Devils Kitchen Geological Site, Greybull, WY

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Devils Kitchen Geological Site, Greybull, WY

      Da meine bevorzugten Location in USA Ghost Towns, Indian Ruins und Badlands sind, möchte ich Euch ein weiteres Badland-Gebiet in Wyoming vorstellen. Es ist zwar bekannt, aber die meisten fahren achtlos daran vorbei.

      Nordöstlich von Greybull, WY liegen die wunderschönen, bunten Badlands „Devils Kitchen“. Der weiche bunten Sandstein und Schiefer der Cloverly Formation (entstanden 125 bis vor 11 Millionen Jahren) bilden eine spektakuläre Badland-Landschaft mit Spires und verwitterten Hügeln.


      vom Devils Kitchen Overlook

      Von besonderer Bedeutung für diese Felsformation sind die fossilen Überreste von Deinonychus, ein fleischfressender Dinosaurier. Man hat zwar noch keine Überreste eines Deinonychus in Devils Kitchen gefunden, aber an anderen Orten in der Nähe.

      Anfahrt:
      Von der Kreuzung US14/US16 in Greybull fährt man ca. 7,4 Meilen auf der US14 nach Osten. Hier biegt man links ab und fährt auf der Davis Road ca. 1,2 Meilen nach Norden bis zu einer T-Kreuzung. Die Davis Road ist überwiegend eine Gravelroad. Bei der T-Kreuzung fährt man nach links (Westen) auf die CR33, ebenfalls Gravelroad. In ca. 2,4 Meilen geht links (Süden) eine Dirt Road ab auf der man nach 0,2 Meilen den Devils Kitchen Overlook erreicht hat. Die letzten 0,2 Meilen waren in einem sehr schlechten Zustand (tiefe Spurrillen). Man kann das Auto auch auf der Gravelroad stehen lassen und die ca. 300 Meter zum Overlook laufen.


      erstellt mit Garmin MapSource (garmin.de)

      Auf der Fahrt von der US14 bis zum Devils Kitchen muss man vorsichtig sein, denn es fahren hier viele größere Trucks.

      Zeitbedarf: ca. 1 - 2 Stunden mit Anfahrt

      Beste Tageszeit: Morgens oder nachmittags


      Am Overlook befindet sich ein Grat, der in die Badlands hineinragt. Wenn man dort entlang läuft, sollte man sehr vorsichtig sein, denn der Grat ist an einer Stelle sehr schmal, rechts und links geht es sehr steil nach unten.


      vom Devils Kitchen Overlook

      Nur von oben die Badlands zu betrachten ist zwar ganz nett, aber erst wenn man unten an der Felswand entlang läuft, erschließt sich einem die wunderschöne Landschaft.
      Ich bin links abgestiegen, aber es war ziemlich steil. Unten habe ich einen Amerikaner getroffen, mit dem ich mich etwas unterhalten habe. Er sagte mir, dass rechts ein sehr leichter Abstieg sei. Ich hab es aber nicht nachgeprüft.

      Hier noch ein paar Bilder. Leider hatte ich bei meinem Besuch Schleierwolken, kein besonders gutes Fotolicht:


















      Weitere Bilder in meinem Fotoalbum.
      Dateien
    • Sorry Gerd, aber bunt oder farbig sehe ich hier nichts ... nur schmutziges Grau, mit ein wenig rötlichen Felsen ...

      Für mich ein Pkt., wo ich weiterhin vorbei fahren würde ...
      Gruß Matze
    • jolly schrieb:

      Ich seh das anders, mir gefällt's und ich würde definitiv hinfahren, wenn ich in der Ecke bin.
      Danke fürs vorstellen!

      Gruß
      Eva

      Dem schließe ich mich ausdrücklich an.
      Finde das Gebiet auch toll.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Als bekennendem Badland-Fan gefällt mir das natürlich ausgesprochen gut :!!
      Toll, wie die Farben jetzt schon wirken, obwohl Du kein optimales Fotolicht hattest.
      Ich finde es super, wenn auch so kleine Locations veröffentlicht werden, so findet jeder was, was ihn anspricht :!!
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Das Gebiet bietet alles: Hodoos, Badland und Goblins :!! . Danke Gerd, dass du es vorgestellt hast :wink4: .

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Mir gefällts.
      27.1. - 16.2. 2019: Natürlich wieder Vegas, Baby
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.
    • Jetzt hab' ich wieder mal die Qual der Wahl: Gooseberry oder Devils Kitchen :pipa: ?(

      Meine Idee war eigentlich von Worland via Gooseberry über die 120 nach Cody zu fahren. Die Strecke über Greybull wäre etwas weiter, aber unwesentlich.

      Liebe Grüsse, Moni
    • Aus Osten (Buffalo). Bei Ten Sleeps gibt es noch den Schlenker nach Castle-(irgendwas :pipa: ) und wir müssen an diesem Tag bis zum Yellowstone :EEK:

      Das wird ein vollbepackter Tag :ohje:

      Liebe Grüsse, Moni
    • Sieht interessant aus. Vielleicht kriege ich es noch mit eingebaut. Dran vorbei komme ich in ein paar Wochen auf jeden Fall.

      Gerd, kannst Du sagen, wie aus Deiner Sicht eine Rangfolge aussähe aus Gooseberry, Castla Garden und Devils Kitchen?
      Gruß

      Dirk
    • Ich war im Juli dort. Alles problemlos zu erreichen. Ich war zum Sonnenuntergang dort, damit ein bisschen mehr Farbe ins Bild kommt :MG:
      Bilder
      • Devils Kitchen.jpg

        199,78 kB, 800×533, 23 mal angesehen
      Gruß aus München

      Rainer

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.