USA 2018 „walking in memories and creating new one´s”

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schade, dass es nicht in jedem unüberwindbaren Slot eine Leiter samt Träger :gg: gibt. Der Slot hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Antelope und gefällt mir gut.

      Bestimmt hast du es irgendwann einmal erwähnt - woher kennt ihr Justin? Es kann nicht jeder von sich behaupten, einen echten Navajo als Freund haben.

      Ich hoffe, Justin stimmt der Veröffentlichung der Hochzeitsbilder zu.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Westernlady wrote:

      Ein wunderschöner Tag, der den meisten Touris in dieser Art nicht möglich ist
      ja und wir sind dafür auch sehr dankbar

      Saguaro wrote:



      Ich hoffe, Justin stimmt der Veröffentlichung der Hochzeitsbilder zu.
      mal sehen, ich habe schon angefragt, es braucht halt meistens bis er antwortet

      Saguaro wrote:

      Bestimmt hast du es irgendwann einmal erwähnt - woher kennt ihr Justin
      Justin war als Austauschschüler am Gymnasium unseres Sohnes und die Beiden haben sich sehr angefreundet. Wir besuchen Ihn seit 2008.
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Ina wrote:

      Ich bin gerade etwas neidisch
      :MG:

      Ina wrote:

      Klasse Slot und noch toller ist es, einmal mit einem Native unterwegs zu sein
      ;;NiCKi;: ja, aber Justin ist ein Mix, sein Vater war kein Navajo. Der Name lässt auf schottische Wurzeln schließen. Aber Justin lebt im Reservat bei seiner Oma und die ist noch eine echte Vollblut Navajo. Selbst wenn sie das wenige Englisch, welches sie beherrscht, spricht, klingt es wie Navajo.

      WeiZen wrote:

      Das wäre schön, denn der schaut wirklich interessant aus
      werde ich, aber nicht vergessen, die kleine Leiter die wir hatten war nicht lang genug um wirklich weiter rein zu kommen.
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      Corkscrewcanyon
      Der ist ja toll :!! . Und offenbar relativ einfach zu erreichen - wenn man's denn weiß (und darf)

      walktheline wrote:

      es liegt alles im Reservat, aber ich wüsste nicht ob es da Verbote gibt.
      Da könnten sie mit Touren oder zumindest Permits auch ihr Business machen ... Vermutlich haben sie mit dem MV genug zu tun und genug Einkommen dort.

      walktheline wrote:

      die Farben am späten Nachmittag sind einfach ein Traum
      wunderbar :clab:

      walktheline wrote:

      Ich werde mal nachfragen ob ich ein Bild davon posten darf.
      =) :!!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Hi
      wirklich schöner Slot . Kannst Du einen Tipp geben in welche Richtung ihr weiter gegangen seid ? auf der Karte finde ich keinen Slot in der Nähe ..
      natürlich nur, wenn man da auch hin darf - danke
      Katharina
    • Redrocks wrote:

      Da könnten sie mit Touren oder zumindest Permits auch ihr Business machen ... Vermutlich haben sie mit dem MV genug zu tun und genug Einkommen dort.
      sieht ganz so aus

      Brodel wrote:

      Hi
      wirklich schöner Slot . Kannst Du einen Tipp geben in welche Richtung ihr weiter gegangen seid ? auf der Karte finde ich keinen Slot in der Nähe ..
      natürlich nur, wenn man da auch hin darf - danke
      Katharina
      ich werde erst mal abklären ob man da einfach hindarf und dann geb ich Nachricht ok, Justin ist leider nicht immer sehr flott im Antworten
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      Herbert erweckt dann das Feuer wieder zum Leben und wir machen ein echtes Holzfäller Frühstück.
      Leider fehlt uns der Kaffee in den Blechbechern.
      So mag ich Frühstück :clab: Allerdings, so schön, wie ich Blechbecher finde (wegen der Wildwestromantik und so), ivh verzichte darauf. Bis man daraus trinken kann, hat man sich mehrmals die Pfoten verbrannt ;,cOOlMan;:

      walktheline wrote:

      Er sagte er würde noch viel schöner. Leider nützte uns das wenig, denn für uns war es unmöglich da hoch zu kommen. Es war zu sehen,
      dass in der Wand Metallstifte als Aufstiegshilfen waren, die nun leider fehlten und so mussten wir umkehren
      Dieser Slot würde mich ja auch mal interessieren. Schade, dass ihr nicht weiter konntet. Beim nächsten mal...
      Liebe Grüße
      Ilka



    • illimaus wrote:

      Bis man daraus trinken kann, hat man sich mehrmals die Pfoten verbrannt
      ;haha_ :!!

      illimaus wrote:

      Schade, dass ihr nicht weiter konntet. Beim nächsten mal...
      sollte ich nochmal hinkommen dann habe ich eine größere Leiter oder ein Seil mit Haken dabei ;;NiCKi;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Tag 19 Sonntag 30.09.2018 Abschied vom Reservat und Shiprock. Bonusmaterial Navajo Wedding

      Start: :nw: ziemlich früh
      Temperatur: frisch :MG:

      Wir sind wieder vor Sonnenaufgang wach und erwarten so ihre ersten Strahlen in Richtung Trainrock.
      Keine Ahnung welche Temperatur wir haben, aber es ist frisch und die Jacken kommen zum Einsatz.





      Dann fahren wir mit Justin und Mafalda zur Oljato Road vor, dort verabschieden wir uns. Die Beiden müssen arbeiten und wir ziehen
      weiter in Richtung Farmington. Ich hab den Shiprock auf dem Plan für unterwegs. An der Gouldingslodge Gas Station gibt es ein Frühstück
      und dann fahren wir via Mexican Hat (natürlich muss der Hat zum tausendsten mal fotografiert werden, aber damit will ich hier niemanden quälen), :neinnein:
      die 163 zur 191 und über die 160 und die 64 nach Shiprock. Der Shiprock ist zwischendurch schon mal in Sicht. Den Ort Shiprock hatte ich mir
      nicht so groß vorgestellt, wir lassen ihn trotzdem links und rechts liegen.

      Irgendwann unterwegs stelle ich noch mit Entsetzen fest, dass ich den Schlüssel für das Oktagon noch in meiner Tasche habe. :ohje:
      Justin´s Oma hat ihn mir anvertraut, weil Justin immer so verplant ist. Tja jetzt war ich wohl auch etwas verplant. :nw: Ich schreibe schnell eine sms
      und werde den Schlüssel per Post schicken.

      Die Fahrt geht via die 491 in Richtung Süden weiter. Eine, wie ich finde, recht langweilige Strecke und natürlich fahren wir diese langweilige
      Strecke auch erst mal zu weit. Vielleicht stehe ich ja grad mal auf Langeweile. Es kommt also irgendwann das berühmte Dreherle und dann
      finden auch wir den Abzweig zum Shiprock Felsen über die Indian Service Route 13. Vorher finden wir noch diese Felswand ganz interessant
      und nicht soo langweilig. ;,cOOlMan;:




      Die Information am Highway und dann an der Straße ist mehr als dürftig, was mich ehrlich etwas wundert. Es erscheint mir fast,
      als wollten die dort keine Touris. Ist ja auch ein heiliger Ort für die Natives. Und dann sind die Lichtverhältnisse um die Mittagszeit echt
      kontraproduktiv. Naja, Frau du kannst nicht alles haben. Also knipsen wir das Felsenschiff so gut es geht und machen uns dann wieder davon.







      diese Mauer sieht echt brüchig aus


      In Shiprock geht es auf die 64 und ohne Umwege direkt nach Farmington. Dort checken wir im Quality Inn ein. Nach 2 campingstyle
      Nächten im Oktagon freue ich mich auf eine Dusche. Am Abend stärken wir uns in der 3 Rivers Brewing Destillery. Endlich mal wieder
      Hamburger :aetsch2: und irgendwie herrscht bei uns fotopause. Deshalb schonen wir Eure Augen ;;NiCKi;: . Allerdings fällt mir ohne Bilder
      die Erinnerung schon schwer. Ist aber auch schon wieder 4 Monate her und ich inzwischen 1 Jahr älter :ohje:
      Meilen: 190 ca.
      Weitere Aussichten: Farmington nützliches erledigen

      Jetzt hätte ich fast das Bonusmaterial vergessen :ohje: :ohje: :ohje:

      auch bei Navajo Hochzeiten gibt es 3stöckige Torten halt Navajo Stile


      in Bezug auf den Corkscrew Canyon hat Justin mitgeteilt, er wüsste von keinen Problemen den Canyon
      zu besuchen.

      Antischnatterlink
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite

      The post was edited 1 time, last by walktheline ().

    • walktheline wrote:

      Wir sind wieder vor Sonnenaufgang wach und erwarten so ihre ersten Strahlen in Richtung Trainrock.
      Tolle Bilder vom Sonnenaufgang :prima:

      walktheline wrote:

      zum Shiprock Felsen
      Den möchte ich unbedingt auch noch in natura sehen.

      walktheline wrote:

      in Bezug auf den Corkscrew Canyon hat Justin mitgeteilt, er wüsste von keinen Problemen den Canyon
      zu besuchen.
      Oh, das ist schön! Der würde mich auch brennend interessieren ;;PiPpIla;;
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.