Adventure of the Seas - Royal Caribbean

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Adventure of the Seas - Royal Caribbean

      Ich stelle Euch die Adventure of the Seas der Royal Caribbean Cruise Line vor.



      Sie brachte uns im März 2017 eine Woche durch die südliche Karibik.

      Unsere Route - falls jemand nachlesen möchte:
      Tag 7: ...17.03.2017 ..........San Juan - El Yunque
      Tag 8: ...18.03.2017 ..........San Juan, Einschiffen
      Tag 9: ...19.03.2017 ..........Philipsburg, St. Maarten
      Tag 10: ...20.03.2017 ........Basseterre, St. Kitts
      Tag 11: ...21.03.2017 ........St. Johns, Antigua
      Tag 12: ...22.03.2017 ........Castries, St. Lucia
      Tag 13: ...23.03.2017 ........Bridgetown, Barbados
      Tag 14: ...24.03.2017 ........Seetag
      Tag 15: ...25.03.2017 ........Flug nach Miami

      Schiffsdaten:

      Die Adventure of the Seas ist ein Schiff der sog. Voyager-Klasse.
      gebaut: 1998 - 2001 (Stapellauf) - März 2014 modernisiert
      Länge: 311 m - Breite 48 m
      Passagiere: 3114

      Ein Blick in unsere Balkonkabine:



      Und nun geht es aufs Deck - in die karibische Sonne. Zum Auslaufen gibt es den erster Cocktail, dazu Livemusik. Wie ich das liebe.



      Für die sportliche Betätigung gibt es tolle Wasserrutschen, einen Minigolfplatz und den sog. Flowrider.












      Nun ins Schiffsinnere - das Promenadendeck mit vielen Shops und Lokalen lädt zum Flanieren ein.








      Der große Speisesaal. Hier waren wir jeden Abend zum köstlichen Abendessen.




      Karibischer Flair auf Deck ...







      Ein Highlight auf dem Schiff ist die Eislaufbahn und natürlich die Ice Show.
      Sehr professionell, und das auf einem Kreuzfahrtschiff.




      Ein weiteres Highlight ist die Parade, die mehrmals in der Woche um 22:15 auf dem Promenadendeck stattfindet. Toll was man hier auf dem Schiff so auf die Beine stellt.







      Natürlich gibt es auch Shows im Theater:

      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • Auch hier eine schillernde, schwimmende Stadt :clab: .

      Die Bilder machen echt Lust auf eine Minikreuzfahrt. Für eine längere bin ich noch nicht bereit ;) .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro wrote:

      Die Bilder machen echt Lust auf eine Minikreuzfahrt. Für eine längere bin ich noch nicht bereit .
      Ilona, so habe ich auch angefangen. Ich wollte auch erstmal schauen, wie das so ist. Es gibt wirklich gute Reisen für 3-4 Nächte. Manchmal auch eine Kurzrunde, wie ich sie im Mai machen werde, für eine Nacht. Man sollte halt schon schauen, welches Schiff, weil einige der älteren von den Kabinen her anders sind, als die neuen Schiffe.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      Es gibt wirklich gute Reisen für 3-4 Nächte.
      ;;NiCKi;: So hatte ich das mal angedacht.

      betty80 wrote:

      Manchmal auch eine Kurzrunde, wie ich sie im Mai machen werde, für eine Nacht.
      Ein One-Night-Stand sozusagen ;) :gg: . Ich wusste gar nicht, dass das geht. Also kreuzfahrtechnisch :schweg; .

      betty80 wrote:

      Man sollte halt schon schauen, welches Schiff, weil einige der älteren von den Kabinen her anders sind, als die neuen Schiffe.
      Ich würde schon gerne eins von den neueren (.... of the Seas) testen, da ich schon mal in der Meyer Werft beim Bau eines Ozeanriesen zugeschaut habe.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro wrote:

      Ein One-Night-Stand sozusagen . Ich wusste gar nicht, dass das geht. Also kreuzfahrtechnisch
      ;;NiCKi;: :MG: Es gibt auch Cruise to nowhere. Man muss da nur Ausschau halten.

      Saguaro wrote:

      Ich würde schon gerne eins von den neueren (.... of the Seas) testen, da ich schon mal in der Meyer Werft beim Bau eines Ozeanriesen zugeschaut habe.
      Ich teste die neue NCL Breakaway. Ich werde berichten. Außerdem habe ich bereits 2 Besichtigungen für 2018 gebucht.

      Schiffe aus Papenburg gehören für mich sowieso zu den Besten, egal welche Reederei. Irgendwie sind die besser gebaut. :nw:
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      Schiffe aus Papenburg gehören für mich sowieso zu den Besten, egal welche Reederei. Irgendwie sind die besser gebaut.
      Ich habe keinen Vergleich, aber man vertraut halt der deutschen Wertarbeit.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.