Jeep Wrangler bei SIXT Las Vegas

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Danke für den Link, aber ich weiß ja schon, dass Sixt die Versicherung nicht anbietet. Mich würde vor allem interessieren, wie diejenigen, die schon bei Sixt gemietet haben, dieses Problem gelöst haben.
      Wenn ihr die UMP zusätzlich hier gebucht habt, könnt ihr mir bitte auch schreiben bei welchem Versicherer ihr das gemacht habt.
      Schöne Grüße
      Ursula
      Homepage
    • USSPage wrote:

      Ich gucke gerade nach Mietwägen und dabei ist mir aufgefallen, dass Sixt die Versicherung gegen Unterversicherte Unfallgegner nicht anbietet. Wie habt ihr das Problem gelöst? Einfach das Risiko eingegangen?
      Ich habe das ignoriert.

      Ich weiß nicht, ob das irgendwie in CDW inkludiert ist oder, ob es sich da um ein grundsätzliches Problem handelt.

      Ehrlich gesagt, habe ich mir noch nie darüber Gedanken gemacht (was ich vielleicht hätte tun sollen :D ).
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • usaletsgo wrote:

      USSPage wrote:

      Ich gucke gerade nach Mietwägen und dabei ist mir aufgefallen, dass Sixt die Versicherung gegen Unterversicherte Unfallgegner nicht anbietet. Wie habt ihr das Problem gelöst? Einfach das Risiko eingegangen?
      Ich habe das ignoriert.
      Ich weiß nicht, ob das irgendwie in CDW inkludiert ist oder, ob es sich da um ein grundsätzliches Problem handelt.

      Ehrlich gesagt, habe ich mir noch nie darüber Gedanken gemacht (was ich vielleicht hätte tun sollen :D ).
      Geht mir genauso
      Gruß aus München

      Rainer

    • usaletsgo wrote:

      Ich weiß nicht, ob das irgendwie in CDW inkludiert ist
      Wenn du die Haftpflicht (CDW) meinst die bei Sixt dabei ist dann nein. Bei Alamo z.B. ist es mit in der Haftpflicht drin, aber da steht es auch ausdrücklich in der Versicherungsbeschreibung. Die Deckungssumme ist da 100000 Dollar.

      Viellicht interessiert es noch jemanden:

      Der Mann bei ADAC hat mir davon abgeraten Sixt USA zu buchen und der Mann bei Sixt hat mir ausdrücklich gesagt, dass man den Schaden am Mietwagen, sowie eventuelle eigene Personen und Sachschäden selber bezahlen muss, wenn der Unfallgegner unter bzw. nicht versichert ist. Die Versicherungen von Sixt zahlen in dem Fall nicht!!
      Er hat mir empfohlen eine Mallorca Versicherung abzuschließen, aber die gibt es wohl nur in Europa, zumindest hab ich nichts anderes gefunden.

      Wenn jemand weiß wo man diese zusätzliche Versicherung gegen unversicherte Unfallgegner (UMP) hier in Deutschland abschießen kann, wäre ich über eine Info dankbar.
      Schöne Grüße
      Ursula
      Homepage
    • Die Mallorca Police erhöht meines Wissens doch nur die eigene Haftpflichtsumme.

      Dagegen habe ich jetzt in mehreren Artikeln (unter anderem hier) gefunden, dass die LIS oder ILS Versicherung auch Schäden abdeckt, die durch unterversicherte Unfallgegner entstehen und LIS ist laut meinem SIXT Mietvertrag enthalten.

      In den allgemeinen USA Mietbedingungen von SIXT steht dagegen Folgendes:


      You and we reject PIP, medical payments, no-fault and uninsured and under-insured motorist coverage.

      Ist alles sehr verwirrend.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      Faszination USA Südwesten - Explorer Edition 2018 / 2019, ISBN 978-3981050431
    • Wie gesagt ich hab direkt bei Sixt angerufen und da wurde mir gesagt, dass Sixt nichts bezahlt, sollte der Unfallgegner nicht versichert sein.

      Ich gehe mal davon aus, dass Sixt sein Produkt nicht absichtlich schlecht redet und eine Versicherung verschweigt.

      Ich wollte ja eigentlich auch nur wissen, ob da schon jemand eine Lösung für das Problem gefunden hat.
      Schöne Grüße
      Ursula
      Homepage
    • Das Problem ist, dass die Verkäufer usw. der Mietwagenfirmen im Detail selbst nicht verstehen, was ihre Rechtsabteilungen da ausgeheckt haben. Ist bei dem Thema mit den unpaved roads genauso. Der eine sagt das, der nächste wieder was anderes usw.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sixt beim Versicherungsschutz so drastisch anders liegen sollte als die anderen Mietwagenfirmen. Aber nichts Genaues weiß ich auch nicht. ;)
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • Ich habe mal zwei Mails geschickt, eines zu SIXT USA und eines zu SIXT Deutschland und explizit danach gefragt, ob Personenschäden oder Schäden am Mietfahrzeug, die durch un- oder unterversicherte Unfallgegner verursacht werden, versichert sind und konkret die UMP Insurance genannt.

      Gerade kam dazu von SIXT USA diese (vermutlich Standard-) Antwort.

      Please note, that LDW and Supplemental Liability is included in your rate.


      Supplemental Liability Insurance (SLI)
      SLI is an optional excess insurance that protects the renter and other authorized drivers against claims made by third parties for bodily injury/death and property

      damage caused by the use or operation of the rental vehicle.

      Loss Damage Waiver (LDW), is an optional charge that is billed per day. Itis an agreement that the rental car company will pay for damages to your rented vehicle and also remove or reduce financial liability to therenter in cases of theft. By declining the waiver, you accept responsibility for any damages. If you do not buy LDW coverage, or are

      not covered by your personal auto insurance policy, you could be liable for the full value of the car.


      Keine Antwort auf meine spezielle Frage. Jetzt bin ich so schlau wie zuvor ;te:
      bzw. warte auf die Antwort aus D. :NaDenk;;
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      Faszination USA Südwesten - Explorer Edition 2018 / 2019, ISBN 978-3981050431
    • Nochmal zwei Internetseiten zum Thema

      4autoinsurancequote.com/learni…w-loss-damage-waiver-ldw/

      1800lionlaw.com/tips-when-hit-by-an-uninsured-person/


      So wie ich das hier herauslese, müsste die CDW bzw. LWD die Schäden am Mietfahrzeug bezahlen, egal wer Schuld am Unfall hat und ob der Gegner versichert ist. Nur bei Personenschäden (also wenn man selbst zu Schaden kommt) und der schuldige Gegner nicht versichert ist, bleibt man wohl auf den Kosten sitzen. Da greift dann wohl nur eine private Unfallversicherung oder man muss die andere Person verklagen (was aber wohl wenig Erfolg haben dürfte).
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      Faszination USA Südwesten - Explorer Edition 2018 / 2019, ISBN 978-3981050431
    • New

      gelibird wrote:

      Nochmal zwei Internetseiten zum Thema

      4autoinsurancequote.com/learni…w-loss-damage-waiver-ldw/

      1800lionlaw.com/tips-when-hit-by-an-uninsured-person/


      So wie ich das hier herauslese, müsste die CDW bzw. LWD die Schäden am Mietfahrzeug bezahlen, egal wer Schuld am Unfall hat und ob der Gegner versichert ist. Nur bei Personenschäden (also wenn man selbst zu Schaden kommt) und der schuldige Gegner nicht versichert ist, bleibt man wohl auf den Kosten sitzen. Da greift dann wohl nur eine private Unfallversicherung oder man muss die andere Person verklagen (was aber wohl wenig Erfolg haben dürfte).
      Solche ähnliche Seiten habe ich auch schon gefunden und eigentlich war ich damit fast schon zufrieden. Aber da Uschi ja die Aussage von einem Sixt-Mirabeiter hat, der ihr klipp und klar gesagt hat, dass man im Falle eines unterversicherten Gegners auf dem Schaden am eigenen Mietwagen sitzenbleibt, will ich mich absichern. Scheinbar hat das ganze aber Methode bei Sixt, denn ich habe mittlerweile Antwort von Sixt bekommen:

      Sehr geehrte Frau XXX,

      Soweit eine Zusatzhaftpflicht, Supplemental Liability Insurance(SLI), abgeschlossen wird, greift diese bei SchadenersatzansprüchenDritter aufgrund von
      Personen- und/oder Sachschäden, die aus einem Unfall des Kundenwährend des Gebrauchs des Mietfahrzeuges resultieren.

      Freundliche Grüsse....

      Diese Antwort stellt mich nicht zufrieden, denn es geht ja um eigenen unverschuldeten Schaden und nicht Ansprüche von Dritten.

      Ich habe nochmal nachgehakt und warte auf eine erneute Antwort.

      Wenn man mal die Angebote anderer Anbieter anschaut, wird die UMP immer extra erwähnt, bei Alamo, bei Hertz etc. - nur bei Sixt nicht.
    • New

      Es ist doch total uninteressant was irgendwelche Leute auf irgendwelchen Seiten schreiben, denn im Zweifel kann ich mich ja wohl kaum darauf berufen. :nw:

      In den Sixt Verträgen steht auch eindeutig drin, dass nur bezahlt wird, wenn der Mieter des Mietwagens den Unfall verursacht. Das gilt auch für Personen und Sachschäden. Wenn ein anderer den Unfall verursacht und nicht versichert ist, bleibt man als Mieter auf den Reparaturkosten am eigenen Mietwagen sitzen. Genau das hat mir der Sixt Mitarbeiter auch ausdrücklich so gesagt.

      Das Risiko ist vielleicht überschaubar, ich persönlich hab auf solchen Ärger im Urlaub keine Lust.

      Also so lange ich nichts in einem Vertrag von Sixt darüber lese was im Fall der Fälle ist, buche ich Sixt nicht. Aber das handhabt jeder so wie er mag, ich wollte wie gesagt nur darauf aufmerksam machen das es so ist und fragen ob jemand eine Lösung hat. :nw:
      Schöne Grüße
      Ursula
      Homepage
    • New

      Ich habe ja bei Sixt angefragt und erst mal eine für mich unbefriedigende Antwort bekommen. Auf ein erneutes Nachfragen, wer denn den Schaden an meinem Fahrzeug bezahlt, wenn der Gegner unterversichert ist, kam heute diese Mail:

      Guten Morgen,
      Ihre Buchung beinhaltet die s.g. "Loss damage Waiver" miteiner Selbstbeteiligung von USD 0,-.
      Diese deckt auch Schäden am Sixt Fahrzeug, welche durcheinen unterversicherten Unfallgegner verursacht wurden.


      Für Personenschäden in meinem Auto haben wir ja unsere private Unfallversicherung. Von daher sehe ich mich ausreichend abgesichert.
    • New

      carovette wrote:

      Ihre Buchung beinhaltet die s.g. "Loss damage Waiver" miteiner Selbstbeteiligung von USD 0,-.
      Diese deckt auch Schäden am Sixt Fahrzeug, welche durcheinen unterversicherten Unfallgegner verursacht wurden.
      Na dann können wir ja alle wieder beruhigt schlafen unterwegs sein. ;)

      Hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert bei einem so großen Vermieter.

      Danke fürs Feedback. :!!
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      Faszination USA Südwesten - Explorer Edition 2018 / 2019, ISBN 978-3981050431
    • New

      Und welcher der beiden Sixt Mitarbeiter hat nun recht ? Der von USS Page oder der von Carovette ?
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • New

      Haiko wrote:

      Und welcher der beiden Sixt Mitarbeiter hat nun recht ? Der von USS Page oder der von Carovette ?
      Der von Caro aus meiner Erfahrung gesehen, denn die UMP ist inzwischen in der LDW enthalten. Früher wurde die oft extra erwähnt, aber Standard ist inzwischen, dass sie in der LDW drin ist, auch wenn es nochmal extra erwähnt wird.



      Mietwagen Tips wrote:


      • UMP (Uninsured / Underinsured Motorist Protection) –> zu dt. Versicherung gegen Unterversicherte Unfallgegner (Erklärung: Ist bei einem Unfall, an dem du keine Schuld trägst, sondern der Unfallgegner, der den Unfall verursacht hat, der Unfallgegener nicht genügend bzw. gar nicht versichert, dann kann es passieren das du den Schaden am Mietwagen oder schlimmer noch den Personenschaden übernehmen musst. Diese Versicherung ist daher dringend zu empfehlen, da es in den USA sehr oft vorkommt, das amerikanische Autofahrer entweder unterversichert oder sogar gar nicht versichert sind.) Hinweis: Die UMP ist in der LDW bereits enthalten!


      Allerdings ist die Auskunftsfreude bei Sixt katastrophal. :rolleyes:
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.