Bowling Ball Beach, CA

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bowling Ball Beach, CA

      Ich habe mit Erschütterung :MG: gesehen, dass wir noch keinen Thread über die Bowling Balls haben.

      Ich hatte im Oktober 2014 die Idee, mir die Bowling Balls mal anzusehen, bei Ebbe natürlich.
      Low Tide ist um 18:30 Uhr, also nicht gerade zur besten Fotozeit, wenn es diesig ist.
      Bowling Ball Beach befindet sich im Schooner Gulch State Park.

      Ich habe auch gelesen, dass es z.Zt. Probleme gibt, dorthin zu kommen:
      The northern trail to Bowling Ball Beach is closed due to erosion.
      Und welcher Einstieg ist nun der Richtige?
      Es ist der nördliche am Mile Marker 11.41, der südliche führt anscheinend nur zum Strand.



      Also dort rein und über eine marode Treppe mit Halteseil die letzten Meter bis zum Strand runter geklettert. Das ist für jeden machbar und kein Problem.



      Dort gehe ich nach rechts, etwa 800 m, und man ist bei den Bällen und den Congrations in der Felswand.











      Nach einiger Zeit ging’s denselben Weg wieder zurück.
    • links neben dem weißen Schild befindet sich der "Parkplatz" und rechts erkennt man den Weg (der auch auf der Satellitenansicht zu sehen ist)


      Größere Kartenansicht

      hier ist noch eine (andere) Seite, auf der man sich die Zeiten für Ebbe und Flut und sogar Mondstand der einzelnen Strandabschnitte anzeigen lassen kann:

      Gezeiten- und Sonne- und Mondzeitentabellen für die Fischerei

      am Ende der Seite rechts kann man das ganz auch in deutsch und dem metrischen System einstellen
    • Der Thread könnte vielleicht noch ein paar Bilder vertragen, deshalb hier der entsprechende Auszug aus meinem RB (Reisezeitpunkt: Juni 2014):

      Das nächste Ziel, den Bowling Ball Beach, finden wir auf Anhieb, auch wenn es nicht ganz leicht ist, in die Haltebucht zu kommen, denn die ist an einer etwas unübersichtlichen Stelle auf der anderen Fahrbahnseite. Aber glücklicherweise ist recht wenig Verkehr, so daß wir auch damit kein Problem haben. Der Weg nach unten ist nicht ganz unabenteuerlich…





      …lohnt sich aber total, denn der Strand gefällt uns total gut. Es ist inzwischen auch warm genug, um barfuß zu laufen, und zum ersten Mal seit Jahren kommen meine Füße wieder mit Pazifikwasser in Berührung. Die berühmten Bowling Balls sind zwar halb im Wasser, aber immerhin zu sehen. Und die anderen Felsformationen sind auch nicht unnett.





      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Toni hatte eingangs geschrieben, dass der Zugang eventuell schwierig bzw. geschlossen sein. Mittlerweile sind ja ein paar Jahre vergangen.
      War in der Zwischenzeit jemand da und kann etwas zum Zugang sagen? Hat sich etwas verändert im Vergleich zu dem was hier schon beschrieben wurde?
      Schöne Grüße
      Ursula
      Homepage
    • USSPage wrote:

      Toni hatte eingangs geschrieben, dass der Zugang eventuell schwierig bzw. geschlossen sein. Mittlerweile sind ja ein paar Jahre vergangen.
      War in der Zwischenzeit jemand da und kann etwas zum Zugang sagen? Hat sich etwas verändert im Vergleich zu dem was hier schon beschrieben wurde?
      Hallo Uschi,

      wenn wir zur passenden Zeit dort sind im Herbst, kann ich gerne schauen.
      Die Frage ist nur, ob dir das nicht evtl. zu spät sein wird. Ich denke, wir werden ca. Mitte September dort sein!
      Viele Grüße Betty
    • Kleines Update. Hab gerade ein Video gesehen, das etwa ein Jahr alt ist. Darauf sieht man, dass es jetzt richtige Holzstufen fast bis zum Strand runter gibt.
      Das letzte Stückchen, vielleicht 1,5m hoch, muss man dann noch über Felsen klettern.

      Andrea ich warte dann auf euren Bericht. :!!

      Ach ja, es scheint wohl auch zwei Trails zu geben, von denen einer gesperrt ist. :nw:
      Schöne Grüße
      Ursula
      Homepage
    • USSPage wrote:

      Kleines Update. Hab gerade ein Video gesehen, das etwa ein Jahr alt ist. Darauf sieht man, dass es jetzt richtige Holzstufen fast bis zum Strand runter gibt.
      Das letzte Stückchen, vielleicht 1,5m hoch, muss man dann noch über Felsen klettern.
      Oh, das ist ja eine gute Neuigkeit, dann würde ich auch noch einmal dort hin wollen ...
      Als wir vor einigen Jahren da waren, war die wacklige Holzkonstruktion sehr marode.

      Ich hatte mir die Daten der Haltebucht notiert: 38°52'9.04"N 123°39'12.74"W.
      Das war bei uns etwas schwierig zu finden, da es sehr zugewachsen war.
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.