Chiricahua NM, AZ

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich habe per Mail im Visitor Center nachgefragt für meinen geplanten Besuch am 15. Oktober und gestern folgende Information erhalten.

      1. Die Hiking Trails sind geöffnet.

      2. Die Straße ist weiterhin gesperrt ab dem Campinplatz.

      3. Der Hiker Shuttle Bus am Morgen verkehrt deshalb nicht.

      4. Als Wanderung wird empfohlen der Hike vom Visitorcenter durch den Rhyolite Canyon zum Heart of Rocks Loop und zurück mit etwa 7,5 Meilen Länge


      Diesen Hike werde ich dann voraussichtlich am 15.10. machen.
      Liebe Grüße

      Claus
    • Danke für die Infos. :!!

      Bin auch am überlegen ob ich den Hike dann so mach, kommt halt auf das Wetter/Hitze an. Werd voraussichtlich am 01. Oktober dort sein und euch dann berichten wie die Lage vor Ort so ist.
    • Wir wären zwischen dem 11.und 13.10 da - wollen aber nicht hiken sondern den Rundkurs fahren. Mal schauen was bis dahin los ist. Ich werde auf jeden Fall vorher dort anrufen weil wir von Tucson nach Vegas wollen und da wäre es blöd wenn sich der Umweg über Chichimichi nicht lohnt.....
    • Lal@ wrote:

      Wir wären zwischen dem 11.und 13.10 da - wollen aber nicht hiken sondern den Rundkurs fahren. Mal schauen was bis dahin los ist. Ich werde auf jeden Fall vorher dort anrufen weil wir von Tucson nach Vegas wollen und da wäre es blöd wenn sich der Umweg über Chichimichi nicht lohnt.....


      Volker, da wirst Du Pech haben, laut E-Mail vom Visitor Center von vorgestern wir die Straße auch in diesem Zeitraum noch gesperrt sein.
      Liebe Grüße

      Claus
    • Fistball wrote:

      Volker, da wirst Du Pech haben, laut E-Mail vom Visitor Center von vorgestern wir die Straße auch in diesem Zeitraum noch gesperrt sein.
      Ist nicht wirklich Pech, das entspannt die Planung ganz gewaltig. Können wir in aller Ruhe Tombstone und Bisbee - Uli hatte etwas darüber letztens bei einer Reisesendung in BR 3 gesehen - besuchen und wieder zurück nach Tucson. Ich hab Chiricahua schon 3 oder 4 mal nicht gesehen, da kommt es auf einmal mehr auch nicht an ..... :MG:
    • Lal@ wrote:

      Fistball wrote:

      Volker, da wirst Du Pech haben, laut E-Mail vom Visitor Center von vorgestern wir die Straße auch in diesem Zeitraum noch gesperrt sein.
      Ist nicht wirklich Pech, das entspannt die Planung ganz gewaltig. Können wir in aller Ruhe Tombstone und Bisbee - Uli hatte etwas darüber letztens bei einer Reisesendung in BR 3 gesehen - besuchen und wieder zurück nach Tucson. Ich hab Chiricahua schon 3 oder 4 mal nicht gesehen, da kommt es auf einmal mehr auch nicht an ..... :MG:


      Genau. :gg: :gg:

      Auf jeden Fall kannst Du schon mal in Tombstone Bescheid sagen, dass ich auch komme, bin ab 16.10. dort und Bisbee habe ich auch auf dem Plan.
      Liebe Grüße

      Claus
    • Update zum Chiricahua NM:

      Sind den Rhyolite Trail + Heart of Rocks Loop vor ein paar Tagen in 3-4 Stunden gegangen. War Super!
      Sind zwar ein paar Bäume abgebrannt, aber da Herbst ist, könnte man fast meinen die leichte "Kahlheit" ist normal. Gräser sind sowieso wieder da. So schlimm ists jedenfalls nicht (weiss natürlich nicht wies vorher aussah).
      Aufjedenfall immernoch zu empfehlen!

      Gruß aus Santa Fe
    • Hier noch eine ergänzende Info von Claus, der gestern im Chiricahua NM gewesen ist:

      Fistball wrote:

      Die STraße durch das Chiricahua NM ist nach wie vor gesperrt, dafür kostet es nichts.

      Die Trails kann man alle laufen, muss aber immer durch den Ryolithe Canyon.

      Der Trail stieg immer sanft an, sogar ein Nichthiker wie ich hat die 450 Höhenmeter geschafft.
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • Nachdem ich jetzt auch dort war und festgestellt habe, daß einige Leute Probleme mit der Aussprache dieses NMs haben, hier eine kleine Hilfestellung... :gg:
      Images
      • P1420808.JPG

        97.93 kB, 676×506, viewed 43 times
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • na, so wie man's schreibt: Tschirikahua halt .... :schaem: :schaem: :schaem:
      Hatte mich vorher auch nie drum gekümmert und keiner meiner Freunde war da jemals. Selbst eine TV-Doku sah ich noch nie.

      Gibts für die Aussprache von Saguaro auch ein Schild? Ich weiß zwar wie man es ausspricht, aber von allein wäre ich nicht drauf gekommen. Es gibt so Eigennamen, die passen irgendwie zu keinen sonstigen Regeln...
    • goldy wrote:

      na, so wie man's schreibt: Tschirikahua halt ....
      Naja, ist ja auch nicht sooooo falsch. :nw:

      goldy wrote:

      Gibts für die Aussprache von Saguaro auch ein Schild? Ich weiß zwar wie man es ausspricht, aber von allein wäre ich nicht drauf gekommen. Es gibt so Eigennamen, die passen irgendwie zu keinen sonstigen Regeln...
      Hm, vom Saguaro hab' ich kein solches Schild gesehen. Ich denke, gerade bei Namen, die aus einer anderen Sprache kommen, ist es immer ein bißchen schwierig, weil die Amerikaner sie halt so aussprechen wie sie meinen. Ist ja auch bei vielen Namen indianischen Ursprungs so. ;;NiCKi;:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • goldy wrote:

      Gibts für die Aussprache von Saguaro auch ein Schild?



      Hilfe, da weiß ich dann auch nicht wie es ausgesprochen wird....können wir hier mal ein Wörterbuch mit Lautschrift erstellen....damit ich mich nicht ständig blamiere? Oder Claudia bietet beim Forentreffen einen Sprachkurs an.... ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:
      Liebe Grüße

      Susanne
    • Ich habe einfach ganz frech den nächst besten Ranger gefragt. Sowohl im Saguaro NP als auch im Chiricahua NM. Da gibts ja noch so viele mehr, bei denen ich mir nicht sicher bin. Es sind eben Eigennamen. Da habe ich mich auch schon öfter ins Fettnäpfchen gesetzt. :D
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Nun wer sagt das sie es richtig aussprechen? Sind ja indianische bzw. spanische Namen die dann im amerikaischen Slang gesprochen werden.
      Da gibt es für Lake Tahoe auch die unterschiedlichsten Varianten, von Takko über Taho bis Tahoh. :nw:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.