M&M-Tours in Kenia/Tansania 2014

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Katja,

      Dein erster link funktioniert nicht. Ich bekomme immer die Meldung " Website ist nicht verfügbar"
      Aber ok, ist auch nicht so schlimm.

      Der zweite link beleuchtet genau das, was ich befürchtet habe: eine neue Regierung wird wieder von vorne mit dem Plan anfangen. Und ob sich dann wieder soviele Menschen weltweit engagieren und diverse Petitionen unterzeichnen, ist die Frage.
      Leider sind solche und ähnliche Situationen in Afrika "normal".

      LG
      Beate
    • Bei mir funktionieren die Links und ich denke auch, dass die Sache noch nicht ausgestanden ist.
      Nachdem genug Geld von außen (zB China) nach Afrika fliest,wird es immer wieder und immer öfter solche Projekte geben.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Da kann ich nur sagen :wow: :wow: :wow: , Michelle!

      Ich habe Deinen Bericht in einem Schwung durchgelesen und bin begeistert :!! ;;PiPpIla;;

      Zu betonen, dass Eure Bilder fantastisch sind, kann ich mir eigentlich sparen, andere haben es bestimmt genügend erwähnt. Trotzdem soll es auch von mir gesagt sein: Die Fotos sind megatoll ;:BEifal;; ;:BEifal;; ;:BEifal;; und vor allem die Bilder der Tierkinder erfüllen mich ein wenig mit Neid :schaem:

      Du machst es mir nun ein wenig schwer, meinen Namibia-Bericht zu starten, er wird neben Deinem ziemlich blass daher kommen :rolleyes: :rolleyes: Trotzdem werde ich nun wohl bald damit beginnen ;;NiCKi;:

      Vielen Dank, liebe Michelle für diesen wundervollen Bericht, die vielen herrlichen Bilder und dafür, dass Du mir Afrika von seiner schönsten Seite gezeigt hast ;dherz; ;danke:
    • Liebe Michelle,

      ;danke: für den tollen Bericht und die klasse Fotos! :app: :app: :app:

      Ich glaube, es war wirklich die ulimative Traumreise, 110 % rund! - (einziges Manko - der Kopf X( )

      Grandiose Tiersichtungen, ambitionierte Guides, tolle Lodges und fürsorglicher Service mit gutem Essen - was kann noch schöner sein???

      Vielleicht darf ich mich auch mal bei dir melden? - als wir im Mai im Etosha nachts um 3 Uhr wegen Löwengebrüll aus dem Bett gesprungen sind, haben wir uns gesagt, beim nächsten Mal machen wir "was richtiges".

      Viele Grüße

      Sabine :wink4:
      Viele Grüße,

      Sabine :wink4:
    • Sodele, jetzt hatte ich dann auch mal die Zeit und Muse, hier aufzuholen.

      MFRB wrote:

      :EEK: :EEK: :EEK: Warum sehe ich gerade eitrige Pickel vor meinem geistigen Auge????
      Bäh, Martin. Ich hatte den Tippfehler überlesen - BIS zu Deinem Posting. Iiiieh! :ts;

      beate wrote:

      Ich wollte wirklich niemand verletzen und ich bin mir auch nicht bewusst, irgendwann eine bösen oder aggresiven Ton angeschlagen zu haben.
      Das Problem bei schriftlichen Posts ist, dass Mimik und Betonung für den Leser fehlen. Manchmal wirken Kommentare sehr von oben herab und/oder aggressiv und/oder besserwisserisch. Das kann dann schon mal so wirken als ob der Andere einen für total dumm hält. Und das ist dann nicht wirklich lustig. Ich konnte - da ich ja auch nur das Schriftliche sah - Michelles Reaktion nachvollziehen.

      Aber ich denke, das Thema ist jetzt hier durch :!! . Wir sollten uns auf den tollen Bericht und das informative Fazit konzentrieren, denn darum ging's ja hier.

      Also weiter damit:

      Canyonrabbit wrote:

      Das war für uns aus vielen Gründen wichtig. Bei der Reise in 2002 waren wir mit wirklich netten Leuten unterwegs, die wir kannten. Dennoch muss man mit sechs Personen absprechen, wie die Safari aussehen soll. Frühpirsch? Ab wann die Frühpirsch? Oder doch Ganztagespirsch? Abendpirsch? Wie lange? Ab wann? Fußpirsch? Markt? Und so weiter.

      Dann hat jeder seinen Platz im Auto, auf dem man bei sechs Personen wie festgenagelt ist. Mal eben von einer Seite des Autos auf die andere hüpfen, weil der Löwe, den man fotografieren will, gerade die Seite wechselt, ist nicht so einfach. Dann wackelt einer mit Sicherheit gerade, wenn Du den Auslöser betätigst bzw. quatscht Dir ins Video. Habe mich selbst manchmal schon genug über mein eigenes Gequatsche geärgert...
      Eine gute Idee könnte es sein, eine solche Reise mit wirklich guten Freunden zu machen, mit denen man zum Thema auf einer Wellenlänge schwimmt.

      Dann mein Migräneproblem. Das ist einer der Gründe, warum wir immer individuell reisen. Wenn bei einer Reisegruppe am Tag X um 9 Uhr die grandioseste Sehenswürdigkeit des Landes Y auf dem Programm steht, dann habe ich oft verloren, weil ich „out of order“ bin. Wenn wir zu zweit unterwegs sind, wird umgebastelt. Und so ist es hier auch gewesen. Die Pirschfahrten wurden so gemacht, wie es für uns gepasst hat. Z. B. habe ich zwischendurch immer hinten auf „meiner Liege“ gelegen, was bei mehreren Personen natürlich nicht gegangen wäre.
      Absolut nachvollziehbar. Für mich wäre es aus sehr ähnlichen Gründen auch als Gruppenreise mit Fremden ein Unding.
      Mit sehr engen Freunden, die sehr gleiche Interessen hätten, wäre es sicherlich machbar. Aber auch die sind schwierig zu finden. Man mag sich privat im heimischen Umfeld super verstehen, aber eine gemeinsame Reise zu machen, erfordert einfach wahnsinnig viele sehr ähnliche Vorlieben, Werte und auch Kompromissbereitschaft. Nicht immer einfach. Ich habe da schon ein paar Negativerfahrungen gemacht.

      Canyonrabbit wrote:

      Wenn man auf gutes Essen in schöner Atmosphäre keinen großen Wert legt, dann wird man keine dieser Unterkünfte buchen.
      Ah. Interessant. Es gibt also auch Unterkünfte, die weniger "exotisch" in der Umgebung wirken? Bisher sah ich immer nur Berichte (im Netz oder TV), wo man ähnliche Lodges sah wie jene, die Du hier vorgestellt hast. Da ich mich mit Afrikareisen bisher nicht intensiver befasst habe, war mir nicht bewusst, dass es da auch größere Klassenunterschiede gibt. Ich dachte in meiner Naivität, dass es eben nur sehr wenige und dann eben vornehmlich nur derartige Luxus-Unterkünfte gibt.

      Canyonrabbit wrote:

      Pustekuchen. Wir konnten die nächste Pirschfahrt nie abwarten und sind am Abreisetag noch extra früh aufgestanden, um noch eine Pirschfahrt machen zu können, zu der wir genauso begeistert angetreten sind, wie zur ersten. Aber vielleicht sind wir auch etwas gaga ...
      Auch wenn ich noch nicht da war: hätte ich bestimmt genauso gemacht. Alles andere wäre mir schade um die Zeit, die Gelegenheit und letztlich auch die Reisekosten gewesen.

      Canyonrabbit wrote:

      Ansonsten wir der Preis ganz entscheidend von der Wahl der Unterkünfte geprägt. Da gibt es günstigere und – auch deutlich – teurere als die von uns gewählten Unterkünfte.
      Kann man das eigentlich auch individuell buchen? Oder geht das immer nur über Veranstalter/Reisebüros?

      Canyonrabbit wrote:

      Sie fragt ihre Interessenten immer nach ihrem persönlichen Budget und ihren Wünschen und Vorstellungen und schneidert dann die perfekte Reise gemeinsam mit den Kunden zusammen.
      Das ist natürlich top, wenn Du da an eine Dame gekommen bist, die sich mit Afrika besonders auskennt. Da kann sie aus den Schilderungen der Bedürfnisse der Kunden dann auch wirklich was Passendes zusammen stellen als jemand, der eben nur nach dem vom Kunden vorgegebenenen Preisrahmen vorgeht, aber selbst noch nicht oder nicht oft da war.

      Canyonrabbit wrote:

      Unsere Guides waren total happy mit uns, weil wir nicht jeden Tag meinten, dass wir innerhalb kurzer Zeit die „Big 5“ sehen müssten und uns auch an Kleinigkeiten erfreut haben.
      Ha, ha, das kann ich mir denken. Da gibt's sicherlich einige Menschen, die die Tiere wie im Zoo präsentiert haben wollen - "für ihr Geld". Ich schätze sowieso, dass jeder Guide, der Euch kriegt, froh ist. Ich glaube, dass Ihr sehr nett und respektvoll zu denen seid, Euch sehr begeistern könnt und es dann auch für die Guides ein schönes Arbeiten ist.

      Canyonrabbit wrote:

      Ich verabschiede mich mit lieben Grüßen und unseren Lieblingsbildern der Reise:
      Das Elefantenfoto ist ein Traum.
      Wie überhaupt alle Fotos. DIESE Menge an absoluten Traumfotos. Wahnsinnige Nahaufnahmen, tolle Szenerien, fantastische Tiermotive. Wie aus einem Werbekatalog für Afrika. Echt!

      Es hat sehr viel Spaß gemacht, das anzusehen und ich bin froh, dass Du davon berichtet hast.

      :wa: :fli4: :fli5: ;;ThYo;; ;danke:

      MFRB wrote:

      Es macht immer Spaß mit euch zu reisen, egal ob USA oder Afrika. ;;NiCKi;:
      Das stimmt! ;;NiCKi;:

      Ulli wrote:

      So und nun kanns von mir aus mit eurem USA-Reisebericht weitergehen ;)
      So sieht's aus! :dafuer:
    • Ulli wrote:

      möchte ich dieses Erlebnis nie und nimmer vermissen - trotz Rolands Zipperlein, war es eine unserer schönsten Reisen. Es ist einfach nur faszinierend, mit welcher Anmut sich die Tiere in der freien Wildbahn bewegen. Ihr habt das Ganze so wundervoll eingefangen eure Bilder und auch die Videos sind einfach nur genial. Mir gefäll auch sehr, dass ihr so Detailaufnahmen, wie die der Löwenpranken gemacht habt ... man sieht sofort, ihr ward mit ganzem Herzen dabei ...
      Ulli, das hast Du wunderschön geschrieben ;;KnUt;;

      Ulli wrote:

      So und nun kanns von mir aus mit eurem USA-Reisebericht weitergehen ... nicht dass ich noch M&M-Reisebericht-Entzugserscheinungen bekomme ....
      ;haha_ Du bist echt knuffig. Das wird wohl noch eine Weile dauern....

      USSPage wrote:

      wie gesagt, ich klammer ja eigentlich, aus Zeitgründen, alles "non USA" aus, aber die Fotos waren einfach so toll, dass ich dann doch hier hängen geblieben bin.
      Vielen Dank nochmal für den schöne Bericht und die wirklich super tollen Fotos. Hat ganz viel Spaß gemacht.
      Uschi, toll dass Du mitgekommen bist :wink4: .

      USSPage wrote:

      Ich hab´s auch Gerd gezeigt, aber so recht zieht er nicht.
      Das kann ich durchaus verstehen. Ich glaube, dass eine solche Reise wirklich nicht jedem gefällt ;;NiCKi;: .

      Anne05 wrote:

      Ich bin total angefixt - ob es dem mir Angetrauten allerdings zusagen würde ... ...
      Egal: Ich habe vorhin schnatterfrei alles gelesen, dabei vielleicht einiges Wissenswerte überlesen, dennoch: Vielen Dank für den tollen Bericht!
      Anne, das ist ja total schön, dass Du nachgelesen hast. darüber freue ich mich wirklich sehr.

      Anne05 wrote:

      Zwei Dinge interessieren mich zum Schluss: Ich bin Vegetarierin, wäre das machbar?
      Und wie sieht es hinsichtlich Schlangen u. Spinnen (bzw. Insekten) aus?
      Als Vegetarierin ist das überhaupt kein Problem. Ganz im Gegenteil. In den Lodges gab es z. B. ganz phantastische Gemüsecurries. Viele Dinge mit Hülsenfrüchten, Salate,...
      Schlangen uns Spinnen gibt es, aber wir habe keine gesehen. Ich denke, dass das ähnlich ist wie in den USA.

      wundernase wrote:

      Ich habe Deinen Bericht in einem Schwung durchgelesen und bin begeistert
      Moni, das ist ja schön ;;KnUt;; .

      wundernase wrote:

      Du machst es mir nun ein wenig schwer, meinen Namibia-Bericht zu starten, er wird neben Deinem ziemlich blass daher kommen Trotzdem werde ich nun wohl bald damit beginnen
      Hallo????? Moni????? Da möchte ich ja jetzt am liebsten gar nicht drauf eingehen :wut1: . Es gibt ja hier wohl keinen Wettkampf um den grandiosesten Bericht:neinnein: . Namibia und Kenia sind ja auch völlig unterschiedliche Reisen ;;NiCKi;: . Ihr habt ja z. B. auch nicht nur Tiere gesehen wie wir, sondern wunderschöne andere Dinge. Ich freue mich ja so auf Deinen Bericht ::;;FeL4; . Vielleicht hast Du ja auch schon angefangen. ich war ja eine Weile nicht hier und werde gleich mal nachsehen und gegebenenfalls aufspringen.

      Sabi(e)ne wrote:

      für den tollen Bericht und die klasse Fotos!
      Sabine, sehr gerne. Toll, dass Du den Bericht gelesen hast.

      Sabi(e)ne wrote:

      Ich glaube, es war wirklich die ulimative Traumreise, 110 % rund!
      Ja, so kann man es beschreiben :!! .

      Sabi(e)ne wrote:

      Vielleicht darf ich mich auch mal bei dir melden?
      Aber so etwas von selbstverständlich gerne ;ws108; .

      goldy wrote:

      Man mag sich privat im heimischen Umfeld super verstehen, aber eine gemeinsame Reise zu machen, erfordert einfach wahnsinnig viele sehr ähnliche Vorlieben, Werte und auch Kompromissbereitschaft.
      Exakt so sehe ich das auch ;;NiCKi;: .

      goldy wrote:

      Ah. Interessant. Es gibt also auch Unterkünfte, die weniger "exotisch" in der Umgebung wirken? Bisher sah ich immer nur Berichte (im Netz oder TV), wo man ähnliche Lodges sah wie jene, die Du hier vorgestellt hast. Da ich mich mit Afrikareisen bisher nicht intensiver befasst habe, war mir nicht bewusst, dass es da auch größere Klassenunterschiede gibt. Ich dachte in meiner Naivität, dass es eben nur sehr wenige und dann eben vornehmlich nur derartige Luxus-Unterkünfte gibt.
      Absolut. Es ist wirklich etwas für jeden Geschmack und Geldbeutel da. Und wunderschöne Atmosphäre haben die günstigeren und "rustikaleren" Unterkünfte auf jeden Fall ;;NiCKi;: . Als wir in 2002 in Kenia waren, hatte wir eine sehr einfach Unterkunft. Aber auch die war wunderschön an einem Fluss gelegen. Abends konnte man die Hippos beobachten, wie sie an Land kommen und grasen gehen. Auch bei dieser Unterkunft könnte ich ins Schwärmen geraten.

      goldy wrote:

      Kann man das eigentlich auch individuell buchen? Oder geht das immer nur über Veranstalter/Reisebüros?
      Die Lodges/Camps haben Homepages, über die sei teilweise buchbar sind. Es gibt jedoch mehr Unterkünfte als man so meint und es ist wirklich nicht so einfach, auf eigene Faust herauszufinden, was einem so zusagen würde. Ich hatte da viel Zeit hineingesteckt bis ich mich mit einem Veranstalter in Verbindung gesetzt habe. Ich hätte mir da etwas Arbeit sparen können, wenn ich vor her mit der netten Dame gesprochen hätte. Außerdem ist es auch so, dass die Unterkünfte meist über die Veranstalter günstiger sind. Meine Vermittlerin hatte z. B. einen besonderen Draht zum Besitzer des Kilima Camps und hatte extrem gute Preise für sein Camp.

      goldy wrote:

      Ha, ha, das kann ich mir denken. Da gibt's sicherlich einige Menschen, die die Tiere wie im Zoo präsentiert haben wollen - "für ihr Geld".
      Genau so ist es. "Für ihr Geld" drückt es richtig aus. Pfui.

      goldy wrote:

      Ich schätze sowieso, dass jeder Guide, der Euch kriegt, froh ist. Ich glaube, dass Ihr sehr nett und respektvoll zu denen seid, Euch sehr begeistern könnt und es dann auch für die Guides ein schönes Arbeiten ist.
      Das hast Du aber schön geschrieben :schaem: ;;KnUt;; . Wir selber hoffen, dass es so ist ;;NiCKi;: .

      goldy wrote:

      Das Elefantenfoto ist ein Traum.
      Wie überhaupt alle Fotos. DIESE Menge an absoluten Traumfotos. Wahnsinnige Nahaufnahmen, tolle Szenerien, fantastische Tiermotive. Wie aus einem Werbekatalog für Afrika. Echt!

      Es hat sehr viel Spaß gemacht, das anzusehen und ich bin froh, dass Du davon berichtet hast.
      Goldy, ganz lieben Dank, dass Du so dolle dabei gewesen bist :knut: . So hat es auch mir unglaublich viel Spaß gemacht, zu berichten.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Hi Michelle,

      endlich schaffe ich es auch mal wieder ins Forum! :schaem:
      Dabei bin ich sofort über deinen Bericht gestolpert. Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll, um meine Begeisterung auszudrücken??? :nw:

      Es ist der Wahnsinn! ;ws108; soooooo schöne, geniale Fotos und Videos! :clab: :clab: :clab: Ganz große Klasse :wow:
      Vielen, vielen Dank fürs Teilen!!! Ich werde bestimmt nochmal reingucken und hoffe, dass ich da auch mal irgendwann hinkomme :tongue:

      Zumindest gehts ja bald nach Südafrika, das ist bestimmt nicht vergleichbar, aber ich freu mich trotzdem schon total :gg:

      LG Annika
    • Canyonrabbit wrote:

      Aber vielleicht sind wir auch etwas gaga ...


      Passt :!!

      Deshalb fahre ich gerne (virtuell) mit euch mit :gg:

      Falls es noch nicht erwähnt wurde ;) die Fotos sind super, dein Bericht erstklassig und ich habe jetzt mehr Infos als ich eigentlich wollte. (Was aber immer gut ist)
      Afrika ruft mich zwar immer noch nicht, aber immerhin liegt es damit weit vor anderen Zielen.

      Michelle, Danke :jaMa: ;ws108;
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Annika1503 wrote:

      Vielen, vielen Dank fürs Teilen!!! Ich werde bestimmt nochmal reingucken und hoffe, dass ich da auch mal irgendwann hinkomme
      Sehr gerne, Annika. Schön, dass Du den Bericht gelesen hast und dass er Dir gefallen hat ;ws108; . Ihr seid ja ähnlich "reisewütig" wie wir, deshalb landet Ihr bestimmt mal dort ;) .

      Annika1503 wrote:

      Zumindest gehts ja bald nach Südafrika, das ist bestimmt nicht vergleichbar, aber ich freu mich trotzdem schon total
      Das ist doch herrlich. Südafrika ist für uns eines der schönsten Reiseziele überhaupt. Da freue ich mich jetzt schon auf Deinen Bericht ;ws108; .

      alf99 wrote:

      Zitat von »Canyonrabbit«
      Aber vielleicht sind wir auch etwas gaga ...


      Passt

      Deshalb fahre ich gerne (virtuell) mit euch mit
      :gg: :gg: :gg:
      Alf, schön dass Du mitgefahren bist ;ws108; .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Es gibt ja hier wohl keinen Wettkampf um den grandiosesten Bericht .

      Da hast Du natürlich recht, Michelle ;;NiCKi;: Es wäre wahrscheinlich auch ziemlich schwierig, den besten RB am Ende des Jahres zu wählen :D :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Vielleicht hast Du ja auch schon angefangen.

      :neinnein: Aber ich werde diese Woche bestimmt noch anfangen.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.