Holland America Line (HAL) - Westerdam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Holland America Line (HAL) - Westerdam

      Holland America Line (HAL) - Westerdam: Route ab/bis Seattle nach Juneau, Glacier Bay, Sitka, Ketchikan, Victoria (BC)


      Die Westerdam fährt unter niederländischer Flagge Sie wurde in der Fincantieri Navali S.p.A., Monfalcone Werft gebaut. Kiellegung war im November 2002.

      Der Stapellauf war am 16. Juli 2003, getauft wurde sie am 25. April 2004 durch Renée Soutendijk in Venedig.

      Auslaufsong: Love runs out


      Schiffsmaße: ca. 285 m lang und ca. 32 m breit

      Die zugelassene Passagierzahl ist 1916 bei 958 Kabinen. Die Besatzung ist ca. 817 Mann.

      Ihre Höchstgeschwindigkeit ist 24 Knoten

      Decks: 11

      Verpflegung: 5 Restaurants und Bistros

      Bars und Lounges: 8

      Unterhaltung: Theater und 1 Casino

      Sonstiges:

      America's Test Kitchen, BBC Earth Experiences, von Windows gesponserter Digital-Workshop,
      Greenhouse Spa & Salon, Club HAL und The Loft, Zwei Swimmingpools, Fitnesscenter
      Basketball- und Volleyballplätze, Geschäfte der Holland America Line

      Unser Eindruck:
      Das ganze Ambiente wirkte leicht plüschig und ein wenig angestaubt. 2017 ist die Westerdam aber umfangreich modernisiert und umgebaut worden.

      Das Essen war sowohl im Buffetrestaurant als auch im Hauptrestaurant sehr lecker. Die Pommes und die Burger von der Snack-Station sind Weltklasse.

      Kleiderordnung: Im Restaurant sah man vom Grobstrickpulli bis hin zum eleganten Abendkleid alles. Im Buffetrestaurant ging es leger zu.

      Hier unsere Eindrücke:

      Einschiffung - diese war trotz voller Hallen für uns ganz schnell, denn wir waren auf dem gesamten Schiff nur wenige Deutsche. Die Dame am Schalter war also komplett arbeitslos, während bei den US-Schaltern richtig was los war.



      Danach ging es über dieverse Gangways auf's Schiff:





      Unsere Kabine war noch nicht bezugsfertig, also machten wir uns erst mal auf zu einer ersten Schiffserkundung:




      Es gibt noch jede Menge an Bord zu bringen, damit es den Passagieren an nichts fehlt:






      Weiter geht es mit dem Rundgang (das meinte ich mit etwas plüschig - alles ein wenig altbacken und in dunklen Farben gehalten, wirkt unmodern)







      Ein Foto von Willem Alexander und Maxima:





      Kasino:













      Mittlerweile hungrig und durstig stürmten wir die Bar und das Sushi-Buffet, das Schiff füllte sich zusehends.




      Die Seenotrettungsübung ist vorüber, wir sind nun kurz vor dem auslaufen. Ein letzter Blick auf das wunderschöne Seattle und meinen Lieblingsberg ;;ebeiL_, .












      Pooldeck:




      Innenpool mit verschiebbarem Dach:





      Theater:









      Hauptrestaurant:


















      Handtuchtiere:





      Über lange Gänge geht es zur Kabine (Innenkabine). Das geht allerdings auch deutlich kürzer, denn man kann die Gänge mehrfach seitlich betreten. Beim ersten Mal kamen wir einfach vom anderen Ende des Schiffs und da sah es für uns so aus wie auf dem Bild....







      Essen:





      Schnitzkunst:





      Entertainment:







      SPA-Bereich:








      Das Schiff nochmal in voller Länge im Hafen von Victoria:

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.