Der Frying Pan Trail im Capitol Reef Nationalpark

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der Frying Pan Trail im Capitol Reef Nationalpark

      Länge: 14 km (hin und zurück)
      Dauer: 6 - 8 Stunden

      Start/Ziel: Parkplatz Hickman Bridge - Cassidy Arch - Parkplatz Hickman Bridge



      Der Weg beginnt gegenüber dem Parkplatz der Hickman Bridge und führt gleich steil nach oben. Nach 20 - 30 Minuten Gehzeit führt ein Abzweig nach unten zum Cohab Canyon. Wir bleiben aber oberhalb des Cohab Canyon



      und der Trail steigt weiterhin an.









      Nach diesem Felsen führt der Weg kurze Zeit abwärts.






      Da aber 3/4 der Wegstrecke bergauf gehen, führt das unwillkürlich zur Schnappatmung und das sieht dann so aus ;) .



      Man hat das Gefühl, der Aufstieg nimmt kein Ende und bei diesem Ausblick nach unten zur Straße, kann man die Höhe einschätzen.



      Drei Stunden später trafen wir dann am Cassidy Arch ein. Er wurde nach Butch Cassidy benannt und befindet sich oberhalb der Grand Wash.



      Gut, dass der Rückweg überwiegend bergab geht und man wunderbare Ausblicke genießen kann.





      Der Bratpfannen-Trail ist wunderschön, jedoch sehr anstrengend und im Hochsommer keinesfalls zu empfehlen. Wir hatten im März nur 20°C, doch in dieser Höhe ohne Schatten bergauf zu gehen, stelle ich mir im Sommer unangenehm vor.

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • WeiZen wrote:

      Wie steil ist er denn? Vergleichbar mit dem Bright Angel Trail?

      Der Bright Angel Trail ist doch mehr ein Klettersteig und teilweise ausgesetzt. Der Frying Pan Trail ist eher ein Höhenwanderweg. Anstrengend ist der konstante Aufstieg, aber es gibt keine furchteinflößenden Stellen.

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Ok, dann frage ich anders.
      Der Bright Angel Trail ist wegen dem Geröll und den Stufen ätzend zu gehen, teilweise.
      Zum Oberservation Point im Zion, den ich als steiler empfinde, gehe ich dreimal so schnell wegen dem schön festen Untergrund.

      Wie ist nun die Bratpfanne?
      Oder ist er wie die Slickrock Passage zum Delicate Arch?
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • WeiZen wrote:

      Wie ist nun die Bratpfanne?

      In deinen Worten wäre es schön fester Untergrund abwechselnd mit dezent gerölligen Stellen :gg: .



      Über Slickrock geht's das letzte Stück bis zum Cassidy Arch.

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • USSPage wrote:

      Ich finds toll, dass der Capitol Reef NP hier im Moment so viel Aufmerksamkeit bekommt. Wir sind nämlich auch seit letztem Jahr zu Fans geworden.


      Ach so, das ist nur 'ne Modeerscheinung? ;][; Weiß schon jemand, was nächstes Jahr "in" ist, dann fahr ich da dieses Jahr schon hin. ;,cOOlMan;:
    • PhilippJFry wrote:

      Ach so, das ist nur 'ne Modeerscheinung? Weiß schon jemand, was nächstes Jahr "in" ist, dann fahr ich da dieses Jahr schon hin.
      Na ich hoffe nicht das es nur eine Modeerscheinung ist. Mir kommt es nur so vor, als ob der Park oft nur zum durchfahren genutzt wird und das ist sehr schade. Ich hoffe es gibt noch ganz viele Trailbeschreibungen, denn wir haben vor noch öfter im Capitol Reef NP einen Zwischenstop einzulegen. ;;NiCKi;:
      Schöne Grüße
      Ursula
      Homepage
    • PhilippJFry wrote:

      Also gibt es keine längeren ebenen Abschnitte? Weißt Du, wie groß der Höhenunterschied ist?

      Leider gibt es keine längeren ebenen Abschnitte. Der Höhenunterschied beträgt zwischen 400 - 500 m, da man vom höchsten Punkt des Bratpfannentrails zum Cassidy Arch absteigen muss.

      PhilippJFry wrote:

      Also ist der ganze Trail in etwa so wie auf dem Bild?

      Der Trail ist abwechslungsreich, denn es gibt auch Slickrockpassagen.

      Westernlady wrote:

      Schaut bissl aus wie ein Hydrant :gg: .Wie groß ist der denn?

      Ein paar Meter misst der schon. Da er etwas unterhalb des Weges liegt, wurde er herangezoomt. Hydrantenhoodoo - das gefällt mir :!! .

      USSPage wrote:

      Ich finds toll, dass der Capitol Reef NP hier im Moment so viel Aufmerksamkeit bekommt. Wir sind nämlich auch seit letztem Jahr zu Fans geworden.

      PhilippJFry wrote:

      Ach so, das ist nur 'ne Modeerscheinung?

      Ist mir auch schon aufgefallen, dass in manchen Jahren bestimmte Ziele bevorzugt angesteuert werden. Vor 2 Jahren war es der Chiricahua.

      Man sollte einfach dafür sorgen, dass der Park nicht so schnell "aus der Mode kommt" ;) .

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro wrote:

      Der Höhenunterschied beträgt zwischen 400 - 500 m


      Das geht ja.


      Saguaro wrote:

      Ist mir auch schon aufgefallen, dass in manchen Jahren bestimmte Ziele bevorzugt angesteuert werden.


      ;;NiCKi;:


      Saguaro wrote:

      Vor 2 Jahren war es der Chiricahua.


      Ja, und dann hat Claudia ihn verbrannt. ;;;MN;:


      Saguaro wrote:

      Man sollte einfach dafür sorgen, dass der Park nicht so schnell "aus der Mode kommt"


      Dann fahr ich halt mal hin. Aber nur kurz.
    • Saguaro wrote:

      Leider gibt es keine längeren ebenen Abschnitte. Der Höhenunterschied beträgt zwischen 400 - 500 m, da man vom höchsten Punkt des Bratpfannentrails zum Cassidy Arch absteigen muss.

      Dann kann er aber bei knapp 5 Meilen Länge nicht steil sein :EEK:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • WeiZen wrote:

      Dann kann er aber bei knapp 5 Meilen Länge nicht steil sein

      Ich schrieb auch: Anfangs sehr steil und dann stetig ansteigend :gg: .

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Wir sind den Trail einfach gelaufen, da wir mit 2 Autos unterwegs waren. Ein Auto wurde am Grand Wash Trailhead geparkt und mit dem 2. Auto sind wir zum Trailhead an der Hickman Bridge gefahren. Das war natürlich sehr komfortabel für uns ;;NiCKi;:

      Hier noch ein paar Impressionen :gg: :gg: :gg: Man steigt erst zackig hoch und später steigt man wieder was ganz in einen Wash ab und auf der anderen Seite wieder hoch. Das ist eigentlich die Anstrengung. Ansonsten geht man nach dem 2. Anstieg " relativ" _#IriE;; eben weiter. Auf dem Plateau am Arch selber geht es über Slickrock wieder etwas hoch ;;NiCKi;:

      Der Trail ist unglaublich schön ;dherz; , nicht unanstrengend , aber jeder Meter lohnt sich . Anfangs war es sehr stark bewölkt, aber die Sonne kam immer mehr raus .







      leider war der Himmel am Anfang noch eine graue Einheitsmasse, aber es wurde langsam immer besser











      die Farben waren wieder ein Traum, oben auf dem Plateau ist es wunderschön ;dherz; ;dherz;













      auch hier gibt es einen Elephant Rock, man sieht ihn aber nur auf dem Anfang des Plateaus, wo auch der Cassidy Arch ist. Oben rechts auf der Rimkante



      Trara, da ist der Schöne Nach genau 3 Std standen wir an bzw auf dem Cassidy Arch, allerdings haben wir etwas suchen müssen, so einfach ist er nämlich gar nicht zu finden
      Großes Kino, wir waren hin und weg und haben uns quasi zu Tode fotografiert.







      Nach 30 min sind wir dann in den Wash abgestiegen und 1,5 Std später standen wir am Auto.


      der Arch von der anderen Seite



      es geht übrigen zackig abwärts, meine Knie haben förmlich geknirscht dabei



      hier geht rauf, vom Wash aus

      liebe Grüße

      Ina

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.