Meraner Höhenweg und 1 Woche Relaxen in Südtirol (Herbst 2017)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • waikiki25 wrote:

      und ich auf mein Schminktäschchen
      Aha, also inkognito unterwegs :gg: ;) ;)

      Die Vorbereitung fand ich schon mal sehr interessant. Aber jeden Tag so viel schleppen und dann noch 1.200 Höhenmeter - Respekt!
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • WeiZen wrote:

      waikiki25 wrote:

      Viel Erfahrung mit Mehrtagestouren hatten wir mit den Shirts auch noch nicht.
      Dann schlage ich einen Langzeittest vor : Du ziehst das bis zum Frühjahrstreffen an und wir machen dann den Geruchstest. :gg:
      :neinnein: geht nicht, entspricht nicht unseren Bekleidungsvorschriften. ;)

      Westernlady wrote:

      waikiki25 wrote:

      und ich auf mein Schminktäschchen
      Aha, also inkognito unterwegs :gg: ;) ;)
      Die Vorbereitung fand ich schon mal sehr interessant. Aber jeden Tag so viel schleppen und dann noch 1.200 Höhenmeter - Respekt!
      hihi, habe doch nicht nötig ;)

      Und ja, gute Vorbereitung ist wichtig und der Weg ist, auch wenn er nicbt hochalpin ist , nicht zu unterschätzen.
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • 23.09.2017 – Anfahrt nach St. Martin/Matatz

      Es ist Samstagmorgen, die Sonne scheint und wir freuen uns auf zwei erholsame Wochen in Südtirol. :SCHAU:

      Okay, die erste Woche wird keine Erholung für den Körper sein, aber sicher für den Geist. Und gerade das können wir momentan gut gebrauchen.

      Wir sind guter Dinge. Noch vor wenigen Tagen hat es in Südtirol einen verfrühten Wintereinbruch gegeben, aber für die nächste Woche sind die Wetteraussichten recht gut. :!!

      Nach dem Frühstück geht es los, immer nach Süden.

      Kurz vor dem Allgäuer Tor machen wir eine erste Kaffeepause bei dem großen M.

      Danach soll es über den Fernpass gehen. Allerdings stehen wir schon vor dem Tunnel zum Grenzübergang Füssen im Stau. :rolleyes:
      Die Ampel lässt nur blockweise Autos durch. Und wir sind nicht alleine auf dem Weg nach Süden.
      Auch nach dem Tunnel geht es nur zähfließend vorwärts. Schuld daran ist eine Ampel wegen einer einseitigen Straßensperre bei Reutte.
      Aber irgendwann haben wir dann schließlich auch den Fernpass geschafft. .puh!;
      Danach lotst uns das Navi Richtung Telfs. Da denken wir uns nichts dabei.
      Als es dann weiter nach Innsbruck gehen soll, merken wir – hoppla, da stimmt was nicht. ;][;
      Ist das Timmelsjoch etwa doch schon wegen Schnee gesperrt? Im Internet hat es frei angezeigt.
      Wir rätseln, entscheiden aber, es darauf ankommen zu lassen und machen in Telfs ein Dreherle Richtung Ötztal.
      Das Navi hat schließlich in letzter Zeit immer wieder mal gesponnen.

      Am Eingang zum Ötztal das befreiende Schild – Timmelsjoch geöffnet von 7 – 20 Uhr. :top1:
      Kurz danach kommt mir auch eine Idee, warum das Navi spinnt. Klar das Navi ist nur so klug, wie der, der es bedient. :ohje:
      Ich hatte in den Einstellungen drin, ohne Mautstraßen und dabei nicht bedacht, dass das Timmelsjoch nun mal Maut kostet. :ohje: :ohje:

      Also fahren wir nun entspannt tiefer ins Ötztal Richtung Sölden. Die Ecke gefällt uns gar nicht mehr. Alles vollgebaut – gemütlich ist was anderes.

      Schließlich schraubt sich die Straße über Obergurgl nach oben und wir erreichen die Mautstelle auf 2.175 m Höhe.
      Ui, was hat sich hier alles getan.

      Wir halten und schauten uns erst einmal um. Es ist so gegen 15 Uhr, also Kaffeezeit und etwas Hunger haben wir auch. Schön, dass es hier oben das neue Lokal Crosspoint gibt.

      Aber zuerst zum Aussichtspunkt.








      Neben dem Lokal Crosspoint gibt es seit April 2016 auch Europas höchstes Motorradmuseum.










      Der Kaffee und Apfelstrudel sind lecker.



      Wir bezahlen unsere Maut von 16 €, dann geht es weiter den Berg hinaus. Schließlich sind wir am Pass auf 2.509 m angekommen.








      Hier gibt es ein Rasthaus und das Passmuseum. Auch der war bei unserem letzten Besuch noch nicht da.

      Auch wenn es etwas bedeckt ist, die Aussicht ist super.







      Das ist dann schon die Südtiroler Seite:



      Gegenüber in Gedenken an die Opfer des 1. Weltkrieges.



      Gleich um die Ecke sind wir in Italien. Südtirol erwartet uns. Auf der Fahrt hinunter ins Passeiertal schauen wir schon auf die Texelgruppe und die Gegend, die wir erwandern werden.










      Von St. Martin im Passeiertal geht es nun in die Höhe. Die Straße schraubt sich ziemlich schmal über Wiesenhänge nach oben.
      Matatz ist eine lose Bergbauernhofsiedlung. Endlich erreichen wir den Krusterhof auf 1050 m.



      Hier verbringen wir die erste Nacht und lassen unser Auto für die nächsten Tage in der Obhut der Familie Bortolotti.

      Wir werden sehr herzlich empfangen und beziehen unser schönes Zimmer mit Blick ins Passeiertal und zum Jaufenpass.
      Wir genießen die Ruhe und die Aussicht mit einem Rotwein bzw. Bierchen. Toll hier. :!!








      Um 18:30 gibt es Abendessen in der Stube. Mit uns übernachten noch weitere Wanderer im Krusterhof.
      Und fast alle waren auf dem Meraner Höhenweg unterwegs. Nur teilweise in anderen Etappen.
      Eine 3er-Reisegruppe 3 geht den Weg in 7 Etappen und hat nur noch 2 vor sich.
      Ein junges Paar kam gerade direkt von der Stettiner Hütte runter und geht den Weg in 5 Etappen. Das war übrigens ein ziemlicher Kraftakt. Sie waren den ganzen Tag unterwegs.

      Wir verbringen den Abend mit netten Gesprächen und leckerer Südtiroler Küche.
      Das hier ist nur für eine Person. ;te:


      Für mich waren die Speckknödel. ;;PiPpIla;;



      Irgendwann ziehen wir uns aufs Zimmer zurück, richten noch etwas die Rucksäcke für morgen. Dann heißt es Schlaf Kraft tanken für die morgige große Wanderung. Denn morgen haben wir gleich eine der längsten Etappen vor uns....

      Gute Nacht :schlaf:


      Übernachtung
      Krusterhof, Familie Bortolotti
      Flon-Matatz-Straße 36, 39010 St. Martin in Passeier
      www.krusterhof.com
      Zimmerpreise: pro Person/Nacht, inklusive Frühstück: € 36



      ;arr: ;arr: Antischnatterlink zur 1. Etappe
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

      The post was edited 1 time, last by waikiki25 ().

    • waikiki25 wrote:

      Wie sehen denn bei Euch Bankangestellten aus?
      Die meisten wie ich. ;te:

      waikiki25 wrote:

      bei Reutte.
      Hach, das ich das mal wieder lesen kann. ;ws108;

      waikiki25 wrote:

      Schließlich sind wir am Pass auf 2.509 m angekommen.
      Außer den Berg erkenne ich nix wieder. :EEK:

      waikiki25 wrote:

      Das hier ist nur für eine Person.
      Das ist meine Bedarfsmenge für eine Woche. ;,cOOlMan;:
      Das ist mein Ernst, kein Scherz.
      Merke: Für die Wanderung keine Verpflegung kaufen, nur im Krustenhof übernachten.
    • Hallo Andrea,
      ich lese hier auch interessiert mit. Schließlich muss ich irgendwann auch endlich mal nach Südtirol.
      Ich habe noch nie eine Mehrtageswanderung unternommen, aber reizen würde es mich schon mal …
      Welches Gewicht hatten eure gepackten Rucksäcke und hast du vielleicht auch ein Foto davon, so dass ich mir 30 bzw. 40 gefüllte Liter besser vorstellen kann?


      waikiki25 wrote:

      Das hier ist nur für eine Person.

      Wow :EEK: ! Da müsste ich ja 2/3 wieder zurückgehen lassen. Aber lecker sieht es schon aus …


      Gruß
      Gundi
    • Am gleichen Tag, 23. September, sind wir dieses Jahr in die USA geflogen.
      Über das Timmelsjoch sind wir am 8. September 2014 gefahren. Eine tolle Strecke!

      waikiki25 wrote:

      Danach soll es über den Fernpass gehen. Allerdings stehen wir schon vor dem Tunnel zum Grenzübergang Füssen im Stau.
      Die Ampel lässt nur blockweise Autos durch.
      Blockabfertigung am Fernpass mit langen Staus: Das kennen wir auch. Nachdem wir das einmal erlebt haben, haben wir uns geschworen, nie mehr am Wochenende über den Fernpass zu fahren!

      Die Unterkunft und das Essen sehen gut aus.

      Bin gespannt auf eure erste Etappe!

      LG
      Katja
    • Trotz dem Stau klingt die Anfahrt entspannt :!!
      Und die Berge sehen schon imposant aus.
      Habt Ihr das Abendessen geschafft oder wurde die Hälfte zum Proviant für morgen? :gg: ;)
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • Mit leichter Verspätung hab ich grade noch den Anschluss geschafft, bevor es auf grosse Wanderung geht

      waikiki25 wrote:

      , bevor wir zu alt dazu werden.
      Ich fürchte, ich bin schon zu alt :traen: . Meine Knie zicken mittlerweile schon nach 2 x 1 Stunde Crosstrainer

      waikiki25 wrote:

      Aber sein einigen Jahren setzt sich Funktionsbekleidung mit Merinowolle durch.
      Davon hab ich auch schon viel gehört und gelesen, selber angeschafft haben wir sowas noch nicht.

      waikiki25 wrote:

      Neben dem Lokal Crosspoint gibt es seit April 2016 auch Europas höchstes Motorradmuseum.
      Hört sich gut an....ist mal gespeichert.

      waikiki25 wrote:

      Das hier ist nur für eine Person.
      Huch, da könnte ich glatt 5x davon essen....

      Globi wrote:

      Welches Gewicht hatten eure gepackten Rucksäcke und hast du vielleicht auch ein Foto davon, so dass ich mir 30 bzw. 40 gefüllte Liter besser vorstellen kann?
      Das würde mich auch interessieren, obwohl ich davon ausgehe, dass ich das eh in diesem Leben nicht mehr machen würde.
      Liebe Grüsse Caro ....Dream my little dream with me
    • waikiki25 wrote:

      Okay, die erste Woche wird keine Erholung für den Körper sein, aber sicher für den Geist.

      waikiki25 wrote:

      Auch nach dem Tunnel geht es nur zähfließend vorwärts. Schuld daran ist eine Ampel wegen einer einseitigen Straßensperre bei Reutte.
      ich hasse diese Strecke, was wir da schon im Stau standen :wut1: , aber landschaftlich punktet sie ja ;;NiCKi;:

      waikiki25 wrote:

      Am Eingang zum Ötztal das befreiende Schild – Timmelsjoch geöffnet von 7 – 20 Uhr.
      wunderschön ;;ebeiL_,

      waikiki25 wrote:

      Von St. Martin im Passeiertal geht es nun in die Höhe. Die Straße schraubt sich ziemlich schmal über Wiesenhänge nach oben.
      Matatz ist eine lose Bergbauernhofsiedlung. Endlich erreichen wir den Krusterhof auf 1050 m.
      Habt ihr dann für 1 Nacht gezahlt, oder wie läuft das mit Gepäck und Auto???? Ihr seid ja jetzt 6 Tage nicht da :nw:

      waikiki25 wrote:

      Das hier ist nur für eine Person.
      :EEK: :EEK:

      da habt ihr ja gleich Ration für den nächsten Tag gehabt :MG: :MG: :MG: ;)
      liebe Grüße

      Ina

    • Zum Glück seid ihr jetzt noch nicht losgewandert, sonst hätte ich euch wohl nicht mehr eingeholt...

      waikiki25 wrote:

      6 Tage am Stück zu wandern
      Respekt! Reizen würde mich das auch mal, aber aktuell liebäugel ich erstmal nur mit 2-3 Tagestouren, um zu schauen, ob das wirklich was für uns ist. Mal schauen, wann das in den Zeitplan passt :schaem:

      waikiki25 wrote:

      Bei 6 Etappen muss man in der Lage sein, 6 – 8 Stunden am Tag zu laufen und bis zu 1200 Höhenmeter im Auf-/Abstieg zu bewältigen.
      Ok, für uns dann eher 7 bis 8 Tage.

      waikiki25 wrote:

      Funktionsbekleidung mit Merinowolle
      Die ist absolut klasse :!! Doof ist nur, dass mein Mann die nicht verträgt.

      waikiki25 wrote:

      Ich hatte in den Einstellungen drin, ohne Mautstraßen und dabei nicht bedacht, dass das Timmelsjoch nun mal Maut kostet.
      Dumm gelaufen, aber es ging ja nochmal gut.

      waikiki25 wrote:

      Aber zuerst zum Aussichtspunkt.
      Tolle Aussicht! Und hach, Berge ;;ebeiL_,

      waikiki25 wrote:

      Europas höchstes Motorradmuseum.
      Das präsentiert sich auch sehr ansehnlich!

      waikiki25 wrote:

      Wir genießen die Ruhe und die Aussicht mit einem Rotwein bzw. Bierchen. Toll hier.
      Wunderschön!
      Einmal im Jahr solltest du einen Ort besuchen, an dem du noch nie warst.
      Dalai Lama

      Anne
    • Ist ja irre, hier lesen mehr mit als bei Florida. ;fei:

      WeiZen wrote:

      Außer den Berg erkenne ich nix wieder.
      Ging uns ähnlich. Aber uns hat es gefallen. Das war ein klasse Zwischenstopp nach der langen Autofahrt.

      Ich merke schon, Armins Krusterhofbrettl hat euch imponiert, denn ....

      WeiZen wrote:

      Das ist meine Bedarfsmenge für eine Woche.
      Das ist mein Ernst, kein Scherz.
      Merke: Für die Wanderung keine Verpflegung kaufen, nur im Krustenhof übernachten.

      Globi wrote:

      Wow ! Da müsste ich ja 2/3 wieder zurückgehen lassen. Aber lecker sieht es schon aus …

      Westernlady wrote:

      Habt Ihr das Abendessen geschafft oder wurde die Hälfte zum Proviant für morgen?

      Skuromis wrote:

      waikiki25 wrote:

      Das hier ist nur für eine Person.
      Schöne Platte! nu hab ich Hunger :D

      Ina wrote:

      da habt ihr ja gleich Ration für den nächsten Tag gehab
      :neinnein: ach woher denn, nix mit Proviant für den nächsten Tag. Armin hat alles aufgefuttert. Ich hatte da :resp:

      Globi wrote:

      ich lese hier auch interessiert mit. Schließlich muss ich irgendwann auch endlich mal nach Südtirol.
      Ich habe noch nie eine Mehrtageswanderung unternommen, aber reizen würde es mich schon mal …
      Mehrtagestouren haben schon was. Man erlebt die Berge und Natur noch mal anders. Viel ursprünglicher.

      Globi wrote:

      Welches Gewicht hatten eure gepackten Rucksäcke und hast du vielleicht auch ein Foto davon, so dass ich mir 30 bzw. 40 gefüllte Liter besser vorstellen kann?
      Wir haben sie leider nicht gewogen, schätze aber ca. 8 - 9 kg schwer. Ein separates Fotos gibt es auch nicht, aber ich habe ein paar, wo man die Rucksäcke getragen sieht.



      Katja wrote:

      Blockabfertigung am Fernpass mit langen Staus: Das kennen wir auch. Nachdem wir das einmal erlebt haben, haben wir uns geschworen, nie mehr am Wochenende über den Fernpass zu fahren!
      Ja, das hatten wir schon im Juni auf dem Weg nach Serfaus. Umfahren war leider schlecht, weil der Arlbergtunnel gesperrt war.

      Katja wrote:

      Die Unterkunft und das Essen sehen gut aus.
      ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: War es auch. :!!

      Westernlady wrote:

      Und die Berge sehen schon imposant aus.
      Ich liebe die Berge. ;;ebeiL_,

      carovette wrote:

      Mit leichter Verspätung hab ich grade noch den Anschluss geschafft, bevor es auf grosse Wanderung geht
      Super :wink4:

      carovette wrote:

      Ich fürchte, ich bin schon zu alt . Meine Knie zicken mittlerweile schon nach 2 x 1 Stunde Crosstrainer
      Das ist echt doof, aber ganz ohne Probleme ging es bei uns auch nicht. Mehr dazu später ...

      Ina wrote:

      ich hasse diese Strecke, was wir da schon im Stau standen , aber landschaftlich punktet sie ja
      ja, die ist herrlich

      Ina wrote:

      Habt ihr dann für 1 Nacht gezahlt, oder wie läuft das mit Gepäck und Auto???? Ihr seid ja jetzt 6 Tage nicht da
      Wir haben die erste und die letzte Nacht gezahlt. Das Auto kann man ab einer Nacht am Krusterhof stehen lassen. Das ist deren Service für die Wanderer.
      Ich fands klasse. Denn bei anderen Zustiegen hat man schon etwas das Anreiseproblem.

      Sommarvisa wrote:

      Respekt! Reizen würde mich das auch mal, aber aktuell liebäugel ich erstmal nur mit 2-3 Tagestouren, um zu schauen, ob das wirklich was für uns ist. Mal schauen, wann das in den Zeitplan passt
      2-3 Tagetouren sind auch super. Und da gibt es auch soooo schöne. Wir werden vermutlich auch nur noch 2-3-Tagetouren machen.

      Sommarvisa wrote:

      Ok, für uns dann eher 7 bis 8 Tage.
      ;haha_ Dann wird es schön gemütlich.

      Sommarvisa wrote:

      Die ist absolut klasse Doof ist nur, dass mein Mann die nicht verträgt.
      Das ist echt doof. :rolleyes:

      Sommarvisa wrote:

      Tolle Aussicht! Und hach, Berge

      Sommarvisa wrote:

      Wunderschön
      Beidesmal ;;Gi5;:
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • waikiki25 wrote:

      Ist ja irre, hier lesen mehr mit als bei Florida.
      Ich zehre ja noch von unseren schönen Tagen in Südtirol, da muß ich einfach mitwandern :SCHAU: :SCHAU:

      waikiki25 wrote:

      ach woher denn, nix mit Proviant für den nächsten Tag. Armin hat alles aufgefuttert. Ich hatte da
      :EEK: :EEK: :EEK:
      ernsthaft, tapfer der Mann :MG: :MG:
      wir haben unsere halbe Käseplatte und halbe Schinkenplatte mit dem Schüttelbrot mit auf unsere Rosengartentour genommen. Gute Idee, da alle Hütten zu waren. Die neidischen Blicke der anderen Wanderer beim Picknick nach dem letzten Jochabstieg waren echt gut :MG: :MG: :MG: :MG:

      waikiki25 wrote:

      Wir haben die erste und die letzte Nacht gezahlt. Das Auto kann man ab einer Nacht am Krusterhof stehen lassen. Das ist deren Service für die Wanderer.
      Ich fands klasse. Denn bei anderen Zustiegen hat man schon etwas das Anreiseproblem.
      Das ist ein toller Service :clab: :clab: :clab:
      liebe Grüße

      Ina

    • waikiki25 wrote:

      Ist ja irre, hier lesen mehr mit als bei Florida.
      Ist halt auch mal was ganz anderes, was viele bestimmt nie machen werden :gg:
      Wobei ich Deinen Florida & Karibik Bericht gerne gelesen hätte, aber ich hatte keine Chance, dran zu bleiben. Und leider gehöre ich zu den Leuten, die nur ganz selten nachlesen. Aber wenn bei mir mal Florida und evtl. sogar die Karibik auf dem Plan stehen, weiß ich, was ich lesen werde.
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • Haaalt, ich komme auch noch mit.

      Wir sollten endlich mal mit den Planungen für ein verlängertes DA Wanderwochenende beginnen ;;NiCKi;:

      waikiki25 wrote:

      Also fahren wir nun entspannt tiefer ins Ötztal Richtung Sölden. Die Ecke gefällt uns gar nicht mehr.
      Wir waren mit den Kids vor ein paar Jahren ganz oben hinten in Vent. Dort war es eigentlich noch sehr schön ;;NiCKi;:

      waikiki25 wrote:

      Das hier ist nur für eine Person.
      bissel viel Käse und bissel wenig Brot :gg:

      waikiki25 wrote:

      Für mich waren die Speckknödel.
      kein Schweinsbraten und Soße dazu?

      Freue mich auf Eure Tour. Meine Mehrtageswanderungen sind in der Tat schon ewig her. Das längste waren 14 Tage - das war aber zuuu lange ;;NiCKi;: Hättte aber wieder mal gr0ße Lust sowas zu machen. Also so 3-5 Tage
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • malenz wrote:

      Haaalt, ich komme auch noch mit.
      Bin schon von Beginn dabei.

      malenz wrote:

      Wir sollten endlich mal mit den Planungen für ein verlängertes DA Wanderwochenende beginnen ;;NiCKi;:
      Hättte aber wieder mal gr0ße Lust sowas zu machen. Also so 3-5 Tage
      Das habe ich mir auch schon gedacht.

      Wie wär's mit dem Meraner Höhenweg (auch wenn sich das in 3-5 Tagen nicht ganz ausgeht)? Da soll es einen ausgezeichneten Reisebericht ganz in der Nähe geben ;)
      Gruß aus Wien
      Michael
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.