis, natürlich wieder mit vielen Vitaminen in Form von Bananen kühlte ein wenig von innen! Am Ende hat das auch nichts mehr geholfen! Wir haben uns in so ne Touri-Bimmelbahn gesetzt und uns herumfahren lassen! Nur, um nicht laufen zu müssen und den Fahrtwind dazu zu nutzen, unsere Shirts zu trocknen! Ja, jammern auf hohem Niveau, aber im Moment haben wir so gar nichts, worüber wir sonst jammern könnten! Die Sonne scheint, um uns herum alles gut gelaunte Menschen und bunte Häuser!!

















      Vor dem Abendessen sind wir noch zurück zum Hotel geradelt und haben uns im Pool erfrischt. Das hat so richtig gut getan und danach waren wir wieder einigermaßen fit. Wir waren im Pinchers und haben richtig lecker gegessen.



      Backfisch mit ganz dünner Panade, so, dass man auch noch etwas von dem Fisch schmeckt. Dazu hausgemachte Pommes und Coleslaw. Das können sie so richtig gut die Amis. Der Krautsalat ist einfach super mild und lecker! ;;PiPpIla;;



























      Danach radelten wir wieder nach Hause, gingen noch ´ne Stunde an den Pool und um 11pm begann der Matratzenhorchdienst ;;NiCKi;:
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

      The post was edited 1 time, last by BA64 ().

    • BA64 wrote:

      wann warst Du denn das letzte Mal in Key West
      Ich glaube 1999. :gg:
      Da wusste ich leider noch nix von dem Fort.

      Denn so viele "moderne" Kanonen, das ist schon selten.



      Da fällt mir jetzt kein anderes ein.

      BA64 wrote:

      Dort sind wir erst einmal zum Beach und haben uns an der Strandbar eine kalte Cola gegönnt.
      Das ist auch bitter nötig jetzt.

      BA64 wrote:

      Vielleicht lacht ihr jetzt
      Nö, bei den Gurken von Rädern, kann ich das verstehen bei dem Wetter.

      BA64 wrote:

      aber letztendlich nur in die ganzen Souvenir-Shops rein, weil sie eine Klimaanlage haben!
      Kommt mir bekannt vor. So haben wir das in New York auch getrieben.

      BA64 wrote:

      Backfisch mit ganz dünner Panade, so, dass man auch noch etwas von dem Fisch schmeckt.
      So etwas gibt es. :EEK:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.