War schon mal jemand mit dem Truckcamper T17 unterwegs?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Falls das Interesse an Infos über den Pickup Camper T17 noch aktuell ist, gebt Bescheid, wir sind gerade zurück vom Urlaub und haben 9Wochen und 13500km in dem Teil verbracht, zu zweit.
      Vorab als Anmerkung, ich bin Begeistert hätte ihn am liebsten gleich mit nach Hause genommen.
    • Desertfox wrote:

      Falls das Interesse an Infos über den Pickup Camper T17 noch aktuell ist, gebt Bescheid
      Ja, das würde mich schon interessieren, weil ich vor Jahren mal einen T19 Pickup Camper gefahren bin. Ein T-17 würde mir aber auf jeden Fall reichen. Den Bildern der Vermieters nach zu urteilen, ist die Bodenfreiheit inzwischen leider nicht mehr so gut, denn vorne hat der Pickup Truck jetzt eine Schürze und die Kabine ist per Bügel unter dem Fahrzeug befestigt. Hast du ev. Bilder von dem Fahrzeug, wo man das genauer sieht? Und wie sind deine Erfahrungen dazu?

      Hast du auch Praxiswerte zum Spritverbrauch?
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      Faszination USA Südwesten - Explorer Edition 2018 / 2019, ISBN 978-3981050431
    • Desertfox wrote:

      Falls das Interesse an Infos über den Pickup Camper T17 noch aktuell ist, gebt Bescheid, wir sind gerade zurück vom Urlaub und haben 9Wochen und 13500km in dem Teil verbracht, zu zweit.
      Wir waren zwar inzwischen 2 x mit dem T17 unterwegs, aber dein Erfahrungsbericht würde uns sehr interessieren.
      Liebe Grüße

      Susanne ;:ScFr:: und Daniel
      ;;FcBaYSMMMMM;;
      Desertwolves



    • New

      Also es stimmt schon das er eine Schürze vorne hat, aber ehrlich was für Strassen möchtest du denn damit fahren? Wir sind einige normale dirty Roads (keine die 4x4 empfohlen waren) gefahren und das war für den Pickup kein Problem. Die Schürze ist ca. 20cm über Boden und die Bügel sind nicht tiefer als z.B. der Auspuff.
      Zum fahren ist der Ford einsame Klasse und hat reichlich Power. Wir sind am Anfang mit Tempomat gefahren, er hält das Tempo egal wie steil es ist, das Problem, dann ist er auch sehr durstig. Als ich dann das Tempo den Strassen angepasst habe konnte ich denn Verbrauch auf 15.5l/100km senken.

      Die Grösse finde ich absolut Spitze, da wir (meine Frau und ich) alle unsere Reisen bisher mit Auto und Zelt gemacht haben war der T17 purer Luxus. Ich kann mir Vorstellen wenn man sich grössere Camper gewohnt ist, dann kann sich der T17 bestimmt klein anfühlen.
      Aber man kann mit dem T17 auf jeden Parkplatz und hat auch keine Einschränkung wenn die RV`s nicht erlaubt sind.
      Das Bett ist gross und bequem, wir haben sehr gut geschlafen. Wir hatten unsere eigenen Schlafsäcke mitgenommen und dann im Walmart 2Kissen einen Matratzenschoner, ein Fixleintuch und 2Kissenbezüge gekauft ca. $50.-
      Der Kühlschrank ist für 2Personen gross genug und hat noch ein kleines Gefrierfach und läuft gut, (mir ist die Bierdose im Gefrierfach explodiert weil ich dachte ich kühl es schneller runter :-) )
      Wir hatten da vom O-Saft über die Eier bis zum Weisswein und Bier alles drin.
      Das WC und die Dusche sind eng aber problemlos brauchbar, das grosse Geschäft haben wir nie im Camper gemacht. Wenn wir sehr sparsam geduscht haben, dann konnten wir beide 2x duschen inkl. Zähne putzen und Geschirr waschen. Das Frischwasser ist das kleinere Problem, es ist der Grauwassertank der schnell voll ist, so haben wir das Wasser vom Geschirr waschen ins Klo geschüttet, wenn keine Dumping Station in Aussicht war.
      Übrigens sind die Füllstandsanzeigen der Tanks nicht brauchbar, Frischwasser hatten wir nie leer gekriegt, das Blackwater sieht man ja wenn man ins Klo guckt, und das Graywater kommt irgendwann beim Duschabfluss hoch, dann ist er voll.
      Das einzige Manko war für uns, dass es keinen Vernünftigen Platz für die Pfannen und die Lebensmittel gibt. Wir haben uns 3 blaue Eimer gekauft und diese hinter den Tisch auf die Bank gestellt. (rechts auf dem Foto)
      Die Klima hatten wir nur zum Spass mal laufen lassen, sie funktioniert (nur mit 110V Anschluss). Die Heizung war bei uns des Öfteren im Gebrauch, läuft auch sehr gut hat bei uns aber ganz am Schluss geklungen als würde sie explodieren und war nicht mehr nutzbar.
      Dunstabzug läuft auch aber könnte besser über dem Kochfeld Positioniert sein.
      Die Mikrowelle macht was sie soll aber nur mit 110V Anschluss. (keine Backfunktion

      Wir hatten einen ziemlich alten T17 gekriegt und ich durfte am ersten Platz erst mal folgendes richten, die Schrauben bei den Scharnieren wieder anziehen, Rauchmelder wieder richtig montieren, beim Kühlschrank hielt die Verriegelung nicht mehr und es lag nach der ersten Fahrt alles am Boden. Ich habe dann einen Stift zwischen Decke und Verriegelung eingeklemmt, das hat geklappt.
      Das Rohr zum dumpen hat am Ende 4 Noppen damit man es Verlängern könnte, wegen diesen kriegt man das Rohr aber nicht in die Vertiefung bei den Dumping Station, ich habe diese einfach abgeschnitten und schon klappt auch das.

      Diese Mängel müssten nicht sein, das zeigt wie genau man es bei Cruise America nimmt.
      Die Übergabe war eine Katastrophe wir warteten 4h auf unseren T17 und erklärt wurde genau nichts, informiert euch also selber wie was funktioniert.
      Die Rückgabe war dann sehr entspannt, wir hatten einen kleinen Unfall auf unserer Reise und deswegen wurde sonst gar nichts angeschaut und da alles Versichert ist war auch der Schaden kein Problem.
      Dir Hotline war übrigens Super, es wurde uns ohne bei allem geholfen ohne uns Vorwürfe zu machen.

      So falls noch Fragen offen sind, gebt Bescheid.

      Gruss
      Dani
      Files
    • New

      Desertfox wrote:

      beim Kühlschrank hielt die Verriegelung nicht mehr und es lag nach der ersten Fahrt alles am Boden. Ich habe dann einen Stift zwischen Decke und Verriegelung eingeklemmt, das hat geklappt.

      Das scheint öfter der Fall zu sein. War bei uns 2018 das gleiche. Wir hatten uns fürs erste mit unseren Teleskop-Wanderstöcken geholfen, mussten dann ja aber das Fahrzeug tauschen, weil uns eine unvorsichtige Dame an der Ampel hinten rein gerauscht ist.


      Desertfox wrote:

      da wir (meine Frau und ich) alle unsere Reisen bisher mit Auto und Zelt gemacht haben war der T17 purer Luxus.

      Haben wir im ersten Jahr auch so gesehen. Inzwischen hat uns aber der C19 überzeugt, da beim T17 der Stauraum doch begrenzt ist und wir es leid waren, für jedes Teil, das wir brauchen, alles umzuräumen. Aber das Bett war auf jeden Fall geräumiger als beim C19.
      Wo habt ihr denn den T17 übernommen? 4 Stunden Wartezeit geht ja gar nicht, wenn das Teil vorab reserviert ist. Diese Wartezeit hatten wir ja nicht einmal bei unserem Tausch und das obwohl Cruise America Las Vegas noch nicht von unserem Unfall informiert war.
      Liebe Grüße

      Susanne ;:ScFr:: und Daniel
      ;;FcBaYSMMMMM;;
      Desertwolves



    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.