USA 2018 „walking in memories and creating new one´s”

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • walktheline wrote:

      (sorry - aber ich habe keine Ahnung mehr wo das Bild entstanden ist)
      Morro Strand State Beach schätze ich mal ;;NiCKi;:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • walktheline wrote:

      Ich bin begeistert, wir schrauben uns die Santa Lucia Range hoch und haben atemberaubende Blicke auf die Pazifikküste.
      auch beim X-ten Besuch immer noch herrlich :clab:

      walktheline wrote:

      Wir fahren bis King City und quartieren uns im Super 8 ein. Ich bin Memory zufrieden.
      da habt Ihr aber ein recht farbenfrohes Zimmer erwischt :gg:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • walktheline wrote:

      Eigentlich hatte ich 60 Tage zum 60. Geburtstag geschenkt bekommen
      Wer schenkt einem denn 60 Tage zum 60. Geburtstag? Will ich auch haben ;;NiCKi;:

      walktheline wrote:

      Wer an dieser 55 Tage Tour Interesse hat, bitte einsteigen.Wir werden sicherlich nicht sehr schnell vorankommen, denn die Vorweihnachtszeit ist ja immer soooo entspannt und außerdem müssen wir am Sonntag erst noch mal für eine Woche nach Madeira
      Ich bin sehr interessiert, Deine Berichte von unterwegs waren ja schon immer spannend.
      Und ich hoffe, ich kann immer mal mit- bzw. nachlesen

      walktheline wrote:

      Der Verkehr ist schon recht üppig und lässt erst ab Santa Barbara nach. Der Himmel ist wolkenlos. Ab Gaviota entfernt sich die 101 von der Küste und es geht in die Berge hoch, wo uns Nebel und Kühle empfängt. In Buellton legen wir bei Taco Bell einen Frühstücksstopp ein.
      Hach, die Strecke sind wir vor ein paar Tagen anders herum gefahren. Das hat mir auch gut gefallen.

      walktheline wrote:

      Bis dahin hatten wir uns schon mindestens zweimal in der Wolle
      Beruhigend, dass das anderen auch so geht.

      walktheline wrote:

      Herbert fährt mir zu schnell und weil fast alle anderen sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten tut er das natürlich auch nicht . Überhaupt hatte ich den Verkehr viel entspannter in Erinnerung.
      Das empfinde ich auch so in den letzten 2-3 Jahren. Wenn Du nicht mindestens 10-15 mi/h schneller fährst, bist Du ein Verkehrshindernis und sie hängen Dir hinten auf der St0ßstange. Und manchmal ist das für einen Ortsunkundigen viel zu schnell.

      Tolles Wetter habt Ihr an der 1 gehabt!

      Liebe Grüße

      Bettina
    • malenz wrote:

      Morro Strand State Beach schätze ich mal
      oh, Danke für die Info :!!

      bela wrote:

      Wer schenkt einem denn 60 Tage zum 60. Geburtstag? Will ich auch haben
      Mein ange(g)trauter ;;NiCKi;: mal sehen ob ich die fehlenden 5 Tage noch etwas aufstocken kann ;,cOOlMan;:

      bela wrote:

      Tolles Wetter habt Ihr an der 1 gehabt!
      ;;NiCKi;:

      Skuromis wrote:

      Wieso das denn? Hattet ihr grad geheiratet?
      nein, war 1 Jahr nach der Hochzeit. Damals gab es keine Navigation und wir hatten nur eine einfache Karte und immer diese Schilder von Militärgebiet, Schießbahn, ect. __PiK1__
      :!!
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Schöne Küstenfahrt :clab:

      walktheline wrote:

      Bis dahin hatten wir uns schon mindestens zweimal in der Wolle
      ;haha_ wie erfrischend :gg: . Und das mit der "angepassten Geschwindigkeit" kommt mir auch bekannt vor...

      walktheline wrote:

      (sorry - aber ich habe keine Ahnung mehr wo das Bild entstanden ist)

      malenz wrote:

      Morro Strand State Beach schätze ich mal
      Denke auch, da ist doch der Morro Rock im Hintergrund zu sehen =)

      walktheline wrote:

      weitere Aussichten:
      gute Idee, so ein kleiner preview :!!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Wieder ein sonniger Tag! Unterwegs auf bekannten Pfaden. :clab:

      walktheline wrote:



      Wir fahren mit kurzen Stops bis Ragged Point dort gibt es einen kurzen Lunch Stop und bei Mill Creek geht es auf die Nacimiento Ferguson Road.
      Ich bin begeistert, wir schrauben uns die Santa Lucia Range hoch und haben atemberaubende Blicke auf die Pazifikküste. Ich genieße die Fahrt sehr …

      Die Nacimiento Ferguson Road bin ich 2013 auch hoch gefahren. Allerdings herrschte im Küstengebiet starker Nebel, was das Fahren auf den zahlreichen Kehren zu einem gewagten Abenteuer machte. Irgendwo weit oben hatte ich genug «gesehen» und kehrte auf demselben Weg zurück. Mein Übernachtungsort war damals San Simeon.

      Schön, dass bei euch das Wetter gestimmt hat. =)

      Gruss
      Dani
      2018 erschienen: Bildband «Durch den Südwesten der USA» von Daniel Hediger
      Hardcover; 260 Seiten; ISBN: 978-3-907106-00-6
    • Tag 4

      15.09.18 Samstag „King City – Fresno via Sequoia National Park“

      Start 07:30 Uhr 46° F/8°C

      Wir fahren die 198 über San Lucas nach Coalinga, die Landschaft vor Coalinga empfinde ich als sehr harmonisch, sanfte Farben liegen über unbewaldeten Hügeln, Berge trifft es nicht ganz :neinnein: . Kurvenreich geht es durchs Priest Valley, vorbei am Curry Mountain. In Coalinga gibt´s erst mal einen Coffeestop es ist 9:40 Uhr.









      Dann wird die Landschaft eintönig und industriell landwirtschaftlich´. Sieht ganz nach Mandelbäumen aus, auf google sieht man quadratisch, praktisch, grün und Ölpumpen gibt es dann auch genug.




      Kurz nach Visalia queren wir den Friant – Kern Kanal, der dem San Joaquin River alles Wasser klaut, und für die Landwirtschaft hier gebraucht wird.







      ich glaube das war Spinaternte

      Kurz nach Three Rivers beginnt der Sequoia N. P., wir erwerben den Interagency annual Pass und schrauben uns auf dem Generals Highway in die Region der Mammut Bäume. Irgendwie lassen die sich kaum auf´s Bild bringen und Bilder geben auch nicht wider wie diese Giganten auf mich wirken. Einfach unglaublich beeindruckend und "erhaben".





      Pferde mit 4 Reifen sind genug unterwegs ;)







      Am Giant Forest Museum laufe ich den Big Tree Trail und Herbert durchforstet das Museum und Umgebung.


      gibt es eigentlich Hochwinkel Objektive? ;)





      Nächste Station ist dann der General Sherman und auf dem Weg zum General, da sind ja nur ungefähr 300 Menschen unterwegs, läuft relativ nah eine Bärenmama mit Nachwuchs spazieren. Das kann ich kaum glauben, da suchen wir vor Jahren den Yellowstone ohne Erfolg nach den Knuddeln ab und hier spazieren die einfach so rum. Die Bärenmama hat schon einen Ohrring verpasst bekommen und die vielen Menschen interessieren sie nicht die Bohne. Na endlich haben wir mal Teddies in freier Wildbahn geknipst.













      Beim Sherman "Bäumchen" herrscht ziemlich „ich/wir und der General Fotoaction“, deshalb bewundern wir den Giganten nur ohne ihn mit uns abzulichten. Auf der Weiterfahrt genießen wir einfach den Wald der erhabenen Riesen. Leider reicht die Zeit nicht mehr um den Kings Canyon noch zu besuchen und so muss ich diesen N.P. schon wieder ad acta legen :wut1: . Die Tage im Herbst sind halt doch etwas kurz und ich habe ja für den 18.09. eine Tour geplant. ;;NiCKi;:


      Um 19.00 Uhr checken wir im Vagabond Inn in Fresno ein, das hatte ich schon vorgebucht.

      Gefahrene Meilen 271

      Weitere Aussichten: Fresno – Mariposa via Wawona Road und Glacier Point
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Puh, bist du flott unterwegs .puh!;

      walktheline wrote:

      sorry - aber ich habe keine Ahnung mehr wo das Bild entstanden ist)
      ;haha_ :la1; das, kenne ich ;haha_

      walktheline wrote:

      Ich bin begeistert, wir schrauben uns die Santa Lucia Range hoch und haben atemberaubende Blicke auf die Pazifikküste
      Ist aber auch herrlich dort ;dherz; ;dherz; ;dherz;

      walktheline wrote:

      Kurz nach Three Rivers beginnt der Sequoia N. P
      Ach, dahin aber wir es noch nicht geschafft :traen:

      walktheline wrote:

      gibt es eigentlich Hochwinkel Objektive?
      Wird Zeit :!! , jedes Mal steht man vor diesen Riesen und bekommt sie nicht aufs Bild :la1; ;haha_

      walktheline wrote:

      und auf dem Weg zum General, da sind ja nur ungefähr 300 Menschen unterwegs, läuft relativ nah eine Bärenmama mit Nachwuchs spazieren.
      Absolut genial ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;;
      Wieso habt ihr dort keine Übernachtung eingeplant, dann hättet ihr den Kings Canyon doch noch geschafft ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • Ina wrote:

      Puh, bist du flott unterwegs
      jetzt bremse ich erst mal, muss schließlich schnell mal ne Woche nach Madeira :MG: ;ws108;

      Ina wrote:

      Wieso habt ihr dort keine Übernachtung eingeplant, dann hättet ihr den Kings Canyon doch noch geschafft
      tja, das war etwas fehlgeplant, ich war total auf Yosemite fixiert :nw:

      alida wrote:

      Wow, Bär mit jung, ich lese gerne mit
      __Herz3: lich willkommen ;ws108;
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      heute wird am Strand geritten
      Wellenreiten? Seepferdchen? ;)

      walktheline wrote:

      Ich bin begeistert, wir schrauben uns die Santa Lucia Range hoch und haben atemberaubende Blicke auf die Pazifikküste.
      Cool, das kommt gleich auf die Liste. ;;PiPpIla;;

      walktheline wrote:

      naja zur Marke Ford ist mir nix besseres eingefallen als John oder eben Johnny
      Harrison? ;,cOOlMan;:

      walktheline wrote:

      Na endlich haben wir mal Teddies in freier Wildbahn geknipst.
      Warum sieht eigentlich jeder außer mir Bären im Sequoia? :wut1:

      Ina wrote:

      jedes Mal steht man vor diesen Riesen und bekommt sie nicht aufs Bild
      Vertikalpanorama. ;;NiCKi;:
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • walktheline wrote:

      Ölpumpen gibt es dann auch genug.
      ein Zebra :EEK: - ist ja eine witzige Idee, die anzumalen. Gab's noch mehr Tiere?

      walktheline wrote:

      Big Tree Trail
      Oh, den mochte ich total gerne ;dherz;

      walktheline wrote:

      Bärenmama mit Nachwuchs
      wow - einfach so und auch noch mit Junior :clab: . Die scheint aber auch echt an die Menschen dort gewöhnt zu sein.

      Raven wrote:

      Warum sieht eigentlich jeder außer mir Bären im Sequoia?
      nicht jeder :wut1: . Vor uns haben die sich bisher überall versteckt X(
      Viele Grüße,
      Andrea
    • walktheline wrote:

      Der Enkel bekam 55 Gummibärchen in ein Glas gezählt, für jeden Tag eins und wenn sie alle sind, dann sind Oma und Opa wieder da.
      Und wenn er alle auf einmal isst, werdet Ihr zurück gebeamt? ;)

      walktheline wrote:

      PS und falls ich das mit dem googlemaps einbinden hinkriege, dann gibt´s vielleicht auch eine Route
      Hat ja funktioniert.

      walktheline wrote:

      Ich will eine Route in memorium fahren, die wir 1983 gefahren sind
      Ich könnte mich nicht daran erinnern, welche Route ich 1983 eingeschlagen hätte, es sei denn ich hätte Fotos davon.

      walktheline wrote:

      läuft relativ nah eine Bärenmama mit Nachwuchs spazieren.
      Oh, sie macht das immer noch? :gg:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.