White Pocket - richtige Anfahrt & Erfahrungen mit der Tour von Paria Outpost und anderen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo,

      war zufällig jemand in den letzten Tagen noch dort und kann uns über den Zustand der Zufahrt berichten? Wir hatten eigentlich vor, in den nächsten Tagen hinzufahren, sind uns aber nicht mehr sicher, ob wir es mit einem GMC Yukon 4x4 wagen wollen. Wenn es immer noch so problemlos möglich ist wie bei Wolfgang vor 4 Wochen möchten wir uns dieses Highlight auf keinen Fall entgehen lassen,

      Gruß aus Page
      Manfred
    • Problemlos ist ja immer so ne Sache ;)
      Frag doch beim BLM in Kanab nach, die wissen da eigentlich gut Bescheid.
      Kommt ja auch ein wenig darauf an, wie gut du im Sand fahren kannst.

      Eine entspannte Variante ist auch die Fahrt mit Paria Outpost.
      Schöne Grüße
      Ursula
    • USSPage wrote:


      Frag doch beim BLM in Kanab nach, die wissen da eigentlich gut Bescheid.

      Wenn ich mich an deren Aussagen gehalten hätte, wäre ich nie zur WP gefahren. Auf der anderen Seite ist die Fahrt immer mit einem
      Risiko verbunden und somit nachvollziehbar, dass die Ranger davon abraten.

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Wir waren am 30.04. dort und können gleiches berichten wie Wolfgang. Aber das ist natürlich auch schon fast 3 Wochen her.
      Liebe Grüße

      Susanne ;:ScFr:: und Daniel
      ;;FcBaYSMMMMM;;
      Desertwolves



    • snake wrote:

      USSPage wrote:


      Frag doch beim BLM in Kanab nach, die wissen da eigentlich gut Bescheid.

      Wenn ich mich an deren Aussagen gehalten hätte, wäre ich nie zur WP gefahren. Auf der anderen Seite ist die Fahrt immer mit einem
      Risiko verbunden und somit nachvollziehbar, dass die Ranger davon abraten.

      Gruss
      Christian


      Ist mir genauso gegangen, Christian.
      Liebe Grüße

      Claus

      claus-auf-reisen.de Neuer Reisebericht USA Juni 2017 online ab 02.01.2018
      Reisebericht USA 2013 online ab sofort.
    • Mit einem GMC Yukon fahr ich da allemal hin.
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
    • Besten Dank schon mal für die vielen Antworten.
      Wir werden, wenn wir fahren, auf jeden Fall die Strecke 1017-1087-1086 nehmen. Das ist ja angeblich die sicherste Variante. Ich werde aber morgen nochmal beim BLM in Kanab nachfragen.

      Gruß Manfred
    • Wir sind schon am Donnerstag hingefahren, da die Wetteraussichten für die nächsten Tage nicht so berauschend waren. Die Fahrt war mit dem Yukon absolut problemlos. Wir sind total begeistert von den White Pockets, und waren bestimmt nicht zum letzten Mal da.
      Besten Dank nochmal für die Antworten und die Motivation, sonst hätten wir es wohl nicht gewagt.
    • New

      Ich war vom 13.4. auf 14.4.2019 mit meinem Jeep Wrangler bei White Pockets. BLM gibt einem ja eine Karte an die Hand, auf der die beste (einfachste) Route eingezeichnet ist, und auch die Nummern der Pisten. Die findet man dann auch an den Abzweigungen.

      Ich bin ja vor Jahren mal über den berüchtigten Sandhill dorthin gefahren, was mit dem damaligen SUV auf dem Rückweg (bergauf) grenzwertig war.

      Die südliche (längere) Route ist dagegen recht einfach, auch wenn der Sand ziemlich tief war - für den Wrangler aber kein Problem, da er sehr gute Bodenfreiheit hat.

      Es waren ca. 30 Leute, die bei White Pockets gecampt haben, und natürlich noch viele "Tagesbesucher". Also auch dort ist "Einsamkeit" längst vorbei.

      Auf dem Parkplatz waren überwiegend gute SUVs und richtige Fahrzeuge, wobei ein Hyundai Santa Fe noch der am wenigsten "geeignete" zu sein schien. Er hatte aber recht gute Bodenfreiheit und keine lästige Schürze vorne.

      Auf dem Rückweg lag ein ziemlich großes Teil auf der Piste, dass ich nicht so richtig einordnen konnte. Könnte aber irgendein Teil gewesen sein, dass am Unterboden montiert war. Dort kam mir auch ein Subaru Outback entgegen, mit dem ich mich ja nicht dort lang getraut hätte. Ob er hingekommen ist, weiß ich aber nicht.

      Noch ein Witz am Rande. Während ich in Page mit meiner H2O-Karte kein Netz hatte, hatte ich an den White Pockets sehr guten Empfang
      Gruß aus München

      Rainer

    • New

      raigro wrote:

      Die südliche (längere) Route ist dagegen recht einfach, auch wenn der Sand ziemlich tief war - für den Wrangler aber kein Problem, da er sehr gute Bodenfreiheit hat.
      War bei uns genauso, ich war wirklich überrascht, wie leichte die Route zu fahren war.

      raigro wrote:

      Also auch dort ist "Einsamkeit" längst vorbei.
      Bei uns im März ging es noch. Da haben wir den gesamten Tag über gerade mal 5 Fahrzeuge gehabt.

      raigro wrote:

      Während ich in Page mit meiner H2O-Karte kein Netz hatte, hatte ich an den White Pockets sehr guten Empfang
      Da musste ich auch sehr drüber lachen, das war bei mir genauso. :ohje:
      Viele Grüße
      Nadine
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.