Welche SUV eignen sich zum Schlafen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Welche SUV eignen sich zum Schlafen?

      Hallo liebe Forumsmitglieder,

      ich muß vorausschicken, daß ich/wir absolut keine Ahnung von SUVs habe(n), dennoch ist in uns zaghaft der Plan gekeimt, vielleicht mal Ferien mit einem SUV zu machen, weil man ja nur so zu gewissen landschaftlichen highlights kommt, die ich wahnsinnig gerne einmal sehen würde.
      Und wenn wir uns schon die Mühe machen, einen solch außergewöhnlichen Ort aufzusuchen, würden wir gerne auch dort übernachten, der eine im Zelt, der andere im Wagen.
      Beim bisher einzigen Mal, wo wir mit einem SUV unterwegs waren und in ihm schlafen wollten (D.V.), scheiterte dieses Unterfangen kläglich an den störrischen Rücklehnen, die sich nicht ganz umkippen ließen. Dies war sehr ärgerlich und hatte für mich eine fürchterliche Nacht zur Folge...

      So entstand meine Idee, eine Liste derjenigen SUV anzulegen, bei denen man eine völlig ebene Liegefläche herstellen kann. Vielleicht ist das ja schon irgendwo publiziert, wenn ja, dann entschuldige ich mich für diesen überflüssigen thread, aber ich konnte nichts Entsprechendes finden (ich muß aber auch zugeben, daß ich nicht die Geduld hatte, mich durch sämtliche Beiträge in diesem Forum zum Thema SUV durchzuwühlen, zumal da oft technische Fragen abgehandelt werden, von denen ich rein gar nichts begreife.)

      Ich habe daher mal eine provisorische Liste angelegt, in der die SUV nach Kategorien sortiert sind (manche erscheinen in 2 Kategorien, was nicht an mir liegt, ich habe einfach nur das übernommen, was ich in Reiseberichten oder Forumsbeiträgen gefunden habe). Vielleicht könnte dann der eine oder andere mit einschlägiger Erfahrung beim ihm bekannten Modell dazuschreiben, ob ebene Liegefläche vorhanden oder nicht? Das wäre toll! :)


      MIDSIZE oder auch INTERMEDIATE genannt ( = Kategorie IFAR):

      - Chevrolet Equinox
      - Murano
      - Jeep Liberty
      - Jeep Wrangler
      - Toyota RAV4
      - Saturn Vue
      - Dodge Nitro
      - Nissan Rogue
      - Ford Escape XLT (3.0)
      - Ford Edge (ist umstritten, ob er in die Intermediate oder die Standard-Kategorie gehört!)


      STANDARD (Kategorie SFAR):

      - Jeep Grand Cherokee (Laredo) (zu kleiner Kofferraum?)
      - Toyota Highlander
      - Toyota 4 Runner
      - Nissan Murano
      - Ford Edge
      - Nissan Pathfinder
      - X.-TERRA (leider kein Allrad?)
      - Chevrolet Trailblazer
      - Jeep Cherokee
      - Hyundai Santa Fe
      - Chevrolet Malibu (war bis vor kurzem ein Fullsize)
      - Kia Borrego
      - GMC Envoy SUV
      - Ford Explorer
      - Ford Edge (Intermediate oder Standard?)
      - Chevrolet Impala (steht bei Avis unter: Fullsize/Standard)
      - Saturn Outlook (oder ist der Fullsize?)
      - Dodge Journey SXT


      FULLSIZE (=Kategorie FFAR) - manche der folgenden Modelle laufen auch unter
      XP PREMIUM SUV (Kategorie PFAR):

      - Jeep Commander (hatte Zweiradantrieb!)
      - Ford Edge
      - Impala
      - Chevrolet Tahoe
      - Dodge Durango
      - Mitsubishi Challenger


      ZUM SCHLAFEN GEEIGNET:

      - Jeep Grand Cherokee
      - Jeep Liberty
      - Ford Edge ("Im Kofferraum ein Knopfdruck und die Rückbank verschwindet von alleine und du kannst wunderbar drin schlafen. Die Fläche ist absolut eben. Und der Ford Edge ist größer wie der Liberty, was man besonders am großen Kofferraum merkt.")
      Lieber Gruß
      Savannah
    • So wie das Verstanden hab soll eine Person Tage weiße mal im Auto schlafen.

      Ich hab das schon ein paar mal gemacht allerdings auf dem Beifahrersitz das geht auch 6 Tage am Stück ;)

      Ford Escape XLT
      Jeep Grand Cherokee (Laredo)
      die hatte ich schon

      Den Beifahrersitz kann man bis ca. 160° Umlegen die Beine Liegen halt normal im Fußraum. Das ganze ist dann fast wie in der Business Class also voll OK.

      Warum ich nicht im Kofferraum geschlafen hab? Wo soll dan das ganze Gepäck hin? Mein Kofferraum war immer voll da war nie Platz für meine wenigkeit.
    • Hallo,

      stimmt. Der XTerra ist voll Gelände tauglich.
      Images
      • IMG_0301k.jpg

        66.38 kB, 600×396, viewed 354 times
      Gruß aus München

      Rainer

    • Ein Super Thread zur richtigen Zeit. Bis jetzt hat es mich nicht interessiert, aber im September ist eine Nacht in den Vermillion Cliffs vorgesehen und die Damen würden die Nacht im Auto vorziehen.

      Ich nehme einmal an, dass mehr Modelle zum Schlafen geeignet sind, also her mit euren Erfahrungen.
      25.8. - 7.9.2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
      18.1. - 9.2.2020: Vegas, da war ich noch nie
    • Commander:
      möglich, aber nicht sehr bequem
      Cherokee:
      gut möglich

      Ford Edge:
      mag sein, dass der gut zum schlafen ist. Aber das ist kein SUV. Bestenfalls ein Minivan mit 2 angetriebenen Achsen. Das Auto ist nicht tauglich für WP oder ähnliches.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • @ alle:

      Vielen Dank für die schnellen Antworten!

      @ rehsde:

      X-Terra kein Allrad: Das stammt natürlich nicht von mir, das habe ich mir aus irgendeinem Beitrag herauskopiert. Wie ich sehe, darf man die Beiträge nicht kritiklos übernehmen. ;)

      @ nevadaman:

      So wie du schläfst, kann ich kein Auge zutun! Deswegen hatte ich ja betont, daß ich ausschließlich nach SUVs suche, deren Rücklehne sich KOMPLETT umklappen läßt, NICHT nur um 160°!

      @ utahjoe:

      Was meinst du mit "möglich, aber nicht sehr bequem"?
      Für mich zählt allein, ob sich eine total ebene Liegefläche herstellen läßt, die zumindest 1,80 m lang sein sollte. Ansonsten rechne ich sowieso nicht mit viel Bequemlichkeit, die Nächte im SUV werden sicher nicht zu denen zählen, in denen ich angenehm schlummern kann, aber egal, es muß sein!

      Danke für den Kommentar zum Ford Edge, der ist dann schon mal gestrichen. Ich hatte Widersprüchliches zu ihm gelesen, manche schwärmen von ihm, aber -vielleicht hätte ich das dazusagen sollen- wir 2 totalen SUV-Anfänger planen diese ganze Geschichte ja deswegen, weil ich mir so sehr wünsche, einmal die White Pocket mit eigenen Augen zu sehen (und dort zu übernachten). Daß die Anfahrt dorthin (bei allerdings sicher gutem Wetter, weil wir im Juni, spätestens Juli reisen würden) nicht ganz einfach ist, habe ich schon diversen Reiseberichten entnommen...
      Lieber Gruß
      Savannah
    • Der Commander hat eine deutliche Stufe, die man mit viel Material ausstopfen muss. Mein Sohn hat gut geschlafen, meine Frau ehr nicht.

      Ich würde ihn nicht empfehlen. Glaube allerdings auch, dass es den nächstes Jahr nicht mehr zu mieten geben wird.

      Was das Gepäck angeht:
      Wo ich im Auto übernachte, steht das neben dem Auto. Wer soll da was klauen?


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Unser Sohn - 1,80m - hat auf drei Campingreisen komplett im Fahrzeug übernachtet: im Nissan Murano, im Jeep Liberty und zuletzt im Nissan X-Terra. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war die Liegefläche jeweils eben und für seine Länge auch ausreichend.

      Gruß
      Gundi
    • Wer weiss etwas über den 4Runner? Ich mag den total gern.
      25.8. - 7.9.2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
      18.1. - 9.2.2020: Vegas, da war ich noch nie
    • Original von Globi
      Unser Sohn - 1,80m - hat auf drei Campingreisen komplett im Fahrzeug übernachtet: im Nissan Murano, im Jeep Liberty und zuletzt im Nissan X-Terra. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war die Liegefläche jeweils eben und für seine Länge auch ausreichend.

      Gruß
      Gundi


      Hallo Gundi,

      du kannst gleich 3 passende Modelle beisteuern - prima, das ist bis jetzt Rekord! =)

      Wir hatten uns ja schon mal über dieses Thema ausgetauscht. Vielleicht noch eine Frage dazu:
      Wenn man, so wie dein Sohn, im Wagen schläft, dann macht man es doch wohl so: Man schiebt den Beifahrersitz so weit wie möglich nach vorn, kurbelt dann dessen Rücklehne zurück, bis sie völlig plan ist und den zur hinteren Sitzbank gehörenden Fußraum überbrückt. Die hintere Sitzbank muß man vermutlich etwas nach hinten schieben, damit genug Platz für die umgeklappte Sitzlehne des Vordersitzes geschaffen wird. Zuguterletzt wird noch die Sitzlehne der hinteren Sitzbank nach hinten geklappt, um die Liegefläche zu verlängern.

      Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. Ich stelle mir also vor, daß man auf den Polstern von Beifahrer- und Rücksitz einigermaßen "weich" liegt und evtl. nur die Beine und Füße in den Kofferraum ragen - ist das so?
      Lieber Gruß
      Savannah
    • Original von Savannah
      Original von Globi
      Unser Sohn - 1,80m - hat auf drei Campingreisen komplett im Fahrzeug übernachtet: im Nissan Murano, im Jeep Liberty und zuletzt im Nissan X-Terra. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war die Liegefläche jeweils eben und für seine Länge auch ausreichend.

      Gruß
      Gundi


      Hallo Gundi,

      du kannst gleich 3 passende Modelle beisteuern - prima, das ist bis jetzt Rekord! =)

      Wir hatten uns ja schon mal über dieses Thema ausgetauscht. Vielleicht noch eine Frage dazu:
      Wenn man, so wie dein Sohn, im Wagen schläft, dann macht man es doch wohl so: Man schiebt den Beifahrersitz so weit wie möglich nach vorn, kurbelt dann dessen Rücklehne zurück, bis sie völlig plan ist und den zur hinteren Sitzbank gehörenden Fußraum überbrückt. Die hintere Sitzbank muß man vermutlich etwas nach hinten schieben, damit genug Platz für die umgeklappte Sitzlehne des Vordersitzes geschaffen wird. Zuguterletzt wird noch die Sitzlehne der hinteren Sitzbank nach hinten geklappt, um die Liegefläche zu verlängern.

      Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. Ich stelle mir also vor, daß man auf den Polstern von Beifahrer- und Rücksitz einigermaßen "weich" liegt und evtl. nur die Beine und Füße in den Kofferraum ragen - ist das so?


      Hallo,

      nein. Man klappt die Rücksitze (Sitzflächen) hoch und dann die Lehne nach vorne. Man erhält, wenn es gut geht, eine ebene aber harte und ungepolsterte Fläche aus der Ladefläche und der Rückseite der Rücksitzlehnen.

      Ich bin 1,85 und meist alleine unterwegs, wodurch ich mich auch diagonal legen konnte, bzw. meistens auch mußte. Ich habe bisher in mehreren Wagen geschlafen, wobei ich mich an Folgende noch erinnern kann:

      Chevy Trailblazer
      Jeep Cherokee
      Jeep Laredo
      Nissan XTerra
      Toyota 4Runner

      Ich bin nicht der Einzige, der bei der Auswahl des SUVs auch die Schlaftauglichkeit überprüft.
      Gruß aus München

      Rainer

      The post was edited 1 time, last by raigro ().

    • Original von raigro
      Original von Savannah
      Man schiebt den Beifahrersitz so weit wie möglich nach vorn, kurbelt dann dessen Rücklehne zurück, bis sie völlig plan ist und den zur hinteren Sitzbank gehörenden Fußraum überbrückt. Die hintere Sitzbank muß man vermutlich etwas nach hinten schieben, damit genug Platz für die umgeklappte Sitzlehne des Vordersitzes geschaffen wird. Zuguterletzt wird noch die Sitzlehne der hinteren Sitzbank nach hinten geklappt, um die Liegefläche zu verlängern.

      Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. Ich stelle mir also vor, daß man auf den Polstern von Beifahrer- und Rücksitz einigermaßen "weich" liegt und evtl. nur die Beine und Füße in den Kofferraum ragen - ist das so?



      nein. Man klappt die Rücksitze (Sitzflächen) hoch und dann die Lehne nach vorne. Man erhält, wenn es gut geht, eine ebene aber harte und ungepolsterte Fläche aus der Ladefläche und der Rückseite der Rücksitzlehnen.


      Savannah, es funktioniert so, wie Rainer es beschrieben hat. Man schläft im Prinzip auf der Ladefläche und der Rückseite der Rücksitzlehnen.
      Die Vordersitze haben wir nach vorne geschoben und die Rückenlehnen nicht nach hinten, sondern nach vorne gekurbelt bzw. gerade gestellt.
      Falls ihr bei einer Choiceline auswählen könnt, bietet es sich an, den Umbau zur Liegefläche gleich vor Ort einmal zu testen. Dann weiß man auch, ob es lang genug zum Schlafen ist.
      Damit es ein wenig bequemer ist, kommt bei uns auf die Liegefläche noch eine Thermarestmatte. So ist es dann ein wenig weicher und gleichzeitig noch Isolierung gegen Kälte.

      Gruß
      Gundi
    • Hallo Gundi und Rainer,

      na, da habe ich ja die von mir behauptete totale Unkenntnis in Sachen SUV glänzend unter Beweis gestellt :schaem: Danke euch beiden für die Aufklärung! Wie gut, daß ich dieses Thema angesprochen habe: Ich war felsenfest davon überzeugt, daß man die Rücklehne des Beifahrersitzes zurückkurbeln muß und wäre nie auf die Idee gekommen, daß das ganz anders funktioniert... Schade eigentlich, bei meiner Variante wäre man viel weicher gebettet ;)
      Lieber Gruß
      Savannah
    • Savannah, mit totaler Unkenntnis ist man hier bestens aufgehoben - ich spreche da aus Erfahrung.
      Man bekommt Tipps und Ratschläge - ohne irgendwelche Untertöne.
      Und das liebe ich hier :!!
      Auch wenn man mal komplett "daneben liegt" - der Ton ist einfach schönl.
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Original von Westernlady
      Savannah, mit totaler Unkenntnis ist man hier bestens aufgehoben - ich spreche da aus Erfahrung.
      Man bekommt Tipps und Ratschläge - ohne irgendwelche Untertöne.
      Und das liebe ich hier :!!
      Auch wenn man mal komplett "daneben liegt" - der Ton ist einfach schönl.


      Liebe Westernlady,

      da kann ich dir wirklich nur aus ganzem Herzen zustimmen! Ich habe in den letzten Jahren in vielen Foren gelesen, aber keines -wirklich keines!- ist so sympathisch wie dieses hier! Hier hat man das Gefühl, daß nur Freunde, die einander mögen, Mitglieder sind, und der Ton ist in der Tat ganz außergewöhnlich freundlich, hilfsbereit und rücksichtsvoll - und, nicht zu vergessen, humorvoll. Ein tolles Forum, es macht großen Spaß, bei euch mitlesen zu dürfen!
      :clab: :clab: :wink4:

      (Uups, jetzt habe ich ganz vergessen, daß ich ja eigentlich auch Mitglied bin - aber doch nicht in dem Sinne wie die "echten" Mitglieder, die über Jahre hinweg ständig am Forumsleben teilhaben und es auch weiterentwickelt haben.)
      Lieber Gruß
      Savannah
    • Unechte Mitglieder haben wir hier nicht.
      Egal ob 1 Beitrag oder 25.000 jeder ist gleich willkommen und gleichviel wert.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Unechte Mitglieder haben wir hier nicht.
      Egal ob 1 Beitrag oder 25.000 jeder ist gleich willkommen und gleichviel wert.

      Joe


      Hallo Utahjoe, was du da schreibst, ist ja das beste Beispiel für das, was ich meine: Eine solche Einstellung macht das Forum wirklich zu etwas besonderem. :)
      (Und wenn ich an den Ton denke, der in anderen Foren manchmal herrscht - da graust es mir. Sowas gibt es hier tatsächlich überhaupt nicht!)
      Lieber Gruß
      Savannah
    • Original von Savannah
      Original von utahjoe
      Unechte Mitglieder haben wir hier nicht.
      Egal ob 1 Beitrag oder 25.000 jeder ist gleich willkommen und gleichviel wert.

      Joe


      Hallo Utahjoe, was du da schreibst, ist ja das beste Beispiel für das, was ich meine: Eine solche Einstellung macht das Forum wirklich zu etwas besonderem. :)
      (Und wenn ich an den Ton denke, der in anderen Foren manchmal herrscht - da graust es mir. Sowas gibt es hier tatsächlich überhaupt nicht!)


      Da hst du schon Recht.
      Es gibt viele Foren (egal welcher Art) die ehr abschreckend wirken.
      Neulinge werden abgeblockt "benutz doch die Suchfunktion", Threads einfach geschlossen "gibts schon", usw..
      Und gestritten wird oft auf Teufel komm raus.

      Wir haben anfänglich immer gesagt, will wollen nicht so werden. Und trotz einer inzwischen doch recht großen Zahl Aktiver sind wir so geblieben wie wir uns das damals vorgestellt haben.
      Und das ist schön so.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.