Wohin nur? Deep South und Flucht in den Südwesten - Gerd's verrückte 13

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • desert-Gerd wrote:

      Die Magenta-Route war die geplante Tour.

      Es sind tatsächlich ein paar Meilen mehr geworden... :EEK:

      Danke noch einmal für den tollen Live-Bericht und das schöne Fazit, Gerd :!! :clab:

      Liebe Grüsse, Moni
    • Danke für die Mühe die Du in den Live-Reisebericht gesteckt hast.
      Da ich das auch zwei Mal gemacht habe, weiß ich wie viel Arbeit darin steckt. Wenn man dann auch noch ne üble Verbindung hat ist das doppelt nervig.
      Ich bin gerne mit Dir gereist und habe mich täglich überraschen lassen wo Du wohl abgeblieben bist.
      Die Grafik am Ende wo Du geplante und tatsächlich Route gegenüberstellst ist sehr anschaulich, unglaublich wie Du mal eben deine Pläne geändert hast.

      Gruß
      Eva
      Gruß
      Eva :wink4:
    • Hi Gerd,
      vielen Dank für das Fazit und den Bericht.
      Da steckt wirklich viel Arbeit drin. Gut, dass es immer schon so früh dunkel war. ;)
      Vor einigen (etlichen) Jahren habe ich auch noch Live-Berichte geschrieben, aber das war noch ganz ohne Fotos (noch vor dem digitalen Fotografieren). Die habe ich dann erst nachträglich nach dem Einscannen eingefügt. Das gab dann natürlich auch nicht ganz so viele Bilder.
      Jetzt würde es aber auch nicht mehr schaffen, aus dem Wust von digitalen Bildern immer noch die Highlights des Tages auszuwählen und direkt einzustellen.
      Also alle Hochachtung! Ich bin immer schon froh, wenn ich es im Urlaub überhaupt schaffe, den Bericht schon fertig zu schreiben. :nw:

      Schade, dass du keinen von deinen vorbereiteten Plänen verwirklichen konntest. Aber du hast noch das Beste draus gemacht. Mit Regenwetter im Urlaub haben wir ja leider auch schon Erfahrungen sammeln können. 2-3 Tage kann man ja mal verkraften und sind schon nervig genug. Aber über einen längeren Zeitraum macht das wirklich keinen Spaß.
      Wenigstens hast du den nächsten Urlaub schon in Aussicht, und da spielt das Wetter hoffentlich wieder mit!

      Auf jeden Fall hast du mir auch noch ein paar bisher unbekannte Gegenden näher gebracht! Danke auch dafür.

      Viele Grüße
      Katja
    • Ich muss mich bei Euch bedanken, dass ihr täglich dabei gewesen seid. Das hat alles viel erträglicher gemacht. ;gk;
      Denn auf der Tour war ich doch ziemlich enttäuscht, dass es mit der eigentlichen Route nichts wird, vor allem wenn man sich so richtig darauf vorbereitet hat.



      Globi wrote:

      natürlich ein herzliches Willkommen zuhause (oder vielleicht auch nicht zuhause :nw: )
      Doch doch, ich bin hier zu Hause. USA ist "nur" meine zweite Heimat, obwohl ich Ehrenbürger von Huntsville, Alabama bin. :)


      Globi wrote:

      Wahnsinn :EEK: ! Ich glaube, du bist die einzige Person die ich kenne, die mit einem Plan plus drei Alternativplänen auf Reisen gegangen ist. Und dann kann man keinen einzigen verwirklichen ....
      Na ja, Plan B, C und D waren eigentlich nur Überlegungen mit viele Location. Eine richtige Route hatte ich nur zu Plan A. Normalerweise habe ich bei einem USA-Trip keine ausgearbeitet Route.


      Globi wrote:

      Ich denke, diese Herausforderung hast du mit einem "Sehr gut" bestanden.
      Danke. :schaem:


      Globi wrote:

      Wow! Das ist eine gewaltige Zahl. Was war denn deine längste Tagesetappe?
      3 Etappen mit knapp 500 Meilen. :EEK: :schaem:


      Globi wrote:

      Du hast nur die beiden ersten Tage bearbeitet (also die Bilder natürlich) :EEK: ? Ich glaube, die Arbeit kannst du dir zukünftig komplett sparen. Deine Aufnahmen waren zum genießen schön :clab:
      Danke. :wink4:


      Globi wrote:

      Aber trotzdem macht es ja noch eine Menge Arbeit, die Bilder auch unbearbeitet zu verkleinern, hochzuladen und zu verlinken. Danke, dass du diese Arbeit auf dich genommen hast. Du hast uns mit deinen abendlichen Berichten gut den Tagesbeginn versüßt. Es war richtig spannend, deine Tour mitzuerleben.
      Ich war selber jeden Tag aufs neue überrascht. ;)


      Westernlady wrote:

      Ich kann's nur nochmal sagen: Was für eine Route :gg:
      Aber ich find's klasse, was Du daraus gemacht hast und Du trotz dem ersten Ärger über das Mistwetter einfach das Beste draus gemacht hast :!! :clab:
      Besser als in einem Motelzimmer zu hocken. Dann hätte ich aber mehr Zeit fürs Forum gahabt. ;)


      Westernlady wrote:

      Zitat von »desert-Gerd«
      Vor allem das Gespräch mit Charly auf der X-Diamond Ranch hat mir Spaß gemacht.


      Das hat mich für Dich besonders gefreut Gerd, das war sicherlich ein ganz tolles Erlebnis!
      Ja das war es und es hat dann auch nichts ausgemacht, dass ich den Tagesablauf dadurch ändern musste. :)


      Westernlady wrote:

      Danke, dass Du Dir jeden Abend die Mühe mit dem Live Bericht gemacht hast! Ich bewundere das, würde das zeitlich nie schaffen.
      Ich habe es sehr genossen, morgens bei einer Tasse Kaffee erstmal zu lesen, wo Du denn gerade steckst und was Du so anstellst =)
      Freut mich. :wink4:


      Westernlady wrote:

      Und da Du im Herbst verständlicherweise nicht live schreiben wirst, kriegen wir dann halt anschließend einen Bericht :gg:
      :gg:


      Raven wrote:

      ... und ein ganz herzliches ;danke: für den wunderbaren Livebericht, der mir jeden Morgen den Start in den Tag versüßt hat. =)
      Freut mich. :!!


      Raven wrote:

      Ich bin wirklich beeindruckt, wieviel du wieder entdeckt hast und wie du bei dem Mistwetter trotzdem noch das beste draus gemacht hast. :!!
      Es blieb mir ja nichts anderes übrig. :gg:


      Raven wrote:

      Wenn man nur davorsteht und lediglich einen Hügel sieht, ist das natürlich nicht so wirklich interessant. Ich denke, man muß sich halt vorstellen, wie die Menschen damals gelebt haben und was für ein Aufwand es gewesen sein muß, diese Hügel zu erbauen - ich glaube, dann kann man mehr damit anfangen.
      ;;NiCKi;: Nur Schade, dass es keine Steinbauten gab. Die Gebäude auf den Hügeln waren alle aus Holz und sind im Laufe der Zeit verrottet.


      Raven wrote:

      War das denn wenigstens eine Dame? ;,cOOlMan;:
      :neinnein: Nein, sonst hätte ich eventuell schön gekuschelt. ;) :gg:


      MFRB wrote:

      ;:WeLCBck:_ und vielen Dank für die tägliche Dosis Urlaubsfeeling. Einfach klasse, wenn man morgens zum Aufwachen das iPad schnappen kann und Deine Erlebnisse nachlesen und die Bilder bewundern kann. Das ist immer ein toller Start in den Tag. ;DaKe;;
      Danke fürs dabei sein. :wink4:


      MFRB wrote:

      Jetzt freu ich mich sehr darauf, Dich nächstes Wochenende zu treffen. Bis dann... :wink4:
      Ich auch. :wink4:


      MsCrumplebuttom wrote:

      So viele Staaten besuchen viele Amerikaner in ihrem ganzen Leben nicht. :gg:
      Davon kenne ich auch ein paar. :gg:


      MsCrumplebuttom wrote:

      Gerd, vielen lieben Dank fürs Berichten live von deiner Tour. Ich bewundere das immer total bewundernswert, wenn Leute das schaffen. Lieben Dank auch für das interessante Fazit.
      Freut mich, dass es Dir gefallen hat. :)


      WeiZen wrote:

      Huch schon ein Fazit :EEK:

      Schöner Reisename ;)

      ;DaKe;; fürs Mitnehmen.
      ja, ja gern geschehen. :gg: :wink4:


      WeiZen wrote:

      Die ersten 2 Tage würde ich on Time schaffen, danach hätte ich verloren. ;,cOOlMan;:
      Bei solchen Bedingungen hättest Du bestimmt was ähnliches gemacht. :gg:


      *Gerla* wrote:

      Zitat von »desert-Gerd«
      Die Magenta-Route war die geplante Tour.

      ;haha_ ;haha_ ;haha_
      Was gibt es denn da zu lachen. ;) ;) ;)

      Die wäre sicherlich super geworden.


      *Gerla* wrote:

      Das war für mich das Beste an deinem Urlaub :gg: :gg: :gg: Jeden morgen habe ich mich aufs neue gefreut mitzufahren
      Danke auch fürs dabei sein. :wink4:


      *Gerla* wrote:

      Das zeigt, dass man viel öfter mal die Planung beiseite schieben sollte, um den Spaß am Urlaub nicht zu versäumen ;) ;) ;)
      ;;NiCKi;: :!!


      *Gerla* wrote:

      Ich glaube, dass der Plan X oft unterschätzt wird
      Sofern man einen Plan X hat. ;)


      *Gerla* wrote:

      .puh!; Da ich diese Entfernungen beruflich oft mache, kann ich mir schon vorstellen was du da für eine Strecke abgerissen hast. Es geht eigentlich nur mit einem einigermaßen guten Auto und - auf amerikanischen Autobahnen. In D wäre das Wahnsinn.
      In Deutschland hätte ich die Tour abgebrochen und wäre nach Hause gefahren. ;)


      *Gerla* wrote:

      Noch einmal herzlichen Danke für deinen tollen Livebericht. :!! :!! :!!
      Danke. :schaem:


      Michi28 wrote:

      Willkommen Zuhause! :wink4:

      Ich muss gestehen, dass ich irgendwo unterwegs verloren gegangen bin. :schaem:
      Kann ich verstehen, vor allem wenn man selber unterwegs ist. :wink4:


      Michi28 wrote:

      Nicht schön, aber wenn einem das Wetter so übel mitspielt kommen solche Gedanken schon mal und was positives in diesem Moment zu finden ist echt schwierig.
      So ist es, aber hier hatte ich gute Freunde, die mich immer wieder aufgebaut haben. :!!


      Michi28 wrote:

      Ende gut alles gut. Schön zu hören. Die schönste Zeit im Jahr soll einfach Spaß machen. ;;NiCKi;:
      Und hat sie letztendlich auch. :!!



      Yukon1 wrote:

      Was für eine Tour das geworden ist :EEK:

      Jedenfalls kann man sowas nicht planen, insofern einzigartig.

      Danke für das schöne Fazit der 10.000-km-Tour. :clab:
      Und ich hatte neben der Fahrerei noch Zeit, mir was anzuschauen. ;)


      WeKa wrote:

      Klasse Dein Fazit Gerd :!!
      Danke. :schaem:


      wundernase wrote:

      desert-Gerd wrote:

      Die Magenta-Route war die geplante Tour.

      Es sind tatsächlich ein paar Meilen mehr geworden... :EEK:
      Und es war gar nicht so schwierig bei den einzelnen Tagesstrecken. :gg:


      wundernase wrote:

      Danke noch einmal für den tollen Live-Bericht und das schöne Fazit, Gerd :!! :clab:
      Freut mich das es Dir gefallen hat. :wink4:


      jolly wrote:

      Danke für die Mühe die Du in den Live-Reisebericht gesteckt hast.
      Da ich das auch zwei Mal gemacht habe, weiß ich wie viel Arbeit darin steckt. Wenn man dann auch noch ne üble Verbindung hat ist das doppelt nervig.
      Und meine Schreibkünste am Rechner sind immer noch nicht so gut. Es ist alles etwas langsam. :schaem: :gg:


      jolly wrote:

      Ich bin gerne mit Dir gereist und habe mich täglich überraschen lassen wo Du wohl abgeblieben bist.
      Ich habe mich auch überrascht. Den nächsten Tag (Route, Ziele) habe ich meistens erst am Abend vorher oder am Morgen des Tages rausgesucht.


      jolly wrote:

      Die Grafik am Ende wo Du geplante und tatsächlich Route gegenüberstellst ist sehr anschaulich, unglaublich wie Du mal eben deine Pläne geändert hast.
      Es ist ja nicht die erste Tour, die ich geändert hatte. Ich erinnere mich an eine Tour mit Silke. Geplant waren ein paar Tage in Utah und dann sind wir irgendwie im Death Valley gelandet. :gg:


      Katja wrote:

      vielen Dank für das Fazit und den Bericht.
      Da steckt wirklich viel Arbeit drin. Gut, dass es immer schon so früh dunkel war. ;)
      Vor einigen (etlichen) Jahren habe ich auch noch Live-Berichte geschrieben, aber das war noch ganz ohne Fotos (noch vor dem digitalen Fotografieren). Die habe ich dann erst nachträglich nach dem Einscannen eingefügt. Das gab dann natürlich auch nicht ganz so viele Bilder.
      Jetzt würde es aber auch nicht mehr schaffen, aus dem Wust von digitalen Bildern immer noch die Highlights des Tages auszuwählen und direkt einzustellen.
      Also alle Hochachtung! Ich bin immer schon froh, wenn ich es im Urlaub überhaupt schaffe, den Bericht schon fertig zu schreiben. :nw:
      Danke. :wink4: In dieser Jahrezeit kann man schon mal einen Livebericht schreiben. Da sind die Tage ja kürzer. ;) Aber länger als 3 Wochen wäre es mir auch zuviel. Ich habe jeden Abend im Schnitt 3 Stunden für den Livebericht gebraucht. Dazu zählt natürlich auch die Beantwortung der Kommentare. Aber ich habe es gerne getan. :!!


      Katja wrote:

      Schade, dass du keinen von deinen vorbereiteten Plänen verwirklichen konntest. Aber du hast noch das Beste draus gemacht. Mit Regenwetter im Urlaub haben wir ja leider auch schon Erfahrungen sammeln können. 2-3 Tage kann man ja mal verkraften und sind schon nervig genug. Aber über einen längeren Zeitraum macht das wirklich keinen Spaß.
      Wenigstens hast du den nächsten Urlaub schon in Aussicht, und da spielt das Wetter hoffentlich wieder mit!
      Ja leider konnte ich die Tour nicht so durchführen und jetzt habe ich viele noch Rechnungen im Südosten zu begleichen. :wut1: Die Route ist jetzt auf Wiedervorlage, mal schauen ob und wann es was wird. :gg: ;)


      Katja wrote:

      Auf jeden Fall hast du mir auch noch ein paar bisher unbekannte Gegenden näher gebracht! Danke auch dafür.
      Ja, Amerika hat noch viel mehr zu bieten als den Südwesten. :gg: Viele der Ziele sind zwar nicht so spektakulär wie die roten Felsen in Utah, aber sicherlich auch sehr interessant.
    • Herrlich, noch ein Fazit :jump:

      Ich finde ja, nach deiner totalen Fehlplanung hast du noch ganz gut die Kurve gekriegt und ein paar schöne Sachen gesehen :clab: :clab: :clab:
      Mir hat es auf jeden Fall gefallen, jeden Morgen zu lese und an den herrlichen Fotos auch zu sehen, was du jeden Tag so angestellt hast :!! Von daher hättest du ruhig noch ein bisschen unterwegs sein können, denn mir fehlt jetzt meine Morgenlektüre :gg: :gg: :gg:

      desert-Gerd wrote:

      Auch für das Auto hatte ich noch das Sonderangebot von Alamo : 3 Wochen für 503 € wobei die erste Tankfüllung schon enthalten war. Ich hatte einen KIA Sportage 4WD, den ich aber eigentlich nicht brauchte. Der Benzinverbrauch war recht günstig, der KIA hat 8,87 Liter auf 100 km verbraucht. Der Benzinpreis für die Gallone betrug im Schnitt 3,298 $.

      Das war ja wirklich ein schickes Auto :!! So ein hätte ich im Juni auch gerne ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;;

      desert-Gerd wrote:

      Vor allem das Gespräch mit Charly auf der X-Diamond Ranch hat mir Spaß gemacht.

      Aus diesem Gespräch kannst du hoffentlich für deine nächsten Touren noch etwas heraus ziehen :!! Ich drücke mal die Daumen, dass du Charly nicht das letzte Mal gesehen hast ;)

      desert-Gerd wrote:

      Von Natchez war ich angenehm überrascht.

      Ich auch :!! Da würde ich auch mal vorbei fahren ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      desert-Gerd wrote:

      Im Herbst werde ich das sicherlich in dieser ausführlichen Form nicht schaffen.

      Schade :traen: Aber dann kannst du ja den Reisebericht in Ruhe zu Hause schreiben :gg: :gg: :gg:

      ;danke: für den tollen Livebericht und das informative Fazit ;:BEifal;; ;:BEifal;; ;:BEifal;;
      Wollen wir mal hoffen, das Petrus im Herbst gnädiger zu dir ist ;DD!
      Ciao beate :songelb:



      Der Reisebericht Andalusien 2018 ist online


      beate-unterwegs.de
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.