Search Results

Search results 1-20 of 409.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Alpenüberquerung Garmisch - Brixen

    Campfire - - Europa

    Post

    Alpenüberquerung Garmisch - Brixen Als ich letztes Jahr Lust auf eine Hüttentour in den Alpen bekam, fiel mir glücklicherweise folgendes, gerade neu erschienenes Büchlein in die Hände: Andrea und Andreas Strauß: Garmisch - Brixen, Alpenüberquerung, 12 Etappen mit Varianten und Gipfeln am Weg, Bergverlag Rother GmbH, München, 2018. Die Autoren beschreiben darin eine Wanderroute über die Alpen, die in Garmisch-Partenkirchen in Bayern beginnt und in Brixen in Südtirol endet. Auch Alternativwege und…

  • Malaria Prophylaxe

    Campfire - - Afrika

    Post

    Vor ein paar Jahren habe ich im Tschad mal gesehen wie jemand einen akuten Malariaanfall hatte. Danach war mir klar, dass ich so etwas nie, wirklich nie haben möchte!!! Bei vielen Reisen in die verschiedensten afrikanischen Länder habe ich Chemoprophylaxe mit Malarone gemacht und nie auch nur die geringsten Nebenwirkungen verspürt. Mein Rat: Annes Link folgen, alles ganz genau durchlesen und den dort gegebenen Empfehlungen 100% folgen! Beste Grüße Peter

  • Nach genau einem Jahr hat mir der Veranstalter zur Erinnerung diesen Link geschickt: youtu.be/JDH0n0mOjKw In weniger als drei Minuten bekommt man einen Eindruck vom Grand Canyon Rafting. Und genau so habe ich es auch in Erinnerung. Viele Grüße Peter

  • Ein eher selten besuchter Seitencanyon des Escalante River ist der des Sand Creek. Der Grund ist ganz einfach, dass dieser Canyon über große Strecken, aber nicht überall, stark zugewachsen ist. "Bushwhacking" kann sehr anstrengend sein! Wer sich der Herausforderung trotzdem stellt, wird überrascht sein, wie schön dieser Canyon ist, jedenfalls stellenweise. Und interessante, gut erhaltene Petroglyphs gibt es auch! Beste Grüße Peter

  • Eindrucksvoll! Irgendwann einmal komme ich auch nach Hawaii und dann schaue ich mir diesen Canyon an! Beste Grüße Peter

  • Ich habe schon viele Male Mietwagen von Alamo ln Las Vegas gebucht. Manchmal war die Auswahl gross, manchmal sehr mager und kein 4 x4 vorhanden. Dann habe ich einfach um ein entsprechendes Fahrzeug gebeten. Nach 5 Minuten hatte ich dann meistens eines Wie gut man in einem SUV übernachten kann, hängt nicht nur vom Fahrzeug, sondern auch von der Zahl der Personen, deren Grösse und der Menge des Gepäcks ab. Ein Full Size SUV ist dann besser als ein Mid Size SUV. Man erkauft sich diesen Vorteil aber…

  • Noch ist es nur ein Proposal und nicht beschlossen. Jeder kann dem BLM seine Meinung dazu mitteilen. Beste Grüsse Peter

  • Der Start der Alternativroute beim Paria Movie Set ist landschaftlich einmalig schön! Kaum irgendwo sonst kann man die farbenfrohe Chinle-Formation so schön sehen wie hier. Die Filmemacher haben diesen Drehort schon mit Bedacht ausgewählt. Dann kommt man an Spencers Mining Camp vorbei. Das ist historisch sehr interessant und der Box Canyon des Paria River ist auch nicht übel. Auf den genannten Pfaden hat man zum Teil schöne Ausblicke. Ende April, Anfang Mai (meine bevorzugte Reisezeit) gibt es h…

  • Man kann den Yellow Rock auch vom Paria Movie Set aus erreichen, über den Paria River, den Box Canyon Trail und die westliche Fortsetzung des Yellow Rock Trails. Auf dieser Route hat man keine steilen Schutthänge, bekommt aber nasse Füsse. Ausserdem ist der Weg länger und erfordert Ortskenntnisse. Ganz geschenkt wird einem der Yellow Rock nicht. Beste Grüsse aus Kanab / Utah Peter

  • Hi Michelle, Ihr wart auf der Nordostseite des Yellow Rock Valley und habt dort diese toll farbige Stelle gefunden. Ich kenne diese Location Der einfachere, aber weniger schöne Weg verläuft im Talgrund. Von da wo Ihr wart kann man aber auch etwas weiter südlich wieder absteigen und dann ganz bequem zum Red Top weiter wandern. Von Tracks im allgemeinen und erst recht aus unbekannter Quelle halte ich ehrlich gesagt nicht so viel. Viel besser finde ich, jemand in die Lage zu versetzen, vor Ort selb…

  • Ich habe immer ein paar geladene Ersatzakkus dabei. Nach einer mehrtägigen Tour lade ich die dann im Motel wieder auf. Für mich hat sich das als die beste Lösung herausgestellt. Beste Grüsse Peter

  • Nettes Ausweichziel wenn es in Utah kalt und regnerisch ist Viele Grüße Peter

  • Hike zum Reflection Canyon

    Campfire - - Trails & Hiking

    Post

    @Rainer: Vielen Dank für die Infos! @Gabymarie: Von dort geht es auch in den Davis Gulch, den Llewellyn Canyon und den Cottonwood Gulch, alles tolle Canyons mit Slots, Ruinen, Petroglyphen und Arches. Ob der Hype um den Reflection Canyon dafür blind gemacht hat? Viele Grüsse Peter

  • Hike zum Reflection Canyon

    Campfire - - Trails & Hiking

    Post

    Hallo Rainer, ich habe mir noch mal Deinen Bericht durchgelesen und Deine Bilder angeschaut. Das Foto vom Smartphone zeigt den Unterschied sehr deutlich: Je niedriger der Wasserstand, desto mehr kommen die Felsgrate aus dem Wasser. Das macht die Fotos deutlich interessanter. Das sieht selbst ein Hobbyknipser wie ich :-)) Da werden Dir dieses Jahr wohl auch ein paar "Hammerfotos" gelungen sein :-)) Wenn es unsere anderen Pläne zulassen und das Wetter mitspielt, dann schau'n wir uns dieses Jahr ma…

  • Hike zum Reflection Canyon

    Campfire - - Trails & Hiking

    Post

    23 Camper? Sind die alle von der HITRR gekommen? Hört sich ja nach einem richtigen Hype an ... Viele Grüße Peter

  • Schlafsäcke für die USA

    Campfire - - Camping & RV

    Post

    Die eierlegende Wollmilchsau gibt es leider auch bei Schlafsäcken nicht. Daher habe ich deren 4 und setze sie alle ein, wenn auch unterschiedlich häufig. Vorteile von Daune: Bestes Isolation / Gewicht - Verhältnis und beste Kompressibilität. Nachteil von Daune: Klumpt zusammen wenn nass und die Wärmeisolation ist dahin. Einsatz: Optimal in kalten, aber trockenen Gebieten der Erde, wenn es auf Gewicht und Stauraum ankommt, z. B. im Hochgebirge. Besonderheiten: Je mehr Daune und je weniger Federn,…

  • Sehr schöne Fotos von einer tollen Landschaft! Zum Wandern nach Madeira wollte ich schon immer mal, aber bislang ist es noch nicht dazu gekommen. Ich lese daher Euren Bericht einfach mit und schmiede ganz im stillen heimlich Pläne Herzliche Grüße Peter

  • Der Weg vom Mobby Dick Arch zu Dick's Arch ist eigentlich ganz einfach: Auf dem Kompass 165° (Südsüdost) einstellen und ihm folgen, "as the crow flies". Nach einem kurzen Stück braucht man nicht mal mehr den Kompass, man steigt oberhalb des Dryfalls in den Wash und geht in diesem bis man den Arch erreicht. So ist Verlaufen und Versteigen eigentlich unmöglich und keinerlei Kletterei nötig. Nur so schnell wie die Krähe wird man nicht sein. Das Queren des Abhangs im tiefen Sand ist wirklich etwas a…

  • Ich hatte so was mal hier in Deutschland mit einem Opel. Den Versicherer anrufen ist das einzig richtige ... und erspart u. U. noch weit grösseren Ärger. Beste Grüsse Peter

  • Mitlerweile hat Trump unterschrieben. Beste Gruesse Peter

Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
Mbo Forum Discover America 2005-2019
Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.