Bericht USA Hawaii 2014 oder "Aloha Bears"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Ihr vier!
      Das war ja eine entspannte Anreise - bis auf das Tippen von M auf dem Bildschirm :gg: Konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen :gg:
      Als BVB Fan scheint man ja wirklich Vorteile zu haben ;)
      Und ich gehöre natürlich auch zu der Fraktion, die sehr neugierig auf die Tankstellen-Erfahrungen mit der Null sind.
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Aloha,
      :EEK: wie kann man im Urlaub soviel schreiben?
      Bevor einer sagt, besser als schlaflos im Bett rumwälzen, ich schlafe nachts im Bett, immer und überall, mit und ohne Zeitverschiebung. :nw:

      Fritz & Buddy wrote:

      da wir ja einen Parkplatz reserviert haben

      Ah, das hab ich mir auch immer schon gedacht, was passiert mit den reservierten Parkplätzen, wo doch dort nichts reserviert ist. :nw:

      Fritz & Buddy wrote:

      denn da gehen die ersten Überlegungen für eine Tour um die Großen Seen hin.

      Erzähl, wenn Ihr wieder zu Hause seit: was gibt es dort zu sehen?
      Aber auf jeden Fall nicht im Frühjahr, auch nicht im Mai. Die Seen mit ihrem kalten Wasser hallten die Gegend darum herum tiefgekühlt, wie ich einst Ende Mai lernen durfte.

      Fritz & Buddy wrote:

      Schneewie wrote:

      Also erst unseren Zip-Code, dann die Null?
      nur die 0

      Ina wrote:

      bitte sofort ausprobieren,
      :wink4: noch ist der Tank ja voll, müssen erst mal etwas rumfahren

      Könnt Ihr nicbt testen, auf Hawaii gibt es keine ZIP Eingabe.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Fritz & Buddy wrote:

      er will an die Fußballergebnisse.
      Die sind ja auch wichtig. ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      Den ersten Teil der Anreise habt ihr ja recht entspannt hinter euch gebracht. Hätte niemals gedacht, dass es sich mal als Vorteil herausstellt, BVB-Fan zu sein. ;,cOOlMan;: ;)
      Dann sind wir mal auf die weitere Reise gespannt. Aber denk daran: Es ist Urlaub.
      Liebe Grüße

      Susanne ;:ScFr:: und Daniel
      ;;FcBaYSMMMMM;;
      Desertwolves



    • *Gerla* wrote:

      Wenn ich von unterwegs kann dann lese ich sporadisch gerne mit :wink4:
      auch sporadisch mitreisende Leser sind herzlich willkommen, das Auto ist groß genug

      Westernlady wrote:

      Und ich gehöre natürlich auch zu der Fraktion, die sehr neugierig auf die Tankstellen-Erfahrungen mit der Null sind.
      wir auch

      Buerzelpeter wrote:

      Ich wohne 11km vom Olympiastadion entfernt. Falls ihr vorher vielleicht einen Kaffee trinken wollt?

      bist du sicher dass du das willst, M kommt im Trikot...

      WeiZen wrote:

      Könnt Ihr nicbt testen, auf Hawaii gibt es keine ZIP Eingabe.

      dann müssen alle anderen, die aktuell unterwegs sind, das bitte mal testen

      WeiZen wrote:

      Aber auf jeden Fall nicht im Frühjahr, auch nicht im Mai. Die Seen mit ihrem kalten Wasser hallten die Gegend darum herum tiefgekühlt, wie ich einst Ende Mai lernen durfte.
      hmm, wir hatten Ende Mai bis Anfang Juni gedacht :nw:

      Desertwolves wrote:

      Hätte niemals gedacht, dass es sich mal als Vorteil herausstellt, BVB-Fan zu sein. ;,cOOlMan;: ;)
      Tja
    • Sa., 19.4.14

      N wird bereits um halb Drei wach und sogar M wacht gegen Vier auf. N ist etwas unsicher, wo wir nachher hin müssen und wo wir das Gepäck aufgeben müssen, denn das Gepäck scheint bereits bis Honolulu eingecheckt zu sein und Bordkarten haben wir ja auch schon, daher gehen wir einfach früher los. Beim Check out im Hilton fragt N nach dem Terminal und der nette Herr an der Rezeption druckt uns alle Infos zu unserem Flug aus und meint wir sollen einfach zum Baggage drop off gehen.

      Hurra, hier gibt es wieder diese merkwürdigen Self Check in Kiosks, die wir schon in Las Vegas nicht verstanden haben, vielleicht brauchen wir hier mal einen Einführungskurs. Mehrfaches Bitten um Hilfe erlöst uns und wir bekommen neue baggae tags und können dann direkt zum Gate.

      N besorgt uns noch was zu Essen für den Flug, denn im 9 h Flug ist Verpflegung bis auf alkoholfreie Getränke nicht enthalten. Netterweise ist aber das Entertainment Programm im Preis enthalten und M kann jetzt endlich den Hobbitt auf Deutsch sehen. N schaut alte Filme wie "Über den Dächern von Nizza" und Fernsehserien wie Sherlock Holmes und Elementary. N hatte für uns Economy Plus gebucht, damit wir etwas mehr Beinfreiheit haben, mit Schreck stellen wir fest, dass der Abstand etwa dem entspricht was wir gestern in der normalen Economy bei LH hatten...
      puh dann möchte ich hier nicht 9 h in der normalen Economy sitzen, grausam.

      Der Flug zieht sich wie Kaugummi doch irgendwann ist auch das geschafft und wir landen im sehr wolkigen und windigen Honolulu. So hatte ich mir das nicht vorgestellt, N hatte uns doch irgendwas von Sonne im Süden der Insel erzählt.

      Das Hertz Shuttle braust voller Menschen an uns vorbei, stehen wir an der falschen Stelle? Wo fahren die eigentlich hin, auf der andern Strassenseite scheint die Hertz Vermietung zu sein. N geht hinüber und tatsächlich ist hier der Schalter. gerade als N sich in die Schlange anstellt, kommt der Bus an und spuckt eine Masse Mensch aus. Na das ist ein merkwürdiges System, mit dem Bus einmal um den Block statt 5 Meter über die Strasse. Einiges scheint hier anders zu sein, die Koffer lagern alle vor dem Gebäude draussen ab, drinnen wäre da schon der Crowd Manager für nötig gewesen. Wir bekommen einen schwarzen Ford Explorer mit Allradantrieb zugewiesen, der seine besten Tage schon gesehen hat, obwohl er nur knapp über 20.000 Meilen auf dem Tacho hat. Richtig sauber ist er nicht und die hintere rechte Tür hat mehrere Macken im Lack bis runter auf die Grundierung. Egal ist ja nur für 5 Tage.

      Wir stoppen beim Safeway auf der Beretania Street und decken uns mit allem Nötigen für das Frühstück der nächsten Tage ein. Netterweise wird unsere Safeway Mitgliedskarte, die wir seit mehreren Jahren haben, hier akzeptiert und spart uns fast $9.

      Die reinvestieren wir in das ziemlich teure Valet Parking im Hotel, da in der näheren Umgebung alles dicht ist und wir nicht ewig laufen wollen. Mit $27 pro Tag können die hier allerdings locker Washington oder San Francisco Konkurrenz machen. Nachdem alles Gepäck aufs Zimmer gebracht ist, setzen sich N & M einen Moment auf den Balkon, um mit einem Sam Adams auf den Urlaub anzustossen. Die Aussicht auf die Waikiki Neighborhood, wie es die Hotelbeschreibung nennt, ist ein Blick auf die Hinterhöfe und Balkone der umliegenden Wohnhäuser. Aber das war abzusehen, denn das Hotel liegt am Ala Wai Kanal etwa 3 Blocks vom Strand entfernt, das Zimmer allerdings ist ganz schön. Etwas merkwürdig sind allerdings die Lamellenfenster, von denen N schon gelesen hatte. Die sind wohl typisch für Hawaii? Zumindest lassen sie sich nicht dicht schließen. Da macht die Klimaanlage ja unheimlich Sinn, deshalb schaltet N die erstmal aus. Zu Fuß machen wir uns auf den Weg zum Strand und
      schlendern hier entlang bis zum Kapiolani Park.





      Im empfohlenen Lulu's essen wir zu abend. M lässt sich ein heimisches Bier empfehlen und das Rock Fire ist erstaunlich lecker, so gut, dass er noch ein zweites probiert. Gestern gab es schon wieder wings für M und heute auch. Mittlerweile könnte er schon einen "wings across the US" Reiseführer schreiben. N meint Hawaii sei schließlich Fischgegend und nimmt deshalb blackened mahi mit einer ziemlich scharfen Cajun Würzmischung.


      Wie zu erwarten gibt es Bier auf Hawaii.





      Wir schauen noch ein wenig der Sonne beim Untergehen zu und machen uns dann auf den Rückweg, diesmal nicht am Strand sondern über die Strasse und N ist erstaunt, wie viele Edelläden und stylische Shopping Center es hier gibt, das hatte sie hier nicht erwartet. Gegen 21 Uhr liegen wir wieder in den Federn.

      Coconut Hotel Waikiki, 28 °C, 6 Meilen

      The post was edited 1 time, last by Fritz & Buddy ().

    • Hallo ihr Zwei, schön, dass ihr gut angekommen seit. Das Wetter wird sicher noch besser. Ich wundere mich immer, dass es auf den langen Strecken in den US- Airlines nichts zu Essen gibt, wir sind 2012 bei unserer ersten Reise da auch böse reingefallen. Heuer werden wir schlauer sein ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: . Habe ich das richtig verstanden, dass N. schon einmal Mass genommen hat, wegen Edelboutiquen :app: ;,cOOlMan;: Ich freue mich schon auf eueren nächsten Tag. ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: Grüße Ina
      liebe Grüße

      Ina

    • 9 Stunden ohne Essen geht ja gar nicht ;) Ich denke im Flugzeug konnte man sich was kaufen, oder? Mit welcher Airline seit ihr weiter geflogen?
      20 000 Meilen auf einer Insel ist schon sehr viel :gg: Aber ihr sitzt ja nicht den ganzen Tag im Auto. ;) Mal sehen was ihr so unternehmen tut. Mein Neid ist auf jeden Fall mit Euch ;,cOOlMan;:


      ;su:


      PS: Ich habe mal bei der Google Karte den Haken bei HTML gesetzt :wink4:
    • setzen sich N & M einen Moment auf den Balkon, um mit einem Sam Adams auf den Urlaub anzustossen.


      Aaaah, der Urlaub beginnt ;;PiPpIla;; ;ws108;


      Herzliche Grüße aus dem 8 Grad "warmen" Oberbayern :ohje: ;)
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • :!! die lange Anreise gut überstanden, dabei sogar etwas von Chicago gesehen.... :!! ...jetzt kann der Urlaub richtig losgehen.....die Bilder vom Sonnenuntergang sind ja schon vielversprechend... :clab: :clab:
      Liebe Grüße

      Susanne
    • Schön, dass ihr gut angekommen seid und ;DaKe;; für den ausführlichen Livebericht. Ich werde versuchen am Ball zu bleiben.
      Bin schon gespannt, ob das mit der Null auch an Tankstellen klappt. Das wäre ja zu schön.
      Weiterhin eine schöne Zeit. :wink4:
      Viele Grüße,
      Caro

    • Endlich angekommen und abends lecker im Lulus gegessen :!! Den blackened Mahi mahi werde ich mir vormerken. ;)

      Danke für die Beschreibung der ungewöhnlichen Autovermietung. Ich weiß zwar noch nicht, wo wir unser Auto buchen werden, aber zumindest bin ich vorgewarnt - und werden ggf. nur über die Straße gegen, statt auf den Bus zu warten. :gg:

      Die Route auf der Karte verstehe ich aber nicht. :nw:

      Hoffentlich kommt ihr mit der Zeitveschiebung bald zurecht. Schon in Chicago mitten in der Nacht wach, was soll das auf Hawaii werden? Nicht, dass ihr den Tag verschlaft. ;)
      Liebe Grüße
      Manu
    • Der lange Flug ist das lästige an Hawaii, aber wenn man das mal hinter sich hat kann der Traumurlaub beginnen. :!!

      Lamellenfenster hatten wir in unserem Hotel auch. Scheint wirklich üblich zu sein.

      Und bei Lulu's hat es euch gefallen? Zumindest hat das Bier geschmeckt.

      Ja, die Parkgebühren sind in waikiki echt der Hammer. :nw:
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • Fritz & Buddy wrote:

      wir hatten Ende Mai bis Anfang Juni gedacht

      War 2005 in der Zeit wie bei uns letztes Jahr im April ;:;ScHlOt2;; und somit schlugen die Bäume gerade mal aus.
      In BC hatte es da schon 30° ;,cOOlMan;:

      Fritz & Buddy wrote:

      Danke für die Kartenhilfe

      Das ist aber die Karte vom nächsten Tag, oder ollte das Airport - Hotel sein?
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.