Colorful Colorado & Desert Dreams - eine Herbsttour durch 3C

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt erinnere ich mich wieder an die Geschichte aus deinem Live-Bericht. :ohje: Oh Mann, das ist schon ätzend. Morphium scheint ja wirklich schlimm zu sein. Und danach habt ihr trotzdem noch Programm gemacht! :EEK: Ich glaube, ich hätte den restlichen Tag auf dem Zimmer verbracht und mich selbst bemitleidet.
      Viele Grüße
      Nadine
    • Das war er also, der schlimme Tag. Auch ich habe das ja schon im Live Bericht mitgelesen.

      Ich war auch einmal schlimm dran in 2010. Sowas braucht man wirklich nicht. zum Glück hattest du noch deinen Mann dabei, der sich um dich kümmern konnte.


      WeiZen schrieb:

      Ich vermute mal, bei uns hättest Du nicht diese Döhnung bekommen.
      Oh doch. Zumindest im Krankenhaus. Das ist heute irgendwie Standard. Ich hatte allerdings ganz andere Nebenwirkungen und habe das Zeug dann lieber abgesetzt. Das war mehr als heftig.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Fistball schrieb:

      Daraus folgere ich, dass es Dir bald wieder besser gegangen ist,
      Eher nicht :nw:

      USSPage schrieb:

      Allerdings glaube ich schon, dass das hauptsächlich daran lag, dass es dir nicht gut ging
      Mit Sicherheit. Normalerweise bin ich viel neugieriger auf ein neues Gebiet ;;NiCKi;:

      USSPage schrieb:

      Aber vorher wünsche ich euch frohe Weihnachten. Feiert schön.
      Das wünsche ich Euch auch - lasst euch reich beschenken

      alf99 schrieb:

      Nachdem ich 12 das erste mal eine Nierenkolik habe, kann ich deine Nacht gut nach vollziehen.
      Ich hatte bloss keine Nierenkolik. Ich dachte das nur, weil der Schmerz halt in Wellen kam :nw: Ich nenns mal Schulterblattkolik ;haha_

      alf99 schrieb:

      Männer halt...
      :kT:

      alf99 schrieb:

      Weißt du jetzt überhaupt was die Ursache war?
      Nö - keine Ahnung. Und den Hausarzt hier interessierts auch nicht. :pipa:

      Annika1503 schrieb:

      Was ist denn "The Loop" in Georgetown?
      Guckst Du

      Annika1503 schrieb:

      Nun sind wir in wärmeren Gefilden, das tut gut!
      Ja, frieren musst Du nicht mehr oft :!!

      WeiZen schrieb:

      Was hat der Spaß eigentlich gekostet?
      Die erste Behandlung 2800 $.

      MFRB schrieb:

      Die gleichen Motive gibts bald in meinem Reisebericht nochmal...
      Super ;ws108;

      MFRB schrieb:

      Yeah, wir verstehen uns!
      ;:HuCKnU;;

      MFRB schrieb:

      Meine Ex hatte auch mal so Probleme wegen einem Nierenstein.
      Bir mir wars aber dann doch was anderes. Keine Ahnung, was :nw:

      MFRB schrieb:

      Hab das auch auf der Liste für Mai...
      :clab: - ist schön da.

      waikiki25 schrieb:

      Auf Farmington hast du dich so gefreut, und dann das ...
      Ja, Menno

      Canyonrabbit schrieb:

      Aber alles ist besser als vor Schmerzen von der Brücke zu springen, oder?
      Genau.

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Und danach habt ihr trotzdem noch Programm gemacht!
      Klar, ich war ja quasi stillgelegt ;)

      betty80 schrieb:

      zum Glück hattest du noch deinen Mann dabei, der sich um dich kümmern konnte.
      ;;NiCKi;: ;dherz;
    • Du bist ja echt hart im Nehmen, nach all den Untersuchungen und den Medikamenten-Trips noch mal ein bisschen auf Aztec-Arches Tour gehen - auch wenn's nicht so wirklich erfolgreich war.
      Ja, leider hat Farmington da wieder seine Krankheitskarte ausgespielt.
      Als wir damals im Hotel nach dem Weg gefragt haben, haben wir auch so eine halbherzige Wegbeschreibung bekommen, aber irgendwann haben wir das Krankenhaus dann doch gefunden.

      Gruß
      Eva
      Gruß
      Eva :wink4:
    • jolly schrieb:

      Ja, leider hat Farmington da wieder seine Krankheitskarte ausgespielt.

      Stimmt :ohje: - ihr musstet ja mit Eurem Kleinen damals auch dort in die Klinik. Seltsam, dass die in Eurem Hotel auch den WEg nicht wussten. Wart ihr vielleicht im selben wie wir?

      Wir haben extra am nächsten Tag nochmal aufgepasst, aber da ist uns auch kein Hinweis-Schild fürs Krankenhaus aufgefallen :nw:
    • carovette schrieb:

      Gegen 10 Uhr sind dann alle Untersuchungen fertig, die Ärztin kommt nochmal zu mir und ich bekomme Tabletten für die Schmerzen verschrieben. Was ich habe, weiss keiner. Ich erfahre hier, dass ich zwei Nierensteine habe, die jedoch nicht für die Schmerzen verantworlich sein können, die sind nämlich da, wo sie hingehören. Eine Kolik scheidet also aus. Bevor ich endgültig gehen darf, werden noch meine Personalien aufgenommen sowie die Daten unserer Auslandskrankenverisicherung.

      Ja da war ja wirklich ein Ding :EEK: Farmington meint es irgendwie nicht gut mit dir :traen: Was ist eigentlich mit den Steinchen passiert ?(

      carovette schrieb:

      Das war übrigens der einzige Arch, den wir gefunden haben :schaem: :

      Die kannst du dann in meinem Reisebericht bewundern :gg: :gg: :gg:
      Ciao beate :songelb:



      Der Reisebericht Andalusien 2018 ist online

      [/color]

      beate-unterwegs.de
    • So, ich bin nun auf dem aktuellen Stand :SCHAU:

      Die Balloon Fiesta ist echt der Wahnsinn! :clab: :clab: :clab: Das möchte ich auch gerne mal erleben!
      Auch eure Tage in Sedona gefallen mir sehr gut, die Devils Bridge kennen wir auch :!!

      Der Petrified Forest NP fehlt uns noch, dabei machen die Fotos echt Lust darauf (das Straßenfoto ist klasse! :clab: )...

      Bin auch etwas länger auf der Homepage der beiden Weltenbummler hängen geblieben ;) Das wäre in der Tat ein großer Traum! ;;PiPpIla;;

      Ohje, gesundheitliche Probleme sind im Urlaub (zuhause natürlich auch) das Letzte was man brauchen kann. :EEK: Gut, dass es nachher wieder besser war!

      LG Annika
    • 20.10.2013
      Fantasyland

      Bisti North and South

      Sorry, dass ich Euch so lange während der Feiertage geparkt habe :jaMa:

      Nachdem uns gestern ja der Tag leider ein wenig vermasselt wurde, geht’s heute endlich in die Bistis ::;;FeL4; . Nach einem leckeren Frühstück packen wir unsere Rucksäcke und starten 7.15 Uhr Richtung Süden auf der 371 bis zum Parkplatz, dessen Abbiegung wir bei der Herfahrt von Gallup bereits endeckt haben.

      Während der Fahrt geht’s wieder los mit den komischen Rücken- oder was-weis-ich-Schmerzen und ich werfe gleich mal zwei von den Hirn-Matsch-Tabletten ein. Nach 10 Minuten bin ich für eine Weile nicht mal in der Lage, das GPS zu bedienen :pipa: . Na, das kann ja heiter werden. Ich weiss ja nicht, was uns erwartet und wie wir dort überhaupt klarkommen – zig Fotos schon gesehen von dieser Ecke, aber meist sieht's ja in echt ganz anders aus. Und dann noch der Denkapparat ausser Kraft.... :wirr:

      Ich döse so ne halbe Stunde vor mich hin, dann bin ich wieder einigermassen klar. Spüren tu ich auch nix mehr – perfekt.

      Am Parkplatz angekommen, sehen wir, dass es ja eigentlich zwei sind. Bisti Nord müsste links von uns liegen, also wird dieser angefahren. Erst laufen wir ziemlich planlos umher, bis wir so langsam aber sicher in die Wunderwelt dort eintauchen. Sorry - viele Fotos. Wer also Fenster putzen muss..... :aetsch2:






      Nach kurzer Zeit schon erreicht man die Stone Wings:




      Hier gibts Haifische und bissige Hunde ;) :






      Ausserdem gibts hier Arche, Hoodoos und Türme:










      Immer tollere Motive kommen mir vor die Linse und wir laufen und laufen, bis sich die Mondlandschaft lichtet.







      Hier beschliessen wir, umzukehren.

      Damit wir nicht die selbe Strecke zurücklaufen, folgen wir nicht der Spur, die wir aufgezeichnet haben, sondern laufen einfach in die entgegengesetzte Richtung los. Wir sehen ja den Startpunkt, da müssen wir wieder hin. Auch hier gibts nach jeder Biegung tolle Gebilde zu bewundern.











      Da wir nun ziemlich rechts laufen, müssen wir einige Hügel überwinden, bis wir irgendwann wieder im grossen Wash ankommen.

      Wir sind insgesamt 6,46 Meilen gelaufen, von denen jede einzelne ein Genuss war. Ganz in Ami-Manier ;) steigen wir nun in unser Auto und fahren die 0,2 Meilen zum unteren (neuen) Parkplatz. Am Trailhead-Register ist ausser uns nur noch ein Eintrag – ein Deutscher, dessen Name mir sofort bekannt vorkommt, aber ich kann ihn nicht zuordnen. Dass ich ihn irgendwoher kenne, da bin ich mir aber hundertpro sicher.

      Als ich uns grade ins Register eintragen, treffen wir auf ein älteres Ehepaar, mit denen wir die üblichen Floskeln wechseln. Dann stösst noch eine junge Familie dazu - die Tochter und Schwiegersohn des Ehepaars. Auch mit ihnen machen wir ein wenig smalltalk, bis die junge Frau sich als Reporterin der international bekannten Farmington Daily News vorstellt und uns ein wenig ausfragt, woher wir die Gegend kennen. Ich erzähle vom Forum und dass ich schon lange hier herkommen will. Sie erzählt, dass sie eine Reportage über diese Gegend schreibt und fragt uns, ob sie ein Bild von uns machen kann, während wir Richtung Süd-Bistis laufen. Klar darf sie das und wir erfahren auch, dass der Artikel am Donnerstag in der Zeitung erscheint. Da sind wir leider nicht mehr hier, da wir Farmington am Mittwoch verlassen. Online kann man den Artikel allerdings lesen:

      Klick Klack


      Die Südbistis sind noch viel toller als der nördliche Teil und wir erkunden wirklich jede Ecke. An den Cracked Eggs laufen wir erstmal vorbei.









      Irgendwann treffen wir auf einen Amerikaner aus Santa Fé, der uns fragt, ob wir wissen, wo die Eggs sind. Ich zeige ihm die ungefähre Lage auf meinem GPS, diese hält er aber für falsch, da er schon mal hier war. Das verunsichert uns und wir suchen gemeinsam mit ihm. Zuerst macht er aber ein Foto von uns vor einer sandfarbenen Mini-Wave.













      Während wir rechts suchen, versucht er es weiter links und trifft dort auf den Deutschen, der sich im Register eingetragen hat. Meine Daten waren wohl doch die richtigen, denn genau zu der Stelle wird Mr. Santa-Fè geschickt. Im herrlichen Spätnachmittagslicht machen wir gemeinsam unsere Fotos, dann verabschieden wir uns voneinander.





      Ne Katze sitzt hier auch auf der Lauer ;) :











      Auf dem Rückweg entdecke ich den Bisti-Arch und dort treffen wir auch den Deutschen. Ich quatsche ihn natürlich gleich an und wir versuchen herauszubekommen, woher ich den Namen kenne. Wir kriegen es nicht raus, er verspricht aber, sich mal hier im Forum umzusehen.





      Nach einem netten Plausch laufen wir weiter Richtung Parkplatz, während er hierbleibt, er wird heute Nacht zelten. Oder wollte er im Auto schlafen? - ich weiss es nicht mehr
      :nw:

      Kurz bevor wir am Parkplatz sind, hab ich nen Geistesblitz und nun fällt mir auch ein, woher ich den Mann kenne: Kann ja gar kein Forum sein, da kennt man ja in der Regel nur den Forums-Nick. Ich kenne ihn aus der Foto-Community, bei der ich mich nur wenige Wochen vorher angemeldet habe und wo er ein Foto von mir kommentierte.



      Am Parkplatz checken wir wieder unser GPS - wir sind heute insgesamt 14,59 Meilen gelaufen, das ist ja ganz ordentlich. Scheinbar helfen die Tabletten nicht nur gegen Schmerzen, sie scheinen auch Dopingmittel zu sein. Die Höchstgeschwindigkeit stammt natürlich von der Fahrt zwischen den zwei Parkplätzen. Ehrlicherweise muss ich dann natürlich auch 0,2 Meilen von der Laufstrecke abziehen, ich will hier ja schliesslich nicht schummeln :gg:



      Aber ganz ehrlich, wir haben nicht gemerkt, wieviel wir gelaufen sind, die Gegend ist so hammermässig klasse, man läuft und läuft und vergisst Zeit und Raum ;dherz;

      Auf der Heimfahrt werden wir dann auch noch als Sahnehäubchen mit einem phantastischen Sonnenuntergang belohnt - nach Westen ist alles in feuriges orange getaucht, während im Osten alles rosa leuchtet. Gigantisch - hier brauche ich mal wieder Martins Lieblingssmilie ;_:HuEPF;;. ;_:HuEPF;;. ;_:HuEPF;;.






      Nach dem Duschen beschliessen wir, uns heute mal ein leckeres Steak oder Ribs zu gönnen und schauen, wo wir hingehen können. Ein Lokal fällt uns ins Auge, das klingt doch richtig gut.

      Im "The Sparerib BBQ Company" angekommen, sind wir gleich mal etwas ernüchtert – es gibt hier kein Bier zum Essen. Sowohl was die Getränke, als auch was das bezahlen mit Kreditkarte angeht, stimmen die Angaben im Internet nicht. Also nehmen wir halt Cola zu den Ribs, ist ja nicht schlimm und nochmal bekommen wir grosse Augen. Die Ribs gibt’s im Pappteller mit Plastik-Besteck, welches gleich mal abbricht ;haha_ ;haha_ ;haha_



      Ok, wir sind in Amerika, da ist es normal, aber unbedingt erwartet haben wir das jetzt hier nicht gerade. Die Ribs sind ganz lecker, aber das Ambiente lässt schwer zu wünschen übrig. Das kann unser Hochgefühl über diesen phantastischen Tag allerdings nicht trüben ;ws108; . Empfehlen würde ich das Lokal allerdings nicht unbedingt. Es ist irgendwie seltsam dort und auch das Publikum ist...naja..... :ohje:

      Gefahrene Meilen: 85

      Gelaufen: 14,59 abzüglich 0,2 :gg:

      Wetter: :songelb: und blau

      Hotel: Region Inn: 3. Nacht

      Hier noch zwei Panos, hätte ich ja fast vergessen:






      ;arr: Hier gehts schnatterfrei zum nächsten Tag: KLICK

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von carovette ()

    • carovette schrieb:

      Sorry - viele Fotos. Wer also Fenster putzen muss..... :aetsch2:
      ;_CoHo_;

      carovette schrieb:

      Online kann man den Artikel allerdings lesen:
      Coole Sache! Und ein schönes Foto hat sie von euch gemacht.

      carovette schrieb:

      Ne Katze sitzt hier auch auf der Lauer ;) :
      Das Bild ist der Kracher!

      Tolle Fotos habt ihr von den Bistis gemacht, vor allem die von den Cracked Eggs gefallen mir. Mit den Bistis sind wir ja nicht so richtig warm geworden, daher sind wir nicht so viel gelaufen. Aber fast 15 Meilen sind wirklich beachtlich! :EEK:
      Viele Grüße
      Nadine
    • carovette schrieb:

      Entlang des Watson Lake Trails ist es aber auch ganz nett klasse

      Diese Formulierung ist sooo schön, dass ich sie zitieren muß.... :!!

      Ich hab jetzt bis zu deinem Geburtstag nachgelesen. Das war wirklich ein rundum schöner Tag.... ::;;FeL4; mit wunderbaren Bildern. Immer wieder werde ich hier im Forum bestätigt, dass ich doch Sedona eine 2. Chance geben muß. 2009 hat es mir hier, dank vieler Baustellen und extrem unfreundlichen Leuten mit denen wir damals zu tun hatten gar nicht gefallen......


      Ich hoffe, ich störe mit meinen Kommentaren, die ja immer total verspätet sind, nicht den Fluß der Schnattereien...... :pfeiff:
      Liebe Grüße

      Susanne
    • Annika1503 schrieb:

      die Devils Bridge kennen wir auch
      Ich glaube, bei Dir habe ich zum ersten Mal bewusst darüber gelesen ;;NiCKi;:

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Und ein schönes Foto hat sie von euch gemacht.
      Ja, grade beim Händchen-Halten erwischt ;)

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Aber fast 15 Meilen sind wirklich beachtlich!
      Ja, nicht schlecht, gell. Aber ich war ja auch gedopt ;,cOOlMan;:

      Susanne schrieb:

      Ich hoffe, ich störe mit meinen Kommentaren, die ja immer total verspätet sind, nicht den Fluß der Schnattereien......
      Quatsch Susanne, du störst doch nicht, im Gegenteil. Ich freu mich, wenn Du Zeit zum nachlesen findest. Ausserdem werden hier keine gewissen Muskeln aktiviert... ;) :gg:
    • Wie hieß das Mittelchen, dass Du Dir eingeworfen hast? Wenn man danach so fit ist und man sogar noch in die Zeitung kommt, brauch ich das auch! :gg:

      Toller Tag in den Bisits. :!! Kann man den so übernehmen? Wäre perfekt für meine Tour im Mai. Bin schon so gespannt, dort mal hinzukommen. Nur ein anderes Lokal würde ich mir dann aussuchen... ;)
      Gruß Martin
    • Buerzelpeter schrieb:

      Seit ihr einer Trackaufzeichnung hier aus dem Forum nachgelaufen oder hattet ihr die GPS Daten von verschiedenen Sachen?
      Ich hatte lediglich den Parkplatz (den ersten) auf dem GPS und die cracked eggs. So sieht unser Track aus (der obere eher runde Teil ist Bisti Nord und der untere, längliche Teil Bisti Süd)




      MFRB schrieb:

      Wie hieß das Mittelchen, dass Du Dir eingeworfen hast?
      Guggst Du

      MFRB schrieb:

      brauch ich das auch
      Ich kann Dir ja mal ne Probe in Neckarsulm geben. Danach willst Du das nicht mehr :gg:

      MFRB schrieb:

      Kann man den so übernehmen?
      Kannst Du auf jeden Fall, das ist ein Tagesprogramm.

      MFRB schrieb:

      Nur ein anderes Lokal würde ich mir dann aussuchen...
      Würde ich Dir auch empfehlen. In Farmington gibts ja auch Olive Garden, Kohlehydrate sind gut nach so nem Marsch :gg:
    • Ein fantastischer Tag! :!!
      Toll, dass du so gut durchgehalten hast, trotz "Dröhnung". Und dann noch in der Lokalpresse landen ist ganz großes Kino. :clab: :clab: :clab:

      Die Fotos sind super. :clab:
      Hast du davon schon welche in der Fotocommunity vorgestellt?
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.